ESA ein "Auslaufmodell" + 60.000 km Inspektion

technische Probleme und Lösungen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5758
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

ESA ein "Auslaufmodell" + 60.000 km Inspektion

#1 Beitrag von Michael (GF) » 4. Dezember 2017, 18:18

Hallo Leutz,

meine Rennschnecke (K13S) ist aktuell zur 60.000er Frischzellenkur.... neben dem erhöhten Aufwand für Ventile und Kerzen hat man so einige "Extras" festgestellt:

Batterie schwach...: wusste ich, war ja zuletzt im Oktober unterwegs und hatte die Batterie nicht ansatzweise mal am Ladegerät
Bremsen hinten: Beläge und Scheibe verschlissen -> Beläge (Carbone Lorraine) wechsele ich selber, Scheibe hatte beim letzen messen (08/17) bei 4,6 mm gemessen, also aus meiner Sicht noch ok.
Bremse vorne: Beläge "noch" ok, Scheiben verschlissen -> Beläge (Carbone Lorraine) wechsele ich selber, Scheibe hatte beim letzen messen (08/17) bei 4,6 mm gemessen, also aus meiner Sicht noch ok.
Und Reifen könnten auch mal neu -> finde ich nicht, die haben schon 5.000 hinter sich und schaffen noch mal 2.000

Aber: das vordere ESA-Federmein ist inkontinent ist... :cry:

Nur gut, dass ich eine Garantieverlängerung abeschlossen habe (wobei das wiederum noch ne spezielle Geschichte ist, zu der ich noch ein wenig ermitteln muss). Deckungszusage habe ich bereits bei 20% Eigenanteil am Meterial (wegen >60.000).... puh, Glück gehabt.

Trotzdem wird das ein teurer Spaß, da die AW´s wohl im Vergleich zur 30.000er (andere Werkstatt/2013) deutlich gestiegen sind. Beispiele:

BMW-Service 2013: 5 AW = 31,50 Euro
BMW-Service 2017: 5 AW = 49,90 Euro
Ölwechsel mit Filter 2013: 3 AW = 18,90 Euro
Ölwechsel mit Filter 2017: 3 AW = 30,00 Euro
Ventilspiel prüfen 2013: 20 AW = 126,00 Euro
Ventilspiel prüfen 2017: 15 AW = 149,98 Euro

Gesamt 2013: 321,44 Euro (netto)
Gesamt 2017: 527,36 Euro (netto)

:shock: :cry:
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 959
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: ESA ein "Auslaufmodell" + 60.000 km Inspektion

#2 Beitrag von Steinhuder » 4. Dezember 2017, 19:36

Du verdienst doch seit 2013 auch erheblich mehr......

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5758
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: ESA ein "Auslaufmodell" + 60.000 km Inspektion

#3 Beitrag von Michael (GF) » 4. Dezember 2017, 19:42

"erheblich" ? ^^ Mehr, ja sicher, aber wenn die Steigerung bei mir in der Tüte prozentual auch so ausgefallen wäre würde ich mich sicher nicht beklagen...........wobei ich ja nur "feststelle".

Der Kern des Postings soll aber eher auf die "Notwendigkeit" der Garantieverlängerung hinweisen....
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
Roadrunner72
Beiträge: 23
Registriert: 30. September 2016, 22:00

Re: ESA ein "Auslaufmodell" + 60.000 km Inspektion

#4 Beitrag von Roadrunner72 » 6. Dezember 2017, 07:01

Michael (GF) hat geschrieben:
4. Dezember 2017, 19:42
Der Kern des Postings soll aber eher auf die "Notwendigkeit" der Garantieverlängerung hinweisen....
Es ist immer eine Gratwanderung. Wenn man sieht, was die Garantie pro Jahr kostet... Bis zum 4. Jahr isses noch ok, aber dann wirds schon knackig. Um die Erfahrung, ob sie sich gelohnt hat, ist man erst anschließend reicher.
Meine Dicke hatte vor 2 Jahren einen Totalausfall. Rote Motorlampe, nix ging mehr. 3 Wochen hat der :D gesucht und nichts gefunden. Nachdem sie 1x komplett zerlegt und wieder zusammengebaut war, lief sie wieder klaglos. Die CG hat nix übernommen, da nur auf Material.
Ich hab meine CG nicht verlängert und hoffe mal auf die Qualitätsarbeit von BMW und meine materialschonende Fahrweise :lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste