Windschild Stellmotor defekt?

Alles, was mit der Technik (Motor, Fahrwerk, Bremsen, Verkleidung etc.) zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
lenz41
Beiträge: 24
Registriert: 31. März 2003, 01:38
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Windschild Stellmotor defekt?

#1 Beitrag von lenz41 » 23. April 2018, 14:25

Hallo LTler,

ich habe mit meiner 99er LT ein kleines Problem:

Letzte Woche hat sich meine Windschildverstellung verabschiedet. Zuerst hat es in beide Richtungen noch etwas gezuckt und dann ging gar nichts mehr.
Kennt jemand das Problem und hat einen Lösungsvorschlag?

Viele Grüße
Tscharlie
K1200LT, Bj. 2001, 70.000 km und F650, Bj. 1996
Bisher: Suzuki GT250, DR750 BIG, BMW R100RS, R100RT, R100GS/PD

Benutzeravatar
HBF70
Beiträge: 17
Registriert: 27. November 2012, 18:53
Mopped(s): R1100RT
Wohnort: 29339

Re: Windschild Stellmotor defekt?

#2 Beitrag von HBF70 » 23. April 2018, 20:39

Hab eine 96er RT. Ich glaub die Mechanik ist fast gleich. Hab auch erst auf mechanik getippt und alles zerlegt. Am ende waren es die Relais. Kosten nicht die Welt, würde ich als erstes wechseln.

Benutzeravatar
Dieter Siever
Moderator
Beiträge: 5468
Registriert: 3. März 2003, 23:41
Mopped(s): K1200LT 99 und 04, Hornet
Wohnort: 28197 Bremen
Kontaktdaten:

Re: Windschild Stellmotor defekt?

#3 Beitrag von Dieter Siever » 23. April 2018, 23:24

Sollange der Motor noch zuckt wird es die Mechnik sein. Schau mal genau nach ob noch alle Teile vorhanden sind und nirgens verklemmt sind. Die Dreh-Achsen an der Mechanik sind manchmal rausgefallen.
Einige Tropfen Öl bewirken wunder. Ansonsten wie schon geschrieben relais prüfen. Die sitzen under der Frontabdeckung.

Schau mal unter http://wiki.bmw-bike-forum.info/index.p ... er_K1200LT um weitere Infos zu bekommen.

Dieter
Grüße Dieter - Mod: K1200LT, Admi: Wiki
http://wiki.bmw-bike-forum.info/images/ ... T-Logo.jpg
1. LT, Bordellrot 1990
2. LT, Elektric-orange-met. 2005

Satzzeichen retten Leben! Komm wir essen Opa! Komm, wir essen, Opa!

lenz41
Beiträge: 24
Registriert: 31. März 2003, 01:38
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Windschild Stellmotor defekt?

#4 Beitrag von lenz41 » 24. April 2018, 11:10

Schon mal vielen Dank für die Antworten.

Heute früh wollte ich mal horchen ob der Stellmotor noch Geräusche von sich gibt ... siehe da, alles funktioniert wieder. Während der Fahrt habe ich es mehrfach getestet und plötzlich ging wieder nichts mehr, dann noch einmal und dann war wieder ganz schluß. Ich habe schon die Befürchtung, dass es ein Wackelkontakt ist und ich die gesamte Verkleidung entfernen muss.

Tscharlie
K1200LT, Bj. 2001, 70.000 km und F650, Bj. 1996
Bisher: Suzuki GT250, DR750 BIG, BMW R100RS, R100RT, R100GS/PD

Benutzeravatar
frankenralf
Beiträge: 651
Registriert: 5. Dezember 2003, 15:23
Wohnort: Kützberg bei Schweinfurt
Kontaktdaten:

Re: Windschild Stellmotor defekt?

#5 Beitrag von frankenralf » 24. April 2018, 18:45

lenz41 hat geschrieben:
24. April 2018, 11:10
Ich habe schon die Befürchtung, dass es ein Wackelkontakt ist und ich die gesamte Verkleidung entfernen muss.
...das ist wirklich nicht der Rede wert. Nur eine versteckte Schraube darfst du nicht vergessen....Die hinter der Cockpitleuchte.
Ich hatte mich damals gewundert warum die Verkleidung nicht runter geht und ....knack hatte sie in der Hand. Wird zwar nicht wirklich benötigt aber trotzdem vorsichtig vorgehen.
Im Forum ist die Demontage irgendwo beschrieben. Damals noch ohne Hinweis auf die zusätzliche versteckte Schraube.

Ich hatte die Verkleidung runter weil ich einen Halter für's Navi durch die Leuchte geführt hatte.

Viel Erfolg bei der Fehlersuche.

Ralf
Bou dou dei Mopped rolln loun
http://www.ac82.de/k1200lt/l.gifhttp://www.ac82.de/k1200lt/lt_kurz.gif
1200LT-BJ 06/99-100.000km- verkauft 06/2013
1600GTL-BJ 04/11-Baehr Anlage-NavigatorIV 59.000 km

lenz41
Beiträge: 24
Registriert: 31. März 2003, 01:38
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Windschild Stellmotor defekt?

#6 Beitrag von lenz41 » 25. April 2018, 10:15

Ich habe heute früh die Mechanik mit Caramba eingesprüht. Die erste halbe Stunde auf dem Weg zur Arbeit war alles gut, ab dann wieder nur sporadische Funktion.
Leider habe ich im Wiki nichts gefunden zur Demontage der Frontabdeckung. Kann ich davon ausgehen, dass ich auch die beiden Seitenteile entfernen muss?

Gruß
Tscharlie
K1200LT, Bj. 2001, 70.000 km und F650, Bj. 1996
Bisher: Suzuki GT250, DR750 BIG, BMW R100RS, R100RT, R100GS/PD

Benutzeravatar
Bernard
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 3. Juli 2003, 19:57
Mopped(s): K1200LT (2001), R100RS (1977)
Wohnort: D-48143 Münster
Kontaktdaten:

Re: Windschild Stellmotor defekt?

#7 Beitrag von Bernard » 25. April 2018, 13:53

Seitenteile müssen ab, sonst geht "oben" nichts
Gruß Bernard
Moderator im K1200LT/K1600GT(L)-Bereich
http://www.kneuertz.de/12/lt.jpg Mein Hobby: BMW K1200LT

Benutzeravatar
frankenralf
Beiträge: 651
Registriert: 5. Dezember 2003, 15:23
Wohnort: Kützberg bei Schweinfurt
Kontaktdaten:

Re: Windschild Stellmotor defekt?

#8 Beitrag von frankenralf » 25. April 2018, 14:38

Bernard hat geschrieben:
25. April 2018, 13:53
Seitenteile müssen ab, sonst geht "oben" nichts
die graue Cockpitverkleidung geht auch ohne weitere Verkleidungsdemontage runter.

http://wiki.bmw-bike-forum.info/index.p ... r_K1200LT)

http://s443.photobucket.com/user/franke ... 0Touratech

Ralf
Bou dou dei Mopped rolln loun
http://www.ac82.de/k1200lt/l.gifhttp://www.ac82.de/k1200lt/lt_kurz.gif
1200LT-BJ 06/99-100.000km- verkauft 06/2013
1600GTL-BJ 04/11-Baehr Anlage-NavigatorIV 59.000 km

lenz41
Beiträge: 24
Registriert: 31. März 2003, 01:38
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Windschild Stellmotor defekt?

#9 Beitrag von lenz41 » 3. Mai 2018, 11:37

Herzlichen Dank für die vielen Tipps.
Da der Fehler nicht dauerhaft auftritt habe ich mich entschlossen bis zum Totalausfall zu warten, sonst macht die Fehlersuche wohl wenig Sinn.

Viele Grüße
Tscharlie
K1200LT, Bj. 2001, 70.000 km und F650, Bj. 1996
Bisher: Suzuki GT250, DR750 BIG, BMW R100RS, R100RT, R100GS/PD

Benutzeravatar
HBF70
Beiträge: 17
Registriert: 27. November 2012, 18:53
Mopped(s): R1100RT
Wohnort: 29339

Re: Windschild Stellmotor defekt?

#10 Beitrag von HBF70 » 3. Mai 2018, 20:18

Tausch die Relais. Hab damals selbst das Getriebe der Verstellung zerlegt. War nicht mechanisch. Um den Abbau der Verkleidung wirst du dich nicht drücken können

Benutzeravatar
Dieter Siever
Moderator
Beiträge: 5468
Registriert: 3. März 2003, 23:41
Mopped(s): K1200LT 99 und 04, Hornet
Wohnort: 28197 Bremen
Kontaktdaten:

Re: Windschild Stellmotor defekt?

#11 Beitrag von Dieter Siever » 3. Mai 2018, 22:43

lenz41 hat geschrieben:
3. Mai 2018, 11:37
Da der Fehler nicht dauerhaft auftritt habe ich mich entschlossen bis zum Totalausfall zu warten, sonst macht die Fehlersuche wohl wenig Sinn.
Ixh würde das nicht auf die lange Bank schieben. Wenn das Relais nicht nur einen Wackelkontakt hat sondern mechanisch rumzickt, könnte sich das Relais auch im geschlossenen Zustand verklemmen. Weil die Endlagenschalter auf das Relais wirken würde der Motor dauerhaft bestromt und durchbrennen. Dann wirds teuer.

Dieter
Grüße Dieter - Mod: K1200LT, Admi: Wiki
http://wiki.bmw-bike-forum.info/images/ ... T-Logo.jpg
1. LT, Bordellrot 1990
2. LT, Elektric-orange-met. 2005

Satzzeichen retten Leben! Komm wir essen Opa! Komm, wir essen, Opa!

lenz41
Beiträge: 24
Registriert: 31. März 2003, 01:38
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Windschild Stellmotor defekt?

#12 Beitrag von lenz41 » 28. Juni 2018, 11:43

Seit einigen Wochen ist wieder alles gut, keine Ausfälle mehr.
Vielen Dank für die Hilfe.
K1200LT, Bj. 2001, 70.000 km und F650, Bj. 1996
Bisher: Suzuki GT250, DR750 BIG, BMW R100RS, R100RT, R100GS/PD

Benutzeravatar
HBF70
Beiträge: 17
Registriert: 27. November 2012, 18:53
Mopped(s): R1100RT
Wohnort: 29339

Re: Windschild Stellmotor defekt?

#13 Beitrag von HBF70 » 28. Juni 2018, 20:52

Hast du die Ursache gefunden?
Oder hat es sich einfach von selbst erledigt?

lenz41
Beiträge: 24
Registriert: 31. März 2003, 01:38
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Windschild Stellmotor defekt?

#14 Beitrag von lenz41 » 1. Juli 2018, 09:18

Es hat sich von alleine erledigt, es funktioniert wieder einwandfrei.
K1200LT, Bj. 2001, 70.000 km und F650, Bj. 1996
Bisher: Suzuki GT250, DR750 BIG, BMW R100RS, R100RT, R100GS/PD

rqqtprt
Beiträge: 90
Registriert: 15. Februar 2015, 11:22
Mopped(s): R1200RT
Wohnort: Winnenden

Re: Windschild Stellmotor defekt?

#15 Beitrag von rqqtprt » 1. Juli 2018, 11:21

"Es hat sich von selbst repariert!"
(aus "Brazil", 1985)

Gruss Frankie

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast