Motorumbau von 850 auf 1150

Alles, was mit der Technik dieser Motorenreihen zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Bubi
Beiträge: 77
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R850R
Wohnort: Bochum

Motorumbau von 850 auf 1150

#1 Beitrag von Bubi » 20. Juni 2018, 12:30

Hallo Leute, ich fahre eine R850R bj. 2003 R21/R28 mit Sechsgang. Habe bis jetzt eine menge Geld reingesteckt ( neue ABS, Litiumbatterie, Koffer, usw.) und sie hat auch gerade erst 24TKM gelaufen. Leider sind mir mittlerweile die 71PS zu wenig, und möchte eine Leistungssteigerung. Würde gern den Hubraum 1150 vergrößern. Habe auch schon passendes gefunden (https://www.boonstraparts.com/de/teil/b ... B10000MFOM), auch das Steuergerät mit dem Code: 7 654 244, was auch ausgetauscht werden soll. Doch bei dem Ventilkopf bin ich mir unsicher, weil die eigentlich vom 850 auch auf dem 1150, oder umgekehrt, passen sollten?
Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir dabei hilft und über jeden Tipp.

Bubi
Beiträge: 77
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R850R
Wohnort: Bochum

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#2 Beitrag von Bubi » 20. Juni 2018, 12:55

Bubi hat geschrieben:
20. Juni 2018, 12:30
Hallo Leute, ich fahre eine R850R bj. 2003 R21/R28 mit Sechsgang. Habe bis jetzt eine menge Geld und Liebe reingesteckt ( neue ABS, Litiumbatterie, Koffer, usw.) und sie hat auch gerade erst 24TKM gelaufen. Leider sind mir mittlerweile die 71PS zu wenig, und möchte eine Leistungssteigerung. Würde gern den Hubraum 1150 vergrößern. Habe auch schon passendes gefunden (https://www.boonstraparts.com/de/teil/b ... B10000MFOM), auch das Steuergerät mit dem Code: 7 654 244 (https://www.ebay.de/itm/BMW-R1150R-R21- ... SwryBafIdi), was auch ausgetauscht werden soll. Doch bei dem Ventilkopf bin ich mir unsicher, weil die eigentlich vom 850 auch auf dem 1150, oder umgekehrt, passen sollten?
Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir dabei hilft und über jeden Tipp.

locke1
Beiträge: 1121
Registriert: 29. Oktober 2012, 15:58
Mopped(s): R1200GS Blue Lady
Wohnort: GA-Sachsen-Anhalt

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#3 Beitrag von locke1 » 20. Juni 2018, 15:10

Hi Bubi
Genau das habe ich vor ca 3 oder waren es 4 Jahren gemacht!
Weiß jetzt nicht was du mit Ventilköpfen meinst, die Zylinderköpfe oder die Zylinderkopfdeckel ?
Auf jeden Fall brauchst du die Zylinder-Kolben-Köpfe die Deckel passen von der 850er und das Steuergerät für die 1150er
Ich habe es auch Eintragen lassen !
Gruß Bernd
schön aufpassen das die Steuerketten nicht verstellt werden, darauf achten das die" Kolbenringe Richtig zueinander stehen und Ausgerichtet sind " :!: :!: (sonst könne sie richtig Öl schlucken)
Zuletzt geändert von locke1 am 20. Juni 2018, 15:22, insgesamt 1-mal geändert.

Bubi
Beiträge: 77
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R850R
Wohnort: Bochum

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#4 Beitrag von Bubi » 20. Juni 2018, 15:17

locke1 hat geschrieben:
20. Juni 2018, 15:10
Hi Bubi
Genau das habe ich vor ca 3 oder waren es 4 Jahren gemacht!
Weiß jetzt nicht was du mit Ventilköpfen meinst, die Zylinderköpfe oder die Zylinderkopfdeckel ?
Auf jeden Fall brauchst du die Zylinder-Kolben-Köpfe die Deckel passen von der 850er und das Steuergerät für die 1150er
Ich habe es auch Eintragen lassen !
Gruß Bernd

Danke für deine Antwort, natürlich meine ich die Zylinderköpfe. Nach meinem recherchen sind die Köpfe von dem Typ R28 gleich!?! https://www.ebay.de/itm/Zylinderkopf-re ... rmvSB=true

locke1
Beiträge: 1121
Registriert: 29. Oktober 2012, 15:58
Mopped(s): R1200GS Blue Lady
Wohnort: GA-Sachsen-Anhalt

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#5 Beitrag von locke1 » 20. Juni 2018, 15:25

von was zusammen gewürfeltem halte ich nichts! ich hab in der Bucht was von einem Motor gesucht und gefunden, vorallem war es dort günstiger!!
ja sind sie, unter den 1150er n`

locke1
Beiträge: 1121
Registriert: 29. Oktober 2012, 15:58
Mopped(s): R1200GS Blue Lady
Wohnort: GA-Sachsen-Anhalt

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#6 Beitrag von locke1 » 20. Juni 2018, 15:31

schau dir die Ventile genau an,..... die passen nur zum 850er Zylinder - nicht zum 1150er !!!!!!
Allso nur 1150er Zylinderköpfe für den Umbau verwenden!!

Zurück auf Anfang: die R28 passen auch zur 1150er Rockster !

der von Dir gezeigte Link is ein Kopf für Doppelzündung :!: :!:

Bubi
Beiträge: 77
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R850R
Wohnort: Bochum

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#7 Beitrag von Bubi » 20. Juni 2018, 17:49

locke1 hat geschrieben:
20. Juni 2018, 15:31
schau dir die Ventile genau an,..... die passen nur zum 850er Zylinder - nicht zum 1150er !!!!!!
Allso nur 1150er Zylinderköpfe für den Umbau verwenden!!

Zurück auf Anfang: die R28 passen auch zur 1150er Rockster !

der von Dir gezeigte Link is ein Kopf für Doppelzündung :!: :!:
Damit hast du Recht, die Ventile sind unterschiedlich. Wie ist deine Meinung zu diesem Umbau, hat es sich gelohnt, wurde die Maschine deutlich kräftiger, wie hat sich das auf den Benzinverbrauch ausgewirkt, war die Umschreibung kompliziert und was hat es gekostet. Hast du auch gleich eine neue Zylinderkopfdichtung verbaut? Bedanke mich für deine Auskunft :P

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3192
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#8 Beitrag von Larsi » 20. Juni 2018, 18:02

Hi Bubi

Mehr als die Jungs bisher zum Thema beigetragen haben, kann ich dir auch nicht sagen.

Gutes Gelingen!
Gruß Lars

locke1
Beiträge: 1121
Registriert: 29. Oktober 2012, 15:58
Mopped(s): R1200GS Blue Lady
Wohnort: GA-Sachsen-Anhalt

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#9 Beitrag von locke1 » 20. Juni 2018, 20:47

Hallo
Gelohnt!? is ja auch ne kosten Frage,da ich die Teile recht günstig bekam , JA !
ich hatte auch das HAG der 1150er drin, mit dem der 850er wird is untenrum kräftig aber du must schnell Schalten und am Ende wird sie sehr hoch drehn! is eine Frage des Fahrprofils !
Verbrauch war normal
für die Umschreibung erst dein TÜVer fragen was er alles sehen will, meiner wollte nur wissen was alles (auser Motor) gleiche Bauteile zur 1150er sind Rahmen-Bremse u.u.u. hab ich über
In welchen Modellen wird meine Teilenummer verwendet?
http://www.realoem.com/bmw/de/select
hat keine 150€ gekostet genau weiß ich das nicht mehr, hab die Gute mit allen Papieren verkauft!
Neue Kopfdichtung ist ja wohl selbsverständlich :wink:

Gruß Bernd

Bubi
Beiträge: 77
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R850R
Wohnort: Bochum

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#10 Beitrag von Bubi » 21. Juni 2018, 12:32

Die Sache mit der Wössner Kolben und der bearbeiteten Nockenwelle um mehr PS rauszuholen, kann da etwas nähere Information haben.

MatthiasR
Beiträge: 30
Registriert: 18. Oktober 2014, 16:14
Mopped(s): R1150RT
Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#11 Beitrag von MatthiasR » 21. Juni 2018, 14:09

Mal ne ganz doofe Frage vom Profi-Laien: Warum tauscht Ihr nicht den kompletten Motor+Getriebe, anstatt einzelne Teile wie Zylinderkopf und Kolben? Soweit ich weiss, ist der Block ds 850er der gleiche wie der vom 1150, nur mit ner anderen Bohrung?

Das führt mich zu dem Gedanken, warum man die 850er nicht verkauft und sich ne 1150er holt. Alles, inkl. ABS, lässt sich doch einfacher reparieren und tauschen als der Motor und der TÜV muss garnicht erst gefragt werden. Selbst wenn man die 850er nicht mehr für nen vernünftigen Preis los wird, kann sie immernoch als Teilespender für die 1150er dienen. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass man da wirklich Geld sparen kann, ausser man kann allees selber zusammensuchen und -schrauben (in der Zeit kann man natürlich nocht fahren).

Kann mir jemand den "Sinn" dahinter erklären? Ich wills ja verstehen :)

locke1
Beiträge: 1121
Registriert: 29. Oktober 2012, 15:58
Mopped(s): R1200GS Blue Lady
Wohnort: GA-Sachsen-Anhalt

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#12 Beitrag von locke1 » 21. Juni 2018, 18:35

Verkauf mal nen altes Moped für nen vernünftigen Preis, is nich so einfach wie viele Denken und dauert!!
Dann tauscht Du mal nen Motor an einer 4Ventiler, jetzt wirst auch du wissen warum Zylindertausch einfacher is !
Über den Sinn brauchen wir hier nicht reden, macht nur Sinn wenn man die Teile günstig bekommt und wirtschaftlich is es schonmal garnicht, Mopedfahren auch nich!!!!
Das man(n) alles selber Schraubt bin ich von ausgegangen!!
Der Sinn ist einfach.......mehr Leistung, wirkliche Leistung nicht irgendein vielleicht und eventuell oder gefühlt mehr 8)
Gruß Bernd

für mich mit meinem Fahrprofil war der damalige Umbau das richtige, auch das GS Fahrwerk in der R war genial ............FÜR MICH !!!

Bubi
Beiträge: 77
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R850R
Wohnort: Bochum

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#13 Beitrag von Bubi » 22. Juni 2018, 03:57

(Lieber Matthias, frag dich doch mal, warum gerade diese Frau wenn´s doch 3,5 Milliarden davon gibt?)

Welche Dichtmasse könnt ihr empfehlen, um zwischen Motorgehäuse und Zylinder abzudichten?

locke1
Beiträge: 1121
Registriert: 29. Oktober 2012, 15:58
Mopped(s): R1200GS Blue Lady
Wohnort: GA-Sachsen-Anhalt

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#14 Beitrag von locke1 » 22. Juni 2018, 04:39

Von BMW, Kopfdichtung brauchste ja eh !

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3192
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#15 Beitrag von Larsi » 22. Juni 2018, 09:35

Curil oder Hylomar geht auch ...

Aber das dreiBond von BMW ist farblos, sieht besser aus als farbige Dichtungsreste.
Gruß Lars

Bubi
Beiträge: 77
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R850R
Wohnort: Bochum

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#16 Beitrag von Bubi » 22. Juni 2018, 12:33

Danke für den Tipp Larsi, du bist du ein Schatz.

Bubi
Beiträge: 77
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R850R
Wohnort: Bochum

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#17 Beitrag von Bubi » 22. Juni 2018, 16:18

Srry locke, danke dir auch für deine Beiträge :)

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3192
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#18 Beitrag von Larsi » 22. Juni 2018, 17:20

Bubi hat geschrieben:
22. Juni 2018, 12:33
Danke für den Tipp Larsi, du bist du ein Schatz.
:oops: :oops: :oops:
Gruß Lars

Bubi
Beiträge: 77
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R850R
Wohnort: Bochum

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#19 Beitrag von Bubi » 23. Juni 2018, 12:36

Meiner Meinung könnte man auch das Steuergerät vom r1150rt code: 765244 in die r850r mit dem code 765243 einbauen, so das die 850 mehr Sprit bekommt wie die 1150, natürlich muss man dann der 850 mit einem Sportluftfilter mehr Ansaugluft ermöglichen, um sie kräftiger und schneller zu machen, oder was sagt ihr dazu.

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3192
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#20 Beitrag von Larsi » 23. Juni 2018, 12:53

Damit habe ich keine Erfahrung.
Bei Umbauten habe ich immer mit Chip oder Powercommander gearbeitet.
Gruß Lars

locke1
Beiträge: 1121
Registriert: 29. Oktober 2012, 15:58
Mopped(s): R1200GS Blue Lady
Wohnort: GA-Sachsen-Anhalt

Re: Motorumbau von 850 auf 1150

#21 Beitrag von locke1 » 23. Juni 2018, 13:17

kein Schimmer Bubi! ich weis nur aus eigener Erfahrung das es umgekehrt nicht geht, läuft zwar aber nicht unter Volllast nur mit ganz vorsichtig Gasgeben!
Schneller wird sie auf keinen Fall, da die Übersetztung noch der der 850er endspricht!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste