Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

Berichte von Euren Touren/Reisen, Tips für individuelle Reisen, Suche nach Mitfahrern usw.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mimoto
Beiträge: 573
Registriert: 14. Oktober 2005, 16:20
Mopped(s): KTM 1190R Adv., Freeride 350
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#1 Beitrag von mimoto » 14. Juni 2017, 08:58

Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour


Hallo Leute,

wir, André und ich waren mal wieder unterwegs, wie der Name der Reise schon vermuten lässt lief es Richtung Süden nach Italien. Gestartet sind wir am 28.05. im bayrischen Wald in dem kleinen Örtchen Lohberg wo unser diesjähriges Forentreffen zu ende ging.

Der erste Tag führte uns auf die Großglockner Hochalpenstraße, auf die Edelweißspitz wo wir übernachten. Die Anreise und die späktakuläre Nacht, man war praktisch Teil der Milchstraße, wurde in einem kurzen Film (Teil 1) festgehalten und mit ein paar Fotos und Texten garniert.

Der 2. Tag startete nach einer sehr kurzen Nacht schon gegen 5 Uhr um so den Sonnenaufgang nicht zu verpassen. Der 2. Teil zeigt jenen und die Fahrt über die Großglockner Straße zum Franz-Josef-Gletscher bzw. dessen Reste.

Mit dabei hatte ich meinen Copter (Drohne) womit recht interessante Aufnahmen entstanden sind. Auch bemerkenswert die Aufnahmen meiner "neuen" Hero 5 Session Actioncam, die an meinem Brustgurt montiert, liefert nun stabilisierte Aufnahmen, wackeln tut jetzt nur noch das Motorrad und die Umgebung bleibt ruhig, im Film so als würde man selber drauf sitzen.
Für mich als Hobbyfilmer extrem sehenswert.

Ein paar kleine Fotos zum Appetit anregen, die und weitere gibt es in groß in meinem Reisebericht.

http://www.mikemoto.de/Mimoto/Trans_Ita ... 800_01.jpg

http://www.mikemoto.de/Mimoto/Trans_Ita ... 800_02.jpg

http://www.mikemoto.de/Mimoto/Trans_Ita ... 800_03.jpg

http://www.mikemoto.de/Mimoto/Trans_Ita ... 800_04.jpg

http://www.mikemoto.de/Mimoto/Trans_Ita ... 800_05.jpg

http://www.mikemoto.de/Mimoto/Trans_Ita ... 800_06.jpg

http://www.mikemoto.de/Mimoto/Trans_Ita ... 800_07.jpg


Zum Start des Reisebericht kommt Ihr über diesen Link:
>>War garnicht sicher ob WIR überhaupt nochmal fahren werden<<

Über die WEITER Pfeile am Ende der jeweiligen Seite könnt Ihr weiter springen, oder wenn Ihr wollt auch über die folgenden Links dort direkt hinspringen:

>>Start der Reise in Lohberg<<

>>Fotos - Die Edelweißspitz am Abend und der Himmel über ihr in der Nachts<<

>>Film - 1.Teil Die Anreise zur Edelweißspitz<<

>>Text & Fotos - Die Nacht auf der Edelweißhütte war kurz<<

>>Film - 2.Teil Franz-Josefs-Höhe<<

Wenn die weiteren Teile fertig sind melde ich mich.

Viel Spass & Grüße
.
..
....
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Mein Fotostream bei Flickr​ | Mimotos Reiseforum

Benutzeravatar
mimoto
Beiträge: 573
Registriert: 14. Oktober 2005, 16:20
Mopped(s): KTM 1190R Adv., Freeride 350
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#2 Beitrag von mimoto » 19. Juni 2017, 15:29

Weiter geht es.....


Von einem Gletscher ist an der Frans-Josefs-Höhe
nicht mehr viel zu sehen, ein wirklich trauriger
Anblick obgleich das Großglocknermassivs
immer wieder beeindruckend bleibt.

Die weitere Route führt uns anfangs oberhalb des Mölltal über
kleine Wirtschaftswege durch Schachnern und Apraich,
so umgehen wir Heiligenblut und ein Abkürzung ist es auch....weiter siehe Reisebericht

>>Zum Reisebericht und dem Film 3.Teil<<

Wer direkt zu allen Filmen gelangen möchte kommt hier zur Youtube-Playliste:
>>Trans-Italien-2017-Filme<<

Viele Grüße
Michael /mimoto
.
..
....
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Mein Fotostream bei Flickr​ | Mimotos Reiseforum

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4159
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#3 Beitrag von ChristianS » 21. Juni 2017, 09:29

Toll Michael. Da werden Erinnerungen wach. Danke fürs Mitnehmen!
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
mimoto
Beiträge: 573
Registriert: 14. Oktober 2005, 16:20
Mopped(s): KTM 1190R Adv., Freeride 350
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#4 Beitrag von mimoto » 22. Juni 2017, 09:22

Hallo Christian,
Danke das freut mich!
Viele Grüße
Michael /mimoto
.
..
....
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Mein Fotostream bei Flickr​ | Mimotos Reiseforum

Benutzeravatar
mimoto
Beiträge: 573
Registriert: 14. Oktober 2005, 16:20
Mopped(s): KTM 1190R Adv., Freeride 350
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#5 Beitrag von mimoto » 22. Juni 2017, 09:25

Monte Cesen und Monte Grappa (8)


Das wird wohlmöglich schon mehreren passiert sein die an die südseite der Alpen gefahren sind und sich den Monte Grappa vor die Brust genommen haben.

Monte Grappe, der Name wie dieser Brand aus zuvor gepressten roter Trauben, deren Saft zu Wein vergoren wurde, der übergebliebene Trester, wie man diese Weintrauben Reste mit Stiel und Stengel nennt, jener destilliert und das Destillat dessen Farbe, Geruch und Geschmack durch die Holzfässer bestimmt werden nennt man Grappa wenn er hier im Norden von Italien gebrannt wurde.

Italienische Soldaten bekamen davon im Erste Weltkrieg tägliche Rationen um so die Leiden des Kampfes, Schmerz und den Verlust zu mildern.
Wohl auch die über 12.000 gefallenen Italiener am Monte Grappa, Tote des ersten Weltkrieges, denen Faschisten in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts hier ein monumetales Denkmal setzten und sie zu Helden stilisierten welches wir heute besuchen werden.

Der Wahnsinn des Krieges, das Vergessen und Jammern danach, alle sind sie Opfer aber auch Täter zugleich. Mit Helden hat das für mich überhaupt nichts zu tun, ich erstarre nur jedesmal über diesen Wahnsinn der auch noch heute im Generationen übergreifenden Rhythmus immer wieder neu gekocht, gedultet und ertragen wird.

Die italienischen Bergstraßen südlich des Alpenkames ähneln sich. Ob man den Monte Vivione, den Monte Cesen oder eben den Monte Grappa u.v.a befährt, sie haben meist eines gemeinsam, praktisch nur eine Fahrspur die auch dem Gegenverkehr dienen muss.

Da diese Straßen wohl auch wegen diesem Umstand nicht stark frequentiert werden, wenn man mal von Urlaubszeiten und Wochenende absieht, ersteres ist nicht der Fall, ist es immer wieder eine faszinierende Fahrt entlang der näherkommenden Bergkäme, an steilen Abhängen sich hoch zu schrauben hat was.

Die Gipfel hier auf der Südseite sind nur selten über 1.700 Meter hoch und brechen so gerade aus der Baumgrenze heraus, die hier wohl tiefer liegt als in den nördlichen Alpen. Es sind die letzten Gipfel hier im Süden der Alpen, die Südgrenze der Dolomiten, die wenn kein Dunst über der Po-Ebene liegt den Blick bis nach Venedig und darüber hinaus zulassen.

So dachte ich das auch vom Monte Cesen, der Auffahrt die heute als erstes ansteht und die ich mit der Route zum Monte Grappa kombiniert hatte. Nur den Monte Grappa fand ich alleine ein bisschen wenig als Tagesroute wenn es danach noch durch die Po Ebene gehen soll und die wie der Name schon sagt ist die wirklich für den Arxxx, sowas von langweilig, also packte ich den Monte Cesen noch vorne in die Route über den Grappa hinzu und war mir sicher so haben wir Kurvenmässig für einen Tag schon genug erlebt, so dass die Reststrecke über den Po die Tagesbilanz nicht schmälern kann.

Ausgeschlafen sitzen André und ich nach einem schönen Abend mit tollem Essen, gutem Wein am Frühstückstisch. Die Nacht im Albergo Gildo war wunderbar, wir haben beide gut geschlafen, sind ausgeruht und sind bestens gelaunt. André hat schon gestern seinen Hero mit einem externen Micro versehen und kommentierte das Erlebte, was er auch heute Morgen gut gelaunt wieder tut. Für mich ein guter Stimmungsmesser. >>Hier gehts weiter im Text<<

......
.
..
....
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Mein Fotostream bei Flickr​ | Mimotos Reiseforum

Benutzeravatar
mimoto
Beiträge: 573
Registriert: 14. Oktober 2005, 16:20
Mopped(s): KTM 1190R Adv., Freeride 350
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#6 Beitrag von mimoto » 23. Juni 2017, 08:01

Der 4. Film zur Trans Italien 2017 ist nun auch online!

>>Hier gehts zum Film​<<

Viel Spass & Grüße
Michael /mimoto
.
..
....
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Mein Fotostream bei Flickr​ | Mimotos Reiseforum

Benutzeravatar
mimoto
Beiträge: 573
Registriert: 14. Oktober 2005, 16:20
Mopped(s): KTM 1190R Adv., Freeride 350
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#7 Beitrag von mimoto » 27. Juni 2017, 18:03

Gemüsetag (10)

Gemüsetag ist nicht zu verwechseln mit veganer Ernährung sondern soll nur andeuten heute gehts geplant
mal ins Gelände. Bis wirklich klar was wir überhaupt für eine Tour fahren wollen, nicht mal die Richtung war
kurz vor dem Start der Tour geklärt, es stand sogar ein paar Tage im Raum garnicht zu fahren, war für mich
dennoch Datensammlung in verschiedene Richtungen angesagt.

Wirklich in die Details gehen, besonders wenn es ins Gelände soll, braucht Zeit und als klar war, ja wir fahren
und auch klar war, zu 90% wird es Italien sein, hab ich mich an einen Reisebricht von „On day sunday“ im
Reiseforum erinnert und den mal angeschrieben was er denn bereit wäre freiwillig herzugeben.

Geliefert bekam ich nicht nur eine detailierter Track sondern auch die Info das es bei seinem Sturz im letzten
Jahr ihm das Knie so dermassen zerbröselt hat das er auch nach mehreren Operationen, die nicht das erhoffte
Ergebnis lieferten, er immer noch am Gesunden ist. Auf diesem Wege nochmals gute Besserung und nochmals
danke für Deine Unterstützung bei der Tourplanung!

Bis zum Einstieg in den ersten Naturstraßen Abschnitt liegt aber noch ne ganze Ecke an langweiliger Straße
vor uns. Bis kurz vor Rimini werden wir fahren und dann rüber nach San Marino.


Weiter im Reisebericht: >>Gemüsetag 10<<

Film folgt. ;)

Grüße
.
..
....
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Mein Fotostream bei Flickr​ | Mimotos Reiseforum

Benutzeravatar
mimoto
Beiträge: 573
Registriert: 14. Oktober 2005, 16:20
Mopped(s): KTM 1190R Adv., Freeride 350
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#8 Beitrag von mimoto » 29. Juni 2017, 08:16

Ein weiterer Film ist fertig.... >>Film (05) ab!<<

Grüße
.
..
....
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Mein Fotostream bei Flickr​ | Mimotos Reiseforum

Benutzeravatar
mimoto
Beiträge: 573
Registriert: 14. Oktober 2005, 16:20
Mopped(s): KTM 1190R Adv., Freeride 350
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#9 Beitrag von mimoto » 17. Juli 2017, 17:17

Der Morgen danach begann wie der Abend endete, mit guter Laune genossen wir das Frühstück,
in meinem Fall bedeutet dies einen mager Joghurt und ein Latte Caffe, André der leichtere von
uns beiden lässt es da eher krachen.

Gepackt und alles aufs Bike verzurrt, noch ein bisschen vorm Moped geblödelt, André macht sein
erstes Interview des Tages mit sich selber und schon geht es los.

Eine Auswahl von Fotos des Tages...

>>..findet man im Reiseforum--<<



Den Reisebericht hier...

>>Italienische Petersilie (12)<<




Fortsetzung folgt.... :!:
.
..
....
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Mein Fotostream bei Flickr​ | Mimotos Reiseforum

Benutzeravatar
assy
Beiträge: 117
Registriert: 26. September 2008, 12:29
Mopped(s): BMW K 1200 RS, BMW F 800 R.
Wohnort: Neustadt a. Donau

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#10 Beitrag von assy » 20. Juli 2017, 15:25

Servus Mimoto,

wie immer 1 A - alles hervorragend !!!

Gruß Johann.

Benutzeravatar
mimoto
Beiträge: 573
Registriert: 14. Oktober 2005, 16:20
Mopped(s): KTM 1190R Adv., Freeride 350
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#11 Beitrag von mimoto » 20. Juli 2017, 16:27

Dank Dir Johann!

Viele Grüße
Micha
.
..
....
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Mein Fotostream bei Flickr​ | Mimotos Reiseforum

gegu
Beiträge: 63
Registriert: 19. September 2015, 14:29
Mopped(s): R 1200 R LC
Wohnort: Hunsrück, bei I-O

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#12 Beitrag von gegu » 22. Juli 2017, 13:03

Hallo Michael,

erfreulich :D , dich im BMW-Forum zu finden, du als eingefleischter KTM-Treiber.

Wunderschöner Beitrag in Wort, Bild, Movie und Ton.
Aufwendig und professionell :!:
Selten habe ich mich so "mitgenommen" gefühlt.
Habe ´mal auf dem Jaufenpass-Haus übernachtet und man ist in einer "anderen" Welt, fühlt sich den Niederungen entrückt (war aber mit dem MTB unterwegs).

Schaue mir natürlich ALLES an, aber dosiert und mit Genuss.

Gerhard
PS.: die Drohne scheint so richtig handzahm zu sein...
.... die Schräglage ist die Stiefschwester deines Schutzengels ...

Benutzeravatar
mimoto
Beiträge: 573
Registriert: 14. Oktober 2005, 16:20
Mopped(s): KTM 1190R Adv., Freeride 350
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#13 Beitrag von mimoto » 24. Juli 2017, 11:19

Hallo Gerhard,


hab ja auch schon ein paar BMW gefahren sonst wäre ich ja auch nicht
hier im Forum.
Umso älter ich werde finde ich das weniger mehr sein kann,
für mich zumindest und da fühle ich mich bei der aktuellen Marke
ganz gut aufgehoben, mit Brille hat das nix zu tun, schau auch
immer mal über den Tellerrand. :)

Der Copter, ja funktioniert sehr geschmeidig, die Dinger von DJI werden
immer besser, bin ganz angetan davon.

Auch vielen Dank fürs "mitfahren" und kommentieren, bin mir auch hier
nicht mehr so sicher das man Interesse daran findet.

Viele Grüße
Michael /mimoto
.
..
....
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Mein Fotostream bei Flickr​ | Mimotos Reiseforum

Benutzeravatar
mimoto
Beiträge: 573
Registriert: 14. Oktober 2005, 16:20
Mopped(s): KTM 1190R Adv., Freeride 350
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#14 Beitrag von mimoto » 24. Juli 2017, 11:20

Lüsterne Blicke


Wir haben es geschafft, kaum sind wir wieder an der Straße entspannt sich die Situation
und die Anspannung wechselt in Euphorie. Wir halten noch kurz an, ich mache ein Foto
von André seinem Mitbringsel, etwas Gemüse auf dem Helm und dann geht es in einem
Strich in die nächste Ortschaft Sansepolcro. Dort an einer Tanke schau ich wiedermal in
Booking.com und finde in der Innenstadt eine Hotel, Hotel Maggi mit guten Bewertungen
allerdings keinem Restaurant, was in der größeren Stadt unkritisch ist, dort einen
„Italiener“ zu finden dürfte kein Problem sein.


...

>>Um den Petersilientag abzuschliessen der Rest an Text dazu.<<

Grüße
Michael /mimoto
.
..
....
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Mein Fotostream bei Flickr​ | Mimotos Reiseforum

Benutzeravatar
mimoto
Beiträge: 573
Registriert: 14. Oktober 2005, 16:20
Mopped(s): KTM 1190R Adv., Freeride 350
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#15 Beitrag von mimoto » 26. Juli 2017, 11:02

Ins Erdbebengebiet Castelluccio

Moin Leute,

den Text zur Reise hab ich zwar noch nicht geschrieben aber der Film ist schon fertig.
Ins Erdbebengebiet nach Castelluccio /Umbrien haben wir über die Höhenzüge des Appenin
einen Weg gesucht und gefunden. Ein sehr trauriger Anblick der uns da erwartete.

Der Film beginnt in Sancepolcro wo wir die Nacht verbrachten, fahren über normale
Straßen in den Süden und machen Meter und kommen in einem richtig geilen
Appartment Hotel an. Am folgenden Tag, André ist wieder oben auf und hält seine
Kommentare, geht es über Höhenzüge des Apennin auf die Suche nach Castelluccio.


>>Zum Film gehts hier<<

Viele Grüße
.
..
....
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Mein Fotostream bei Flickr​ | Mimotos Reiseforum

gegu
Beiträge: 63
Registriert: 19. September 2015, 14:29
Mopped(s): R 1200 R LC
Wohnort: Hunsrück, bei I-O

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#16 Beitrag von gegu » 26. Juli 2017, 11:45

Michael: Zur "Vorspeise" in Sansepolcro...,

.... guckt mann, ist es nicht recht, guckt mann nicht, ist es auch nicht recht, den Damen, meine ich. Also guckt mann doch.
Vlt. kommt es auf die Intensität oder die Dauer des Blickes an, und das ist dann wieder abhängig von der jeweiligen Laune.
Drum gilt diese Spezies ja auch als kompliziert, aber das ist zuweilen ja auch interessant.
Aber das Essen war ja bekömmlich, ja exquisit :!:

Danke und Servus
Gerhard
.... die Schräglage ist die Stiefschwester deines Schutzengels ...

ssuchi
Beiträge: 72
Registriert: 13. Februar 2010, 23:32
Mopped(s): BMW R65 und R 1200 R
Wohnort: Göttingen und Wiesbaden

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#17 Beitrag von ssuchi » 27. Juli 2017, 19:43

mimoto hat geschrieben:
17. Juli 2017, 17:17
Den Reisebericht hier...

>>Italienische Petersilie (12)<<
Großartig wie immer! Vielen Dank für all die Mühe, die du dir mit dem Aufnehmen und Aufbereiten machst. :D
Gruß, Stefan

Benutzeravatar
MondMann
Beiträge: 706
Registriert: 7. Januar 2005, 15:32
Mopped(s): 2 x BMW K 1200 RS
Wohnort: Kreis Wesel / Fürth Odw.

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#18 Beitrag von MondMann » 28. Juli 2017, 00:22

Hallo..,
auch von mir ein großes Kompliment.., habe mir bisher alle Filme angeschaut.., tolle Leistung.., ALLES und insgesamt...,!!
Gelegentlich gerate ich mit meiner K 1200 RS auch auf Schotterstrecken (mit Sozia) in Mittelitalien.., aber mit Euch kann ich natürlich bei weitem nicht mithalten.
Frage: Wie plant Ihr die Tages-Strecken.., vorher am PC..? Eher überhaupt nicht denke ich und überwiegend sicher nach Himmelsrichtung.., denn solche "Bauernwege" sind ja in keiner Karte zu finden.
Bin gespannt wie weit es Euch noch weiter gen Süden führt.., Gute Fahrt weiterhin :)
"Bis die Tage", viele Grüße,
Erwin

1) K 1200 RS, ALT, Ez. 03/2003, bisher selbstgefahrene 209.500 km, 130 PS, Metzeler Z 8,M/O
2) K 1200 RS, JUNG, Ez. 05/2003, Kauf am 30.03.2015 mit 17.500 km, bisher 53.500 Km, 130 PS

Benutzeravatar
mimoto
Beiträge: 573
Registriert: 14. Oktober 2005, 16:20
Mopped(s): KTM 1190R Adv., Freeride 350
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#19 Beitrag von mimoto » 31. Juli 2017, 07:22

Hi Erwin,

in den Reiseberichten habe ich es andeutungsweise erklärt, ich weiss die sind ein bisschen lang,
tue mir bei den Bereichen anderer auch immer wieder schwer. :)
Die Arbeit beginnt Zuhause, am Mac mit Basecamp (Garmin Montana mein Navi), lese Berichte
aus dem Web, GoogleEarth, die ein oder andere Zeitschrift, Erfahrungen vor Ort "oh dieser Weg
sieht nett aus"
usw. daraus entsteht dann ne Idee.

Im Fall der Trans-Italien hab ich mich mit jemandem vom Reiseforum unterhalten der mir
Tracks zugeschickt hat, die ersten Tage bis Sansepolcro sind wir denen Nachgefahren, wie man
sehen konnte dass kann auch ganz schön ins Auge gehen, sonst und in 90 % der Fälle ist es so das
ich über die beschriebenen Medien besonders mit GoogleEarth mir Luftbilder anschaue und
daraus eine Strecke versuche zu Routen und lassen uns überraschen.

Papierkarten nutze ich seit einem Jahr überhaupt nicht mehr, es gibt eine app - Mapout.app,
nutze diese auf dem iPhone (vermutliche auch auf anderen Plattformen zu haben) dort kann
man sich Offline Karten herunter laden, die sind sehr detailreich und kann bis etwas 1:15.000
reinzoomen, da findet man wirklich alles und viel detailreicher als auf einer Karte. Auf reinen
Straßen fahren reichen ja 1:200.000 Karten aber abseits bringt Dir das garnix - also Navi mit
OSM Karten und als Backup Mapout.app auf dem Handy - Ladekabel aber nicht vergessen. :D

Grüße
Michael /mimoto
.
..
....
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Mein Fotostream bei Flickr​ | Mimotos Reiseforum

Benutzeravatar
mimoto
Beiträge: 573
Registriert: 14. Oktober 2005, 16:20
Mopped(s): KTM 1190R Adv., Freeride 350
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#20 Beitrag von mimoto » 31. Juli 2017, 08:04

Der 1. Film (07) zum 2. Juni wurde ja bereits veröffentlicht - die Fahrt nach Castelluccio über die grüne Hügel des Apennin.
Denn Text, die Geschichte dazu liefere ich nun mit ein paar mehr Fotos hinterher. Desweiteren gibt es einen kurzen weiteren
Film (08) über die Rückreise von Castelluccio nach L'Aquila. Findet ihr alles wenn Ihr dem Link zu meiner HP folgt..

Wir haben heute den 02. Juni, haben die
letzten Tage uns durchs Gemüse gekämpft, geschunden gar geworfen, was liegt da näher heute mal den Herrn einen guten Mann sein lassen und einfach über die geteerten Bänder weiter gen Süden zu rollen. Manche der örtlichen Teerbänder laufen bei uns Zuhause durchaus auch unter Naturstraße light also machen wir dass ohne allzu viel auf Abenteuer verzichten zu müssen....


....

Direkt zum Text und beiden Filmen gehts >>HIER<<


Es gibt auch noch Fotos zu diesem Teil, die findet Ihr hier im Reiseforum: >>Fotos von Scheggiono, Castelluccio bis l'Aquila<<


Viele Grüße
Michael /mimoto
.
..
....
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Mein Fotostream bei Flickr​ | Mimotos Reiseforum

Benutzeravatar
MondMann
Beiträge: 706
Registriert: 7. Januar 2005, 15:32
Mopped(s): 2 x BMW K 1200 RS
Wohnort: Kreis Wesel / Fürth Odw.

Re: Trans Italien 2017, André & Mimoto onTour

#21 Beitrag von MondMann » 31. Juli 2017, 23:00

Hallo Ihr beiden Tausendsassa.., :)
Ihr habt sicher viel Spaß und tolle Eindrücke auf Eurer weiteren Tour gehabt.., leider vergeht die Zeit in dieser herrlichen fast unberührten Gegend viel zu schnell und Ihr mußtet wieder gen Norden.
Zwei Mal pro Jahr zieht mich der Großraum um den Gran Sasso magisch an. Die Gegenden um Isola del Gran Sasso, Santo Stefano di Sessanio, Popoli, Caramanico Terme, Sulmona, Campo di Giove, Castel di Sangro, Barrea, Opi, Sora, usw. bieten herrliche Motorradfreuden.
Vielleicht ziehts Euch ja im kommenden Jahr wieder in diese herrliche Landschaft und wir treffen uns dort mal irgendwo. :)
"Bis die Tage", viele Grüße,
Erwin

1) K 1200 RS, ALT, Ez. 03/2003, bisher selbstgefahrene 209.500 km, 130 PS, Metzeler Z 8,M/O
2) K 1200 RS, JUNG, Ez. 05/2003, Kauf am 30.03.2015 mit 17.500 km, bisher 53.500 Km, 130 PS

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste