Zwei "LED" Fragen

Zubehör für die einzelnen Modelle
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 134
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW K1200R Sport
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Zwei "LED" Fragen

#1 Beitrag von schichti » 10. Mai 2018, 14:42

Hallo zusammen und einen schönen Vatertag 8)

Ich denke seit einiger Zeit über zwei "Projekte" für meine Rote nach und wollte um Rat fragen.

Da wäre einmal die Frage zu LED Blinkern. Hier gibt es ja auf dem Gebrauchtmarkt viele Angebote für Original BMW LED Blinker wie z.B. diese:

Bildschirmfoto-2018-05-10-um-14.01.11.jpg

Kann ich die an meiner K1200r Sport verbauen? Ist das größerer Aufwand?
Vorwiederstände und/oder bekanntmachen am Steuergerät zähle ich da schon dazu...

Sind die ähnlich hell wie Kellermann? Hat jemand vielleicht ein Bild, auf dem diese an einer K1200r Sport verbaut sind? Ich kann mir den optischen Eindruck nicht richtig vorstellen (kann mir auch nie das Zimmer vorstellen, wenn mir meine Frau eine Tapetenrolle zeigt).


Die andere Frage betrifft das Schlusslicht. Ich mag aus optischen Gründen hier kein LED-Modell verbauen. Außerdem hab ich schon mehrfach Gebrauchtangebote gesehen, bei denen bereits mehrere LEDs defekt waren. Die lassen sich ja wahrscheinlich nicht einzeln tauschen, weil sie vergossen sind!? So ist es jedenfalls bei meinem A4 LED-Rücklicht.

Was ich mir aber wünschen würde, wäre ein auffälligeres Schluss/Bremslicht. Evtl. gibt es hier ja was in Richtung LED, was man anstatt dem Original verbauen könnte. Soll natürlich mehr Licht machen und möglichst problemlos verwendbar sein. Ist da eine Leuchte, wie z.B. die abgebildete, eine Alternative oder macht das eher keinen Sinn?

Bildschirmfoto-2018-05-10-um-14.23.24.jpg

Eine (ganz andere) Idee zum Bremslicht spukt mir auch seit Jahren immernoch im Kopf rum. Bei einem Treffen, hatte ein Freund an seiner SevenFifty eine Schaltung verbaut, die bei stärkerem Bremsen das Licht zum Blinken gebracht hat. Je stärker die Bremsung, ums schneller das Blinken. Fand ich damals sehr auffällig und interessant. War (ist?) aber nicht erlaubt. Schade eigentlich.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg

Benutzeravatar
Chico Malo
Beiträge: 446
Registriert: 24. Juli 2017, 19:18
Mopped(s): R1200R 90Jahre Edition
Wohnort: Im Norden

Re: Zwei "LED" Fragen

#2 Beitrag von Chico Malo » 10. Mai 2018, 16:33

Die erste Frage kann nicht beantworten, da meine R1200R 90er Jahre Edition seriemässig LED-Blinker hat.

Zur zweiten Frage: BMW baut das adaptive, bzw. dynamische Bremslicht seit 2016 als Sonderausstattung in ein paar Modellen ein, siehe hier, aber nur im Zusammenhang mit ABS Pro. Also scheint es erlaubt zu sein, aber ab welchen Baujahr habe ich nicht herausgefunden. Vielleicht mal beim TÜV nachfragen?

Zugelassene Nachrüstsätze für die luftgekühlte R habe ich noch nicht gefunden, eventuell die Motogadget Bremslichtsteuerung m-Stop gibt es z.B. bei Tante Louise. Dieses Bauteil ist im Bereich der StVZO aber nicht zulässig.

Aber IMHO kann es nur mit LED-Rücklichtern funktionieren, da ich der Meinung bin, dass normale Glühbirnen zu träge dafür sind. Ich kann mich natürlich täuschen.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4686
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Zwei "LED" Fragen

#3 Beitrag von ChristianS » 10. Mai 2018, 19:09

Ist das größerer Aufwand?
Vorwiederstände und/oder bekanntmachen am Steuergerät zähle ich da schon dazu...
Nein, es ist kein größerer Aufwand.
Sind deine jetzigen mit Steckverbindung, Birnchenblinker ab, LED Blinker dran. Fertig.
Haben deine jetzigen keine Steckverbindung, Kabel durchschneiden, abisolieren, verbinden. Fertig.

Hab ich bei meiner einstigen R1200R auch gemacht. Widerstände waren nicht notwendig.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3243
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Zwei "LED" Fragen

#4 Beitrag von Larsi » 10. Mai 2018, 19:13

Die abgebildete LED für's Rücklicht wird zu einer Fehlermeldung führen, fürchte ich.
Gruß Lars

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Benutzeravatar
Sarea
Beiträge: 209
Registriert: 23. Juni 2015, 12:44
Wohnort: Bremgarten AG

Re: Zwei "LED" Fragen

#5 Beitrag von Sarea » 11. Mai 2018, 09:31

Nur so als Tipp...
Finger weg von solchen LED's (2. Bild) Die haben keine "E" Nummer und halten nicht lange.

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7028
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Zwei "LED" Fragen

#6 Beitrag von Frank@S » 11. Mai 2018, 12:28

schichti hat geschrieben:
10. Mai 2018, 14:42
Kann ich die an meiner K1200r Sport verbauen? Ist das größerer Aufwand?
kein Aufwand; einfach Schraube auf, Kabel anschließen, Schraube zu und beim :D die Glühlampen aus der Konfiguration nehmen lassen (sonst LAMP-Fehler)
Vorwiederstände sind (bei orischinalen BMW-Blinkern) keine nötig.
schichti hat geschrieben:
10. Mai 2018, 14:42
Die andere Frage betrifft das Schlusslicht. Ich mag aus optischen Gründen hier kein LED-Modell verbauen.
das LED Rücklicht der K1300 sieht doch gar nicht schlecht aus , hat ne E-Nnummer und ist Plug&Pray zu verbauen ;-)

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4686
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Zwei "LED" Fragen

#7 Beitrag von ChristianS » 11. Mai 2018, 18:17

ChristianS hat geschrieben:
10. Mai 2018, 19:09
Hab ich bei meiner einstigen R1200R auch gemacht. Widerstände waren nicht notwendig.
....ein Besuch beim Händler ebenfalls nicht.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 134
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW K1200R Sport
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Re: Zwei "LED" Fragen

#8 Beitrag von schichti » 11. Mai 2018, 22:01

Herzlichen Dank für Eure Rückmeldungen und Tipps. Das LED Rücklicht muss ich mir vielleicht doch nochmal genauer anschauen. Aber die zwei kaputten LEDs am Rücklicht meines A4 (okay Firmenwagen) stören mich doch erheblich. Wenn das beim Moppedrücklicht so wäre, würde ichs wahrscheinlich wegschmeißen. Die LED als Lampenersatz (evtl. mit Vorwiderstand) habe ich mir als leuchtstärkere Alternative vorgestellt. Ist aber auch nicht so dringlich. Gibts eigentlich auch für die konventionelle Glühfaden Version der 21/5W Birne eine "Premium"-Ausgabe mit höherer Lichtausbeute, wie z:b. bei den H7 Birnen?

Die LED-Blinker werden mir immer symphatischer. Muss ich da beim Anbau hoffentlich nicht großflächig Verkleidungsteile abbauen, um Anschlusskabel zu verlegen? Und brauche ich vier gleiche Ausgaben oder sind die hinteren Blinker auch bei der Ausgabe für meine K1200r Sport etwas unterschiedlich? Die Sockel der Blinker passen direkt so, wie die der Klarglasblinker? Ein Foto der LED-Blinker an der K wäre halt schön. Und die Helligkeit kannich leider überhaupt nicht einschätzen. Hoffe aber, dass die nicht so dunkel sind, wie diverse Varianten von Louis, die ich mal an meiner vorherigen XJR1300 angehalten hatte. Bisher konnte mich da nur Kellermann überzeugen.
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2115
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Zwei "LED" Fragen

#9 Beitrag von Gollum » 12. Mai 2018, 08:58

Hallo Thorsten,

hast Du Dir mal dieses LED Rücklicht angeschaut?:

http://www.boxer-design.de/de/detail.asp?ID=68&pID=191

und

http://www.boxer-design.de/de/detail.asp?ID=68&pID=1199

Und zwecks den Blinkern, da halte ich die Kellermänner zwar für sehr
teuer, aber ich halte die auch für saumäßig gut!
Zuletzt geändert von Gollum am 12. Mai 2018, 09:17, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 134
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW K1200R Sport
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Re: Zwei "LED" Fragen

#10 Beitrag von schichti » 12. Mai 2018, 09:14

Sorry, lande nur auf der Übersicht. Muss mich da wahrscheinlich erst anmelden?!
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2115
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Zwei "LED" Fragen

#11 Beitrag von Gollum » 12. Mai 2018, 09:25

schichti hat geschrieben:
12. Mai 2018, 09:14
Sorry, lande nur auf der Übersicht. Muss mich da wahrscheinlich erst anmelden?!
Da muß man sich nicht anmelden! Gib im Browser einfach boxer-design.de ein,
klicke links unten auf die Deutschlandfahne, scrolle anschließend etwas nach unten
und wähle K1200R Sport aus den vielen Bildern aus. Der Rest erklärt sich dann von selber.

:wink:

Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 134
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW K1200R Sport
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Re: Zwei "LED" Fragen

#12 Beitrag von schichti » 12. Mai 2018, 09:34

Ah jetzt ja, gefunden 😎
Original müsste ich mir mal an einer K1300 anschauen...
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7028
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Zwei "LED" Fragen

#13 Beitrag von Frank@S » 12. Mai 2018, 11:39


Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4686
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Zwei "LED" Fragen

#14 Beitrag von ChristianS » 12. Mai 2018, 12:00

Und brauche ich vier gleiche Ausgaben oder sind die hinteren Blinker auch bei der Ausgabe für meine K1200r Sport etwas unterschiedlich? Die Sockel der Blinker passen direkt so, wie die der Klarglasblinker
Soweit ich weiß gibts nur links und rechts, nicht vorne und hinten. Vorne/hinten ist also identisch, nur gedreht. Ja, die Befestigung ist direkt so, wie die der Klarglasblinker.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 134
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW K1200R Sport
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Re: Zwei "LED" Fragen

#15 Beitrag von schichti » 12. Mai 2018, 19:48

Hab heute Vormittag mal kurz beim BMW-Händler vorbeigeschaut, um vielleicht einen Blick auf angebauten LED Blinker zu erhaschen. Leider gab es bei den Gebrauchten nur eine K1200r mit den gleichen weißen Blinkern, wie ich sie hab. Und eine K1300S, mit Blinkern in den Spiegeln (gefällt mir nicht). An anderen Modellen waren die LEDs durchaus zu finden. In funktion hab ich leider keinen gesehen und konnte daher nur einen otischen Eindruck von der Größe gewinnen. Machen sich tatsächlich ganz nett an verschiedenen Maschinen. Soweit ich das jetzt gesehen habe, sind bei meiner alle vier Blinker mit gleichem Sockel, brauche also auch viermal LED mit kleinem Fuß.
IMG_20180512_113430.jpg

Kabelführung hab ich versucht zu verfolgen. Bei den hinteren sieht man es etwas besser. Die Blinkerkabel sind ja alle sehr ordentlich umwickelt und bündeln sich nach kurzem Stück mit anderen Kabeln. Da würde ich doch dazu tendieren, den Anschluss selber zu improvisieren (Löten, Schrumpfschlauch, etc.), bevor ich das ganze Konstrukt auftrenne. Mal schauen, ich bin noch nicht restlos davon überzeugt, aber gefallen tuts mir schon.

IMG_20180512_105846.jpg
IMG_20180512_105824.jpg

Die K1300S hatte übrigens das zuvor angesprochene Rücklicht. Das war schwer anzuschauen, da die Maschine rückwärts an der Wand und seitlich mit anderen BMWs zugeparkt war. Aber real sieht es tatsächlich deutlich besser aus, als auf allen Fotos zuvor. Mal schauen :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1027
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Zwei "LED" Fragen

#16 Beitrag von Chucky1978 » 13. Mai 2018, 05:57

schichti hat geschrieben:
11. Mai 2018, 22:01
Die LED als Lampenersatz (evtl. mit Vorwiderstand) habe ich mir als leuchtstärkere Alternative vorgestellt. Ist aber auch nicht so dringlich. Gibts eigentlich auch für die konventionelle Glühfaden Version der 21/5W Birne eine "Premium"-Ausgabe mit höherer Lichtausbeute, wie z:b. bei den H7 Birnen?
Die Entwicklung von Halogenlampen hat sich etwas anderes entwickelt als der Markt für diese regulären Glühbirnen. Bei H4 und Co war es schon immer wichtig und letztlich ein oder gar das größte Verkaufsargument am Ende wo das beste Licht erbracht wird, und das obwohl die Leistung dieser Leuchtmittel hier gesetzlich begrenzt wurde.
Bei den anderen Leuchtmitteln, so behaupte ich einfach mal, das das keinen interessierte, daher werden die Unterschiede zwischen Marke und NoName vermutlich nur marginal sein solange sie eine Zulassung besitzen.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 134
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW K1200R Sport
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Re: Zwei "LED" Fragen

#17 Beitrag von schichti » 21. Mai 2018, 20:48

Kleines Update:

Mitte der vergangenen Woche hab ich hier in Fulda mal kurz die beiden Shops von Louis und Polo besucht und mir vorrätige/vorführbereite/mir gefallende LED-Blinker angeschaut. Hätte ja sein können, das da was dabei ist.

IMG_20180517_183129_BURST003.jpg
IMG_20180517_185559_BURST002.jpg

Am Ende hab ich mir dann aber doch die BMW-LEDs bestellt und werde mich dann demnächst mal ans Basteln machen. Die einleuchtendste Erklärung dafür, warum die BMW-LED nicht programmiert werden müssen (obwohl der BMW Händler meint, dass muss sein), habe ich aus einem Nachbarforum. Dort steht geschrieben (Zitan on) "Diese haben je Blinker 2 LED verbaut und liegen damit innerhalb der Toleranzen der ZFE und den orginal 10 W Blinkerbirnen"

Für den Umbau werde ich dann die beiden Kabel aus den vorhandenen Blinkern zurückziehen, passende Stecker an die beiden Kabel der LED-Binker quetschen und alles möglichst unauffällig und abgedichtet verlegen (oder ich löte gleich, mal schauen).

IMG_20180514_151406.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg

Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 134
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW K1200R Sport
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Re: Zwei "LED" Fragen

#18 Beitrag von schichti » 23. Mai 2018, 21:16

Bastelspaß am kommenden Wochenende 8)
Wie verbindet man die Kabel am geschicktesten? Löten oder Kabelschuhe aufquetschen?
Tendentiell wäre ich bei den dünnen Anschlusskabeln der LED-Blinker ja eher beim Löten.
IMG_20180523_203740.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg

Benutzeravatar
binnichtda
Beiträge: 9
Registriert: 30. März 2015, 08:07
Mopped(s): K1300S aus 2010
Wohnort: Aachen

Re: Zwei "LED" Fragen

#19 Beitrag von binnichtda » 24. Mai 2018, 06:58

Ich würde immer nur löten und mit Schrumpfschlauch sauber verschließen!

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7028
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Zwei "LED" Fragen

#20 Beitrag von Frank@S » 24. Mai 2018, 07:02

ich wäre auch für Lötzinn und Schrumpfschlauch :-)

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4686
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Zwei "LED" Fragen

#21 Beitrag von ChristianS » 24. Mai 2018, 08:53

Als ich meine R damit ausstattete (die noch nicht über Steckverbindungen verfügte), hab ich lediglich die Kabel abisoliert, die Drähte zusammengedreht, Isolierband drüber und mit Feuerzeug verschrumpft. Bis zuletzt null Probleme.

Heute ist meine Garage zwar noch immer nicht am elektronischen Stromnetz angeschlossen, allerdings bin ich mittlerweile im Besitz eines Akkulötkolben. Von daher: ja, löten und anschließend Schrumpfschlauch drüber :)
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
binnichtda
Beiträge: 9
Registriert: 30. März 2015, 08:07
Mopped(s): K1300S aus 2010
Wohnort: Aachen

Re: Zwei "LED" Fragen

#22 Beitrag von binnichtda » 24. Mai 2018, 09:37

Also ich würde VORHER den Schrumpfschlauch drüber machen und nach dem verlöten erst schrumpfen! ;-)

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4686
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Zwei "LED" Fragen

#23 Beitrag von ChristianS » 24. Mai 2018, 13:38

Über die Lötstelle? Wie soll das gehen?

Aber ja, du hast natürlich Recht. Man sollte erst den Schlauch aufs Kabel schieben, bevor man den Stromkreislauf schließt. 🤬😃
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2115
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Zwei "LED" Fragen

#24 Beitrag von Gollum » 24. Mai 2018, 14:11

schichti hat geschrieben:
23. Mai 2018, 21:16
Bastelspaß am kommenden Wochenende 8)
Wie verbindet man die Kabel am geschicktesten? Löten oder Kabelschuhe aufquetschen?
Tendentiell wäre ich bei den dünnen Anschlusskabeln der LED-Blinker ja eher beim Löten.

IMG_20180523_203740.jpg
Hi Thorsten, es gibt aber auch kleinere Kabelschuhe als die 6,5mm breiten Dinger!

Ich nehme immer gern in der Art,

https://i.ebayimg.com/images/g/4FYAAOSw ... s-l300.jpg

quetsche das Kabel mit ein und verlöte zusätzlich. Danach kommt vor dem zusammenstecken
noch ein geeigneter Schrumpfschlauch der so lang ist, daß er beide Kabelschuhe gut abisolieren kann,
über ein Ende, dann zusammen stecken und den Schrumpfschlauch über beide Kabelschuhe mittig
drüberschieben und mit einem Feuerzeug oder Heißluftgebläse schrumpfen. :wink:

Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 134
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW K1200R Sport
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Re: Zwei "LED" Fragen

#25 Beitrag von schichti » 24. Mai 2018, 20:53

Dankeschön für Eure Tipps und Tricks ;)
Ich bin dann mal heftig motiviert fürs Wochenende. Erstmal die ganze Geschichte fliegend verdrahten und testen, ob auch alles funktioniert. Was ist das eigentlich für ein Gewebeband, mit dem die Original-Kabelstränge umwickelt sind? Sollte ich meine Konstruktion am Ende auch "mumifizieren" oder ist da eher die Gefahr, dass sich Feuchtigkeit im Gewebeband sammelt?
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast