Roststelle Tank unter Tankdeckelring

Alles, was mit der Technik der LUFTgekühlten R1200xx zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
wagnerch.91
Beiträge: 11
Registriert: 11. Juli 2016, 08:06
Mopped(s): BMW R1200R Bj. 2008
Wohnort: Eichstätt - Altmühltal

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#201 Beitrag von wagnerch.91 » 12. Juli 2016, 18:12

Das war ein Honda Händler. Ich weiß nicht ob der für Rost aufkommen muss. Also ob das die Gewährleistung abdeckt.

Wie sind denn die Erfahrungen von euch mit BMW. Wurde bei jemand der ähnlich viel KM und Jahre hat was unternommen? Viele haben ja geschrieben dass sie es selbst erledigt haben.

Bin da leider nicht so begabt und frage daher nach meinen restlichen Möglichkeiten.
BMW - Beautiful mechanical wonder :wink:

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4201
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#202 Beitrag von ChristianS » 12. Juli 2016, 19:17

Das war ein Honda Händler. Ich weiß nicht ob der für Rost aufkommen muss. Also ob das die Gewährleistung abdeckt.
Wenn du es nicht versuchst, wirst du es nie erfahren.
Auch ein Hondahändler muss Gewährleistung geben. Die ersten sechs Monate sind für dich relativ entspannt, die zweiten sechs Monate musst du ihm beweisen, dass der entsprechende Mangel schon bei der Übergabe vorlag.
Also, nüscht wie hin und reklamieren!
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
SÜWˋler
Beiträge: 12
Registriert: 8. Oktober 2017, 09:23
Mopped(s): R1200R Classic
Wohnort: SÜW Nord

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#203 Beitrag von SÜWˋler » 8. Oktober 2017, 13:27

Hi, hab meine R1200R Classic vor 2Monate gebraucht beim Freundlichen gekauft. Natürlich alles mögliche im you Tube angeschaut....Rost am Tank gesehen.... raus ans Moped.....Deckel abgeschraubt......ROST! :shock:

Hab dem Freundlichen Bilder gemailt.....bin mal gespannt....

Melde mich wenn ich was neues weis.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Gollum
Beiträge: 1428
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#204 Beitrag von Gollum » 8. Oktober 2017, 19:12

Was Du aber verschweigst, welches Baujahr hat die R1200R, wieviel Kilometer hat sie auf dem Buckel? :wink:
Und was erwartest Du jetzt von dem BMW Händler der Dir die R verkauft hat? :shock:
:wink:

Benutzeravatar
SÜWˋler
Beiträge: 12
Registriert: 8. Oktober 2017, 09:23
Mopped(s): R1200R Classic
Wohnort: SÜW Nord

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#205 Beitrag von SÜWˋler » 8. Oktober 2017, 19:34

Die R1200R ist Baujahr 2013 und hat rund14000km. Wurde vom BMW Händler als erster zugelassen dann an einen Kunden verkauft. Dieser hat die Maschine dann Zurück gegeben, denke in Zahlung für ne neue....

Ich habe eine CarGarantie vom BMW Motorrad Vertragshändler erhalten.

Erwarten .....nun ja....ich erwarte wohl eher ein Entgegenkommen von Ihm, schließlich ist das Problem ja bei BMW bekannt. Die CarGarantie wird hier wohl keine Instandsetzung zahlen.

Warten wir es mal ab wie Kulant der Händler ist, bzw. was BMW selbst übernimmt. Soviel ich weiß, gibt BMW 7 Jahre Rostgarantie....allerdings wohl nur bei Durchrostung.

Wenn alles nix bringt bringe ich es halt selbst in Ordnung.

Benutzeravatar
PHS
Beiträge: 212
Registriert: 26. April 2016, 14:29
Skype: Lieber WhatsApp
Mopped(s): Grüne 0400 R1300R K27(11) 2012
Wohnort: CH-1700 Fribourg
Kontaktdaten:

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#206 Beitrag von PHS » 9. Oktober 2017, 07:16

Für die 1000R gibt es von BMW einen Gummiring, der den Tankstutzen nahtlos mit dem Tank abdichtet.
Er passt perfekt bei der R1200R, jedenfalls der luftgekühlten.
Nur der silberne Tankdeckelrahmen muss zur Montage abgenommen werden (6 Schrauben).
Von aussen gesehen sieht man nur einen knapp 1mm-breiten schwarzen Gummiring.
So kann kein Wasser von aussen am Rand des Stutzens nach innen dringen.
Bitte sehr, gern geschehen.
Ciao,
Philipp

Gollum
Beiträge: 1428
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#207 Beitrag von Gollum » 9. Oktober 2017, 07:26

Na dann bleibt zu hoffen, daß der Händler kulant ist und das in Ordnung
bringen kann. Dann mach dem Händler gleich den Vorschlag den Philipp
hier genannt hat, sonst hast Du in zwei drei Jahren vielleicht wieder
Rost am Stutzen! :wink:
:wink:

Benutzeravatar
SÜWˋler
Beiträge: 12
Registriert: 8. Oktober 2017, 09:23
Mopped(s): R1200R Classic
Wohnort: SÜW Nord

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#208 Beitrag von SÜWˋler » 10. Oktober 2017, 17:35

Sobald ich was von ihm gehört habe melde ich mich hier .....

Tom_DN
Beiträge: 65
Registriert: 2. November 2015, 12:11
Mopped(s): R1200St
Wohnort: Kreis Düren

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#209 Beitrag von Tom_DN » 12. Oktober 2017, 16:20

Ist das wirklich Rost oder nur irgendein "Schlonz"?
Mal mit einem feuchten Finger dran gerieben?

Benutzeravatar
asvocards
Beiträge: 8
Registriert: 4. August 2017, 14:08

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#210 Beitrag von asvocards » 12. Oktober 2017, 17:03

Aufgeschreckt durch Eure Berichte hab` ich meinen Einfüllstutzen auch auseinander genommen.
Was soll ich sagen, warum soll´s mir besser ergehen :cry:

Der Händler meines Vertrauens hat mich dann erst über die - bekannte - Rechtslage (4 Jahre alt und damit aus der Garantie raus) aufgeklärt, kam dann aber schnell auf die Aussage hinsichtlich einer Fehlkonstruktion, bei der Feuchtigkeit nicht wie geplant abfließen kann; eine zusätzlich schlechte Oberflächenversiegelung führt dann eben zu dem bekannten Schadensbild. Er hat dann auch sofort angeboten - ein lückenloses Servicescheckheft vorausgesetzt - einen entsprechenden Kulanzantrag an den Hersteller zu stellen. Hat er dann auch gemacht.

Auf die Dichtung angesprochen, konfrontierte er mich allerdings mit der Aussage, es handele sich nicht ausschließlich um eindringendes Wasser, sondern auch um entstehende Kondensierung bei Temperatuschwankungen. Bei deser Art von Feuchtigkeitsbildung wäre die Dichtung dann eher kontraproduktiv, da sie nicht ablüften kann. :?

Bin daher erstmal unentschlossen und werde das Ergebnis des Kulanzantrages abwarten.

Morgen gehts erstmal für ein langes Wochenende in die Rhön.

Bis dahin Grüße aus dem Münsterland,

Volker
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Die Hauptursache für Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten"
Albert Einstein

Benutzeravatar
PHS
Beiträge: 212
Registriert: 26. April 2016, 14:29
Skype: Lieber WhatsApp
Mopped(s): Grüne 0400 R1300R K27(11) 2012
Wohnort: CH-1700 Fribourg
Kontaktdaten:

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#211 Beitrag von PHS » 12. Oktober 2017, 17:14

Danke fürs Foto Volker, also ich nehme erst mal das Ding auseinander und behandle den Hohlraum prophilaktisch mit Anti-Rost-Zeugs.
Ciao,
Philipp

Benutzeravatar
SÜWˋler
Beiträge: 12
Registriert: 8. Oktober 2017, 09:23
Mopped(s): R1200R Classic
Wohnort: SÜW Nord

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#212 Beitrag von SÜWˋler » 12. Oktober 2017, 20:25

Hi, mein freundlicher hat alles erstmal abgelehnt🙁 er will es sich anschauen aber alle notwendigen Arbeiten muss er berechnen.....bin begeistert.... naja ich schreibe mal bmw bzw. und/oder die CarGarantie an.....schau mer mal...ansonsten bringe ich das selbst in Ordnung....aber von BMW erwarte ich eigentlich etwas mehr....
Wenn er „geschaut hat“ werde ich den Schmotter erstmal entfernen ......hoffe es fällt nicht Zuviel in den Tank....mache halt alle Schrauben rein und verschließe die Einfüllöffnung bevor ich dran gehe...
Auf meine Frage ob es einen Triebstofffilter gäbe sagte er den gibt es bei diesem Modelljahr nicht mehr....????
Na ja ich schau nach....im bmw teile Katalog finde ich an der Stelle keinen..ich prüfe ob ich nicht doch einen in den Schlauch einbauen kann.......melde mich wieder....

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4201
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#213 Beitrag von ChristianS » 12. Oktober 2017, 20:34

Ganz ehrlich: Wechsel den Händler. :(

Im Gegensatz zur GS hat die R sehr wohl einen Kraftstofffilter :!:
Ja, auch deine.
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
SÜWˋler
Beiträge: 12
Registriert: 8. Oktober 2017, 09:23
Mopped(s): R1200R Classic
Wohnort: SÜW Nord

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#214 Beitrag von SÜWˋler » 12. Oktober 2017, 20:48

Ich denke auch dass es da einen oder sogar zwei Filter gibt..ich schau mal wo der oder die sitzen....hoffentlich nicht im Tank sondern aussserhalb...

Benutzeravatar
hardholgi
Beiträge: 218
Registriert: 7. April 2010, 23:16
Mopped(s): RT und NineT
Wohnort: am Bodensee

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#215 Beitrag von hardholgi » 12. Oktober 2017, 21:00

SÜWˋler hat geschrieben:
12. Oktober 2017, 20:25
Triebstofffilter...ich prüfe ob ich nicht doch einen in den Schlauch einbauen kann...
Ich schätze mal, dass das nicht geht, weil darüber viel zu viel Druck in der Treibstoffleitung abfallen würde. Der Filter kann nur vor der Pumpe sitzen, nicht dahinter.

Holger

Gollum
Beiträge: 1428
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#216 Beitrag von Gollum » 12. Oktober 2017, 21:12

SÜWˋler hat geschrieben:
12. Oktober 2017, 20:25
Hi, mein freundlicher hat alles erstmal abgelehnt🙁 er will es sich anschauen aber alle notwendigen Arbeiten muss er berechnen.....bin begeistert.... naja ich schreibe mal bmw bzw. und/oder die CarGarantie an.....schau mer mal...ansonsten bringe ich das selbst in Ordnung....aber von BMW erwarte ich eigentlich etwas mehr....
Wenn er „geschaut hat“ werde ich den Schmotter erstmal entfernen ......hoffe es fällt nicht Zuviel in den Tank....mache halt alle Schrauben rein und verschließe die Einfüllöffnung bevor ich dran gehe...
Auf meine Frage ob es einen Triebstofffilter gäbe sagte er den gibt es bei diesem Modelljahr nicht mehr....????
Na ja ich schau nach....im bmw teile Katalog finde ich an der Stelle keinen..ich prüfe ob ich nicht doch einen in den Schlauch einbauen kann.......melde mich wieder....
Naja, hast Du wirklich ernsthaft erwartet, daß der Händler das auf seine Kappe nimmt
und Dir das kostenlos Instand setzt? Dem kannst Du da wahrlich keine Vorwürfe machen
wenn er das ablehnt. Der kann ja schließlich die seine Fahrzeuge vorher komplett zerlegen
und nachschauen was eventuell unter einen Garntie fallen würde!

Vielleicht ist die Q ja ständig oder oft im Freien gestanden und nicht in einer warmen
Garage wo es schön trocken bleibt und deshalb unterm Stutzen so rostet.
Vielleicht ist da dann der Vorbesitzer mehr oder weniger mitschuldig daran?

Und bevor Du überhaupt jetzt was versuchst selber Instand zu setzen, warte doch einfach
mal die Rückantwort von BMW und der CarGarantie ab!

Gott bin ich froh, daß ich einen Alutank habe!

:wink:
:wink:

Gollum
Beiträge: 1428
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#217 Beitrag von Gollum » 12. Oktober 2017, 21:14

Ups war doppelt! :lol:
:wink:

Benutzeravatar
Keylord
Beiträge: 157
Registriert: 9. März 2013, 21:09
Mopped(s): R1200R aus 2007
Wohnort: Norderstedt

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#218 Beitrag von Keylord » 13. Oktober 2017, 08:33

Gollum hat geschrieben:
12. Oktober 2017, 21:12
..............Vielleicht ist da dann der Vorbesitzer mehr oder weniger mitschuldig daran?.................
Wieso vielleicht?
Natürlich hat immer der Vorbesitzer/Besitzer schuld, wenn an einer BMW etwas nicht stimmt!
Gruß Herbert

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 811
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#219 Beitrag von emca » 13. Oktober 2017, 09:48

Der Sturm im Wasserglas. Mach das Ding sauber und setze endlich den Vorschlag von PHS um und hör mit deinem Wehklagen auf. Wenn nicht, dann empfehle ich dir eine Endoskopkamera für 5,49 €, da findest bestimmt noch einen unentdeckten BMW Skandal. :lol:

Benutzeravatar
SÜWˋler
Beiträge: 12
Registriert: 8. Oktober 2017, 09:23
Mopped(s): R1200R Classic
Wohnort: SÜW Nord

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#220 Beitrag von SÜWˋler » 14. Oktober 2017, 21:29

Das hast doch nix mit Wehklagen zu tun...ich habe beim Fachhändler vor ein paar Wochen ein Motorrad gekauft, dass „sehr gepflegt“ und „geprüft“ und „Garantie“ ausgewiesen war. Unter solchen Attributen verstehe ich halt nicht, dass der Tank am Einfüllstuzen vor sich hin gammelt zumal das Problem bei BMW bekannt ist.
Deshalb werde ich jetzt erst mal darauf hinarbeiten, dass BMW das kostenlos in Ordnung bringt. Und selbst wenn es mit „ sauber machen“ erledigt werden kann, dann muss der Händler halt nacharbeiten und den Mangel beheben.
Natürlich ist ein gebrauchtes Moped nicht neuwertig, aber das ist meiner Meinung nach eine Beschädigung die man fairerweise vor dem Verkauf beseitigen sollte.
Ich such auch keinen Skandal, sondern möchte nur für 100% Bezahlung, 100% Leistung.
Ich denke mit dem Händler kann man einem guten Gespräch auch eine vernünftige Lösung herbeiführen, zumindest habe ich Ihn bisher so kennen gelernt.👍

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 811
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#221 Beitrag von emca » 14. Oktober 2017, 22:04

Soll ich dir noch ein paar Schachstellen nennen, wo du noch nachschauen kannst. :lol: Diese Korrosion (die keine echte ist) hatte ich bis jetzt bei jeder meiner BMW. Aufgefallen ist es mir bei meiner 1100er, als der Wasserablauf verlegt war, übrigens auch ein Schwachpunkt an der BMW, ob das bei meiner 12er auch noch so ist, interessiert es mich erst, wenn der Fehler auftritt.

Dein Problemchen wäre dir in 20 Jahren nicht aufgefallen, weil dadurch keine Schädigung am Tank auftritt, zB. Durchrostung o.ä. Aber wenn es dir wichtig ist, dann mach das so, wie du geschrieben hast. Ich für meinen Teil würde einmal reinigen, Dichtring rein und fertig. Glaube, ich kenne die Gedanken von deinem Freundlichen, wenn du mit deinem Problem bei ihm auftauchst. :wink: :evil:

Benutzeravatar
SÜWˋler
Beiträge: 12
Registriert: 8. Oktober 2017, 09:23
Mopped(s): R1200R Classic
Wohnort: SÜW Nord

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#222 Beitrag von SÜWˋler » 19. Oktober 2017, 21:17

War heute beim freundlichen. Alles super gelaufen, der Schmotter beseitigt, Rost entfernt, und alles mit Wachs geschützt. Noch nen freundlichen Hinweis ab und an mal nachsehen ob alles ok... Kosten: 0,00 € und das besagte Dichtungsgummi wurde auch eingebaut.

Ich bin zufriedenen und hab was in die Kaffekasse gegeben. So wünscht man es sich.
👍👍

Benutzeravatar
asvocards
Beiträge: 8
Registriert: 4. August 2017, 14:08

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#223 Beitrag von asvocards » 26. Oktober 2017, 06:27

Habe gestern Rückantwort vom Händler erhalten. BMW übernimmt aus Kulanz die Lackierung des Einfüllstutzen, muss nur den Tank abbauen oder ca. 50 € für die Demontage blechen.
Geht doch... 8)
"Die Hauptursache für Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten"
Albert Einstein

Benutzeravatar
Keylord
Beiträge: 157
Registriert: 9. März 2013, 21:09
Mopped(s): R1200R aus 2007
Wohnort: Norderstedt

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#224 Beitrag von Keylord » 26. Oktober 2017, 06:50

Und was hast Du dadurch gewonnen?
Du baust den Tank ab, also Benzin raus, den Tank unfallfrei zum Händler bringen, und dann das ganze wieder rückwärts.

Da wäre der Aufwand, dass selber zu beheben geringer gewesen. Und wenn wenn man den eigenen Zeitaufwand rechnet, auch noch günstiger.
Gruß Herbert

Benutzeravatar
Lumi
Beiträge: 2025
Registriert: 15. August 2005, 21:45
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Roststelle Tank unter Tankdeckelring

#225 Beitrag von Lumi » 26. Oktober 2017, 08:14

Bei Kulanz bleibt man immer auf Kosten sitzen das hab ich auch letztens festgestellt.
GS 2015

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste