Los Picos de Europa

Berichte von Euren Touren/Reisen, Tips für individuelle Reisen, Suche nach Mitfahrern usw.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
MondMann
Beiträge: 795
Registriert: 7. Januar 2005, 15:32
Mopped(s): 2 x BMW K 1200 RS
Wohnort: Kreis Wesel / Fürth Odw.

Los Picos de Europa

#1 Beitrag von MondMann » 11. Februar 2018, 00:49

Wer kennt sich aus in der Gegend zwischen Santander und Gijon und kann evtl. Tipps bezüglich preisgünstige Ferienhäuser/Wohnung und schöne Strecken in der Region geben.., soll ja wunderschön in der Ecke Spaniens sein..., vor allem auch für Biker.
"Bis die Tage", viele Grüße,
Erwin

1) K 1200 RS, ALT, Ez. 03/2003, bisher selbstgefahrene 209.500 km, 130 PS, Metzeler Z 8,M/O
2) K 1200 RS, JUNG, Ez. 05/2003, Kauf am 30.03.2015 mit 17.500 km, bisher 53.500 Km, 130 PS

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 157
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Los Picos de Europa

#2 Beitrag von Alpenbummler » 11. Februar 2018, 10:34

Dass es dort schön ist kann ich bestätigen. Und ganz toll zu fahren. Gute Straßen, wenig los.

Bzgl. Unterkunft kann ich dir nichts sagen weil ich immer in Hotels bin.

In den Zentral-Picos kann man nichts falsch machen, das hast du sicher schon recherchiert. Im Hinterland kann ich die Las Medulas sehr für einen Besuch empfehlen (ok, nocht mehr ganz in deinem Zielgebiet). Mehr Details kann ich gerne noch raussuchen.

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 942
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Los Picos de Europa

#3 Beitrag von emca » 11. Februar 2018, 14:09

Ich kann dir eine Fahrt dort hin nur empfehlen. Wenn du so wie ich meinst, du hast schon alle gesehen in den Alpen und Pyrenäen, diese Gegen ist der Hammer. Du hast eine PN.

Hier ein paar Impressionen.
DSCI0407.jpg
DSCI0395.jpg
DSCI0378.jpg
einfaches sehr empfehlenswertes Hotel.

Wenn du dort nicht hinfährst, hast du etwas verpasst.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 942
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Los Picos de Europa

#4 Beitrag von emca » 11. Februar 2018, 14:28

Leider ist mit den Bildern etwas schief gegangen. Ersatz für das doppelt eingestellte. :wink:

Ist direkt am Hotel.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
MondMann
Beiträge: 795
Registriert: 7. Januar 2005, 15:32
Mopped(s): 2 x BMW K 1200 RS
Wohnort: Kreis Wesel / Fürth Odw.

Re: Los Picos de Europa

#5 Beitrag von MondMann » 11. Februar 2018, 14:39

Ich danke Euch erstmal.., wie sind denn dort die Wetterbedingungen im April, Mai, Juni.., ist ja Atlantiknähe.., bestimmt kann es sehr wechselhaft werden.., sicher nicht so angenehm warm und beständig wie in Mittelitalien.
In den Hauptsommermonaten Juli August möchte ich dort nicht hin.
"Bis die Tage", viele Grüße,
Erwin

1) K 1200 RS, ALT, Ez. 03/2003, bisher selbstgefahrene 209.500 km, 130 PS, Metzeler Z 8,M/O
2) K 1200 RS, JUNG, Ez. 05/2003, Kauf am 30.03.2015 mit 17.500 km, bisher 53.500 Km, 130 PS

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9717
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Los Picos de Europa

#6 Beitrag von wolfgang » 11. Februar 2018, 15:07

Allgäu von Spanien. Ich war 1990 dort, absolut zu empfehlen. Die Straßen damals sehr rutschig, wg. Salz und der Pampe die die für den Straßenbau verwenden.
In den Hauptsommermonaten Juli August möchte ich dort nicht hin
Zusammen mit September die beständigsten Monate, der Rest ist eben Atlantik.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
wohi
Beiträge: 1683
Registriert: 17. April 2011, 19:21
Mopped(s): GS LC
Wohnort: in der Nähe von Wien

Re: Los Picos de Europa

#7 Beitrag von wohi » 11. Februar 2018, 17:30

Ich war zwei mal dort für jeweils 2-3 Tage.

Übernachtet haben wir einmal an der Küste in Llanes (nicht so optimal, da man nicht direkt bei den Picos ist, dafür gibt es dort viele und auch recht günstige Quartiere) und einmal in Cangas de Onis jeweils in Hotels, die mit Frühstück etwa 40-60 Euros pro Nacht und Person gekostet haben.
Potes im Osten der Picos ist auch ein größerer, toursitischer Ort, in dem genug Quartiere zu finden sein sollten (häufig Zielort der Vuelta a España).

Von den Strecken her kann man nicht viel falsch machen. Der Belag ist größtenteils gut bis sehr gut und die Ausblicke (oft an den ausgewiesenen Miradores -Aussichtspunkten) meist atemberaubend.

Hier ein Kartenausschnitt (Empfehlung Michelin Regionalkarte 572 1:250000 Asturien-Kantabrien), du kannst so gut wie alle Strassen fahren und teilweise sind auch die nicht grün hinterlegten Strassen wirklich fahrenswert:
https://c1.staticflickr.com/5/4749/2533 ... 3bf7_o.png

Am besten, du zeichnest dir alle Miradores auf der Karte ein und fährst so viele wie möglich ab:

http://parquenacionalpicoseuropa.es/english/viewpoints/
https://www.picoseuropa.net/miradores/

Hier gibt es noch eine Strasse, die durch eine Tropfsteinhöhle führt: https://goo.gl/maps/JYu2L5Fh7J72

Ein paar Fotos hab ich auch hochgeladen: https://flic.kr/s/aHskBTd9ui

Wettermässig glaube ich, dass es im April noch zu kalt sein wird.
Ich würde Mitte Mai bis Ende Juni empfehlen oder eben September.
Wetterglück muss man allerdings schon haben - regnen kann es dort zu jeder Jahreszeit.
Ist auch der Grund, warum es dort so grün ist..
lg,
Wolfgang

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 942
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Los Picos de Europa

#8 Beitrag von emca » 11. Februar 2018, 20:20

Man sollte nicht vergessen, dass der Picos am südlichen Rand der Wetterküche Biskaya liegt. Was mir mein Hotelwirt über das Wetter erzählt hat, hat mich doch sehr gewundert. Im Juli hat es am Picos überwiegend nur um die 22° C, was man so für Spanien nicht vermuten würde. Der Atlantik, der dort die Temperatur bestimmt, hat ja auch nicht den Ruf, dass man in ihm einen Hitzschlag bekommt. Ich war Anfang September dort, die Durchschnittstemperatur lag um die 16° C und die niedrigste Tagestemperatur bei 6° C und von insgesamt 10 Tagen in Nordspanien, hatte ich 4 Regentage. S.h., zum Picos kann man getrost im Sommer Juli/August fahren, zumal dann die geringsten Niederschläge zu erwarten sind.

Schöne Bilder Wohi!
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
wohi
Beiträge: 1683
Registriert: 17. April 2011, 19:21
Mopped(s): GS LC
Wohnort: in der Nähe von Wien

Re: Los Picos de Europa

#9 Beitrag von wohi » 12. Februar 2018, 13:29

emca hat geschrieben:
11. Februar 2018, 20:20
zum Picos kann man getrost im Sommer Juli/August fahren, zumal dann die geringsten Niederschläge zu erwarten sind.
Vom Wetter her gebe ich dir recht, allerdings sind angeblich auch die Picos im Sommer recht gut besucht.
Vor allem spanische Urlauber aus der bevölkerungsreichen Region Madrid flüchten in nördliche, kühlere Regionen.
Soweit ich weiss, ist der August der Hauptreisemonat der Spanier (wie in Italien).
Und die Sommerferien der spanischen Schüler dauern sogar gewaltige 11 Wochen an, von der letzten Juniwoche bis in den halben September hinein.
lg,
Wolfgang

Benutzeravatar
q.treiber
Beiträge: 479
Registriert: 8. Januar 2010, 02:19
Skype: wad n dad?
Mopped(s): R1100GS "R" / R1200GS LC Mod.
Wohnort: LDK - Land der Könige
Kontaktdaten:

Re: Los Picos de Europa

#10 Beitrag von q.treiber » 12. Februar 2018, 18:46

Mitte April 2014 war ich, bei bestem Wetter, in der Gegend.
Wenn du Glück mit dem Wetter hast ist es (auch) da traumhaft und auf jeden Fall nicht von Deutschen überlaufen.
Mein Hotel(Sonderpreis Vorsaison):http://www.hotelribadesellaplaya.com/
aus der Unterkunft:https://kuerzer.de/Ribadesella
Mein Lieblingsbild: https://kuerzer.de/Picos
http://www.qtreiber.eu - Senioren reisen mit der Q

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste