Vibrationen an der k1300GT

technische Probleme und Lösungen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
kwq60
Beiträge: 4
Registriert: 12. März 2016, 23:38

Vibrationen an der k1300GT

#1 Beitrag von kwq60 » 8. April 2018, 11:02

Hallo zusammen,
da ich in der Suchfunktion nichts passendes gefunden habe, eröffne ich diesen Thread.
Nachdem ich fast 20 Jahre mit einer k1200RS sehr zufrieden durch die Gegend gefahren bin, habe ich mich im letzten Herbst für den Kauf einer K1300GT entschieden (Mann wird halt älter). Die K1200RS hatte immer ihre Vibrationen, aber das Moped hatte halt auch einen mehr als 20 jährigen Entwicklungsstand. Nun habe ich seit Herbst letzten Jahres die K1300GT und muss feststellen, dass sich an den Vibrationen nichts geändert hat. Ich habe das Gefühl, dass die Vibrationen sogar mehr bzw. stärkere sind. Mir schlafen regelmäßig die Finger ein, was auf Dauer wirklich unangenehm ist. Wie ist das bei Euch? Gibt es Abhilfe oder liegt es vielleicht nur am meiner GT?
Über Hinweise zur Beseitigung dieser lästigen Vibrationen wäre ich Euch dankbar.
Liebe Grüße und immer eine Handbreit Asphalt unter dem Gummi,
Werner

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5915
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Vibrationen an der k1300GT

#2 Beitrag von Michael (GF) » 8. April 2018, 11:23

der 13er Motor ist in einem bestimmten Drehzahlbereich >5.500 U/min rauher als der 12er RS Motor.

Guck mal auch in diesem Thread
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Wolfgang66
Beiträge: 56
Registriert: 26. April 2017, 13:55
Mopped(s): BMW K1300R
Wohnort: Ansbach

Re: Vibrationen an der k1300GT

#3 Beitrag von Wolfgang66 » 8. April 2018, 11:46

Mit dem "Einschlafen" von Fingern/Händen merke ich Unterschiede, bei Benutzung verschiedener Handschuhe.
Ist der Handschuh eng, oder drückt eine Falte weil zu weit. Welches Futter ist im Handschuh. Welches Leder hat der Handschuh.
Es heißt also nicht, dass ein dick gefütterter besser ist, als ein ungefütteter mit weichem Leder und Nähte die nicht drücken.

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1144
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1300GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Vibrationen an der k1300GT

#4 Beitrag von LuK » 8. April 2018, 17:54

Vibrationen definitiv nur bei Drehzahl >5000. Spüre diese dann aber eher in den fussrasten als am Lenker. Evtl. beim freundlichen mal das Mapping prüfen lassen. Ich hatte mal ein neues bekommen. Seitdem lief sie spürbar „weicher“. Aber tröste dich ein wenig damit, dass auch bei mir der Umstieg von der RS auf die GT fast 2 Jahre gedauert hat. Bin jetzt aber voll und ganz zufrieden mit der 13er GT!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
***************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996;
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

Pascher
Beiträge: 15
Registriert: 20. Januar 2018, 21:57

Re: Vibrationen an der k1300GT

#5 Beitrag von Pascher » 8. April 2018, 21:39

Hallo
Bei der K1200RS ist der Motor in Gummi gelagert. Er läuft wie ein Elektromotor.
Der K1300GT Motor ist starr mit dem Rahmen verschraubt.
Beim Umstieg empfindet man tatsächlich stärkere Vibrationen.
LG
Pascher

Benutzeravatar
kwq60
Beiträge: 4
Registriert: 12. März 2016, 23:38

Re: Vibrationen an der k1300GT

#6 Beitrag von kwq60 » 9. April 2018, 13:30

Es sind wirklich unangenehme Vibrationen die dazu führen dass die Finger taub werden. Habe mir jetzt mal ein paar Moosgummiüberzieher bestellt. Werde weiter berichten.
Motorsetting werde ich bei der nächsten Inspektion überprüfen lassen.
Danke schon mal für die Hinweise.
LG Werner

Benutzeravatar
kwq60
Beiträge: 4
Registriert: 12. März 2016, 23:38

Re: Vibrationen an der k1300GT

#7 Beitrag von kwq60 » 14. April 2018, 07:45

Wie bereits angekündigt habe ich mir Moosgummi Überzieher bei Hornig bestellt und jetzt auch montiert. Die Griffe werden etwas dicker und weicher, aber m. E. noch akzeptabel. Griffheizung funktioniert etwas eingeschränkt, aber dennoch gut zu spüren. Und nun zu den Vibrationen. Diese haben deutlich abgenommen, sind zwar nicht ganz verschwunden, aber das Einschlafen der Finger hat deutlich abgenommen.
Wer noch Fragen dazu hat kann mich gerne anschreiben.
LG, Werner

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast