engste Ecken / Kehren

automatische Löschung der Beiträge 12 Monate nach der letzten Antwort
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
peco-achim
Beiträge: 343
Registriert: 19. Dezember 2008, 12:43
Mopped(s): KTM Superduke 1290 GT
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

engste Ecken / Kehren

#1 Beitrag von peco-achim » 8. Februar 2013, 14:50

Servus,

die Diskussion über die Maut am Stilfser Joch und die vorsichtige Herangehensweise
von Franz an wirklich enge Ecken und Kehren, möchte ich zum Anlass nehmen,
hier mal ein paar Stellen zu posten, wo man sich wirklich schwindelig fährt.

Colle San Carlo

https://maps.google.de/maps?saddr=Frazi ... ra=ls&z=16


Passo san Boldo

https://maps.google.de/maps?saddr=Via+S ... ra=ls&z=14


von Blumau nach Steinegg

https://maps.google.de/maps?saddr=Strad ... ra=ls&z=16

Weitere Tipps werden gerne gesehen.
Sollte aber wirklich eng ums Eck gehen. :wink:

Benutzeravatar
peco-achim
Beiträge: 343
Registriert: 19. Dezember 2008, 12:43
Mopped(s): KTM Superduke 1290 GT
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: engste Ecken / Kehren

#2 Beitrag von peco-achim » 8. Februar 2013, 14:54


Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9808
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: engste Ecken / Kehren

#3 Beitrag von helmi123 » 8. Februar 2013, 14:57

:D Achim, dem Franz ist Angst und Bang wen er den Monte Baldo vom West Ufer auf der Fahrt dorthin im Blick hat.
:lol:

Benutzeravatar
peco-achim
Beiträge: 343
Registriert: 19. Dezember 2008, 12:43
Mopped(s): KTM Superduke 1290 GT
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: engste Ecken / Kehren

#4 Beitrag von peco-achim » 8. Februar 2013, 14:58

Helmi,
hier wird keiner gezwungen die Links anzuklicken. :lol:

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9808
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: engste Ecken / Kehren

#5 Beitrag von helmi123 » 8. Februar 2013, 15:01

peco-achim hat geschrieben:Helmi,
hier wird keiner gezwungen die Links anzuklicken. :lol:
wen dus auf die Klick beziehst :D
:lol:

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1313
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: engste Ecken / Kehren

#6 Beitrag von nargero » 8. Februar 2013, 15:59

https://maps.google.de/maps?q=Wimsener+ ... mberg&z=18

Da sind 2 Kehren die auch nett sind... :wink:
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1571
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: engste Ecken / Kehren

#7 Beitrag von CDDIETER » 8. Februar 2013, 16:04

...wer solche Strecken nicht fahren kann, sollte sich ein anderes Fortbewegungsmittel aussuchen. denn dann ist er auch bei kleineren "Schwierigkeiten" auf normalen Straßen eine Gefahr für die anderen.
Solche tollen Strecken - nicht ganz so lang- gibt es auch in den Niederlanden.
Und das macht das Fahren ja gerade schön...
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
Dietmar Hencke
Beiträge: 1329
Registriert: 24. November 2002, 13:45
Mopped(s): ZZR1400
Wohnort: SHA
Kontaktdaten:

Re: engste Ecken / Kehren

#8 Beitrag von Dietmar Hencke » 8. Februar 2013, 18:15

CDDIETER hat geschrieben:Solche tollen Strecken - nicht ganz so lang- gibt es auch in den Niederlanden.
:lol: :lol: :lol:
Gruß Dietmar

Aktuell: ZZR1400 jetzt mit Superbike-Lenker; 60.000km überschritten      
 ... und meine Spaßmaschine

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert. (Einstein)

Benutzeravatar
bmw peter
Beiträge: 2961
Registriert: 11. Januar 2003, 21:13
Mopped(s): R1100S
Wohnort: 31139 Hildesheim

Re: engste Ecken / Kehren

#9 Beitrag von bmw peter » 8. Februar 2013, 18:33

... im Parkhaus. 8)
BMW PETER BMW R1100S EZ2005

Benutzeravatar
Dieter_N
Beiträge: 1759
Registriert: 6. April 2008, 17:05
Mopped(s): BMW, KTM
Wohnort: Bodensee

Re: engste Ecken / Kehren

#10 Beitrag von Dieter_N » 8. Februar 2013, 18:52

Der ganze italienische Stiefel ist voller solcher Strecken, gegen die das Stilfser Joch eine gemütliche Kaffeefahrt ist.
Das geht schon los, bevor man Italien erreicht.
Man fahre nach dem Val Tremola das Valle Maggia mit seinen Seitentälern zum Lago del Naret, nach Bosco Gurin und die anderen Seitentäler hinauf.
Kehren1.jpg
Kehren2.jpg
Durchs CentoValli und das Tal des Cannobino auf der anderen Seeseite weiter über die Alpe Neggia und den Passo Forcaro.

Die Po-Ebene ist zugegebenermaßen eine Durststrecke, aber danach kann man mit Passo Penice, Brallo und Giova im gleichen Stil weiter machen. Wer immer schön am Kamm entlang hangelt findet bis zum Aspromonte
Kehren3.jpg
tausende Kilometer mit ausgezeichneten verkehrsarmen Übungsstrecken. Für den Rückweg empfehle ich einen Abstecher nach Korsika.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Dieter_N

Franz1954

Re: engste Ecken / Kehren

#11 Beitrag von Franz1954 » 8. Februar 2013, 19:05

CDDIETER hat geschrieben:...wer solche Strecken nicht fahren kann, sollte sich ein anderes Fortbewegungsmittel aussuchen.
Hey super, dann bist du also schon auf dem Motorrad geboren worden, da du ja heute auch noch damit fährst :lol:

Ich glaube der Unterschied ist ein anderer. Der eine gibt offen zu was er nicht kann, der ander kann einfach alles. Und ich denke die sind die wirklich gefährlichen, weil sie an Selbstüberschätzung leiden :wink:

Benutzeravatar
moto-berni
Moderator
Beiträge: 2081
Registriert: 6. November 2002, 18:38
Mopped(s): R1200GS Adventure Black Bull
Wohnort: Oberteuringen

Re: engste Ecken / Kehren

#12 Beitrag von moto-berni » 8. Februar 2013, 19:33

Achim´s Pässe sind mir wohl bekannt,

sicher gehört der Kaiserjägersteig und der Mangtenpass auch in diese Kategorie :wink: :wink: :wink:
Grüßle vom Bodensee

Moto-Berni ;-)

Nach der R1100RT,R1150GS,K1200RS,F650GS,R1150R und K1300GT jetzt
R1200GS ADV
70500 km

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1571
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: engste Ecken / Kehren

#13 Beitrag von CDDIETER » 8. Februar 2013, 20:11

Selbstüberschätzung ist wohl die gefährlichste Art solche Strecken zu fahren. Hier gilt es besonnen das erworbene, absolut notwendige, Können auf die Straße zu bringen. Hier ist kein Platz für Raser und Chaoten. Bei langsamer Fahrt das Moped zu beherrschen ist für viele Fahrer scheinbar schwerer als bei schneller Fahrt. Wenn ich diese "geilen" Strecken sehe, möchte ich ich sofort losfahren!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Franz1954

Re: engste Ecken / Kehren

#14 Beitrag von Franz1954 » 8. Februar 2013, 20:15

bmw peter hat geschrieben:... im Parkhaus. 8)
Ja, da werde ich mal zum üben fahren :D Da kenne ich eines in München indem sich so mancher Autofahrer um sein Heiliges Blechle große Sorgen macht. Und die 1000 Furchen in der Wand sind die Zeitzeugen :D

Franz

Benutzeravatar
Tourenbiker
Beiträge: 222
Registriert: 6. Januar 2010, 18:13
Mopped(s): GS LC ohne GarNie u. HansHans
Wohnort: Kreis RV in Oberschwaben

Re: engste Ecken / Kehren

#15 Beitrag von Tourenbiker » 8. Februar 2013, 20:30

Franz1954 hat geschrieben:Und die 1000 Furchen in der Wand sind die Zeitzeugen
Ja, Franz, du hast vollkommen Recht, denn welcher Autofahrer hat schon mal was von Blickführung gehört ??? Was für den Motorradfahrer Pflicht ist, endet beim Heilix-Bleche-Driver mangels Wissen zwangsläufig an der Wand.!
Greets vom Zentrum Oberschwabens
TB
- Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
- oben seit ´73

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1313
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: engste Ecken / Kehren

#16 Beitrag von nargero » 9. Februar 2013, 09:35

Dieter_N hat geschrieben:Der ganze italienische Stiefel ist voller solcher Strecken, gegen die das Stilfser Joch eine gemütliche Kaffeefahrt ist... [...] ... Für den Rückweg empfehle ich einen Abstecher nach Korsika.
Das ist praktisch, die Tickets für die Fähre haben wir nämlich im Januar gebucht. :D Und vorher und nachher genug Zeit eingeplant um entsprechende Tipps zu beherzigen. :wink:

Zum Thema: :idea:
Wer nicht so weit weg möchte und trotzdem einige enge Kurven üben will, aber eben auch nicht übertrieben - dem sei der Albtrauf empfohlen. Man kann zwischen Ulm und Donaueschingen viele schöne "Steigen" fahren, welche die eine oder andere wirklich enge Kurve hat/haben. Vielleicht lässt sich Fahrspass und Training so ganz gut verbinden...?
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Harald_
Beiträge: 166
Registriert: 22. Oktober 2010, 14:55
Mopped(s): Keines mehr
Wohnort: Erlenbach am Main

Re: engste Ecken / Kehren

#17 Beitrag von Harald_ » 9. Februar 2013, 09:46

...ich kenne da so ein Gruppe Motorradfahrer, die sich nach einem pappigen italienischen Magenbitter benennen, die waren mal am Manghen Pass zufällig vor mir (wir sind schnell auf diese Gruppe aufgelaufen)........da fuhren Leute vor mir, die fahrerisch absolut nicht geeignet waren für diese Strecke, die waren eine Gefahr für sich und Andere.............außerdem blockierten sie den ganzen Pass mit ihrer unsicheren und lahmen Fahrweise. Diese Leute sollten besser erst mal im Flachland üben, bis sie für solche Strecken reif sind.......ein Tourguide, der diese Leute auf den Manghen mitnimmt, handelt verantwortungslos.

Somit zolle ich dem Franz respekt, wenn er sich selbst so einschätzt, dass er erst noch üben will, bis er für solche Strecken bereit ist.
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Lahmekuh
Beiträge: 21
Registriert: 10. März 2012, 22:07
Mopped(s): R 1200 GS Bj. 2007
Wohnort: Ilsede

Re: engste Ecken / Kehren

#18 Beitrag von Lahmekuh » 9. Februar 2013, 10:33

peco-achim hat geschrieben:Abkürzung am Lac de Serre-Poncon

https://maps.google.de/maps?saddr=D7&da ... ra=ls&z=14
Da haben ein paar Landwirte mit ihren kleinen Traktoren über Jahrzehnte den kürzesten Pfad von unten am See hoch in den Berg als Spur gezogen und später hat irgendwann mal jemand den Asphalt draufgeworfen. Fertig war die Straße. Ich bin dort bei Regen von Süd nach Nord hochgefahren und fand es nicht wirklich witzig. :(
Gruß aus dem niederen Sachsen
Michael

Harald_
Beiträge: 166
Registriert: 22. Oktober 2010, 14:55
Mopped(s): Keines mehr
Wohnort: Erlenbach am Main

Re: engste Ecken / Kehren

#19 Beitrag von Harald_ » 9. Februar 2013, 10:52

Lahmekuh hat geschrieben: Da haben ein paar Landwirte mit ihren kleinen Traktoren über Jahrzehnte den kürzesten Pfad von unten am See hoch in den Berg als Spur gezogen und später hat irgendwann mal jemand den Asphalt draufgeworfen. Fertig war die Straße. Ich bin dort bei Regen von Süd nach Nord hochgefahren und fand es nicht wirklich witzig. :(
...oha.......die Strecke habe ich für dieses Jahr eingeplant.... :shock: .........ist die mit ner GS ordentlich zu fahren?
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Lahmekuh
Beiträge: 21
Registriert: 10. März 2012, 22:07
Mopped(s): R 1200 GS Bj. 2007
Wohnort: Ilsede

Re: engste Ecken / Kehren

#20 Beitrag von Lahmekuh » 9. Februar 2013, 12:04

Ja, das ist kein Problem.

Nur wegen der Nässe, der dadurch schlüpfrigen Asphaltoberfläche und der selbst in den Kehren teilweise wechselnden Oberflächenneigung hatte ich letztes Jahr eher wenig Spaß. Oben angekommen, gibt es sehr schöne Überblicke über den Lac de Serre Poncon, es sei denn, die Wolken....
Gruß aus dem niederen Sachsen
Michael

Benutzeravatar
peco-achim
Beiträge: 343
Registriert: 19. Dezember 2008, 12:43
Mopped(s): KTM Superduke 1290 GT
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: engste Ecken / Kehren

#21 Beitrag von peco-achim » 11. Februar 2013, 11:17

Seit wann gibts da Asphalt? :shock:

Bin da 2010 von Nord nach Süd runter. Im Norden 100% Asphalt, wenn auch ziemlich schlecht.
Auf der Südrampe aber höchstens 50% Asphalt. 2 Kumpels waren mit Supersportlern dabei.
In 2 Kehren reichte der Lenkeinschlag nicht aus. Wir sind dann abgestiegen und haben die beiden 2-3 m zurück geschoben, damit es im 2. Versuch klappte. :lol:

Benutzeravatar
Lahmekuh
Beiträge: 21
Registriert: 10. März 2012, 22:07
Mopped(s): R 1200 GS Bj. 2007
Wohnort: Ilsede

Re: engste Ecken / Kehren

#22 Beitrag von Lahmekuh » 11. Februar 2013, 11:26

Na ja, wie ich schrieb: 2012, und zwar im August.
Zuletzt geändert von Frank@S am 11. Februar 2013, 13:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: direktes FQ entfernt
Gruß aus dem niederen Sachsen
Michael

Benutzeravatar
thomas_s
Beiträge: 45
Registriert: 23. Juni 2013, 20:46
Mopped(s): K1300S
Wohnort: 76xxx Germania superior

Re: engste Ecken / Kehren

#23 Beitrag von thomas_s » 30. August 2013, 19:25

Um das Ausgangsthema wieder aufzugreifen: Forcella di Monte Rest. Mehr Spass kann man nicht haben, ohne die Hosen auszuziehen. Fahrt da unter keinen Umständen mit einem Auto größer als Fiat 500, hat keinen Zweck.
Diese Mitteilung wurde der Umwelt zuliebe aus Recycling - Elektronen erstellt.

Benutzeravatar
Dieter_N
Beiträge: 1759
Registriert: 6. April 2008, 17:05
Mopped(s): BMW, KTM
Wohnort: Bodensee

Re: engste Ecken / Kehren

#24 Beitrag von Dieter_N » 31. August 2013, 15:08

thomas_s hat geschrieben:Forcella di Monte Rest. ... Fahrt da unter keinen Umständen mit einem Auto größer als Fiat 500, hat keinen Zweck.
Sonst wird es schnell eng, wenn der Bus entgegen kommt. :wink:
Gruß
Dieter_N

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1313
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: engste Ecken / Kehren

#25 Beitrag von nargero » 1. September 2013, 19:08

irgendwo oberhalb von Nizza war das glaub...
kehren.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste