Passo Giau

automatische Löschung der Beiträge 12 Monate nach der letzten Antwort
Gesperrt
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Megaliner
Beiträge: 146
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:55
Skype: Mondeo_Racer
Mopped(s): BMW R1250GS HP
Wohnort: 97230 Estenfeld

Passo Giau

#1 Beitrag von Megaliner » 21. Februar 2020, 20:36

Möchte nochmals , dank eigener Erfahrung darauf hinweisen, den Passo Giau an der Südrampe die Geschwindigkeit von 50 km/h ein zu halten. Mir war nicht ganz bewusst das es auf der ganzen Rampe zählt, sprich die ganzen 17 km. Nun nach 7 Monaten kam die erste Quittung, geblitzt mit 93 km/h macht dann innerhalb von 60 Tagen 654€ oder danach 2700€. So da wir da stationär waren und den Pass bestimmt 10 mal gefahren sind und immer von 90km/h ausgingen, erwarte ich das ein oder andere Schreiben noch von denen. Naja werde mal vorsichtshalber Einspruch einlegen, da ich ja nicht zu erkennen bin, das der Fahrer nicht ermittelt wird, hilft mir für Italien nichts, aber eine Vollstreckung in De so ausgeschlossen werden kann. ADAC und mein Anwalt raten einer Zahlung ab und Meidung von Italien der nächsten 6-7Jahre. So soll es sein. Also aufpassen. Schaut euch diverse Videos und Berichte an, da sieht man, das die Lage da nicht ganz eindeutig ist. Also Italien sieht mich erst 2027 wieder.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Thor63
Beiträge: 238
Registriert: 24. September 2016, 15:31
Mopped(s): BMW R1250 RS
Wohnort: Allmannshofen
Kontaktdaten:

Re: Passo Giau

#2 Beitrag von Thor63 » 21. Februar 2020, 21:35

Das mit dem Giau ist eigentlich schon lange bekannt und geblitzt wird i.d.R. von einem stationären Blitzer.

Was hilft ist evtl. ein anderes Kennzeichen.

Viele Glück
Gruss, Bernhard
Das Leben ist zu kurz für später!

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1576
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Passo Giau

#3 Beitrag von Alpenbummler » 21. Februar 2020, 21:37

Boah, schwitz :shock: .

7 Jahre kein Italien, das würde mich aber stressen. Man kann auch nur hoffen, dass der Chef nicht irgendwann will, dass man in Italien was erledigt. Am Flughafen haben sie einen dann garantiert.

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1576
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Passo Giau

#4 Beitrag von Alpenbummler » 21. Februar 2020, 21:39

Thor63 hat geschrieben:
21. Februar 2020, 21:35
Das mit dem Giau ist eigentlich schon lange bekannt und geblitzt wird i.d.R. von einem stationären Blitzer.
Ich wusste das auch nicht. Hoffentlich kann ich's mir merken bis ich wieder mal dort bin. Obendrein muss man dann auch wissen oder kapieren, dass da 50 ist.
Thor63 hat geschrieben:
21. Februar 2020, 21:35
Was hilft ist evtl. ein anderes Kennzeichen.
Hm, wenn der Brief aber schon im Briefkasten lag, haben sie Namen und Adresse. Da nützt ein anderes Kennzeichen nur solange, wie man nicht kontrolliert wird.

Benutzeravatar
Megaliner
Beiträge: 146
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:55
Skype: Mondeo_Racer
Mopped(s): BMW R1250GS HP
Wohnort: 97230 Estenfeld

Re: Passo Giau

#5 Beitrag von Megaliner » 21. Februar 2020, 23:18

Das geile ist, das wir uns über den Blitzer unterhalten haben, und auch wussten wir er steht, haben da auch aufgepasst, aber das da 50 km/h ist war keinen von uns klar. Jeder hat es so verstanden das die 50 oben am Parkplatz, wegen den Parkplatz und nur dort zählen, und nicht die ganzen 17km. Ist ja nicht so das wir nicht aufgepasst hätten und das wir nur wie die Idioten rum geheitzt wären. Aber ehrlich , im schlimmsten Fall kommen da schnell 30-40tsd Euro zusammen. Und da bin ich dann raus, also der gebuchte Urlaub 2020 in Südtirol wird nun storniert und wir fahren in die bayrischen Alpen. Gut ist. Kommen halt jetzt erst mal Frankreich, England/Irland und Nordkap dran.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Megaliner
Beiträge: 146
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:55
Skype: Mondeo_Racer
Mopped(s): BMW R1250GS HP
Wohnort: 97230 Estenfeld

Re: Passo Giau

#6 Beitrag von Megaliner » 21. Februar 2020, 23:20

Alpenbummler hat geschrieben:Boah, schwitz :shock: .

7 Jahre kein Italien, das würde mich aber stressen. Man kann auch nur hoffen, dass der Chef nicht irgendwann will, dass man in Italien was erledigt. Am Flughafen haben sie einen dann garantiert.

Die hiesige Straßenbahn fährt Gott sei Dank nicht da hin. Also fällt das mit dem Chef schon mal raus.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1576
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Passo Giau

#7 Beitrag von Alpenbummler » 21. Februar 2020, 23:30

Megaliner hat geschrieben:
21. Februar 2020, 23:18
... aber dass da 50 km/h ist, war keinem von uns klar. Jeder hat es so verstanden dass die 50 oben am Parkplatz, wegen den Parkplatz und nur dort zählen, und nicht die ganzen 17km.
Und da steht die ganzen 17 km kein weiteres Schild? Ist denn sowas überhaupt zulässig? In Italien steht doch an jedem Schachtdeckel ein 10er Schild. Das wird auch nicht aufgehoben. Wenn klar ersichtlich ist, dass die Gefahrenstelle vorbei ist, hebt sich die Beschränkung in Italien doch von selbst auf!?! Sonst müsste man dort überall 10 fahren.

Habt Ihr den Blitzer nicht blitzen gesehen? Das wäre ja mal ein Warnhinweis.

Benutzeravatar
Megaliner
Beiträge: 146
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:55
Skype: Mondeo_Racer
Mopped(s): BMW R1250GS HP
Wohnort: 97230 Estenfeld

Re: Passo Giau

#8 Beitrag von Megaliner » 22. Februar 2020, 07:27

Nee leider nicht , ist was ganz neues Schaut aus wie eine Laterne mit Kamera oben drauf.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Thor63
Beiträge: 238
Registriert: 24. September 2016, 15:31
Mopped(s): BMW R1250 RS
Wohnort: Allmannshofen
Kontaktdaten:

Re: Passo Giau

#9 Beitrag von Thor63 » 22. Februar 2020, 08:37

Alpenbummler hat geschrieben:
21. Februar 2020, 21:39
Ich wusste das auch nicht. Hoffentlich kann ich's mir merken bis ich wieder mal dort bin. Obendrein muss man dann auch wissen oder kapieren, dass da 50 ist.
Das Schild wird die ganze Strecke nicht aufgehoben und gilt daher bis zum Ende. Das gilt aber auch für viele andere Pässe, z.B. der Passo Valles ist auf 60 km/h beschränkt und wenige Schilder die darauf hinweisen.
Alpenbummler hat geschrieben:
21. Februar 2020, 21:39
Hm, wenn der Brief aber schon im Briefkasten lag, haben sie Namen und Adresse. Da nützt ein anderes Kennzeichen nur solange, wie man nicht kontrolliert wird.
Allerdings wurde ich (wenn man sich nicht gerade au die Fresse legt :cry: ) in Italien noch nie kontrolliert.
Gruss, Bernhard
Das Leben ist zu kurz für später!

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2327
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Passo Giau

#10 Beitrag von CDDIETER » 22. Februar 2020, 08:49

Hallo,
Gibt es auf dieser Strecke einmündende Straßen?
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
Megaliner
Beiträge: 146
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:55
Skype: Mondeo_Racer
Mopped(s): BMW R1250GS HP
Wohnort: 97230 Estenfeld

Re: Passo Giau

#11 Beitrag von Megaliner » 22. Februar 2020, 09:44

CDDIETER hat geschrieben:Hallo,
Gibt es auf dieser Strecke einmündende Straßen?
Ja gibt es nützt nichts, hat der ADAC schon vor Jahren versucht, kommst nicht an gegen die Italiener.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2327
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Passo Giau

#12 Beitrag von CDDIETER » 22. Februar 2020, 10:44

Hallo,
Habe gerade einmal nachgelesen.Das ist in Deutschland genauso.
Hatte auch eine andere Meinung. Die Führerschein Prüfung ist halt schon einige Jahrzehnte her.
https://verkehrslexikon.de/ModuleB/Streckenverbot.php
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1576
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Passo Giau

#13 Beitrag von Alpenbummler » 22. Februar 2020, 10:54

Danke für die Aufklärung. Das hier würde die fehlenden "Ende 10"-Schilder erklären:

"Ist ein Streckenverbot jedoch mit einem Gefahrenzeichen (z. B. "Baustelle") verbunden, dann endet es, sobald die entsprechende Gefahrenstelle vorüber ist, auch ohne ausdrückliches Aufhebungszeichen."

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1576
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Passo Giau

#14 Beitrag von Alpenbummler » 22. Februar 2020, 10:58

Wir haben in unserer Stadt eine ausgeschilderte 30er-Beschränkung auf einer Bundesstraße. Da stehen Schilder bis zu einem Kreisverkehr Richtung Ortsausgang. Nach dem Kreisverkehr steht nichts mehr bis nach 300 Metern das Ortsendeschild kommt. Was gilt auf den 300 Metern? 30 weil nicht aufgehoben oder 50 weil nicht wiederholt und noch innerorts?

Benutzeravatar
Megaliner
Beiträge: 146
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:55
Skype: Mondeo_Racer
Mopped(s): BMW R1250GS HP
Wohnort: 97230 Estenfeld

Re: Passo Giau

#15 Beitrag von Megaliner » 22. Februar 2020, 11:25

So heute 3 weitere Briefe gekommen , gleicher Blitzer , die maximal Strafe von 2700€ wurde jedesmal verdoppelt, sprich 1x2700€ und 3x5400€ plus ein Fahrverbot in Italien für 2 Jahre.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 620
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1250R, S1000XR

Re: Passo Giau

#16 Beitrag von Mangfalltaler » 22. Februar 2020, 11:39

Megaliner hat geschrieben:
22. Februar 2020, 09:44
Ja gibt es nützt nichts, hat der ADAC schon vor Jahren versucht, kommst nicht an gegen die Italiener
Wenn also jemand von einer Seitenstrasse auf die Passstrecke einbiegt, dann muss er von der Geschwindigkeitsbegrenzung wissen? Es steht nach der Einmündung keine Erinnerung/Erneuerung?

Benutzeravatar
Megaliner
Beiträge: 146
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:55
Skype: Mondeo_Racer
Mopped(s): BMW R1250GS HP
Wohnort: 97230 Estenfeld

Re: Passo Giau

#17 Beitrag von Megaliner » 22. Februar 2020, 11:56

Nein steht nichts, hab mir das Video mehrfach angeschaut.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1576
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Passo Giau

#18 Beitrag von Alpenbummler » 22. Februar 2020, 16:40

Megaliner hat geschrieben:
22. Februar 2020, 11:25
So heute 3 weitere Briefe gekommen , gleicher Blitzer , die maximal Strafe von 2700€ wurde jedesmal verdoppelt, sprich 1x2700€ und 3x5400€ plus ein Fahrverbot in Italien für 2 Jahre.
Bei diesen Tarifen würde ich wohl auch ein paar Jahre auf Italien verzichten :shock: .

Ich habt den Blitzer echt nicht blitzen gesehen? Und trotzdem hat er jedes Mal ein Bild gemacht?

Benutzeravatar
KlausRS
Beiträge: 250
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:00
Mopped(s): R 1200 RS, XJR 1300
Wohnort: Südl. Münsterland

Re: Passo Giau

#19 Beitrag von KlausRS » 22. Februar 2020, 17:04

Megaliner hat geschrieben:
22. Februar 2020, 11:25
So heute 3 weitere Briefe gekommen , gleicher Blitzer , die maximal Strafe von 2700€ wurde jedesmal verdoppelt, sprich 1x2700€ und 3x5400€ plus ein Fahrverbot in Italien für 2 Jahre.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Au Mann. Irre Geschichte. Gut, dass du es hier einstellst.
Bin im April in der Toscana, Mugello. Dann pass ich mal gut auf. 👀

Gruß
Klaus
Wie schnell ist nichts getan :wink:

Benutzeravatar
Megaliner
Beiträge: 146
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:55
Skype: Mondeo_Racer
Mopped(s): BMW R1250GS HP
Wohnort: 97230 Estenfeld

Re: Passo Giau

#20 Beitrag von Megaliner » 22. Februar 2020, 18:36

Da blitzt nix wirst gefilmt von hinten. Ist eine Art Laterne mit 2 Kameras ganz oben drauf.
2 Ansatzpunkte für DE hab ich , einmal steht im Busgeldrecht wenn ich nicht bei der Tat zu erkennen bin brauch ich auch nicht zahlen, und das wird auf dem Motorrad von hinten schwierig. Der zweite ist, das existenzbedrohende Bußgelder in DE auch nicht vollstreckt werden. Werde nächste Woche über einen Anwalt was dagegen unternehmen. Selbst wenn die jetzt noch nicht in DE vorstrecken wegen Aussichtslosigkeit , man weis nicht wie sich die Gesetze in den nächsten Jahren ändern, wenn der Italiener dann mal ein Urteil hat was in DE vollstreckbaren ist ist es zu spät, also werde ich jetzt doch aktiv dagegen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

2highlander
Beiträge: 153
Registriert: 2. Oktober 2019, 15:20
Mopped(s): BMW R1250RS (2020)

Re: Passo Giau

#21 Beitrag von 2highlander » 22. Februar 2020, 18:41

Ersteres kannst vergessen, in Italien gilt nach meinem Stand der Dinge auch im fließenden Verkehr die Halterhaftung, vollkommen egal wer gefahren ist.
2020 BMW R1250RS
2012 Moto Guzzi Griso 1200 SE 8V
1977 Moto Guzzi LeMans I

Manche Zeitgenossen haben einen Horizont entsprechend dem Radius 0. Das nennen sie dann ihren Standpunkt.

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1576
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Passo Giau

#22 Beitrag von Alpenbummler » 22. Februar 2020, 18:43

Megaliner hat geschrieben:
22. Februar 2020, 11:25
So heute 3 weitere Briefe gekommen , gleicher Blitzer , die maximal Strafe von 2700€ wurde jedesmal verdoppelt, sprich 1x2700€ und 3x5400€ plus ein Fahrverbot in Italien für 2 Jahre.
Warum wurde eigentlich bei den drei weiteren Briefen die maximale Strafe nochmal verdoppelt? Wegen der Wiederholung?

Das erste Ticket kostet bei Bezahlung innerhalb von 60 Tagen 654 €. Die anderen drei demzufolge je 1.308 €? Würde alles zusammen auf 4.578 € kommen. Existenzbedrohend ist das wohl noch nicht. Aber ausgesprochen ärgerlich allemal. Vor allem in einem Fall, in dem man wiederholt etwas macht, von dem man glaubt, dass es in Ordnung ist.

Ich bin gespannt, wie das ausgeht.

Benutzeravatar
Megaliner
Beiträge: 146
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:55
Skype: Mondeo_Racer
Mopped(s): BMW R1250GS HP
Wohnort: 97230 Estenfeld

Re: Passo Giau

#23 Beitrag von Megaliner » 22. Februar 2020, 18:52

Bei mir steht drin, wenn ich in 60 Tagen zahle sind es die 654€ wenn nicht ist die Maximalstrsfe von 2700€ fällig. Da Wiederholungstäter wird die Maximalstrafe verdoppelt. Das mir das in Italien wegen der Halterhaftung nix bringt ist mir klar und auch Wurst, fahr da schnell nicht mehr hin. Mir ist wichtig das hier in DE nich plötzlich ein Amt vor der Tür steht und zig tausend € will. [IMG]//uploads.tapatalk-cdn.com/202002 ... b37a72.png[/IMG]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2327
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Passo Giau

#24 Beitrag von CDDIETER » 22. Februar 2020, 19:57

Hallo Megaliner,
Ab 70€ aufwärts werden EU Knollen auch in Deutschland vollstreckt :oops:
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
Megaliner
Beiträge: 146
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:55
Skype: Mondeo_Racer
Mopped(s): BMW R1250GS HP
Wohnort: 97230 Estenfeld

Re: Passo Giau

#25 Beitrag von Megaliner » 22. Februar 2020, 20:03

Können vollstreckt werden, den ADAC ist kein einziger Fall bekannt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste