Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

Alles, was mit der Technik (Motor, Fahrwerk, Bremsen, Verkleidung etc.) zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Aviaterix
Beiträge: 11
Registriert: 17. Oktober 2020, 17:10
Mopped(s): BMW K1200LT, BMW R45

Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#1 Beitrag von Aviaterix » 17. Oktober 2020, 18:01

Hallo liebe Leute,

ich bin nun auch seit kurzem stolzer Besitzer einer K1200lt Bj 2001 mit gerade mal 47000 km, was man ihr, wenn man sie so sieht, durchaus abnimmt. Ich wohne nordöstlich von Berlin genauer gesagt in Bernau, so mitten schön im Wald. Die LT's sieht man hier eher selten, so dass ich auch keinen Ansprechpartner habe aber dafür gibt es ja Euch, hoffe ich doch :) . Ja, was gibt es sonst noch sagen, ich fahre auch noch eine BMW R45 aus 1981, da kommen die Gefühle aus den guten alten Zeiten wieder hoch. Nächstes Jahr will ich aber wieder mal eine größere Tour machen, wenn die Corona-Situation das zulässt, deshalb habe ich mir die Dicke zugelegt, man wird ja auch nicht jünger. Sie steht eigentlich ganz gut da, hat aber auch diesen ominösen "no radio" Fehler aber ganz anders als ich hier gelesen habe. Darum möchte ich auch einmal diese Variante vorstellen, um vielleicht einer Lösung ein Stück näher zukommen. Zuerst habe ich das ganz normale Standardradio mit Kassette, ohne CD Wechsler. Wenn ich die Zündung einschalte und auf "ON" drücke, kommt kein BMW sondern gleich "reg on" , dann der Sender und die Kapelle beginnt auch gleich zu dudeln. Alles funktioniert bestens, laut/leise, Sender vor/zurück usw.! Dann starte ich den Motor, die Anzeige geht weg, die Kapelle verstummt, irgendwann erscheint "no radio". Schalte ich den Motor wieder aus, erscheint wieder "reg on" und die Kapelle beginnt wieder zu spielen. Diese beschriebene Sicherung kann es ja wohl nicht sein, dann würde das Radio ja nicht im Stand laufen, oder? Die Batterie habe ich auch gecheckt, aus meiner Sicht i.O. Sie bricht beim Starten natürlich ein, so auf 10,5 V, denke aber das ist normal. Ohne Last hat sie 12,7 V, was aus meiner Sicht sehr gut ist. Um diesen Fehler aber trotzdem auszuschließen, habe ich eine voll geladene 80AH Batterie angeschlossen, das selbe Spiel. Nun habe ich erst einmal keine Idee, wie man der Sache Herr werden kann, außer ein Austauschradio zu kaufen und dann zu sehen was passiert. Hiiiiiilfe!!!

Vielen Dank schon mal im voraus Holger

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2694
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#2 Beitrag von CDDIETER » 17. Oktober 2020, 20:18

Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
Aviaterix
Beiträge: 11
Registriert: 17. Oktober 2020, 17:10
Mopped(s): BMW K1200LT, BMW R45

Re: Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#3 Beitrag von Aviaterix » 17. Oktober 2020, 20:28

Hallo,
ich schrieb ja schon , das ich soweit alles durchforstet hatte, natürlich auch wiki. Mein Fehler ist da nicht beschrieben, oder!?
Holger

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2694
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#4 Beitrag von CDDIETER » 17. Oktober 2020, 21:32

Hallo Holger,
Mein Radio spinnt auch ab und an. Es läßt sich z.B. nicht ein oder ausschalten. Die Software scheint abzustürzen. Meistens hilft das ausschalten der Zündung, im Extremfall habe ich die Batterie abgeklemmt. Oft vergehen Wochen bis das Radio wieder anfängt zu spinnen. Bei einer nicht ganz geladenen oder fast "toten" Batterie treten solche Fehler öfter auf, deshalb vermute ich das es eine kritische Batterie Spannung gibt, die das Radio zum Absturz bringt.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
Aviaterix
Beiträge: 11
Registriert: 17. Oktober 2020, 17:10
Mopped(s): BMW K1200LT, BMW R45

Re: Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#5 Beitrag von Aviaterix » 17. Oktober 2020, 21:47

Hm, ich danke dir ja für deine Hilfsbereitschaft aber hast denn meine Ausführungen nicht gelesen??? Oder ist die Luft in den holländischen Bergen da oben einfach zu dünn :-)). Bei mir ist es nicht ab un an sondern ständig mit dem gleichen Fehler!

Benutzeravatar
Boxergifty
Beiträge: 385
Registriert: 25. September 2018, 12:10

Re: Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#6 Beitrag von Boxergifty » 18. Oktober 2020, 08:38

Hallo ich fahre ohne Radio mit meiner RS deshalb mal eine Frage: Hat denn schon mal einer versucht das Radio extern zB direkt an der Batterie anzuschließen? Dann ist es doch von der Zündung unabhängig und müsste doch so flippen 😀
Gruß
Hans-Jürgen

herden
Beiträge: 606
Registriert: 1. Juni 2003, 16:26
Mopped(s): R12R,Streety,Bandit 3-rad
Wohnort: 31693 Hespe/Stemmen, Schaumburger Land
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#7 Beitrag von herden » 18. Oktober 2020, 08:39

Moin Holger,
Interessant....den Fehler kenne ich so auch noch nicht..... No Radio kommt am Display, wenn die I-Bus Kommunikation zwischen Bedienteil und Radio unterbrochen ist.
Wenn Du mir Radio und Bedienteil im Winter mal ausbauen und zusenden könntest, würde ich mir den Fehler gern mal hier auf dem Testplatz anschauen.
Ich könnte Dir zum Testen auch ein Radio und Bedienteil zusenden...um den Fehler einzugrenzen.
mfg harald
https://www.motorrad-herden.de
Baehr u. Garmin Stützpunkthändler
------ Der Butenostfriese ------
https://www.motorrad-herden.de/1/934.gif

Benutzeravatar
Aviaterix
Beiträge: 11
Registriert: 17. Oktober 2020, 17:10
Mopped(s): BMW K1200LT, BMW R45

Re: Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#8 Beitrag von Aviaterix » 18. Oktober 2020, 10:05

Guten Morgen Euch Zwei,

und danke für den konstruktiven Vorschlag Hans Jürgen. Genau das ist mir heute Nacht in meinen Träumen auch eingefallen. Heute morgen also die Bordbatterie nur mit der Sicherung des Radios verbunden. Also Sicherung für Radio gezogen, den Pol ausgemacht welcher zum Radio führt, Steckkabelschuh eingeführt zu eiiner Sicherung 15A dann zum Plus der Batterie. Meine Zweite 80Ah-Stunden Batterie an den Kabeln Angeschlossen, die normalerweise zur Bordbatterie gehen, gemeinsame Masse. So Zündung aus, auf On Knopf am Bedienteil gedrückt, nichts passiert, alles dunkel. Entweder das Bedienteil ist nicht auf der Sicherung vom Radio oder das Bedienteil/Radio benötigt noch eine andere Bedingung von der Bordelektronik. Also Zündung ein, on Knopf gedrückt, Radio geht an. Motor gestartet, Radio geht wieder aus, Motor aus, Radio geht wieder an. Ich war baff, das hatte ich nicht erwartet. Der "Blitz" scheint also irgendwie in das Bedienteil einzuschlagen. Und nun zu meinem Retter Harrald :D . Das Angebot würde ich liebend gern annehmen. Sowohl das Einsenden der Geräte im Winter, als auch die Tauschobjekte. Du mußt nur sagen, wann bei dir Winter ist und es geht los. Du mußt nur sagen, was ich dir überweisen soll, damit die Sache in Gang gebracht werden kann. Wenn das Wetter mitspielt, also nur kalt, kein Schnee, Glatteis usw., werde ich auch mit er Dicken im Winter das eine oder andere Ründchen drehen, auch dafür habe ich sie gekauft. Aber das geht ja auch ohne Radio. Mit dieser Sicherung hinten am Radio muss ich nicht länger suchen, die sollte doch i.O. sein!

Holger

Benutzeravatar
Aviaterix
Beiträge: 11
Registriert: 17. Oktober 2020, 17:10
Mopped(s): BMW K1200LT, BMW R45

Re: Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#9 Beitrag von Aviaterix » 18. Oktober 2020, 10:35

Hallo, ich habe noch ein Kabel mit zwei Steckern gefunden, die nicht angeschlossen sind. Die Dicke hat eigentlich alle Extras, außer CD-Player. Nicht, dass das damit zu tun hat?!
20201018_112807[1].jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Bubi
Beiträge: 418
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R1200R K27
Wohnort: Bochum

Re: Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#10 Beitrag von Bubi » 18. Oktober 2020, 10:54

wenn man den Anlasser betätigt werden alle anderen die nicht zum starten des Motors benötigten Stromverbraucher ausgeschaltet. Dadurch wird wohl das Radio kurz Stromlos gemacht und die Software geht in Störung. Kann man umgehen wenn man die Stromversorgung des Radios über Zündung oder direkt auf Batterie legt.
Oder erst das Radio einschalten nachdem der Motor gestartet ist.

Benutzeravatar
Aviaterix
Beiträge: 11
Registriert: 17. Oktober 2020, 17:10
Mopped(s): BMW K1200LT, BMW R45

Re: Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#11 Beitrag von Aviaterix » 18. Oktober 2020, 11:38

Oh, mann, kaum einer liest was ich schreibe :cry: :cry: . Ich habe doch schon das Radio auf eine komplett eigene Batterie gelegt und auch nach dem Starten des Motors kann ich das Radio nicht mehr zum laufen bringen, egal wann ich das Radio einschalten will!
Aber ich könnte ja mal die Sicherung ziehen, den Motor starten und dann die Sicherung wieder rein!!! Versuch macht kluch :lol:

Holger

Bubi
Beiträge: 418
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R1200R K27
Wohnort: Bochum

Re: Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#12 Beitrag von Bubi » 18. Oktober 2020, 11:57

ist gut, aber in der Bordelektrik wird über Masse geregelt. Sei mal kurz so kluch und geh mit der Masse des Radios direkt auf Masse Batterie und schau mal ob das funzt.

herden
Beiträge: 606
Registriert: 1. Juni 2003, 16:26
Mopped(s): R12R,Streety,Bandit 3-rad
Wohnort: 31693 Hespe/Stemmen, Schaumburger Land
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#13 Beitrag von herden » 18. Oktober 2020, 12:06

Hallo Holger, sende mir mal Deine Adresse per pm. Dann sende ich Dir morgen Radio + Bedienteil zum Testen. Schönen Sonntag Harald
https://www.motorrad-herden.de
Baehr u. Garmin Stützpunkthändler
------ Der Butenostfriese ------
https://www.motorrad-herden.de/1/934.gif

Benutzeravatar
Aviaterix
Beiträge: 11
Registriert: 17. Oktober 2020, 17:10
Mopped(s): BMW K1200LT, BMW R45

Re: Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#14 Beitrag von Aviaterix » 18. Oktober 2020, 12:18

War ja klar, hat auch nichts gebracht, der selbe Schei....

Holger

Benutzeravatar
Aviaterix
Beiträge: 11
Registriert: 17. Oktober 2020, 17:10
Mopped(s): BMW K1200LT, BMW R45

Re: Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#15 Beitrag von Aviaterix » 18. Oktober 2020, 12:20

Ja Bubi, danke aber das ist nicht so auf die schnelle gemacht. Bis ich ander Masse des Radios bin, muß ich reichlich schrauben, das werde ich aber tun und dann berichten. Eine gute Idee.

Holger

Benutzeravatar
Aviaterix
Beiträge: 11
Registriert: 17. Oktober 2020, 17:10
Mopped(s): BMW K1200LT, BMW R45

Re: Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#16 Beitrag von Aviaterix » 18. Oktober 2020, 15:59

So, Stunden später ist die Extramasse direkt an der Batterie angeklemmt. Vorab noch, optisch sah alles gut aus. Keine Hinweise auf Wassereinbruch zu sehen. Hätte nicht gedacht das ich 3 Tage nach dem Kauf die Karre halb zerlegen würde aber so ist es nun mal. Alles wieder elektrisch zusammengesteckt und ausprobiert. Nun ratet mal was passiert ist, richtig die selben Probleme wie vorher. Nun ja musste ja sowieso alles raus, wenn ich die Austauschgeräte von Harrald bekomme. Nun heisst es geduldig warten, eine meiner Stärken :oops: ! Was für ein schöner Sonntag und den wünsche ich euch auch noch. Melde mich wieder mit neuen Erkenntnissen, hoffentlich!

Holger

Benutzeravatar
Aviaterix
Beiträge: 11
Registriert: 17. Oktober 2020, 17:10
Mopped(s): BMW K1200LT, BMW R45

Re: Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#17 Beitrag von Aviaterix » 20. Oktober 2020, 17:49

Hallo liebe Biker,

heute kamen die Testgeräte von Harald bei mir an. Ich hatte ja das Radio im Verdacht un habe es sogleich ausgewechselt, Volltreffer! Alles läuft nun prima, habe es mehrmals versucht, auch erst Radio an und dann den Motor, kein Problem. Nun kann es losgehen, morgen dann die Dicke anmelden und dann ab au die Piste.
Hat jemand noch eine Idee, was das für Stecker sind , welcher auf dem Foto war, das ich zuvor noch eingestellt hatte? Könnte es für eine Alarmanlage/Wegfahrsperre sein?

Dank an Harald und alle, die sich beteiligt haben Holger

Benutzeravatar
AndreasOlzog
Beiträge: 134
Registriert: 8. Oktober 2005, 21:43
Mopped(s): K1200LT (2005)
Wohnort: D-01987 Schwarzheide

Re: Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#18 Beitrag von AndreasOlzog » 20. Oktober 2020, 20:13

An den CD-Wechsler gehen zwei Kabel.
1. 3polig
WSVI - weiß/violett
BRSW - braun/schwarz
RTBL - rot/blau

2. 4polig
Schirm
BR - braun
SW - schwarz
GE - gelb

Die Aderfarben sind auf dem Foto nicht zu erkennen.
K1200LT EZ-05.2005 Ozeanblau-met.; Reling; DWA-ZV-Bodenbel.; Softtouch beheizt; BMW Navi IV;
baehr-anlage mit CAPO3U; GROM-USB2; TireWatch-Reifendrucküberwachung
http://images.spritmonitor.de/995619_5.png

Benutzeravatar
Aviaterix
Beiträge: 11
Registriert: 17. Oktober 2020, 17:10
Mopped(s): BMW K1200LT, BMW R45

Re: Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#19 Beitrag von Aviaterix » 20. Oktober 2020, 20:40

Ja, das ist es, die Farben stimmen. Die Leitungen sind nur so kurz, das ich das nicht ins Auge gefasst habe. Ok, danke, kann ich dieses Thema auch abhaken.

Holger

Benutzeravatar
Straßenbahner
Beiträge: 328
Registriert: 17. September 2010, 18:39
Mopped(s): K 1200 LT
Wohnort: Stuttgart

Re: Vorstellung und "no radio" die x-te, aber mal ganz anders

#20 Beitrag von Straßenbahner » 21. Oktober 2020, 09:57

Um es in Verbindung mit Harald Herden, aber mit den Worten von Verena Poth (Feldbusch) zu sagen: Hier werden Sie geholfen.
K1200LT, Bj 04, Vollausstattung incl. Xenon, LED-Zusatz, Baehr Ultima XL, MP3, Garmin 660 aber ohne CD-Wechsler.
Träume nicht vom fahren, fahre deinen Traum!!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast