Werkzeuge BMW K1200S

technische Probleme und Lösungen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 67
Registriert: 19. März 2015, 10:01
Mopped(s): K 1200 S
Wohnort: Hessen

Werkzeuge BMW K1200S

#1 Beitrag von Lorenz » 4. April 2018, 17:16

Moin zusammen,
ich hätte da gerne mal ein Problem , weiß jemand von euch wo man an die Spezialwerkzeuge für die BMW K 1200 s dran kommt ich meine nicht Deutschland ( zu Teuer ) vielleicht USA , Europa , England ? es ärgert mich das man für jeden misst Spez-Werkz.brauch ich habe ein komplettes Werkstatt handbuch für meine Dicke zb. Kupplung kann man selber machen ist kein Ding was fehlt der große Schlüssel um den Korb festzuhalten und das Teil für den Kettenspanner und noch ein Teil gut hier könnte man eine kleinen Ümbusschlüssel nehmen.
Ich habe zwar keine Problem mit meiner Dicken aber ich würde schon gerne das eine oder andere gerne haben Kupplungsentlüfter , für das Kühlwasser ja halt so paar kleinigkeiten :lol:
Es kann ja sein das ein Fuchs unter uns ist der was weiß oder den ich vielleicht einen Anstoß gegeben habe.
Würde mich freuen was von euch zuhören
PS.
was meine Dicke angeht Top bin sehr zufrieden 280km stimmt ist noch Luft nach oben , ich habe mich selten und so schnell an meine Dicke gewöhnt wir sind eins die Reifen auf Kante gefahren mit der Einstellung Sport komme ich am besten klar ich möchte sagen ich bin verliebt , was das Tanken an geht ich fahre nur Super plus ist halt so , ich hätte früher nie gedacht das man mit 60 noch so bekloppt sein kann aber ich brauch das , was meinen Auspuff angeht den habe ich eintragen lassen die DB Zahl
wurde von 94 auf 99 erhöht mit der Tolernz komme ich jetz hin 103 ich brauchs halt.
Vielleicht habe ich ja Glück und einer weiss was ansonsten schönen Abend,
Gruß
lorenz
K 1200 RS und jetzt K 1200 S fahren und Schrauben
meine größte Leidenschaft
Klug was nicht aber GEIL !!!
Gruß
lorenz

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1039
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Werkzeuge BMW K1200S

#2 Beitrag von Chucky1978 » 4. April 2018, 17:45

Du fährst eine BMW, keine Harley, Triumph oder sowas.
Die Kisten sind wie anzunehmen wie auch die Werkzeuge hier in DE gefertigt/entwickelt.

Es wird recht selten sein, das du bei Werkzeugen (Original) günstiger weg kommst, wenn du sie in einem Shop in den USA bestellst, die diese zwar evtl. günstig zum EK in DE bekommen können, oder wegen Wettbewerbsverzehrungen keine Versandkosten drauf zahlen müssten, aber dann hast du am ende trotzdem den Zoll und Steuer wieder drauf.
Du wirst also nicht günstiger weg kommen, wenn du Originalwerkzeug in z.B. den USA kaufst.

95% der Werkzeuge sind leicht veränderte Norm-Werkzeuge..
Erst wenn es ans eingemachte geht, sollte man etwas Handwerkliches Geschick im Werkzeugbau haben.

Beispiele:
- Kühlwasser ist alles machbar mit einer günstigen Bastellösung aus dem Baumarkt und Vakuumpumpe, oder mit einem ebay-Set für <100€ die oft für Kompressoren angeboten werden (Kühlerbefüll und Entlüftungswerkzeug)
- Zündspulen gibt es Drittwerkzeuge ebenfalls auf eBay
- Kupplungsflüssigkeit braucht es nur einen passenden Schlauch und eine Spritze für 50 Cent aus der Apotheke

Etwas heftiger wird es bei zerlegen der Vorderradführung/Hinterachsgetriebe.
Hier muss man dann Montageplatten selbst zusammen schweisen, oder Schlagnüsse mit der Flex bearbeiten.

Für mich das heftigste Werkzeug was ich froh bin bestellt zu haben war der 55mm-Aufsatz für den Drehmomentschlüssel um das Kugelgelenk anzuziehen/zu lösen, und die Halterung für die Vorderradführung, die aber natürlich auch selbst herstellbar wäre. Vielleicht noch die Arrteierung für die Kurbelwelle, aber sonst wüsste ich nichts was wirklich extra bestellt werden müsste. Motorhalter vielleicht, aber auch der ist in Eigenregie herstellbar oder gar verzichtbar
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 67
Registriert: 19. März 2015, 10:01
Mopped(s): K 1200 S
Wohnort: Hessen

Re: Werkzeuge BMW K1200S

#3 Beitrag von Lorenz » 5. April 2018, 07:17

Hallo Ingo , da hast du wohl Recht mit dem was du schreibst und da gibt es nix zu Meckern ich habe mich gleich auf die Suche gemacht und habe auch gleich was gefunden 13,00€ ( Ebay Nr. 192290881746 ) kann man für die Kupplung Entlüften nehmen und für den PKW , für die Zündspulen habe ich mir schon besorgt ,es ist wie es Ist wer nicht fragt kommt nicht weiter !!!
Danke für die guten Tips !!!
Gruß Lorenz
K 1200 RS und jetzt K 1200 S fahren und Schrauben
meine größte Leidenschaft
Klug was nicht aber GEIL !!!
Gruß
lorenz

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1039
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Werkzeuge BMW K1200S

#4 Beitrag von Chucky1978 » 5. April 2018, 10:52

Das Teil was du dort auf ebay gekauft hast -> schmeiss weg. Das Teil kannst du an der K1200S absolut nicht gebrauchen.
Das meine ich tatsächlich so. Du heimst dir mit dem Gerät, egal wo du es an der K1200S einsetzen willst nur Probleme ein. Und das sage ich nicht weil es ein "billig"-Produkt ist, sondern weil
das Gerät selbst wenn es ein Profi-Gerät für 300€ wäre an der K1200 nichts verloren hat.

Selbst beim PKW würde ich es nicht mehr einsetzen wollen, sofern der PKW ABS/ESP usw hat. Es geht bei vielen trotz ABS usw, aber die K1200 Bj. 2005-2007 definitiv Finger weg.

Warum? Ganz grobe Erklärung anhand deiner 3 vermutlich angestrebten Arbeiten

Kühlsystem:
Das Teil ist viel zu klein, und du wärst Stunden am Pumpen, und Absperrventile musst du eh noch reinmurksen
Also entweder das mit Kompressor https://www.ebay.de/itm/Kuhlsystemteste ... Swxu5ZEc4W
oder das mit weiterem Zubehör https://www.ebay.de/itm/Mucola-50-l-min ... SwT6pVg8W3

Bremssystem:
Auf keinen Fall bei dem BKV-System mit Unterdruck arbeiten. Hier verrichten die Motoren die Aufgabe.
Hier benötigt es mindestens einen Trichter der teuer gekauft wird, oder simpel einen Trichter der Frau, der dicht verbunden mit einem Verschluss einer alten Säurebatterie aus dem PKW versehen ist.
Ich habe dafür einen alten Farbbecher einer Farbsprühpistole mit einem Plexiglasrohr + Verschlussschraube einer ausrangierten Bleibatterie versehen.

Kupplung:
Zum einen ist diese Lifetime. Also in der Regel kommt da nichts dran. Aber selbst wenn, wird auch hier beim Befüllen mit Überdruck gearbeitet, und zwar wird mit einer 100-120ml Spritze die Hydraulikflüssigkeit unten am Nehmerzylinder absaugt, wie auch die neue Flüssigkeit wird durch den Nehmerzylinder in das System gedrückt, so das die Luft nach oben durch den AUsgleichbehälter gedrückt wird.
Mit der Unterdruckpistole wirst du entweder immer Luft oben mit rein saugen, oder naja.. du kannst nicht an 2 Stellen gleichzeitig sein. Auch wenn du unten zuschrauben würdest, um oben wieder nachzukippen, würde die evtl vorhandene Luftblase wieder langsam nach oben steigen

Ich würde dir die RepROM von BMW ans Herz legen.. also nicht diese Bücher "So wirds gemacht" oder sowas, sondern tatsächlich die original RepROM von BMW über die K4x
Ohne zu wissen ob es sich um eine Illigale Kopie handelt einfach mal der Link
https://www.ebay.de/itm/BMW-Reparatur-K ... Sw1blZookM
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 67
Registriert: 19. März 2015, 10:01
Mopped(s): K 1200 S
Wohnort: Hessen

Re: Werkzeuge BMW K1200S

#5 Beitrag von Lorenz » 5. April 2018, 11:52

Hallo Ingo, ich wollte das Teil von mir nur zur Entlüftung für die Kupplung nehmen das hat sich erledigt mein Freundlicher hat mir eine Mail geschrieben das man das nicht mehr wechseln muss ist Longlife drin ( Flüssigkeit Kupplung )aber der Rest den du geschrieben hast ist gebonkt und das Reparatur Buch für meine K 1200s habe ich genau das was du beschrieben hast , vielen Dank ich brauch die Sachen jetzt noch nicht aber wenn !!! dann habe ich Sie
Gruß
Lorenz
K 1200 RS und jetzt K 1200 S fahren und Schrauben
meine größte Leidenschaft
Klug was nicht aber GEIL !!!
Gruß
lorenz

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 615
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: Werkzeuge BMW K1200S

#6 Beitrag von gerreg » 6. April 2018, 11:53

Lorenz hat geschrieben:
5. April 2018, 11:52
Hallo Ingo, ich wollte das Teil von mir nur zur Entlüftung für die Kupplung nehmen das hat sich erledigt mein Freundlicher hat mir eine Mail geschrieben das man das nicht mehr wechseln muss ist Longlife drin ( Flüssigkeit Kupplung )aber der Rest den du geschrieben hast ist gebonkt und das Reparatur Buch für meine K 1200s habe ich genau das was du beschrieben hast , vielen Dank ich brauch die Sachen jetzt noch nicht aber wenn !!! dann habe ich Sie
Gruß
Lorenz
Hallo Lorenz,

mit Longliefe wär ich vorsichtig!

Das Öl in der Gabel der K1200RS äre auch Longlife, als ich die Simmerringe gewechselt hab war mehr Wasser drin als Öl!
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 590, Schuberth C4 mit SC1S

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1039
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Werkzeuge BMW K1200S

#7 Beitrag von Chucky1978 » 6. April 2018, 12:24

Lorenz hat geschrieben:
5. April 2018, 11:52
Hallo Ingo, ich wollte das Teil von mir nur zur Entlüftung für die Kupplung nehmen das hat sich erledigt mein Freundlicher hat mir eine Mail geschrieben das man das nicht mehr wechseln muss ist Longlife drin ( Flüssigkeit Kupplung )aber der Rest den du geschrieben hast ist gebonkt und das Reparatur Buch für meine K 1200s habe ich genau das was du beschrieben hast , vielen Dank ich brauch die Sachen jetzt noch nicht aber wenn !!! dann habe ich Sie
Gruß
Lorenz
Longlife ist nicht = longlife.

Bei Kupplungsproblemen ist das "entlüften" der Hydraulik das mit dem geringstem Aufwand, was keine Kosten verursacht. Das kann evtl. helfen, muss aber nicht.
Aber als Hobbyschrauber sollte man den Weg des geringsten Widerstands gehen. Bevor ich eine Kupplung tausche, wenn ich nicht weiß woran es letztlich liegt, also aufgrund fehlender Diagnosekenntnisse, dann macht man
immer erst mal das auf "gut Glück" was kaum Arbeit und vor allem keine Kosten oder gar Zusatzschäden verursacht.
Aber selbst das kann Probleme bereiten. Am Flüssigkeitststand erkennt man grob den Kupplungsverschleiß. Wenn da jeder Hans und Albert rumfummelt, ist dieses Indiz der Verschleißerkennung natürlich nicht mehr brauchbar.

Wasser im System wurde angesprochen, daher Longlife ist nur mit nem Augenzwinkern zur Kenntnis zu nehmen. Trotzdem diese Vakuumpumpe ist nicht zum entlüften/befüllen der Kupplungshydraulik, oder sonstiger Arbeiten an der K1200S geeignet bzw überhaupt zu gebrauchen.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast