Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

Routenplanungs- und Anwendungs-Software (KEINE Firmware!)
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6921
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#26 Beitrag von Frank@S » 26. April 2016, 09:32

grundsätzlich eine prima Seite :!:

hat schon mal jemand eine erstellte Tour auf sein Navi übertragen :?:
ob die Route noch übereinstimmt wäre eine meiner Fragen ;-)

Benutzeravatar
Scandriver
Beiträge: 34
Registriert: 1. September 2012, 12:23
Mopped(s): K1200 LT
Wohnort: Remscheid

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#27 Beitrag von Scandriver » 26. April 2016, 10:47

Hallo Frank,
ich hab es mal ausprobiert und gemerkt das es ohne Nachbearbeitung mit Tyre auf meinem Garmin Zumo 350 nicht geht.
Ich bin manchmal in Kreis gefahren oder in Sackgassen. Die Strecke selbst war ok, auf meiner Hausstrecke kamen sogar noch ein paar Kurven dazu.
Das ist zwar etwas umständlich aber das Ergebniss konnte sich sehen lassen.
Weicht das grau dem Grün ,A....(Popo) hoch Kupplung zieh`n
MF Musketiere Member

Benutzeravatar
Star Trooper
Beiträge: 907
Registriert: 16. Januar 2013, 13:57
Mopped(s): R 1100R, Zündapp DB200 Bj.36
Wohnort: D-82278 Althegnenberg/Hörbach

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#28 Beitrag von Star Trooper » 26. April 2016, 11:12

Ich habe die Route als *.gpx Datei gespeichert und dann in Tyre importiert.
Danach konnte ich sie problemlos auf den TomTom Rider übertragen.
Evtl. sollte man in Tyre ein paar Routenpunkte hinzufügen, da der Rider
sich sonst noch ein paar eigene Gedanken über die Route macht.

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1324
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#29 Beitrag von nargero » 26. April 2016, 11:17

Dort wurde einfach 1:1 ne frei verfügbare graphhopper-instanz aufgesetzt... Das ist jetzt zuerst mal nicht sooooooo die Kunst. ;o))

Von jemand mit Ahnung erfährt man dann auf Nachfrage Dinge wie:
[...] graphhopper ist super, zackig, toll. kann aber seit eh und je keine turn-by-turn-restrictions (führt dich ggf. falschrum durch einbahnstraßen, etc. [...]
Das hab ich auch schon bemerkt. Ist z.B. in engen Städten SEHR lästig!!! (Wobei das auch andere inwzsichen etablierte wie LOCUS, etc. auch nicht drauf haben...).

Ich hab mir die Seite jetzt auch mal genauer angeschaut und muss sagen: die Basisfunktionen sind ganz nett und funktionieren auch halbwegs. Aber eine Tourplanung die 1 zu 1 ins GPS übertragen können werden soll, setzt halt noch etwas mehr vorraus. ;o)
Punkte auf unbekannten Straßen gehen nicht, Luftlinie geht nicht, kein Workaround für Kartenfehler / Routingfehler, etc. etc. etc.

So gesehen beginnt für die Programmierer erst jetzt die echte Arbeit... Da man damit nur SEHR schwer Geld verdienen kann wird sich zeigen wie sich das Kurviger-Projekt entwickelt. Letztlich wird es nur über Klicks und Werbung gehen und der Weg dahin ist recht steinig... Es gibt bereits deutlich bessere Planungstools kostenlos im Netz...
Das muss man schon wollen, sich hier neben der normalen Arbeit durchzubeißen...
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 1712
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58
Mopped(s): Schwarzes

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#30 Beitrag von qtreiber » 26. April 2016, 11:35

nargero hat geschrieben:Es gibt bereits deutlich bessere Planungstools kostenlos im Netz...
Beispiele?

Auch wenn ich persönlich lieber selbst meine Strecke plane, finde ich diese Tool gelungen um z. B. spontan vor Ort eine Runde zu drehen.
Die "besten" Strecken habe ich mit dem Navi, selbst in bekannten Revieren, gefunden wenn ich mich an einer gezogenen Luftlinie zwischen A und B entlang gehangelt habe.
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
schöne, schwarze R1200R
...hier fehlt das Danone-Logo...

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1677
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#31 Beitrag von CDDIETER » 26. April 2016, 11:36

Hallo,
Damit das Navi die übertragene Route nicht neu "interpretiert", habe ich durch anklicken einfach ein paar zusätzliche Wegpunkte festgelegt. Genauso sollte man das bei einem Rundkurs machen, den man hierfür erst als Route darstellen sollte.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1136
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#32 Beitrag von emca » 26. April 2016, 11:38

Star Trooper hat geschrieben:Ich habe die Route als *.gpx Datei gespeichert und dann in Tyre importiert.
Danach konnte ich sie problemlos auf den TomTom Rider übertragen.
Evtl. sollte man in Tyre ein paar Routenpunkte hinzufügen, da der Rider
sich sonst noch ein paar eigene Gedanken über die Route macht.
Den Umweg kannst du dir sparen. Du setzt im Programm ein paar zusätzliche Wegpunkte, in meinen Beispiel 150 km Rundkurs waren es insgesamt 13 und exportierst die Datei Tom Tom 8 Route in den Ordner ITN und nicht wie vorgeschlagen, GPX/ITN. Das war's.

Habe jetzt ein wenig herumgespielt und es ließ bis jetzt keine Wünsche offen. Es ist simpel und mit ein bisschen Nachdenken, kann man die kleinen Macken vermeiden.

Für eine schöne Überraschungstour, das beste was es gibt. Und wer das vertikal in der Suppe stehende Haar sucht, der wird auch fündig. :lol:

Edit
damit das Navi die übertragene Route nicht neu "interpretiert", habe ich durch anklicken einfach ein paar zusätzliche Wegpunkte festgelegt. Genauso sollte man das bei einem Rundkurs machen, den man hierfür erst als Route darstellen sollte.
so ist es und das macht man bei jedem anderen Planungsprogramm noch viel häufiger und aufwändiger. :wink:

Und was ich geradezu genial finde, man lässt sich einen Rundkurs in eine Richtung und Entfernung planen, an dessen Ende ein lohnenswertes Ziel steht, schiebt den Wendepunkt darauf und hat eine tolle Tour in Sekundenschnelle vorliegen.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1324
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#33 Beitrag von nargero » 26. April 2016, 12:10

qtreiber hat geschrieben:Beispiele?
Google hilft an dieser Stelle... ;o)

Da ich da ein paar Leute persönlich kenne, wäre es jetzt unfair hier Links zu posten. Der eine ist da halt weiter als der andere und so muss halt jeder selber sein Bild machen.
Ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass in einer Routing-Software *etwas* mehr dahintersteckt als ne vorhandene API in die eigene Website zu bauen.

Und Jungs - bei allem Respekt:
Wenn man die "Fehler" der Software dadurch umgeht, einfach mehr Punkte zu setzen... ;o)) Wo ist jetzt der "Trick"? :wink:

Dazu kommt die "Beschränkung" auf OSM... Ich könnte Euch direkt ca. 50 Beispiele nennen, wo OSM einfach nicht geeignet ist. Im Vergleich zur Google-API ist OSM noch in den Kinderschuhen...

Ich will den Programmierer von kurviger jetzt nicht schlecht machen, zumal er lustiger Weise aus einem Nachbarkaff kommt wie ich grad festgestellt habe, aber man sollte einfach mal ganz nüchtern sehen, wo die Grenzen dieses Tools sind. Versucht doch mal ohne Netz im Funkschatten die nächste Tour zu planen... :wink:

VG, G

PS wer ne Datenflat hat, der kann ja mal z.B. ein CAT S40 auf den Lenker schnallen und die BETA Navi-Lösung von Google ausprobieren. Man *könnte* überrascht sein... :idea:
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3121
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#34 Beitrag von Larsi » 26. April 2016, 15:36

nargero hat geschrieben:... BETA Navi-Lösung von Google ...
wo finde ich die?
Gruß Lars

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6921
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#35 Beitrag von Frank@S » 26. April 2016, 16:00

Scandriver hat geschrieben:Hallo Frank,
ich hab es mal ausprobiert und gemerkt das es ohne Nachbearbeitung ... nicht geht.
Danke, http://www.cheesebuerger.de/images/more/bigs/c014.gif

na dann mach ich 's weiterhin mit BC ... ;-) Um sich Anregungen zu holen, isses ganz OK.

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1136
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#36 Beitrag von emca » 26. April 2016, 16:40

nargero hat geschrieben:Wenn man die "Fehler" der Software dadurch umgeht, einfach mehr Punkte zu setzen... ;o)) Wo ist jetzt der "Trick"? :wink:
Entweder habe ich meine Routen immer falsch geplant, bzw. mit den falschen Programmen oder ich habe immer etwas falsch verstanden.

Bisher war es so, dass ich bei einem I-Netzugang (Wlan gibt es mittlerweile überall) mit dem RouteConverter geplant habe und ohne Empfang, mit der Papierkarte und Direkteingabe ins Navi oder seit neustem mit dem offline MapFactor Navigator für das Handy, der die Karten gespeichert hat. Eine ebenso geniale Lösung, offline so zu planen, wie online.

Bei allen Planungen musste ich mehr oder weniger Wegpunkte setzen, wenn ich nicht dem Programmvorschlag bzw. Navivorschlag folgen wollte.

Mit dem simplen Onlineplaner "kurviger" geht das so einfach/schnell, wie mit keinem mir bekannten Programmen zuvor. Und der Rundkurs ist einfach eine geniale Lösung.

Habe mal zum Spaß Ausgangspunkt Meiringen/Schweiz und Rundkurs 100km eingegeben, ins Navi übertragen und nachgeschaut, was dabei herauskommt. Exakt das, wofür ich bei einer tatsächlichen Planung in einem meiner Urlaube viel mehr Zeit aufgewendet habe.

Unterm Strich, was ist jetzt an diesem Programm schlecht und was an anderen und den Ungenannten, so viel besser?
Zuletzt geändert von emca am 26. April 2016, 16:45, insgesamt 1-mal geändert.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1677
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#37 Beitrag von CDDIETER » 26. April 2016, 16:43

Schlecht ist..........das es für einige zu einfach ist :? :roll: :D
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Altensteiger

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#38 Beitrag von Altensteiger » 26. April 2016, 17:08

Franz1954 hat geschrieben:Jaaaaa, wer kennt schon Echterdingen. :D
Ich Franz, ich kenne Echterdingen! :P

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6921
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#39 Beitrag von Frank@S » 26. April 2016, 17:13

emca hat geschrieben:Ewas ist jetzt an diesem Programm schlecht und was an anderen und den Ungenannten, so viel besser?
Wenn sich die Routen nicht exakt auf das Navi übertragen lassen, ist das schon a kloans bisserl doof; oder? ;-)

Altensteiger hat geschrieben:ich kenne Echterdingen! :P
Zwangsweise :?: .........

:lol:

Altensteiger

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#40 Beitrag von Altensteiger » 26. April 2016, 17:26

Frank@KS hat geschrieben: Zwangsweise :?: .........
:lol:
Nein, ganz freiwillig und ohne Zwang! :P

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1136
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#41 Beitrag von emca » 26. April 2016, 17:39

Frank@KS hat geschrieben:Wenn sich die Routen nicht exakt auf das Navi übertragen lassen, ist das schon a kloans bisserl doof; oder? ;-)
Das wäre in der Tat doof. Aber beim TT 2013 Navi werden grundsätzlich alle übertragenen Routen "TomTomspezifisch" angepasst. D.h., nicht 1 : 1 übernommen. Jetzt könnte man sagen, das Navi ist doof und das ist für manche ein Ausschlusskriterium, was ich verstehen kann. Wie das bei anderen Navis ist, weiß ich nicht und möchte es auch nicht hier diskutieren, weil es hier um das Programm "kurviger" geht.

Mit diesem Wissen vom TT-Navi, habe ich immer ein paar Wegpunkte zusätzlich gesetzt, wenn ich eine besondere Strecke fahren wollte. Mit dem "kurviger" ist das bei der "schwierigsten" Situation, dem Rundkurs, eine Sache von Sekunden. Rundkurs 157 km 10 Wegpunkte auf die vorgeschlagene Route geklickt, ins Navi übertragen und Überraschung, exakter Kurs vom sonst eigenwilligen TT übernommen. :!:

Ab sofort mein Planungsprogramm und ich möchte mich auch an dieser Stelle bei den Machern bedanken, die dieses Programm unentgeltlich der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt haben. Das kann man gar nicht hoch genug bewerten, dass hier vom Praktiker an die Praktiker ein gutes Werkzeug weitergegeben wurde.

P.S. Die Innovation "Rundkurs" wird zukünftig in keinem Motorrad-Navi fehlen, wetten dass. :idea: :wink:
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Altensteiger

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#42 Beitrag von Altensteiger » 26. April 2016, 19:10

Sodele, mit Firefox konnte ich kurviger.de jetzt mal begutachten.

Ich navigiere immer noch mit einem TomTom ONE2, Go750 und Go930.
Der Go930 hauptsächlich fürs Motorrad, der ONE2 identisch mit dem Go930
eingerichtet als Ersatzgerät für unterwegs. Der Go750 ebenfalls identisch
eingerichtet wie die anderen zwei rein für den PKW. Also alle drei Navis
sind vor der neuen Navigeneration mit geschlossenen Systemen von TomTom.

Also wer glaubt, daß man nun einfach husch husch eine kurvige Strecke
von kurviger.de einmal auf die Navis alter TomTom Generation identisch
bekommt, dazu gehört auch noch das Rider und Rider 2, der irrt sich! Beim
Rider 2013 und der ganz neuen Generation kann ich nichts dazu sagen, ob
die die Möglichkeiten für Trackpoints haben um eine identische Route
wie aus kurviger.de vorgeschlagen zu berechnen.

Man darf eines nicht vergessen und das wissen auch die wenigsten, daß
alle Navihersteller einen eigenen Berechnungsalgorythmus haben als gegenüber
Tyre, als motoplaner.de, als den guten alten Motorradtourenplaner 2009/2009
und kurviger.de und was es sonst noch so alles gibt! Da kocht jeder sein eigenes
Süppchen! Da können schon einige Unterschiede bei der Routenführung gegenüber
Online- und Softwareroutenplaner herauskommen. Realtiv Zuverlässig hat sich bei mir Motoplaner.de gegen über meine drei TomTömles erwiesen. Aber das hängt auch
davon ab wie man Wegpunkte richtig und auch logisch setzt!
Ein Navi und Routenplaner ist nur so gut wie derjenige der es zu bedienen weiß!
Also wer denkt nur aufs sprichwörtliche Knöpfle drücken zu wollen und alles
geht so wie man denkt, der irrt sich. Wenn ich in eine Garage gehe komme ich
auch nicht als gutes Auto wieder heraus!

Für mich also ist das mit den Trackpoint nicht nützlich. Dennoch kann ich
mir trotzdem in kurviger.de eine kurvenreiche Strecke errechnen lassen und auf der
angezeigten Routenführung entsprechend benötigte Wegpunkte setzen, um eine
ziemlich identische kurvenreiche Strecke auch mit einem meiner drei TomTömles
abfahren zu können. Was ich aber noch nicht herausgefunden habe, vielleicht gibt
es die Funktion aber gar nicht, wie man schon gesetzte Wegpunkte im kurviger.de
sowie im Motoplaner.de nachträglich verschieben kann.

Und was ein No Go ist, daß eine direkte Orts-, Strassen- und Hausnummerangabe
nicht möglich zu sein scheint, meinen Wohnort findet kurviger.de nämlich nicht,
andere habe ich nicht ausprobiert. Das nächste No Go ist auch, daß man zur
Berechnung einer Rundtour nicht mehr als 300km eingeben kann.

Fazit: Für mich und meine alten Navis, außer mal zu einer schnellen Berechnung
einer Rundtour oder kurvenreicher Strecke zum nachträglichen Setzen von
Wegpunkten, nichts wirklich neues! Mit einem geübten Auge finde ich genauso
kurvenreiche Strecken im Motoplaner.de wo ich auch noch nachträglich die Wegpunkte
verschieben kann. Und bei Motoplaner.de haeb ich sogar noch verschieden Karten- und
auch Satelittenbildansicht.

:wink:
Zuletzt geändert von Altensteiger am 26. April 2016, 19:26, insgesamt 4-mal geändert.

Altensteiger

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#43 Beitrag von Altensteiger » 26. April 2016, 19:16

Frank@KS hat geschrieben:Wenn sich die Routen nicht exakt auf das Navi übertragen lassen, ist das schon a kloans bisserl doof; oder? ;-)
:lol:
Wer sagt denn, daß das nicht geht? Du mußt nur das richtige Navi dafür haben.
Ein Navi, daß mit Trackpoints klar kommt und GPX 1:1 übernehmen kann!

:wink:

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1136
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#44 Beitrag von emca » 26. April 2016, 19:49

Du hast jetzt viel zu deinem alten Navi geschrieben und Behauptungen aufgestellt, die widerlegt werden können, wenn du einmal etwas gelesen hättest.

Beispiel
Es gibt so viele Kartenansichten, dass man gar nicht weiß, welche man nehmen soll, auch die Satellitenansicht. usw. usf.

Empfehle *RTFM.







* read the fucking Manual :lol:
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1677
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#45 Beitrag von CDDIETER » 26. April 2016, 20:19

Hallo,
Waypoints/Wegpunkte, die durchnummeriert angegeben werden, werden einfach "Drag and drop" verschoben. so kann man die Route beliebig verändern.
Wenn man z.B. einen Ortsteil von Altensteig sucht: Altensteig, xxxx eingeben. Man kann sich, wenn es einen Namen mehrmals gibt, an den PLZ orientieren.
Rechts oben im Bild gibt es eine nette Auswahl an Kartenmaterial.
Das Programm ist in erster Linie zum planen von Motorrad Touren zu gebrauchen und nicht zur "Tür zur Tür" Navigation.
Die Wegpunkte kann man natürlich auch "Straßen genau" setzen, aber das geht am Navi direkt einfacher.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
Jette
Beiträge: 298
Registriert: 25. September 2010, 22:46
Mopped(s): R1200R 2010
Wohnort: Saar

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#46 Beitrag von Jette » 26. April 2016, 22:10

Hi,

ich habe nun den Versuch mit dem TomTom Rider 410 gemacht, das ich mir kürzlich gegönnt habe. Wenn ich auf "GPX-Export" gehe, "Track" wähle und "Route von Kurviger in ein TomTom Navi importieren", dann kann ich die Download-Datei mit dem Datei-Manager direkt auf das Navi kopieren und dort importieren. Die Route entspricht bei einer 100 km Rundtour auf den ersten Blick genau der bei Kurviger erstellten Route.

P.S.: Der Rider bietet übrigens auch eine automatisch generierte Rundtour bei verschiedenen kurvigen und höhenorientierten Strecken an, wenn man nur den Umkehrpunkt der Route angibt.

So weit, so gut

Altensteiger

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#47 Beitrag von Altensteiger » 27. April 2016, 08:24

emca hat geschrieben:Du hast jetzt viel zu deinem alten Navi geschrieben und Behauptungen aufgestellt, die widerlegt werden können, wenn du einmal etwas gelesen hättest.

Beispiel
Es gibt so viele Kartenansichten, dass man gar nicht weiß, welche man nehmen soll, auch die Satellitenansicht. usw. usf.

Empfehle *RTFM.

* read the fucking Manual :lol:
Das mit den verschiedenen Kartenansichten hab ich jetzt schlichtweg übersehen gehabt.
Mea Culpa! :roll:

Ich hab jetzt etwas mehr Zeit zum Ausprobieren.
Das das mit einer direkten Eingabe von PLZ, Ort, Straße und Hausnummer nicht
geht ist auch kein Beinbruch, wäre aber schön. Hausnummern sieht man ja auch auf der
Kartenansicht und kann dann dort einen Start oder Wegpunkt genauer setzen.

Das mit dem Wegpunkt verschieben war gestern wohl ein Missverständnis.
Bei Motoplaner.de geht man mit dem Mauszeiger auf die angezeigte Routenspur,
wo dann ein kleiner Punkt erscheint, hält man die linke Maustaste fest kann man diesen
Punkt gleich x-beliebig verschieben und sieht dann gleich die neue Routenspur,
läßt man die linke Maustaste los, dann ist dieser Punkt automatisch ein neuer Wegpunkt.
Und das geht bei kurviger.de so nicht, weil da mit LMT oder RMT ein neuer Wegpunkt gesetzt
wird und erst dann verschoben werden kann. Bei Motoplaner.de finde ich es einfach praktischer.

Ansonsten ist es ja noch gut, daß es einen zusätzlichen Onlineplaner wie den Motoplaner.de
gibt! Man weiß ja nie wann so eine Dienstleistung von heut auf morgen mal offline
gestellt wird!

:wink:

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1324
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#48 Beitrag von nargero » 27. April 2016, 09:40

emca hat geschrieben:Entweder habe ich meine Routen immer falsch geplant, bzw. mit den falschen Programmen oder ich habe immer etwas falsch verstanden.
Nein, es wurde nichts falsch verstanden. Jeder plant halt anders und hat andere Herangehensweisen.
Wer sich mit dem Thema "Navigation" beschäftigt, wird feststellen, dass das wesentlich umfangreicher und auch viel komplizierter ist, als uns aktuelle "Navis" vorgaukeln.
Im Hintergrund läuft da ne ganze Menge ab.
Und genau deshalb sollte man sich auch etwas genauer mit einem Produkt und dessen Funktionalität beschäftigen, sofern man es denn real einsetzen möchte.
Wenn man abseits befestigter Wege unterwegs ist, dann sieht es nochmal ganz anders aus... Da sind die meisten "Online-Planer" schlicht unbrauchbar. Der bereits genannte Motoplaner ist im Moment das einzige Tool, welches recht präzise eine Mischung aus Onroad und Offroad-Strecken beherrscht. Dazu die Echtzeitberechnung und variable Ausgabe (z.B. Anzahl Punkte) als GPX-Route und/oder GPX-Track. Aber auch hier gilt: Ganz weit draußen hat man keinen Zugriff aufs Netz und somit sollte man in der Lage sein, eine Route auch "offline" kurz mal umzuplanen.
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1136
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#49 Beitrag von emca » 27. April 2016, 10:07

@Jette
Prima, dass dies auch mit dem neusten TT 410 geht und Glückwunsch dazu. Das mit dem Umkehrpunkt ist aber nicht vergleichbar mit dem Rundkurs, das ist nämlich ein echter Rundkurs. Probier es aus und erfreue dich daran. Viel Spaß beim Fahren, das mit "kurviger" noch besser geht, weil man/frau die Zeit der Planung mit aufwändigen Programmen, schon mit Fahren verbringen kann. :wink:

Nach dem platten Spruch: Planst du noch oder fährst du schon?
nargero hat geschrieben:Wer sich mit dem Thema "Navigation" beschäftigt, wird feststellen, dass das wesentlich umfangreicher und auch viel komplizierter ist, als uns aktuelle "Navis" vorgaukeln.
Im Hintergrund läuft da ne ganze Menge ab.
Und genau deshalb sollte man sich auch etwas genauer mit einem Produkt und dessen Funktionalität beschäftigen, sofern man es denn real einsetzen möchte.
Wenn man abseits befestigter Wege unterwegs ist, dann sieht es nochmal ganz anders aus... Da sind die meisten "Online-Planer" schlicht unbrauchbar.
Was im Hintergrund abläuft, ist vielleicht für den Crack von Interesse, aber doch nicht für den normalen Anwender. Der möchte sich eben gerade nicht mit solchen Dingen beschäftigen, weil ihm schlichtweg das Wissen fehlt und er es nicht braucht. Dass die Offroadplanung eine sehr spezielle Art der Navigation ist, wird auch nicht bezweifelt. Auch nicht, dass "kurviger" eine Konkurrenz zu einem Offlineplaner, wie dem Motoplaner ist. Weshalb jetzt "kurviger" so negativ hingestellt wird, verstehe ich nicht.

Alle Vergleiche hinken, trotzdem möchte ich einen zum Besten geben.

Wahre Geschichte.
Die NASA hat 11 Jahre einen Kugelschreiber entwickelt, der über Kopf, unter Wasser und in der Schwerelosigkeit schreibt, die Russen nehmen dazu einen Bleistift. Nicht schwer zu erraten, was "kurviger" ist.
:idea:

Und die vielen ungenannten Programme, die auch im Gegensatz zu "kurviger" offline funktionieren, habe ich immer noch nicht gefunden. Macht euch aber meinetwegen nicht die Mühe, ich habe für solche Fälle den MapNavigator bzw. Karte und Navi. :lol:
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1677
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#50 Beitrag von CDDIETER » 27. April 2016, 12:37

Hallo,
Als gratis offline Navigator habe ich ein paar mal NAVMII auf dem Handy benutzt.
Funktiniert, ist aber nicht sehr komfortabel.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast