Zwei "LED" Fragen

Zubehör für die einzelnen Modelle
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2117
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Zwei "LED" Fragen

#26 Beitrag von Gollum » 25. Mai 2018, 08:47

Hi Thorsten,

ich denke das Gewebeband dient als zusätzliche Isolierung oder Scheuerschutz?
Ob da Feuchtigkeit rein kommen kann, möglich oder auch nicht. Aber was soll es
ausmachen wenn darunter die Kabels und Steckers gut isoliert sind?

:wink:

Benutzeravatar
binnichtda
Beiträge: 9
Registriert: 30. März 2015, 08:07
Mopped(s): K1300S aus 2010
Wohnort: Aachen

Re: Zwei "LED" Fragen

#27 Beitrag von binnichtda » 25. Mai 2018, 11:00

Bei der Montage am Band können kaum lose Adern an einem nackten Rahmen einzeln zugeordnet werden. Ans Band wird ein konfektionierter Kabelbaum angeliefert. Da kann man den kompletten Kabelbaum aufgrund der mit Gewebeband fixierten Stränge auflegen, festklemmen und fertig! Deswegen ist die Umwicklung ausschließlich um die Kabel gewickelt. Ein Scheuerschutz oder gar eine Isolierung wird nicht beabsichtigt! Und außerdem siehts schicker aus! :D

Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 135
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW K1200R Sport
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Re: Zwei "LED" Fragen

#28 Beitrag von schichti » 27. Mai 2018, 23:12

Umbau am Wochenende erfolgreich durchgeführt. Hat tatsächlich 1:1 funktioniert. Kein "Lamp" Fehler, Blinkerintervall normal schnell. Umschrauben war easy, gleiche Sockelbefestigung. Kabel verlötet, mit Schrumpfschlauch und Gewebeband versorgt. Optik gefällt mir sehr gut 8)
(hab natürlich beidseitig umgebaut, Bild ist nur als Beispiel für den Unterschied gedacht)

IMG_20180526_forumklein.jpg
IMG_20180526_123656_klein.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7028
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Zwei "LED" Fragen

#29 Beitrag von Frank@S » 28. Mai 2018, 06:47

** thumbsup **

:!: haste gut gemacht :!:

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2117
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Zwei "LED" Fragen

#30 Beitrag von Gollum » 28. Mai 2018, 09:49

Hi Thorsten,

was sind es denn nu für Blinker, Kellermänner, von Louis, von POLO, aus China....?
Was haben se denn gekostet? :shock:

:roll:

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7028
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Zwei "LED" Fragen

#31 Beitrag von Frank@S » 28. Mai 2018, 10:11

RTFM ..... oben stehts doch (#17) :P

Wolfgang66
Beiträge: 50
Registriert: 26. April 2017, 13:55
Mopped(s): BMW K1300R
Wohnort: Ansbach

Re: Zwei "LED" Fragen

#32 Beitrag von Wolfgang66 » 28. Mai 2018, 14:04

Also vorne............. Dadurch, dass die Originalen so schön in die Verkleidung integriert sind, wirken die LED wie Fremdkörper. Ist nur MEINE Meinung!
Aber egal wie und was, behandle dein Baby weiterhin gut.

Grüße
Wolfgang66

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2117
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Zwei "LED" Fragen

#33 Beitrag von Gollum » 28. Mai 2018, 14:10

Frank@S hat geschrieben:
28. Mai 2018, 10:11
RTFM ..... oben stehts doch (#17) :P
Da steht doch nix von RTFM? da steht nur was von BMW LEDs! :P

Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 135
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW K1200R Sport
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Re: Zwei "LED" Fragen

#34 Beitrag von schichti » 28. Mai 2018, 18:53

Danke für das Lob und auch für die Kritik.

Die originalen Blinker waren tatsächlich schon nach meinem Geschmack. Ich fand sie optisch sehr gelungen und von der Sichtbarkeit noch ein gutes Stück besser, als die jetzigen LEDs. Liegt einfach an der größereren reflektierenden Fläche, die dann auffälliger wirkt, auch wenn man nicht direkt auf den Blinker schaut. Ich hatte mir aber schon längere Zeit LEDs gewünscht und mir gefällt es jetzt auch so. Die Optik ist unaufdringlich bis unauffällig. Ich finde, es lässt sie insgesamt etwas "jünger" erscheinen. Aber das ist eh immer Geschmacksache... :wink:

Wer die gleichen Blinker kaufen möchte: https://www.ebay.de/itm/152429235062

IMG_20180527_151344.jpg
IMG_20180527_151430.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7028
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Zwei "LED" Fragen

#35 Beitrag von Frank@S » 28. Mai 2018, 20:26

Gollum hat geschrieben:
28. Mai 2018, 14:10
... da steht nur was von BMW LEDs! :P
.... und, wieviele Sorten von BMW LED Blinkern gibt es :?: :roll:


immer diese nassen Badenasen ..... :P

:lol:

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2117
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Zwei "LED" Fragen

#36 Beitrag von Gollum » 28. Mai 2018, 20:59

Ich bin nicht der Allwissende, ich bin aber auch nicht der Unfehlbare,
zu dem habe ich auch keine Glaskugel!

Und das ist auch gut so! :P

Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 135
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW K1200R Sport
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Re: Zwei "LED" Fragen

#37 Beitrag von schichti » 26. Juli 2018, 21:01

Hallo zusammen, ich muss mal kurz mein altes Thema wieder aufwärmen und um eine dritte Frage ergänzen. Angeregt durch eine Diskussion im Nachbarforum bin ich über meinen eigenen Schatten gesprungen und hab mir als Versuchsballon mal ein Pärchen H7 LED-Leuchtmittel aus der Bucht gefischt. Ich will jetzt auch nicht die 100ste Diskussion über Legalität, Betriebserlaubnis, Rennleitung, usw. auslösen...

Mir geht es konkret um die Befestigung der Leuchtmittel im Reflektor und um die notwendigen Anpassungen der hinteren Abdeckung des Scheinwerfers. Das Leuchtmittel hat einen Plastikring, der mit der H7-typischen "Nase" an der abgeflachten Seite gestaltet ist. Die Lampe selber wird in den Plastikring eingesetzt und mit einer Bajonett-artigen Drehung um 15Grad fixiert. Bei einem ersten Test heute Vormittag hatte ich das Problem (wie auch schon beim konventionellen Leuchtmittel), dass sich die "Kerbe" in der Öffnung des Reflektors kaum finden lässt. Man kann das mit Gefühl erahnen und, wenn man vorn vorne in den Scheinwerfer schaut, an der Stellung der Lampe erkennen, dass es so eigentlich passen müsste. Fest sitzen tut das auf jeden Fall nicht und wenn ich die Lampe im Ring "festdrehen" will, dreht sich der ganze Ring wieder mit.

Da der Plastikring keine Vertiefungen, entsprechend einer konventionellen Lampenfassung hat, bekomme ich auch nicht den Drahtbügel festgeklemmt, ohne da richtig Gewalt anzuwenden (was ich eigentlich nicht wollte). Jetzt steh ich also vor der Aufgabe, diesen Plastikring in der richtigen Position ordentlich zu fixieren. Allerdings so, dass man auch jederzeit wieder zurückwechseln kann.

Dann kommt noch hinzu. dass die LED-Lampe deutlich über den schräg sitzenden Deckel nach hinten herausragt. Da bräuchte ich eine Idee für eine praktische Alternative, die einerseits möglichst dicht und optisch gelungen sein sollte, andererseits aber auch genug Luft für den Mini-Lüfter der LED-Lampe lässt.

Genau hierfür hätte ich gerne Tipps und Anregungen. Wenns insgesamt zu fummelig wird, lass ichs halt bleiben (das Pärchen LEDs war nicht wirklich teuer..), zumal da ja auch noch das Damoklesschwert des Gesetzgebers über mir schwebt. Aber das Licht ist schon wirklich sehr viel schöner als das Original, obwohl da auch schon weißere Lampen eingebaut sind. Mir gehts im Prinzip auch nur um die Auffälligkeit am Tage, weil ich bei Dunkelheit schon immer zuhause sein muss :lol:

img_20180725_204916k5e8t.jpg
h7-led65d4j.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1027
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Zwei "LED" Fragen

#38 Beitrag von Chucky1978 » 27. Juli 2018, 00:09

Die Drahtbügel wirst du wohl oder übel mit "Gewalt" einhaken müssen wenn du diese LEDs verwenden möchtest. Ich kann nicht beurteilen wieviel Spannung da drauf steht. Im Zweifel würde ich mir höher preisige Teile nehmen, die ebenfalls ein gewölbtes Fassungsblech haben.

Bei einem Neukauf evtl. auch eine Lampe mit kleinerem Lüfter kaufen wenn das möglich wäre, ansonsten ist der Kreativität beim Umbau der Lampenabdeckung hinten natürlich keine Grenzen gesetzt. Mit nem Bohrer, Epoxy und entsprechendes Grundmaterial wie PVC-Rohre, Gummiduchführungen und was einem noch so alles einfällt was dem eigenem Geschmack entspricht, gibt es da kaum Grenzen. Wichtig ist halt nur, da da keinesfalls Spritzwasser rein kommt, aber durch den Mords Kühler muss ja gute Luftzufuhr dran kommen.

Das ist der Hauptgrund der mich bisweilen vom Kauf von LED letztlich abgehalten hat. Es zut schon weh für Xenon ein relativ kleines Loch mit Durchführung in die Abdeckung rein zu bohren, aber wenn der Kühler nicht drunter passt, wird wohl wie es für mich auf Bilder ausschaut ja von der Abdeckung nicht viel übrig bleiben. Ob sich das zerstören der Abdeckung da überhaupt lohnt weiß ich nicht.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2117
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Zwei "LED" Fragen

#39 Beitrag von Gollum » 27. Juli 2018, 05:52

Für mich stellt sich nur eine Frage, leuchtet die LED den Reflektor
genauso aus wie eine Glühlampe und wird das Licht genauso
auf die Straße geworfen wie bei einem Originalen Leuchtmittel.
Man muß bei den Billigheimer Chinafunzeln vorsichtig sein.
Vor allem wenn da ein Plastikadapterring mit dabei ist, die LED
wird sicherlich trotz Lüfter ziemlich heiß und ich befürchte, daß
der Plastikring trotz Kühlung nicht lange halten wird!

Schichti, wenn es unbedingt weiterhin LED sein müssen, dann schau Dich
nach LED um die einen Metallatapter haben oder schon definitiv mit
H7 Halterung versehen sind. :wink:

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1766
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Zwei "LED" Fragen

#40 Beitrag von CDDIETER » 27. Juli 2018, 10:09

Hallo,
Habe in meinem PKW auch LED eingebaut.
Die Wärmeentwicklung ist deutlich niedriger als bei anderen Leuchtmitteln (LED=weniger Abwärme), man kann sie anfassen.
Die Reflektion hängt von der Anordnung der einzelnen LED s ab. Gleichmäßig ringsherum verteilte LED, also auch vorne bringen ein Leuchtergebnis wie herkömmliche Lampen. Die Sichtbarkeit genau von vorne ist sehr gut. Bei nur seitlich angeordneten, jeweils ziemlich großen LEDs, ist das Ergebnis "bescheiden". Ob das alles legal ist beweifle ich, aber in NL schaut da bisher keiner so genau hin. :D
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2117
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Zwei "LED" Fragen

#41 Beitrag von Gollum » 27. Juli 2018, 11:19

Hallo Dieter,

welche LED hast DU mit welcher Fassung für Deinen PKW verbaut?
Haste einen Link dafür? Notfalls bitte per Private Nachrichten an mich zuschicken.
Danke mal! :wink:

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1766
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Zwei "LED" Fragen

#42 Beitrag von CDDIETER » 27. Juli 2018, 11:39

Hallo,
Hast PN
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast