Tagfahrlicht funktioniert nicht mehr

Alles, was mit der Technik zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Schusterfuchs
Beiträge: 5
Registriert: 1. April 2018, 11:49

Tagfahrlicht funktioniert nicht mehr

#1 Beitrag von Schusterfuchs » 6. Juni 2018, 14:57

Hallo, bei meiner K1200RS Bj. 2003 sind unten kleine Zusatzscheinwerfer verbaut. Diese konnte man bei eingeschaltetem Tagfahrlicht und Abblendlicht zuschalten.
Nun gingen diese beiden Scheinwerfer nicht mehr, Als erstes habe ich eines der beiden H3 Birnen gewechselt. War tatsächlich kaputt. Kein Erfolg. Nun habe ich den Zusatzkippschalter abgesteckt und wieder angesteckt. Jetzt leuchtet auch dieser nicht mehr. Was er vorher tat. Gerade bemerkte ich das nun auch das Tagfahrlicht nicht mehr funktioniert. Die Sicherungen in den zwei Kästchen (a‘4 Sicherungen)unterm Sattel sind alle gut. Gibt es da noch andere Sicherungen?

Schusterfuchs
Beiträge: 5
Registriert: 1. April 2018, 11:49

Re: Tagfahrlicht funktioniert nicht mehr

#2 Beitrag von Schusterfuchs » 6. Juni 2018, 15:15

Das mit dem Licht vom Kippschalter in Verbindung mit dem Tagfahrlicht hat sich nun lösen lassen. Es war doch eine Sicherung kaputt. Die Zusatzscheinwerfer funktionieren trotzdem nicht.

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 281
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Tagfahrlicht funktioniert nicht mehr

#3 Beitrag von Alpenbummler » 7. Juni 2018, 06:50

Sicherungen gehen i.A. nicht ohne Grund kaputt. Hast du den Kabelbaum (sicher nachträglich installiert) schon auf Scheuerstellen abgesucht?

Auf keinen Fall die Sicherung überbrücken!

Schusterfuchs
Beiträge: 5
Registriert: 1. April 2018, 11:49

Re: Tagfahrlicht funktioniert nicht mehr

#4 Beitrag von Schusterfuchs » 7. Juni 2018, 13:25

Hallo Alpenbummler, soeben erledigt. Habe den Kabelbaum nun Zentimeterweise überprüft. Und tatsächlich.... ein Kabel was am Relais angesteckt ist, hat sich aus dem Kabelschuh gelöst. Endlich, die Lichter gehen wieder. Nur eine 4 A Sicherung treibe ich nirgends auf. Selbst Conrad Elektronik hatte nur eine 5 A. Habe jetzt diese mit 5 A eingesteckt und versuche übers Internet eine 4 A zu bekommen.
Danke nochmal für die Hilfe.

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1904
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Tagfahrlicht funktioniert nicht mehr

#5 Beitrag von Gollum » 7. Juni 2018, 13:55

Flachstecksicherungen bekommt man tonnenweise in Ebay und in so gut wie
allen Ampere Größen. Oftmals hilf aber auch ein Baumarkt im Autozubehör aus,
vielleicht aber auch mal ne Tankstelle? :roll:

Und dann immer zuerst das Einfache ausschließen um auf das Unmögliche zukommen! :wink:

Schusterfuchs
Beiträge: 5
Registriert: 1. April 2018, 11:49

Re: Tagfahrlicht funktioniert nicht mehr

#6 Beitrag von Schusterfuchs » 7. Juni 2018, 14:52

Hallo Gollum, Hagebau und OBI hatten nur Sets mit 3,5,7,10,15,20,30 A keine 4 A
Conrad auch keine 4 A
Tankstelle war meine erste schnelle Entscheidung. Auch keine 4 A.
Jetzt kommt ebay dran. DANKE

teileklaus
Beiträge: 1687
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Tagfahrlicht funktioniert nicht mehr

#7 Beitrag von teileklaus » 7. Juni 2018, 15:26

und wo ist das Problem bei einer 5 A Sicherung?

Schusterfuchs
Beiträge: 5
Registriert: 1. April 2018, 11:49

Re: Tagfahrlicht funktioniert nicht mehr

#8 Beitrag von Schusterfuchs » 7. Juni 2018, 16:13

Keine Ahnung, der Hersteller wird sich was dabei gedacht haben eine 4A Sicherung zu verbauen und im Deckel des Sicherungskästchen 4 A reinzudrucken.
Ich bin kein KFZ Elektriker

teileklaus
Beiträge: 1687
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Tagfahrlicht funktioniert nicht mehr

#9 Beitrag von teileklaus » 7. Juni 2018, 17:04

Ich meine du kannst bedenkenlos auch 5 A reinmachen.
Wenn kurzschluss dann fließt auch mehr als das und die Si brennt durch. Nur bei gand dünnen Stripen wie Tom Tom ladekabel würde ich nicht mehr machen. 0,75mm2 halten auch 10 A aus..

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 281
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Tagfahrlicht funktioniert nicht mehr

#10 Beitrag von Alpenbummler » 7. Juni 2018, 20:06

Schusterfuchs hat geschrieben:
7. Juni 2018, 13:25
Hallo Alpenbummler, soeben erledigt. Habe den Kabelbaum nun Zentimeterweise überprüft. Und tatsächlich.... ein Kabel was am Relais angesteckt ist, hat sich aus dem Kabelschuh gelöst ... Danke nochmal für die Hilfe.
Aber gerne doch. Hast es letztlich selbst hingekriegt.

5 A sind immerhin 25% mehr als 4 A. Aber auch nur 1 A Unterschied. Nein, ich glaube auch nicht, dass es ein Problem mit einer 5er gibt. Das Kabel kann unmöglich so knapp ausgelegt sein, dass das eine Rolle spielt. Meine Warnung oben hat sich auf "überbrücken" oder "reparieren" (mit Alufolie und so) bezogen. Sowas geht nicht ungestraft.

ackerschiene
Beiträge: 353
Registriert: 10. Mai 2010, 20:59
Mopped(s): K1200 RS *00
Wohnort: Siegerland

Re: Tagfahrlicht funktioniert nicht mehr

#11 Beitrag von ackerschiene » 8. Juni 2018, 20:13

5 Ampere oder 4 Ampere - das ist völig egal. Deswegen raucht dir kein Kabelbaum ab !

Gruß, Uwe
Wenn man einen Deutschen mit ein paar Konservendosen in den Urwald jagt
kommt er mit einer Lokomotive wieder heraus....

Ephraim Kishon

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast