Umschaltung Helm auf Lautsprecher Baehr Silverline K1200LT

LT-spezifische Elektronikbasteleien
Antworten
Nachricht
Autor
hoppel111

Umschaltung Helm auf Lautsprecher Baehr Silverline K1200LT

#1 Beitrag von hoppel111 » 20. Oktober 2018, 17:56

Hallo,
habe heute eine Baehr Silverline Gegensprechanlage für die K1200LT für kleines Geld geschossen.

Einbau dürfte um einiges leichter sein als wenn ich mit Hunderten Adapterkabeln meine Verso einbauen würde, die Silverline ist ja extra für die K1200LT.

Was mich jetzt interessiert ist, wie erfolgt die Umschaltung bzw. die Abschaltung der Lautsprecher? Soll ja die Lautsprecher abschalten wenn der Helm angeschlossen ist.

Hat jemand vielleicht ne Bedienungsanleitung für mich?

Danke schon mal.

herden
Beiträge: 566
Registriert: 1. Juni 2003, 16:26
Mopped(s): R12R,Streety,Bandit 3-rad
Wohnort: 31693 Hespe/Stemmen, Schaumburger Land
Kontaktdaten:

Re: Umschaltung Helm auf Lautsprecher Baehr Silverline K1200LT

#2 Beitrag von herden » 21. Oktober 2018, 15:19

Hallo hoppel111,

sende mir doch mal Deine email Adresse auf info(ät)motorrad-herden.de

mfg Harald
https://www.motorrad-herden.de
Baehr u. Garmin Stützpunkthändler
------ Der Butenostfriese ------
https://www.motorrad-herden.de/1/934.gif

herden
Beiträge: 566
Registriert: 1. Juni 2003, 16:26
Mopped(s): R12R,Streety,Bandit 3-rad
Wohnort: 31693 Hespe/Stemmen, Schaumburger Land
Kontaktdaten:

Re: Umschaltung Helm auf Lautsprecher Baehr Silverline K1200LT

#3 Beitrag von herden » 21. Oktober 2018, 17:35

Hallo Thomas,

BDA habe ich Dir per mail gesendet.

Die baehr Anlage schaltet durch Einstecken des Fahrerhelms (der Widerstand vom Micro wird gemessen) ein, hintere Lautsprecher der LT werden auf die baehr Anlage umgeschaltet. Mit dem Fader vom Radio kannst Du dann die Lautsprecher komplett nach hinten überblenden, damit die Umwelt nicht beschallt wird...funktioniert übrigens genauso bei der R1200RT-Lc und K1600 GT/GTL.
Bei Fragen einfach melden.

mfg Harald
https://www.motorrad-herden.de
Baehr u. Garmin Stützpunkthändler
------ Der Butenostfriese ------
https://www.motorrad-herden.de/1/934.gif

hoppel111

Re: Umschaltung Helm auf Lautsprecher Baehr Silverline K1200LT

#4 Beitrag von hoppel111 » 24. Oktober 2018, 18:49

Hy Leute,

heute ist die Baehr Anlage mit RUP 01-01 angekommen.

Wollte natürlich direket den Einbau vornehmen......

Da sind mal eben drei Multidrehstecker unter der Soziusbank.... welcher ist der Richtige?

Das Kabel vom RUP 01-01 kommt wohin? Passt sicher nur an einen Stecker der Anlage, oder?

Man ich bin zu blöd (oder mehr zu feige?) zwei Stecker miteinander zu verbinden.

Andere Frage noch:
Habe so ein Gerät (fragt mich nicht von welcher Firma) wie ein Grom eingebaut. Ging easy. Bei Verbindung über Bluetooth kann ich über die Fernbedienung soweit alles steuern, aber Titel werden mir nicht angezeigt. Normal, oder liegt das an meinem Radio? Ist das Becker mit Tape.

Danke schon mal.

herden
Beiträge: 566
Registriert: 1. Juni 2003, 16:26
Mopped(s): R12R,Streety,Bandit 3-rad
Wohnort: 31693 Hespe/Stemmen, Schaumburger Land
Kontaktdaten:

Re: Umschaltung Helm auf Lautsprecher Baehr Silverline K1200LT

#5 Beitrag von herden » 24. Oktober 2018, 20:38

Hallo hoppel111,

Du hast doch von mir die baehr Einbauanleitung bekommen ;)

Es wird der Multistecker zum Topcase getrennt und dort das RUP-01-00 Modul zwischengeschaltet. Viel Erfolg!

mfg harald
https://www.motorrad-herden.de
Baehr u. Garmin Stützpunkthändler
------ Der Butenostfriese ------
https://www.motorrad-herden.de/1/934.gif

hoppel111

Re: Umschaltung Helm auf Lautsprecher Baehr Silverline K1200LT

#6 Beitrag von hoppel111 » 24. Oktober 2018, 21:32

Ja da gehen aber zwei Stecker rein. Einer auf der rechten Seite mit ein paar grau farbigen Kabeln und einer mit verschiedenen farbigen Kabeln der von der linken Seite kommt.
Ich glaube der rechte ist für die hintere Fernbedienung.

herden
Beiträge: 566
Registriert: 1. Juni 2003, 16:26
Mopped(s): R12R,Streety,Bandit 3-rad
Wohnort: 31693 Hespe/Stemmen, Schaumburger Land
Kontaktdaten:

Re: Umschaltung Helm auf Lautsprecher Baehr Silverline K1200LT

#7 Beitrag von herden » 24. Oktober 2018, 21:41

..es sollt nur der eine passen...zum Topcase, wo auch die Lautsprecher (gelbe und blaue leitungen) mit angeschlossen sind. Die Farben lila und braun sollten auch mit dabei sein...

Hast Du die baehr BDA angeschaut? Dort ist doch auch genau beschrieben, welcher Steckverbindung das ist. Kabel solte in Fahrtrichtung "links" ins Topcase gehen...

mfg harald
https://www.motorrad-herden.de
Baehr u. Garmin Stützpunkthändler
------ Der Butenostfriese ------
https://www.motorrad-herden.de/1/934.gif

herden
Beiträge: 566
Registriert: 1. Juni 2003, 16:26
Mopped(s): R12R,Streety,Bandit 3-rad
Wohnort: 31693 Hespe/Stemmen, Schaumburger Land
Kontaktdaten:

Re: Umschaltung Helm auf Lautsprecher Baehr Silverline K1200LT

#8 Beitrag von herden » 24. Oktober 2018, 21:47

...habe Dir noch ne email gesendet..Einbauanleitung ;))
https://www.motorrad-herden.de
Baehr u. Garmin Stützpunkthändler
------ Der Butenostfriese ------
https://www.motorrad-herden.de/1/934.gif


hoppel111

Re: Umschaltung Helm auf Lautsprecher Baehr Silverline K1200LT

#10 Beitrag von hoppel111 » 26. Oktober 2018, 13:54

So, durch die geniale Hilfe von Harald Herden habe ich gestern einiges an meiner „Dicken“ geschafft.

Verkleidungen demontieren ist genauso einfach wie bei meiner R1100RT gewesen, nur Augen auf und aufpassen was man macht. Dabei ist mir aufgefallen das der Vorbesitzer es wohl nicht so ernst mit den Schrauben gemeint hat. Da waren auf beiden Seiten verschiedene Längen an verschiedenen Befestigungen verschraubt. Habe aber jetzt jede Schraube da wo sie auch hin soll.

Leider ist mir dabei auch aufgefallen das der in Fahrtrichtung rechts liegende Seitenschutz verkratzt ist und die verchromte Blende unten gebrochen ist. Wird meine Winterarbeit das zu richten.

Da die ganzen Verkleidungen schon mal ab waren habe ich mir auch direkt das hintere Federbein angeschaut, war bis zum Anschlag (und zwar so das man Ausgleichsbehälter das Handrad kaum los bekommen hat) auf volle Beladung gestellt. Das Federbein ist durch, denke bei 66tkm kann das passieren. Also sparen für ein Neues oder gutes Gebrauchtes.

Auch die hintere Bremsscheibe hat mehr als 2mm Spiel, daher das Klappern und Quietschen beim Bremsen. Für mich unvorstellbar wie man damit vor knapp vier Wochen oder vor 500Km noch über den TÜV kommen kann.

Radio hat sich rausgestellt das es nicht defekt ist sondern nur ein Drösel versucht hat irgendeinen Adapter einzubauen und das mit Stromdieben versucht hat. Dabei Kabel bis auf eine Ader zertrennt hat.
Habe ich direkt mal in dreistündiger Arbeit gerichtet und diesen Transmitter von NoName eingebaut. Der hat sogar Bluetooth und verbindet sich automatisch mit der Musikquelle (sprich Handy), der Klang ist mal gut kommt aber natürlich nicht an die heimische Anlage ran. Leider musste der Transmitter vor das Radio ins Ablagefach weil er zwei Millimeter zu hoch war um über das Radio gesetzt zu werden. Mit dem daran vorhandenen Mikro um über BT zu telefonieren muss ich mir mal was überlegen. Vielleicht kann ich das irgendwie in das Kabel zwischen dem Nolan N103 und der Baehr Anlage einschleifen damit ich das Mikro vom Helm für Anrufe nutzen kann.

Trotz fettem Adapter haben die Kabel vom Radio aber alle recht gut dahin gepasst wo sie hin gehören.

Zuletzt habe ich mich dann noch um den Radioempfang gekümmert. Da hat dann auch wieder einer volle Arbeit geleistet um die Antenne kaputt zubekommen. Die Feder am Antennenstab war nur noch ein Draht der Kaum mit dem Antennenanschlusskabel in Verbindung stand.
Klar kann ich ne neue Feder anlöten, aber mein Garagentor sagte da was anderes. Hab jetzt ne aktive Scheibenantenne im Topcase. Dabei auch direkt Topcase- und Cockpitbeleuchtung auf 18er LED-Platten umgerüstet.

Fahrersitz ist dann nach Kiel gesendet um abgepolstert und schmaler gemacht zu werden. Damit ist mein Budget dann erschöpft, meine Regierung war schon maulig genug weil ich mir mal was anständiges gegönnt habe und dann nur am reinstecken bin.

Jetzt bleibt die Dicke erstmal stehen bis ich mir ein hinteres Federbein und eine hintere Bremsscheibe zusammen gespart habe.

Mein Dank nochmals an Harald Herden für die schnelle und kompetente Hilfe.

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3837
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT | R1150GS | Vespa 300
Wohnort: Nürnberg u. Linz

Re: Umschaltung Helm auf Lautsprecher Baehr Silverline K1200LT

#11 Beitrag von Gottfried » 26. Oktober 2018, 16:43

Hallo Hoppel,

hätte bei mir im Lager ein Original Federbein liegen. Hab gleich nach Kauf meiner LT das Teil durch ein Wilbers Federbein ersetzt. Allerdings weiß ich nicht, ob das Federbein einer 2006er LT an deiner 2001er LT passt. Müsste man abklären bzw. vielleicht weiß das jemand hier im Forum.
Wäre günstig zu haben und hatte beim Wechsel 28tsd KM drauf.
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__ dzt. K1200LT*2006 u. R1150GS

hoppel111

Re: Umschaltung Helm auf Lautsprecher Baehr Silverline K1200LT

#12 Beitrag von hoppel111 » 26. Oktober 2018, 17:21

Danke für das Angebot Gottfried.
Hab auch schon bei Franz Racing wegen den Kosten für eine Überholung und bei Boonstraparts wegen einem gebrauchten Federbein geschaut.
Die Preise sind OK aber leider in dem Bereich wo meine Regierung (nicht Zweirad Fan) das Verständnis fehlt warum ich mir einen Luxustourer ans Bein klebe wo ich kräftig investieren muss um zu fahren, wenn ich vorher eine Rakete hatte die in einer Topform von mir angegebenen wurde. Von daher unterstützt sie das auch nicht und lässt mich mit vier Rädern fahren.
Kann ja zur Zeit das stehen in der Garage auf die Witterung schieben, obwohl ich eigentlich auch bei Schnee und Eis fahre. Ich rede mich halt damit heraus das ich alt werde.
Jetzt wird gespart und die Dicke Stück für Stück wieder in den Zustand gebracht wo sie Verkehrssicher und bequem zu fahren ist.
Habe eben alle Bremskolben überholt. Mal fast 300€ an Material. Alle Kolben, vorne wie hinten, haben sich kaum noch bewegen lassen. Wohl bei der 60tausender Inspektion keinem aufgefallen.
Bei so was kann ich nur den Kopf schütteln, wie kann man ein Moped nur äußerlich pflegen und Technik und Sicherheit links liegen lassen?
Bin mal gespannt was Motor, Getriebe und Achsantrieb noch für Überraschungen bereit halten.
Trotzdem ist es mein Traummoped und wird wieder auf den Stand gebracht den sie verdient!!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste