Tankrucksack R1200R

Alles, was mit der Technik der LUFTgekühlten R1200xx zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
BMW-Fan
Beiträge: 37
Registriert: 3. Dezember 2013, 08:48
Mopped(s): R1200R (Bj13)
Wohnort: Elmshorn

Tankrucksack R1200R

#1 Beitrag von BMW-Fan » 24. Februar 2018, 09:54

Hallo Leute,

seit 4 Jahren fahre ich jetzt mit Rucksack meine Tagestouren (R1200R, Bj13).
So richtig toll finde ich das nicht.
Andererseits will ich mir die Optik meiner Dicken auch nicht verbauen.
Das Thema Hecktasche hab ich für mich abgehakt aber Tankrucksack, nicht zu groß ....
Der Lack muß natürlich heil bleiben...also Quicklock.

Bleibt mit Quick Lock wirklich jeder Kontakt zum Lack des Tanks aus ?
Wie sieht es mit der max. Zuladung aus, schwebt da immer noch alles ?

Über Bilder mit aufgesetzten Tankrucksäcken würde ich mich freuen.
Kann mir immer schwer vorstellen wie die Dinger montiert an der Maschine aussehen.

Übrigends ist Donnerstag Frühlingsanfang. :D
Ich hoffe Petrus ist informiert.


Gruß
Ronald
Gruß aus dem Norden und allzeit gute Fahrt

Ronald

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 278
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Tankrucksack R1200R

#2 Beitrag von Alpenbummler » 24. Februar 2018, 11:32

Du schreibst im luftgekühlten Forum, hast aber eine Bj. 13? Ist das nicht eine wassergekühlte?

Für meine LC hab' ich mich für den TouraTech Ambato Exp entschieden. Hier im Forum gibt es ein Bild dazu. Wenn gewünscht such' ich mal den Link.

Benutzeravatar
pejott
Beiträge: 23
Registriert: 3. November 2017, 12:04
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: Zwischen Saar und Mosel

Re: Tankrucksack R1200R

#3 Beitrag von pejott » 24. Februar 2018, 12:27

Alpenbummler hat geschrieben:
24. Februar 2018, 11:32
Du schreibst im luftgekühlten Forum, hast aber eine Bj. 13? Ist das nicht eine wassergekühlte?
Die LC gibt es erst seit 2015

Für meine LC hab' ich mich für den TouraTech Ambato Exp entschieden. Hier im Forum gibt es ein Bild dazu. Wenn gewünscht such' ich mal den Link.
Den gleichen Tankrucksack habe ich mir auch für die RS zugelegt.
„Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“
Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 278
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Tankrucksack R1200R

#4 Beitrag von Alpenbummler » 24. Februar 2018, 12:36

pejott hat geschrieben:
24. Februar 2018, 12:27
Die LC gibt es erst seit 2015
Ups, alles klar.
pejott hat geschrieben:
24. Februar 2018, 12:27
Den gleichen Tankrucksack habe ich mir auch für die RS zugelegt.
Ich hab' ihn ganz neu und noch keine Erfahrungen damit. Benutzt du ihn mit dem Kartenfach? Das ist ja super praktisch (weil A4 groß und auf der gesamten Unterseite zu öffnen) aber doch ziemlich im Weg was die Sicht auf den Navi anbelangt. Wie machst du das?

Benutzeravatar
Chico Malo
Beiträge: 402
Registriert: 24. Juli 2017, 19:18
Mopped(s): R1200R 90Jahre Edition
Wohnort: Im Norden

Re: Tankrucksack R1200R

#5 Beitrag von Chico Malo » 24. Februar 2018, 12:44

Bj 2013 ist definitiv luftgekühlt!

Ich habe für meine R gleichen Baujahres einen Tankrucksack von SW Motech mit Quick Lock Evo.

Da liegt nichts auf dem Lack, höchsten die Schnur zum Lösen des Quicklocks. Aber nur, wenn man sie nicht am Tankrucksack fest klickt.

20170715_135619_Netz.jpg
Google-Suche: Bags Connection. Gibt es auch noch kleiner.

Gibt es u.a. bei Tante Luise.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
asvocards
Beiträge: 10
Registriert: 4. August 2017, 14:08

Re: Tankrucksack R1200R

#6 Beitrag von asvocards » 24. Februar 2018, 13:23

Hallo zusammen,

habe auch von SW-Motech zu einen den "Engage" für die Reise zur Eisdiele :lol: , für längere Touren den "City".
Da passen ausser Geld auch noch ´ne Flasche Wasser 0,5 ltr., und weitere Kleinigkeiten (Kamera, Handy) rein, eben das, was ich kurzfristig auch bei einem Zwischenstopp ohne großes Gefummel und Absteigen direkt vor mir habe.

Gerade wegen des "Vor-mir-Habens" kam für mich auch eine Hecktasche nicht in Betracht. Dafür müsste ich ja doch wieder absteigen... :roll:

Habe aus Lackschutzgründen eine Folie auf dem Tank, könnte man sich aber sparen, weil der Rucksack bei meiner Beladung tatsächlich über dem Ganzen "schwebt". Bin aber auch kein grenzwertiger Bepacker...

Grüße aus dem eisigen Münsterland,
Volker
R12.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Die Hauptursache für Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten"
Albert Einstein

BMW-Fan
Beiträge: 37
Registriert: 3. Dezember 2013, 08:48
Mopped(s): R1200R (Bj13)
Wohnort: Elmshorn

Re: Tankrucksack R1200R

#7 Beitrag von BMW-Fan » 24. Februar 2018, 13:30

Auf schwarzem Tank sieht der ganz manierlich aus.
Viel kleiner macht wohl auch keinen Sinn.
Bei meiner rauchgrauen.... evtl. sollte ich das Aussehen nicht zu hoch bewerten.
Und dann gibt es ja auch noch die Gewöhnung.

Danke für Bild und Beschreibung

Ronald
Gruß aus dem Norden und allzeit gute Fahrt

Ronald

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 1066
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Tankrucksack R1200R

#8 Beitrag von Steinhuder » 24. Februar 2018, 16:36

Völlig kontaktlos und jederzeit stabil.
Ich habe den QBag in diesen Grautönen in drei Größen:

http://up.picr.de/31922071fc.jpg

Und hier noch der Große:

http://up.picr.de/31922116vs.jpg

casait
Beiträge: 22
Registriert: 27. März 2008, 21:30
Skype: bernhard-e-m
Mopped(s): R1200R, 08/2014
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Tankrucksack R1200R

#9 Beitrag von casait » 25. Februar 2018, 12:59

Auch wenn Du nach "kontaktlosen" Tankrucksäcken gefragt hast, anbei ein Photo von meiner R1200R mit dem Tankrucksack von FAMSA. Ich habe diesen Tankrucksack bis zum "Ableben" des Mopeds 9 Jahre lang benutzt und nicht einen Kratzer auf dem Tank gehabt.
DSCF0002 - Kopie.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

R12R-Maxxer
Beiträge: 34
Registriert: 7. Juli 2017, 12:19

Re: Tankrucksack R1200R

#10 Beitrag von R12R-Maxxer » 1. März 2018, 22:37

Ich bin mein Leben lang immer mit Tankrucksack in den Urlaub gefahren, ohne Quick Lock. Früher mit Riemen, die letzten Jahre Magnet. Meine Tanks haben nie gelitten. Einen Magnetrucksach nimmst du ja am Ziel ganz ab, es bleibt keine Bodenplatte auf dem Tank. Wichtig ist, dass du am nächsten Morgen den Tank und die Unterseite vom Rucksack kurz feucht abwischt, damit keine Krümel den Lack abschmirgeln. Wenn du das berücksichtigst hast du eine ganz einfache und kostengünstige Lösung, ohne irgendein hässliches Gestell montieren zu müssen und dein Lack wird auch nichts abbekommen. Und wenn du am Zielort einen Tagesausflug machst ohne Tankrucksack, hast auch eine cleane Optik :-)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Pumpe
Beiträge: 936
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Tankrucksack R1200R

#11 Beitrag von Pumpe » 1. März 2018, 22:49

Na ja, nur dass sich ein Magnetsack ab 130 auch mal selbständig machen kann. Klar ist er noch zusätzlich gesichert, aber so lustig ist das auch nicht. Ist mir mit meinem ersten Heldsack regelmässig passiert. Der Quicklockring ist schon super....

Benutzeravatar
Chico Malo
Beiträge: 402
Registriert: 24. Juli 2017, 19:18
Mopped(s): R1200R 90Jahre Edition
Wohnort: Im Norden

Re: Tankrucksack R1200R

#12 Beitrag von Chico Malo » 2. März 2018, 04:49

R12R-Maxxer hat geschrieben:
1. März 2018, 22:37
...ohne irgendein hässliches Gestell montieren zu müssen ...
Der Quick Lock ist kein Gestell, sondern nur ein leicht modifizierter Tankverschluss. :!:

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 278
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Tankrucksack R1200R

#13 Beitrag von Alpenbummler » 2. März 2018, 08:42

Pumpe hat geschrieben:
1. März 2018, 22:49
Na ja, nur dass sich ein Magnetsack ab 130 auch mal selbständig machen kann.
Machst du Dragster Speed Races? Ich fahr meinen TRS oft versehentlich offen. Da fliegt nicht mal was raus geschweige denn, dass der sich bewegt.

An den Ringen stört mich der viele Platz, den die im TRS verbrauchen (die Gegenhalterung).

Benutzeravatar
pejott
Beiträge: 23
Registriert: 3. November 2017, 12:04
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: Zwischen Saar und Mosel

Re: Tankrucksack R1200R

#14 Beitrag von pejott » 2. März 2018, 09:41

@Alpenbummler:
Ich habe auf meinen letzten Mopeds meist TT-Tankrucksäcke benutzt. Der TT-TRS ist qualitativ hochwertig, die Konstruktion ist durchdacht, das Kartenfach hat eine praxisgerechte Größe und - für mich sehr wichtig - er ist wasserdicht ohne eine lästige Hülle mitschleppen und unterwegs montieren zu müssen.
Ob man das Quicklocksystem oder die konservative Befestigung mag, ist ne andere Geschichte.
„Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“
Kurt Tucholsky

Pumpe
Beiträge: 936
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Tankrucksack R1200R

#15 Beitrag von Pumpe » 2. März 2018, 11:38

Hallo
An meiner Yamaha BT hatte ich einen großen Held Tankrucksack mit Magneten. Ab ca. 130 begannen die seitlich überstehenden Magnetlaschen zu flattern, ab ca 150 hat sich der komplette Sack gelöst und wurde durch die Brust gehalten... Ich mussten den Sack daher mit Spanngummis überkreuz am Rahmen befestigen. Das war auch der Auslöser für den Kauf des Ringsystems, obwohl der eigentliche Sack von Held meiner Mrinung nach besser war...

BMW-Fan
Beiträge: 37
Registriert: 3. Dezember 2013, 08:48
Mopped(s): R1200R (Bj13)
Wohnort: Elmshorn

Re: Tankrucksack R1200R

#16 Beitrag von BMW-Fan » 2. März 2018, 12:01

Die Würfel sind gefallen.
QL Daypack EVO.
Der QL ist ziemlich teuer, aber man gönnt sich ja sonst nix ...
Werde die Tage montieren und sehen was ich mir angetan habe.

Danke für die Hinweise und Erfahrungen.

Ronald
Gruß aus dem Norden und allzeit gute Fahrt

Ronald

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste