Heckumbau LT

Alles, was mit der Technik (Motor, Fahrwerk, Bremsen, Verkleidung etc.) zu tun hat
Antworten
Aviaterix
Beiträge: 21
Registriert: 17. Oktober 2020, 17:10
Mopped(s): BMW K1200LT (2001), R45 (1981)
Wohnort: Bernau bei Berlin

Heckumbau LT

#1 Beitrag von Aviaterix »

Hallo Leute,

der Winter naht und ich denke so über ein paar Projekte nach. Wenn ich nicht auf großer Tour bin, benötige ich die 3 "Hamsterkäfige" am Heck eigentlich nicht. Das Topcase kann man ja problemlos abbauen. Die Koffer gehen ja auch abzuschrauben aber dann klafft dort ja eine Lücke. Weiß jemand ob da ein anderes Heck an die LT passt, von der RS oder RT oder, oder?

Holger
BMW K1200LT (2001), R45 (1981)
Aviaterix
Beiträge: 21
Registriert: 17. Oktober 2020, 17:10
Mopped(s): BMW K1200LT (2001), R45 (1981)
Wohnort: Bernau bei Berlin

Re: Heckumbau LT

#2 Beitrag von Aviaterix »

Da ja nun viele den Fred gelesen haben aber niemand geantwortet hat, gehe ich mal davon aus, dass das insgesamt Neuland für das Forum ist. Ich habe mir mal schon ein paar Rahmenbilder für den Typ K589 angesehen und auch schon mal den Koffer an der Auspuffseite abgebaut, da muß ich sowieso ran. Aus dieser Begutachtung heraus kann ich schon einmal sagen, wenn man ein anderes Heck verbauen will (was prinzipiell gehen müsste), muß man auch einen anderen Auspuff montieren, da er am unteren Rohr des Kofferrahmens befestigt ist. Mal sehen ob mir da im Winter eine retromäßige Idee kommt, wie mann das designen kann, dass es noch passabel aussieht. Einen anderen Auspuff möchte ich nicht verbauen, da muß die vordere Verkleidung ja auch teilweise demontiert werden, neue Dichtungen an den Krümmern jedes mal, zu aufwendig. Das Rohr einfach so zu lassen sieht hässlich aus. Das wird wohl eine selbst gebaute Verkleidung aus GFK werden, die man ja dann mit Folie versehen kann.
BMW K1200LT (2001), R45 (1981)
RainerFI
Beiträge: 39
Registriert: 11. März 2014, 12:27
Mopped(s): K100 Beast, 1200 RS und LT
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Heckumbau LT

#3 Beitrag von RainerFI »

Ich denke, da wird sich groß niemand melden. Aus eigener Erfahrung ist das eine sehr große Herausforderung.
Bevor ich bei meinen Umbauten immer angefangen habe, machte ich mir verschiedene Zeichnungen und hab dann erst angefangen.
Wenn du eine zum Vorderbau elegante Linie willst, gehen da beim formen und laminieren gute 150 Stunden drauf.
Überlegs dir gut, ich hatte bei meinem 100er Umbau an die 480 Stunden gebraucht und das verteilt auf ca. 18 Monate.
Viel Spaß dabei
Gruß aus Filderstadt
Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3777
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): R1200GS | Vespa 300
Wohnort: Nürnberg

Re: Heckumbau LT

#4 Beitrag von Gottfried »

Aviaterix hat geschrieben: 22. November 2020, 08:39 Da ja nun viele den Fred gelesen haben aber niemand geantwortet hat, gehe ich mal davon aus, dass das insgesamt Neuland für das Forum ist.
Für den Großteil der LT Eigner ist die Gesamtskulptur und üppige Ausstattung der Grund gewesen, sich dieses Dampfschiff zu kaufen bzw. fahren.
Bis auf die Entfernung des Topcase bei einigen LT`s hat man keine großartigen Umbauten gesehen. Gerade die schön geschwungene Silhouette war das Erkennungsmerkmal der K1200LT und hat den Charme dieses Motorrades ausgemacht.
Für "schräge Umbauten" gibt es aus meiner Sicht geeignetere Motorräder, aber jeder wie er mag und wie es gefällt. Die besten Jahre der LT sind wohl schon vorbei. So gesehen kann es durchaus interessant sein, welches Unikat durch Deine Hand entsteht und wir hier im Forum hoffentlich davon erfahren dürfen.
Gutes Gelingen. :wink:
Gruß und gute Fahrt!
Aviaterix
Beiträge: 21
Registriert: 17. Oktober 2020, 17:10
Mopped(s): BMW K1200LT (2001), R45 (1981)
Wohnort: Bernau bei Berlin

Re: Heckumbau LT

#5 Beitrag von Aviaterix »

Dank an euch zwei für eure Statements. Ich habe ja nur vor die Heckpartie zu verändern, vorn lasse ich alles so wie es ist, obwohl es mir eigentlich auch nicht besonders gut gefällt. Ich bin da wahrscheinlich die absolute Ausnahme. Ich habe mir das Gerät wirklich nur gekauft wegen der hervorragenden Reiseeigenschaften aber ich wollte nicht immer mit Koffern herumfahren. Die kantige K1100LT war optisch schon eher mein Fall, man kann halt nicht alles haben. Ich will ja auch nichts "schräges" erschaffen, es muß schon passen. Ich werde erst mal nach Lust und Laune ein paar Pappschablonen anfertigen und sehen, wie es wirkt. Wenn dabei nichts herauskommt, habe ich auch kein Problem damit, die Sache auf sich beruhen zu lassen. Das ist ja das Spannende, Ergebnis offen......

Holger
BMW K1200LT (2001), R45 (1981)
Antworten