Dolomiten

Berichte von Euren Touren/Reisen, Tips für individuelle Reisen, Suche nach Mitfahrern usw.
Antworten
Nachricht
Autor
Pumpe
Beiträge: 938
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Dolomiten

#1 Beitrag von Pumpe » 19. März 2018, 12:16

Hallo Zusammen
Wie sind Eure Erfahrungen? Kann man Anfang/Mitte Mai mit dem Moped in die Dolomiten, oder ist das zu früh?
Danke für ein paar Tips.

Gruss

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5865
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Dolomiten

#2 Beitrag von Michael (GF) » 19. März 2018, 12:54

Halte ich für zu früh.... könnte noch massig weißes Zeugs auf der Straße liegen
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1230
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Dolomiten

#3 Beitrag von emca » 19. März 2018, 14:06

Das halte ich nicht nur für zu früh, es ist zu früh, außer du möchtest nicht die Klassiker der Dolos fahren. Fahre schon über vierzig Jahre in die Dolomiten und kann dir empfehlen, erst ab Anfang Juni dort hinzufahren. Nicht nur dass einige Pässen Anfang Mai noch durch Schneereste für Motorräder nicht befahrbar sind, du hast auch durch Frostaufbrüche, Muren und Lawinen keine Freude am Straßenbelag. Es gibt schneearme Jahre, da kannst du Glück haben, aber die Italiener haben zu dieser Jahreszeit die meisten Hotels und Restaurants noch geschlossen, bzw. rüsten sich mit Renovierung und Umbauten für die Sommersaison. Wenn du spontan losfahren kannst, dann schaust du auf die diversen Webcams, beachtest den Wetterbericht und fährst los. Auf gut Glück Buchen, rate ich dir ab. Ein sehr guter Stützpunkt ist Corvara, da liegen die Objekte unserer Begierde rund um einen herum. :wink:

Edit
Der einzige große Vorteil dieser Jahreszeit, es fehlen die Cruiser und die mobilen Straßensperren (Harley) komplett. :lol:
Zuletzt geändert von emca am 19. März 2018, 14:18, insgesamt 4-mal geändert.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 1713
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58
Mopped(s): Schwarzes

Re: Dolomiten

#4 Beitrag von qtreiber » 19. März 2018, 14:08

Ich war mehrfach um diese Zeit, Anfang-Mitte Mai, in den Dolos. Die großen, bekannten Pässe waren bisher immer befahrbar, auch wenn an den Seiten noch Schnee aufgetürmt sein kann. Das war aber - in meinen Fällen - überwiegend im April.
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
schöne, schwarze R1200R
...hier fehlt das Danone-Logo...

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 1066
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Dolomiten

#5 Beitrag von Steinhuder » 19. März 2018, 14:18

Ich kann das von Bernd Geschriebene nur bestätigen. Ab Mitte Mai gibt es nur selten noch Probleme.
Dass die meisten Hotels noch geschlossen haben, bezweifel ich stark. Ich habe noch nie in einem Tunnel schlafen müssen.
Etwas anders mag es bei den Hotels auf den Passhöhen aussehen. Die Gastronomie hatte aber auch dort überwiegend geöffnet.

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1230
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Dolomiten

#6 Beitrag von emca » 19. März 2018, 18:18

So macht halt jeder so seine Erfahrungen und es wurde von Anfang Mai gesprochen. Außerdem war es von mir aufgrund meiner langjährigen Erfahrung nur ein Empfehlung und auch der Hinweis, die tatsächliche Lage zu betrachten. Im Juni hatte ich jedenfalls noch keinerlei Probleme und die Straßensperrungen aufgrund von Beseitigungen der Winterschäden, waren auch nur partiell. Hätte statt Hotels von Pensionen schreiben sollen, weil im Mai die klassische Zeit für die Wirtsleute dieser Gegend ist, in Urlaub zu fahren bzw. Betriebsferien abzuhalten. Ein Hotel findet man aber selbst im Winter. :lol: Wie gesagt, ist meine Empfehlung, nach der du gefragt hast.

Wäre fast interessant, wie oft du Anfang Mai in den Dolos warst, aber nicht wirklich. :lol:
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Pumpe
Beiträge: 938
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Dolomiten

#7 Beitrag von Pumpe » 19. März 2018, 19:17

Hallo Zusammen
Danke für die Antworten. Da Anfang Mai für die Alpen eher früh ist, ich die Gegend aber noch nicht kenne, habe ich gefragt. Ist ja Italien und da ist doch warm, oder? :wink:
Werde es machen, wie von Emca vorgeschlagen [mach aber auch sonst so, wenn ich mit dem Moped unterwegs bin) erst kurz vor der Abfahrt buchen, falls Wetter und Umstände i.O. Ansonsten wird es halt doch wieder Schwarzwald.. :wink:
Danke auch für den Tip mit Corvara, behalte ich im Auge.

Danke u. Gruss

Benutzeravatar
wohi
Beiträge: 1855
Registriert: 17. April 2011, 19:21
Mopped(s): GS LC
Wohnort: in der Nähe von Wien

Re: Dolomiten

#8 Beitrag von wohi » 19. März 2018, 19:30

Ich war schon ein paar Mal im Mai dort.
Meistens war es ok und wenn das Wetter mal nicht mitspielte bin ich halt weiter südlich in die Gegend um den Gardasee ausgewichen.
Vorbuchen würde ich nicht (ausser vielleicht ganz kurzfristig, wenn die Wetterlage bekannt ist).
Und am besten die langen Wochenenden (Pfingsten, Fronleichnam, Christi Himmelfahrt) meiden.
lg,
Wolfgang

Benutzeravatar
K. Simon
Beiträge: 556
Registriert: 28. Juli 2003, 19:15
Mopped(s): R12GS/LC - R12R - Street Glide
Wohnort: 63533 Mainhausen

Re: Dolomiten

#9 Beitrag von K. Simon » 20. März 2018, 10:36

Also Anfang Mai habe ich noch nicht gemacht, aber Mitte / Ende schon sehr oft. Schnee auf den Straßen ist da überhaupt kein Thema und wenn wirklich mal was runterkommen sollte, ist das in kürzester Zeit geräumt oder geschmolzen. Klar ist die Hotelerie und Bewirtschaftung noch etwas eingeschränkt, aber immer ausreichend. Auch in abgelegeneren Gegenden.
Riesenvorteil natürlich, du hast die Straßen fast für dich alleine. Außer an den schon genannten Mai-Feiertagswochenenden. da fallen die Bayern und Austrianer in Horden zum Kurztrip ein. Und am italienischen Nationalfeiertag 2.6. bleibt man besser im Hotel.

Zum Thema Gardasee ausweichen, kann ich nur sagen dass dort viele Pässe oft bis Anfang Juni geschlossen sind. Bin dort schon öfters mal vor der einen oder anderen Schranke gestanden und mußte umkehren. Und um den See herum ist schon fast Hochsaisaon mit Stauerpartys noch und nöcher.

Gruß

Klaus
OF - XB 82/83/84

530sx
Beiträge: 3
Registriert: 19. März 2018, 18:47

Re: Dolomiten

#10 Beitrag von 530sx » 24. März 2018, 17:11

Jo, geht. Es sind aber nicht alle Pässe offen. Auch sollte man warme Kleidung nicht aus den Augen lasse. Es kann ganz toll werden, man sollte aber auch Leidensfähig sein.

Benutzeravatar
BMW-Josh
Beiträge: 98
Registriert: 9. Juni 2014, 15:49
Mopped(s): K 1300 S
Wohnort: 96487 Dörfles-Esbach bei Coburg

Re: Dolomiten

#11 Beitrag von BMW-Josh » 24. März 2018, 18:12

Servus,

das eine sind die Temperaturen aber viel entscheidender ist doch der Belag. Ist der griffig oder noch voller Splitt. Wenn das Wetter vor deinem Termin, d.h. Anfang April bereits mehrere Tage 10-15 Grad warm war, kannst du sicher sein, dass die Strassen gefegt sind.
Ich würde dir immer empfehlen, die homepage/ APP südtirol News zu studieren. Dort bekommst du Wetterbericht und Strassenzustand/ Sperrungen.
...besser arm dran als Bein ab...
Gruss der BMW-Josh alias Jörg

Benutzeravatar
Hubsi1965
Beiträge: 66
Registriert: 6. Januar 2018, 15:01
Mopped(s): R1200R
Wohnort: Polling in Oberbayern

Re: Dolomiten

#12 Beitrag von Hubsi1965 » 24. März 2018, 19:25

Mit besten Grüßen aus dem Pfaffenwinkel
Hubert

R1200R LC

Pumpe
Beiträge: 938
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Dolomiten

#13 Beitrag von Pumpe » 24. März 2018, 19:40

Hallo Zusammen
Noch mal vielen Dank für Eure Antworten. Ich werde die Sache ab Ende April beobachten und kurzfristig entscheiden.

Gruss

Benutzeravatar
DieterQ
Beiträge: 171
Registriert: 7. Dezember 2011, 18:44
Mopped(s): K1300S

Re: Dolomiten

#14 Beitrag von DieterQ » 24. März 2018, 19:44

Ich war letztes Jahr in der ersten Aprilwoche mit dem Motorrad in Südtriol. Die Skilifte waren noch in Betrieb, ab ca. 2000m war neben der Straße eine geschlossene Schneedecke.

Timmelsjoch macht erst an Pfingsten auf, auch das Penser Joch war noch geschlossen, vermutlich wegen Steinschlaggefahr. In Südtirol selbst waren alle größeren Pässe befahrbar, Sellarunde und Giau kein Problem.
Der einzige kleine Nachteil war, dass es stellenweise noch etwas Splitt auf den Straßen hatte. Dafür kaum Verkehr, keine Fliegen und kaum Radfahrer :lol:

Das war natürlich eine Ausnahme die es sehr selten gibt. Wie Andere schon geschrieben haben, Wetterbericht und Webcam anschauen. Schnee am Straßenrand ist nicht schlimm. Auch Nachts sollte die Temperaturen über Null sein, wegen Glatteisgefahr falls es an einer schattigen Stelle Tags nicht taut.
Gruß Dieter

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1230
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Dolomiten

#15 Beitrag von emca » 24. März 2018, 19:50

BMW-Josh hat geschrieben:
24. März 2018, 18:12
das eine sind die Temperaturen aber viel entscheidender ist doch der Belag. Ist der griffig oder noch voller Splitt. Wenn das Wetter vor deinem Termin, d.h. Anfang April bereits mehrere Tage 10-15 Grad warm war, kannst du sicher sein, dass die Strassen gefegt sind.
Ja und nein, du hast etwas entscheidendes vergessen und andere auch. Die Straßen in den Dolos leiden im Winter extrem. Es sind nicht nur Frostschäden, viel gravierender sind die Lawienenabgänge, die mit viel Geröll ins Tal rauschen. Die Schneeschmelze trägt ihr übriges dazu bei. Zwar sind die Italiener exellente Straßensanierer, arbeiten teilweise die Nacht durch, aber sie fangen erst an, wenn der Frost komplett aus dem Boden ist und das dauert oft lange. Noch einmal, wenn ein Paß offen ist, dann heißt das, er ist befahrbar, da sind aber eher Autos gemeint. Mit dem Motorrad geht es natürlich auch, macht aber oft nicht so den richtigen Spaß, weil die Längsstraßenbrüche, besonders in den Kurven, ganz erheblich sind. K.A. wie das bei euch ist, ich fahre wegen der Kurven in grandioser Gebirgslandschaft in die Dolomiten. Im Mai hat es die meisten Baustellen auf den Paßstraßen und wenn nur die Felswände geputzt und die Fangzäune geflickt werden. Im Mai geht, der Genuß kommt Ende Mai und Anfang Juni. Nix los in den Dolos, keine Horden von Flachlandtirolern, keine mobilen Straßensperren, wie Harleys u. a. untaugliche Motorräder, bzw. Fahrer. :lol:
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
Frank W15
Beiträge: 1988
Registriert: 11. Oktober 2009, 12:22
Skype: Frank W15
Mopped(s): K 1200 RS
Wohnort: Wuppertal

Re: Dolomiten

#16 Beitrag von Frank W15 » 29. März 2018, 19:08

emca hat geschrieben:
24. März 2018, 19:50
.......... keine mobilen Straßensperren, wie Harleys u. a.
Also, habt ihr was gegen Harleyfahrer ????
Nein ? Ich auch nicht. Ich war schon überall, in Apotheken, Drogerien und Tierhandlungen........
und glaubt mir, ich hätte gern was gegen Harleys, aber es gibt nichts.........nirgendwo.......... :D :D :D
Grüsse aus Wuppertal

Frank

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Motorräder!

XS 500 ---> Xj 750 Seca ---> K 1200 RS ---> K 1200 RS---> K 1200 RS

Benutzeravatar
Richard
Beiträge: 193
Registriert: 30. Dezember 2013, 22:55
Mopped(s): R850R CX500C
Wohnort: nahe der A45

Re: Dolomiten

#17 Beitrag von Richard » 30. März 2018, 11:25

Frank W15 hat geschrieben:
29. März 2018, 19:08
.........ich hätte gern was gegen Harleys, aber es gibt nichts.........nirgendwo.......... :D :D :D

:lol: :lol: :lol:
Gruss Richard
... aus 300m ü. NN

Benutzeravatar
Chico Malo
Beiträge: 405
Registriert: 24. Juli 2017, 19:18
Mopped(s): R1200R 90Jahre Edition
Wohnort: Im Norden

Re: Dolomiten

#18 Beitrag von Chico Malo » 30. März 2018, 12:28

Frank W15 hat geschrieben:
29. März 2018, 19:08
Also, habt ihr was gegen Harleyfahrer ????
Nein ? Ich auch nicht. Ich war schon überall, in Apotheken, Drogerien und Tierhandlungen........
und glaubt mir, ich hätte gern was gegen Harleys, aber es gibt nichts.........nirgendwo.......... :D :D :D
Ich weiß nicht, warum ihr alle gegen Harleys seid. Gegen die Wanderschranken habe ich auch was, das liegt aber an den Fahrern, nicht an der Motorradmarke. OK, viele Harley-Fahrer fahren nach dem putzen nur zur Eisdiele und vielleicht einmal im Jahr in den Urlaub.

Auch eine Harley kann man schnell bewegen. Während meiner Harley-Zeit habe ich die eine oder andere BMW stehen gelassen. Auf die Frage, warum ich soviele Schleifspuren an den Fußrasten hatte und warum mein Auspuff immer angelaufen ist, hat mein damaliger Schrauber nur geantwortet: "Die anderen fahren Harley, Du Motorrad". Oder ein Bekannter mit einer VROD hat sich bei einer gemeinsamen Ausfahrt rund um den Ortler super gegen italienische, deutsche und japanische Motorräder geschlagen. Und warum gibt es die Dirt-Track-Rennen in den USA?

Der Fahrer ist 90%.

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 1713
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58
Mopped(s): Schwarzes

Re: Dolomiten

#19 Beitrag von qtreiber » 30. März 2018, 13:59

Chico Malo hat geschrieben:
30. März 2018, 12:28
Während meiner Harley-Zeit habe ich die eine oder andere BMW stehen gelassen.
schön, dass du - nach deinem eigenen Eindruck und erlebten - so schnell bist. Interessiert vermutlich keine Sau hier.

Worum geht es noch?

Richtig, um das Wetter in den Dolomiten. Nicht um Harleys.
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
schöne, schwarze R1200R
...hier fehlt das Danone-Logo...

Benutzeravatar
Chico Malo
Beiträge: 405
Registriert: 24. Juli 2017, 19:18
Mopped(s): R1200R 90Jahre Edition
Wohnort: Im Norden

Re: Dolomiten

#20 Beitrag von Chico Malo » 30. März 2018, 14:32

qtreiber hat geschrieben:
30. März 2018, 13:59
schön, dass du - nach deinem eigenen Eindruck und erlebten - so schnell bist. Interessiert vermutlich keine Sau hier.

Worum geht es noch?

Richtig, um das Wetter in den Dolomiten. Nicht um Harleys.
So aggresiv kenne ich Dich gar nicht. Mir ging nur der Markenkult auf den Senkel. Jeder sollte doch fahren dürfen, was er mag.

Du kennst mich und weißt, dass ich nicht der allerschnellste bin, aber es gibt auch andere, die sind noch langsamer als ich. Mit der VROD meinte ich Ernst B..

Zum Wetter in den Dolomiten Mitte Mai: Ich habe dort schon Schneefall auf 1100 Meter Höhe erlebt und andere Jahre konnte man in der gleichen Höhe bis spät abends in Shorts und T-Shirt auf der Terrasse sitzen.

Das Wetter können heutzutage nicht mal die hochbezahlten Meteorologen vorhersagen.
Zuletzt geändert von Chico Malo am 30. März 2018, 14:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 1713
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58
Mopped(s): Schwarzes

Re: Dolomiten

#21 Beitrag von qtreiber » 30. März 2018, 15:19

@Thomas; mir geht es hauptsächlich gegen den Senkel wenn hier 'auf dicke Hose' gemacht wird was das Fahrvermögen angeht (das eigene und das von anderen). Jeder soll das (Moped) und so fahren wie es für ihn passt. Ob das für den anderen schnell oder langsam ist, ist subjektiv und interessiert kaum.
Ja, mit Ernst bin ich auch gefahren. Mehr schein als sein. Die Trittbretter stellten die Begrenzung dar. Ich könnte dir noch einen vom Stilfser nennen dem es genau so geht. Kennst du. :wink:

Grüße Tine von mir; Sonntag wird das nichts mit SH.

Mit dem Wetter hast du recht.
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
schöne, schwarze R1200R
...hier fehlt das Danone-Logo...

Pumpe
Beiträge: 938
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Dolomiten

#22 Beitrag von Pumpe » 30. März 2018, 15:43

Hallo Zusammen
Ich denke schon, dass es auch auf das Mopped ankommt. Habe ja neuerdings auch noch die VN 2000. Mit der fahre ich die gleichen Strecken wie mit der BMW locker 20 - 40 km/h langsamer. Schneller macht mit der gar keinen Spass....

Gruss

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1230
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Dolomiten

#23 Beitrag von emca » 30. März 2018, 18:08

Das mit den mobilen Straßensperren war als Spaß gemeint, obwohl viel Wahres dran ist und zum Wetter bzw. Jahreszeit passt es auch. Über Aussagen, ich fahre mit der XYZ dem anderen weg, habe ich nur ein müdes .....runzeln übrig. Das ist ungefähr so aussagekräftig, wie dreimal 7 ist Donnerstag.

Ich mag Harleys auf Serpentinenstraßen aus drei Gründen nicht gerne vor mir. Zu laut, Fahrer in der Mehrheit unfähig und sie treten meist in Horden auf. Parameter treffen auf >90% der Fälle zu und das ist nicht nur meine Erfahrung.

Das Positive am Mai und Anfag Juni, man trifft sie seltener an. :P
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
Chico Malo
Beiträge: 405
Registriert: 24. Juli 2017, 19:18
Mopped(s): R1200R 90Jahre Edition
Wohnort: Im Norden

Re: Dolomiten

#24 Beitrag von Chico Malo » 31. März 2018, 06:24

qtreiber hat geschrieben:
30. März 2018, 15:19
@Thomas; mir geht es hauptsächlich gegen den Senkel wenn hier 'auf dicke Hose' gemacht wird was das Fahrvermögen angeht (das eigene und das von anderen). Jeder soll das (Moped) und so fahren wie es für ihn passt. Ob das für den anderen schnell oder langsam ist, ist subjektiv und interessiert kaum.
Ja, mit Ernst bin ich auch gefahren. Mehr schein als sein. Die Trittbretter stellten die Begrenzung dar. Ich könnte dir noch einen vom Stilfser nennen dem es genau so geht. Kennst du. :wink:

Grüße Tine von mir; Sonntag wird das nichts mit SH.

Mit dem Wetter hast du recht.
Moin Bernd,

ich mache nicht auf 'auf dicke Hose'. Das könnte ich mit meinem Fahrvermögen gar nicht. Du würdest mir in einer Telefonzelle Kreisel um mich fahren. Ich wollte nur klarstellen, dass man auch mit anderen Mopeds schnell fahren kann. Ich kenne den Fahrer vom Stilfser und weiß wie er mit der Duc unterwegs war.

Übrigens hatte meine Harley keine Trittbretter.

Grüße von Tine zurück, auch an Gitta.

Zum Thema Wetter: Für eine Ostertour reicht es leider nicht. Wir haben gerade 1° C.

TheDuck
Beiträge: 199
Registriert: 22. September 2016, 21:51

Re: Dolomiten

#25 Beitrag von TheDuck » 31. März 2018, 21:51

Ach die immer gleichen Vorurteile...
Kann ich auch mitreden, wenn ich die Linke fahre sind BMW Fahrer alles alte Säcke
HD.JPG
und wenn ich auf der Rechten sitze sind die Harley-Typen nur Poser.
BMW.JPG
In diesem Sinne, Leben und Leben lassen und ab und zu ein bischen Respekt und Verständnis für eine andere Meinung.

Helmut

Ich zieh mich jetzt um, in 68 Minuten sind die beiden zugelassen...

PS Die Flecken unter den Mopeds ist Wasser vom Waschen, kein Öl :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste