Batterie laden mit Fritz Dect

modellunabhängig technische Fragen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1042
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Batterie laden mit Fritz Dect

#1 Beitrag von emca » 7. Januar 2018, 14:15

Es ist zwar keine besondere Sache, aber wer eine Fritzbox besitzt und sich eine Wlan gesteuerte Steckdose anschafft, kann das Ladegerät über das Handy steuern. Voraussetzung ist, dass die Garage in Wlan Reichweite liegt. Meine Garage liegt unter dem Haus und noch dazu an der Hinterseite mit Zugang von außen, unbequemer gehts nicht mehr. :lol: So kann ich die Ladung bequem von jedem Ort (WW) steuern und muss nicht erst nach Draußen. Mit Steuern ist nicht nur das Ein- und Ausschalten des Ladegerätes gemeint, die Fritz Dect zeigt auch die Stromaufnahme an und wen es interessiert, auch die Temperatur in der Garage.

Die Fritz Dect kann man auch für jeden erdenklichen Ladezyklus programmieren, Beispiel, alle 2 Wochen die Batterie für 15 Minuten puffern.

Über die angezeigte Stromaufnahme kann man dann auch in etwa den Ladezustand nachvollziehen und die Zyklen gegeben falls nachjustieren.
fritz dect 2.jpeg
Wie gesagt, keine große Sache, aber tausendmal besser, als die, für jede Batterie über kurz oder lang, totbringende Erhaltungsladung. :idea:

Als Phlegmatiker schätze ich es sehr, wenn andere für mich arbeiten.

So sieht das kleine Helferlein für 49,50 € aus:
fritz dect.jpg
So ein Teil ist vielfälltig einsetzbar, im Urlaub Licht oder TV automatisch oder vom Urlaubsort aus steuern, damit vorgegaukelt wird, das Haus ist bewohnt.

Vor dem Batterieladeeinsatz, wurde damit die Weihnachtsbeleuchtung gesteuert.

Das sieht dann so aus.
fritz dect 3.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Pumpe
Beiträge: 894
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Batterie laden mit Fritz Dect

#2 Beitrag von Pumpe » 7. Januar 2018, 15:27

Hallo
Ja, das ist wohl die Zukunft. Werde aber noch etwas damit warten, da hier in den nächsten Jahren sicher noch einiges geht. Hatte vor Jahren schon eine programmierbare Mehrfachsteckdose für die Aquarienbeleuchtung im Betrieb..

GRUSS

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1042
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Batterie laden mit Fritz Dect

#3 Beitrag von emca » 7. Januar 2018, 17:12

Pumpe hat geschrieben:
7. Januar 2018, 15:27
Ja, das ist wohl die Zukunft.
Wieso Zukunft und warten? Das ist die Gegenwart.

Noch etwas vergessen, die Fritz Dect kann man auch durch definierte Geräusche steuern, wüßte aber jetzt nichts sinnvolles, zum Batterieladen. :lol:
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 218
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Batterie laden mit Fritz Dect

#4 Beitrag von Alpenbummler » 7. Januar 2018, 17:29

Die oben abgebildete Steckdose wird über DECT, nicht über WLAN angesteuert. Daher braucht's auch die Fritz!Box.
Es gibt auch WLAN-gesteuerte Steckdosen, die über eine App am Handy gesteuert werden können (oder über die Alexa).
Man kann aber auch einfach eine Schaltuhr dran hängen.
Oder jeden Monat zweimal hingehen (einmal zum einschalten und ein zweites mal zum ausschalten :-) ).

Pumpe
Beiträge: 894
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Batterie laden mit Fritz Dect

#5 Beitrag von Pumpe » 7. Januar 2018, 20:24

Hallo Zusammen
Mir geht es in diesem Zusammenhang auch um Alarmanlage, Brandmelder, Webcam usw. Werden ja schon diverse Produktlinen angeboten die so einiges abdecken. Als Komplettlösung aber für mich noch nicht stimmig und zu teuer. Von daher warte ich noch...
Gruss

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1111
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1300GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Batterie laden mit Fritz Dect

#6 Beitrag von LuK » 7. Januar 2018, 20:47

Alle 6 Wochen für 2 Stunden damit: https://www.amazon.de/Timer-Steckdose-Z ... +countdown


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*****************************************
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 - ... VIN ZW04883
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012;

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1042
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Batterie laden mit Fritz Dect

#7 Beitrag von emca » 7. Januar 2018, 22:48

Auch eine Möglichkeit, aber über die Fritzbox, wenn vorhanden, ist es viel komfortabler und du vergißt nicht, die Zeitschaltuhr alle 6 Wochen zu aktivieren und die 40 € Mehrkosten sind für weitere Anwendungen gut angelegt. Aber wie schon geschrieben, es ist mehr eine Spielerei, bzw. eine sinnvolle Zusatznutzung der Fritzbox.

Bin von diesem Gerät absolut überzeugt und nutze ihre genialen Möglichkeiten sehr gerne. Habe zB. alle meine Papiere, KFZ Schein, Führerschein, Fährkarten, Hotelbuchungen usw. dort abgelegt, die auf Tastendruck auf das Handy gezogen werden können. Hat mir mit meiner Amateurfunklizenz schon einmal Ärger erspart. Kann das Teil nur wärmstens empfehlen.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1111
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1300GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Batterie laden mit Fritz Dect

#8 Beitrag von LuK » 7. Januar 2018, 22:58

Ich habe 3 von den Dect-Dosen im Einsatz. Für 2 x Kopierer und 1 x Kaffeemaschine tadellose Sache!
Ich bin mir nur nicht sicher, was passiert, wenn die Batterie wochenlang ohne Strom am Kabel hängt...


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*****************************************
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 - ... VIN ZW04883
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012;

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1111
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1300GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Batterie laden mit Fritz Dect

#9 Beitrag von LuK » 8. Januar 2018, 07:54

emca hat geschrieben:
7. Januar 2018, 14:15
...Die Fritz Dect kann man auch für jeden erdenklichen Ladezyklus programmieren, ...
Es läßt sich sogar ein google-Kalender zur Steuerung nutzen! Also am (Feier-)Tag xy Gerät aus, weil keiner da ist...
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*****************************************
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 - ... VIN ZW04883
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012;

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1042
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Batterie laden mit Fritz Dect

#10 Beitrag von emca » 8. Januar 2018, 09:35

LuK hat geschrieben:
7. Januar 2018, 22:58

Ich bin mir nur nicht sicher, was passiert, wenn die Batterie wochenlang ohne Strom am Kabel hängt...
Nichts, was dich beunruhigen müsste. Es fließt nicht 1 mA Strom dank Sperrdioden "zurück", wenn du das meinst. :idea:
Es läßt sich sogar ein google-Kalender zur Steuerung nutzen! Also am (Feier-)Tag xy Gerät aus, weil keiner da ist...
Wieder etwas dazu gelernt. :wink:
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1111
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1300GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Batterie laden mit Fritz Dect

#11 Beitrag von LuK » 8. Januar 2018, 10:02

emca hat geschrieben:
8. Januar 2018, 09:35
...Es fließt nicht 1 mA Strom dank Sperrdioden "zurück", wenn du das meinst. :idea:...
Ja, das waren/sind die Bedenken, daß eine Entladung rückwärts über das Ladegerät erfolgen könnte...
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*****************************************
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 - ... VIN ZW04883
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012;

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1042
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Batterie laden mit Fritz Dect

#12 Beitrag von emca » 10. Januar 2018, 11:51

Trau schau wem, jedes elektrische Bauteil ist natürlich auch ein "Verbraucher", so auch die Diode. Deshalb habe ich mit einem Präzisionsmessgerät geprüft und siehe da, es fließt ein Strom von 0,8 mA. Das bedeutet, in einem Monat verliert eine übliche 18 Ah Batterie durch das angeschlossene und spannungsfreie Ladegerät, ca. 1% seiner Kapazität. Die Selbstentladung beträgt bis zu 30%. D.h. unterm Strich, kann man vernachlässigen, ich jedenfalls. :lol:

Es handelt sich übrigens um dieses Ladegerät.
mrd--louis-201010261978psd-v16048220jpg.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1111
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1300GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Batterie laden mit Fritz Dect

#13 Beitrag von LuK » 10. Januar 2018, 12:16

Habe den ProCharger XL und an allen Batterien ein Kabel mit diesen verpolungssicheren Tamiya-Steckern... Somit schnell an-/abgesteckt, weil mich das ständig angesteckte Kabel in der Garage auch stören würde...
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*****************************************
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 - ... VIN ZW04883
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012;

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1042
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Batterie laden mit Fritz Dect

#14 Beitrag von emca » 10. Januar 2018, 13:47

Spricht ja nichts dagegen und ist auch eine gute Idee, aber es bringt halt nicht den Komfort, um den es mir geht. Wie schon mehrfach gesagt, es ist eine nette Spielerei für das Winterhalbjahr, wenn das Motorrad überwiegend in der Garage steht und man eine Fritzbox besitzt. Im Grundsatz geht es mir auch darum, wie man die totbringende Erhaltungsladung vermeidet, die ja auch nur ein Phlegamatismus ist, weil die Batterie ständig am Ladegerät hängt.

Genug der Argumente, meine Batterie hängt diesen Winter an der Smartphonüberwachten und -gesteuerten Ladung und das bis zur nächsten Fahrt, wobei ich sicher sein kann, dass die Batterie voll ist, weil ich mich durch einen Blick auf das Handy davon überzeugen kann. Und nach der Fahrt kommt die Batterie wieder an die Komfortladung. :wink: :idea: Sie endet erst mit dem Saisonbeginn, wenn die Batterie wieder durch ständiges Fahren fit gehalten wird.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1111
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1300GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Batterie laden mit Fritz Dect

#15 Beitrag von LuK » 10. Januar 2018, 14:06

emca hat geschrieben:
10. Januar 2018, 13:47
...wie man die totbringende Erhaltungsladung vermeidet...
genau das ist wichtig!
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*****************************************
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 - ... VIN ZW04883
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012;

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast