Radiodefekt vor MÜ

LT-spezifische Elektronikbasteleien
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
wolle_MS
Beiträge: 54
Registriert: 30. Juni 2014, 08:04
Mopped(s): K12ooLT, K100LT,Vespa Cosa 200
Wohnort: Münster

Radiodefekt vor MÜ

#1 Beitrag von wolle_MS » 27. April 2020, 10:15

Hallo Leuts, verzeiht mir meine Unwissenheit oder Unfähigkeit, einen entsprechenden Beitrag über die Suche zu finden.
Bei meiner 2000er LT mit beinahe 100tsd zickt plötzlich das Radio rum.
Grunddaten: Originalradio mit Kassette! und fachmännisch angeschlossener USB/MP3- Erweiterung (Yakumo oder so) läst sich seit kurzer Zeit nicht oder kaum noch ausschalten. Einmal eingeschaltet funktioniert alles (sprich Radio und MP3), nur wenn ich das Radio ausschalten will, läuft es einfach weiter und läßt sich durch Geld und gute Worte erst nach einiger Zeit über die Drucktasten wieder ausschalten. In der Zeit funktioniert auch sonst keinerlei Bedienungsknopf mehr.
Ich traue mich kaum noch, Radio/ Musik einzuschalten. Ist das ein bekannter Fehler der "einfach" zu beheben ist, oder muss ich mich nach einem neuen Radio umsehen? Letzteres sehr ungern, weil ich die Lenkerfernbedienung eigentlich schätze!
Immer 2cm Straße zuviel unterm Reifen und alles wird gut!

herden
Beiträge: 606
Registriert: 1. Juni 2003, 16:26
Mopped(s): R12R,Streety,Bandit 3-rad
Wohnort: 31693 Hespe/Stemmen, Schaumburger Land
Kontaktdaten:

Re: Radiodefekt vor MÜ

#2 Beitrag von herden » 27. April 2020, 10:59

Hallo Wolle,
vielleicht solltest Du zuerst mal die USB Erweiterung abklemmen, um zu sehen ob der Fehler von dort kommt.
Radios und Bedienteile zum Testen (ggf. für Fehlerusche) hätte ich am Lager.

hier noch ein Auszug aus dem Wiki:
Bei einer Serie der Radios kann es vorkommen, dass die Software abstürzt. Meistens passiert das bei Unterspannung während des Startvorganges. Die Software wird zurückgesetzt wenn die Batterie abgeklemmt und die Leitungen für ca. 60 Sekunden überbrückt werden. Das Motorrad muss in diesen 60 Sekunden eingeschaltet werden. Wer da vorbeugen möchte soll das Radio vor dem abstellen des Motors ausschalten und erst nach dem Starten des Motors wieder einschalten.

mfg harald
https://www.motorrad-herden.de
Baehr u. Garmin Stützpunkthändler
------ Der Butenostfriese ------
https://www.motorrad-herden.de/1/934.gif

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3770
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): R1200GS | Vespa 300
Wohnort: Nürnberg | Linz

Re: Radiodefekt vor MÜ

#3 Beitrag von Gottfried » 27. April 2020, 23:12

Hallo Wolle,
hab noch so ein Radio / Cassette für die LT im Regal liegen. Hab ich vor Jahren als Reserve in der Bucht erstanden, aber nie benötigt. Kannst es gerne bei Bedarf kostenlos haben. Müsstest nur den Versand übernehmen.
Gruß und gute Fahrt!

Benutzeravatar
wolle_MS
Beiträge: 54
Registriert: 30. Juni 2014, 08:04
Mopped(s): K12ooLT, K100LT,Vespa Cosa 200
Wohnort: Münster

Re: Radiodefekt vor MÜ

#4 Beitrag von wolle_MS » 28. April 2020, 10:54

@Harald: Werde ich mal versuchen. Aber der Defekt tritt auch auf, wenn ich den USB- Anschluss abgeklemmt habe.
@Gottfried: Ich werde erstmal dem Hinweis von Harald folgen. Ich melde mich dann nächsten Montag. OK?
Immer 2cm Straße zuviel unterm Reifen und alles wird gut!

Benutzeravatar
wolle_MS
Beiträge: 54
Registriert: 30. Juni 2014, 08:04
Mopped(s): K12ooLT, K100LT,Vespa Cosa 200
Wohnort: Münster

Re: Radiodefekt vor MÜ

#5 Beitrag von wolle_MS » 11. Mai 2020, 05:51

So, hat doch eine Woche länger gedauert.
Ich habe die Batterie abgeklemmt (so ca. 10 Min.) und jetzt kann ich das Radio wieder wie gewollt aus- und einschalten. Danke für die Hinweise!
Immer 2cm Straße zuviel unterm Reifen und alles wird gut!

Benutzeravatar
Franken Wolfi
Beiträge: 95
Registriert: 23. Februar 2019, 13:33
Mopped(s): BMW K 1200 LT 04.01.
Wohnort: DKB

Re: Radiodefekt vor MÜ

#6 Beitrag von Franken Wolfi » 19. Juni 2020, 19:38

Servus,

seit heute morgen gehen meine vorderen LS nicht mehr. Beim Einschalten des Radio sind immer erst die hinter LS gegangen und nach ca. 10 - 15 Sek. sind dann die vorderen LS dazu gekommen.

Jetzt gehen nur noch die hintern LS, die vorderen sind tot. Ich habe sämtliche Kabelanschlüsse am kleinen Verstärker (funktioniert, LEDs sind an) für die vorderen LS überprüft, alles ok.

Ich muss leider zugeben, dass ich ein Elektrikidiot bin, ich kann zwar +/- unterscheiden, aber dann hört es auf. Kann mir da einer helfen, bin auch bereit ein paar km zu fahren.

Anbei 2 Fotos.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

2highlander
Beiträge: 351
Registriert: 2. Oktober 2019, 15:20
Mopped(s): BMW R1250RS (2020)

Re: Radiodefekt vor MÜ

#7 Beitrag von 2highlander » 19. Juni 2020, 19:55

Drück erst mal den Stecker von den LS Anschlüssen rein, schaut aus als sässe der schief, so dass der Lautsprecher der am weissen Kabel hängt keinen Saft bekommt.
2020 BMW R1250RS
2012 Moto Guzzi Griso 1200 SE 8V
1977 Moto Guzzi LeMans I

Manche Zeitgenossen haben einen Horizont entsprechend dem Radius 0. Das nennen sie dann ihren Standpunkt.

herden
Beiträge: 606
Registriert: 1. Juni 2003, 16:26
Mopped(s): R12R,Streety,Bandit 3-rad
Wohnort: 31693 Hespe/Stemmen, Schaumburger Land
Kontaktdaten:

Re: Radiodefekt vor MÜ

#8 Beitrag von herden » 20. Juni 2020, 08:59

Hallo Franken Wolfi,

kannst Du mir sagen, ob der Zusatz-Verstärker für die hinteneren oder vorderen Lautsprecher angeschlossen wurde? Du kannst es auch ausprobieren, in dem zu die 10A Sicherung mal rausziehst: funktionieren dann die hinteren LS noch? Wenn nicht, kannst Du den Zusatz-Verstärker als Fehlerquelle ausschließen.
bin auch bereit ein paar km zu fahren.
Ansonsten kannst Du bei der nächsten Ausfahrt auch gern mal reinschauen ;)

mfg harald
https://www.motorrad-herden.de
Baehr u. Garmin Stützpunkthändler
------ Der Butenostfriese ------
https://www.motorrad-herden.de/1/934.gif

Benutzeravatar
Franken Wolfi
Beiträge: 95
Registriert: 23. Februar 2019, 13:33
Mopped(s): BMW K 1200 LT 04.01.
Wohnort: DKB

Re: Radiodefekt vor MÜ

#9 Beitrag von Franken Wolfi » 20. Juni 2020, 16:37

2highlander hat geschrieben: 19. Juni 2020, 19:55 Drück erst mal den Stecker von den LS Anschlüssen rein, schaut aus als sässe der schief, so dass der Lautsprecher der am weissen Kabel hängt keinen Saft bekommt.
Habe ich korrigiert, gehen immer noch nicht.
herden hat geschrieben: 20. Juni 2020, 08:59 Hallo Franken Wolfi,

kannst Du mir sagen, ob der Zusatz-Verstärker für die hinteneren oder vorderen Lautsprecher angeschlossen wurde? Du kannst es auch ausprobieren, in dem zu die 10A Sicherung mal rausziehst: funktionieren dann die hinteren LS noch? Wenn nicht, kannst Du den Zusatz-Verstärker als Fehlerquelle ausschließen.

Ansonsten kannst Du bei der nächsten Ausfahrt auch gern mal reinschauen ;)

mfg harald
Nur die Vorderen. Die 10A Sicherung habe ich eingebaut, sie sichert nur Plus für den Verstärker ab. Die hinteren LS gehen auch mit abgezogener Sicherung.
Sollte ich mal in deiner Gegend sein, melde ich mich :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste