Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

Berichte von Euren Touren/Reisen, Tips für individuelle Reisen, Suche nach Mitfahrern usw.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Robi
Beiträge: 1052
Registriert: 11. Januar 2003, 14:01
Mopped(s): R1200GS/LC
Wohnort: Zürich

Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#1 Beitrag von Robi » 17. Januar 2018, 10:33

Hallo zusammen
Wir haben das Erzgebirge (beidseitig) schon ausgiebig gefahren und auch die Gegend um Bitburg/Mosel/Luxemburg kennengelernt. Auch der Schwarzwald und das Bayrische ist uns nicht unbekannt.
Das hat uns alles sehr gut gefallen und wir möchten vielleicht in diesem Jahr von Zürich nochmals eine Tour zB durch Mitteldeutschland hochfahren Richtung Ostsee. Wie weit wir kommen, lassen wir offen.

Frage: Welche Regionen, Städte, Burgen, Aussichtspunkte sind auf diesem Weg sehens- und fahrenswert. Heisse Tipps von euch würden wir gerne in die Routenplanung nehmen.

Vielen Dank im Voraus
gruss
Robi

Benutzeravatar
WalterP
Beiträge: 331
Registriert: 6. Dezember 2007, 15:18
Mopped(s): K1300S black is beautiful
Wohnort: 34454 Bad Arolsen

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#2 Beitrag von WalterP » 17. Januar 2018, 11:35

Robi hat geschrieben:Hallo zusammen
Wir haben das Erzgebirge (beidseitig) schon ausgiebig gefahren und auch die Gegend um Bitburg/Mosel/Luxemburg kennengelernt. Auch der Schwarzwald und das Bayrische ist uns nicht unbekannt.
Das hat uns alles sehr gut gefallen und wir möchten vielleicht in diesem Jahr von Zürich nochmals eine Tour zB durch Mitteldeutschland hochfahren Richtung Ostsee. Wie weit wir kommen, lassen wir offen.

Frage: Welche Regionen, Städte, Burgen, Aussichtspunkte sind auf diesem Weg sehens- und fahrenswert. Heisse Tipps von euch würden wir gerne in die Routenplanung nehmen.

Vielen Dank im Voraus
gruss
Robi
Ederbergland, Waldecker Bergland, Sauerland, Weserbergland. Alles in der Mitte von Deutschland .


Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk

Grüße aus dem Fürstentum WALDECK
Walter

Ein Leben ohne Motorrad ist möglich…aber nicht sinnvoll !

BMW K-Stammtisch OWL
1 x K1100RS 2 x K1200RS, 03.2012 K1300S, seit 09.2015 K13S in black

Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 239
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1200R, S1000XR

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#3 Beitrag von Mangfalltaler » 17. Januar 2018, 11:38

Hallo Robi,

ich empfehle die Region Franken/Thüringen, z.B. die "Fränkische Schweiz" und entlang des Mains z.B. die wunderschöne Stadt Bamberg. Der Thüringer Wald als typisches Mittelgebirge ist gutes Fahrterrain, weiter nördlich dann im Brandenburger Raum der "Spreewald" und dann auch noch die "Mecklenburgische Seenplatte". Die Tipps meines Vorschreibers sind auch gut, jedoch verläuft diese Route etwas westlicher.

Viele Grüße,
Ralf

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1288
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#4 Beitrag von emca » 17. Januar 2018, 11:49

WalterP hat geschrieben:
17. Januar 2018, 11:35
Ederbergland, Waldecker Bergland, Sauerland, Weserbergland. Alles in der Mitte von Deutschland .
Dem kann ich nur beipflichten und dir noch den Harz empfehlen, aber alle Gegenden sollten nicht an den Wochenenden befahren werden oder nur wenn schlechtes Wetter vorausgesagt wird. Da bleiben schon mal 90% der Biker zu Hause. :lol:

Burgen und Sehenswürdigkeiten gibt es in diesen Regionen so viele, dass die Liste unendlich lang werden würde und du die Qual der Wahl hättest. Mache das immer so, sehe ich an der Strecke ein Hinweisschild auf eine Sehenswürdigkeit und mir ist gerade nach einer Pause zumute, dann nichts wie hin oder man fragt beim Tanken/Kaffeepause usw., den nächst besten Biker, was gibt es hier interessantes in der Gegend, habe bis jetzt nur gute Tipps bekommen. Die geplanten Sehenswürdigkeiten haben sich bei mir meist als gar nicht so interessant herausgestellt und im freien unbeschwerten Fahren eher behindert.

Also einfach Route festlegen und nach Lust und Laune schauen, was einem vor die Räder kommt.

EDIT
Und wenn es dich ganz weit in den Norden treibt, dann kann ich dir die Holsteinische Schweiz empfehlen, da hast du alles, "Berge", Kurven und viel "Meehr" und die Hanse- und Hafenstadt Lübeck.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2936
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#5 Beitrag von manfred180161 » 17. Januar 2018, 12:49

Schwäbische Alb den Albtrauf entlang

Gruß
Der Manne aus Echterdingen

Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

GStrecker
Beiträge: 167
Registriert: 17. Februar 2003, 19:52
Wohnort: Künzell

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#6 Beitrag von GStrecker » 17. Januar 2018, 14:18

Poah ganz toll. Mitte von Deutschland ist Vogelsberg und Rhön. Wunderschöne Region zum MoppedfAhren.

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 160
Registriert: 3. Juni 2017, 09:01

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#7 Beitrag von Laufzwerg » 17. Januar 2018, 17:37

Da werfe ich mal den Odenwald in den Raum....sehr sehr viele schöne Strecken. Und Werktags ist auch keine davon gesperrt ;-)
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
http://images.spritmonitor.de/837504_5.png

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 574
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#8 Beitrag von varoque » 17. Januar 2018, 20:45

Vom Odenwald aus gleich weiter ins Spessart. :-)
Gruß Alex

prof.Langi
Beiträge: 59
Registriert: 6. November 2017, 08:40
Mopped(s): BMW R850R, Solo MK40
Wohnort: Scherneck

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#9 Beitrag von prof.Langi » 17. Januar 2018, 21:00

Fränkische Schweiz und von da aus in den Frankenwald und die alten Bergrenn strecken fahren
Ein Leben ohne Moped ist zwar möglich, Aber sinnlos! :D

zündapp
Beiträge: 302
Registriert: 12. Juni 2014, 14:29
Mopped(s): Zündapp Combinette,BMW R1150RS
Wohnort: Niederrhein

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#10 Beitrag von zündapp » 17. Januar 2018, 21:02

Gruss
Andreas

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4605
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#11 Beitrag von ChristianS » 18. Januar 2018, 12:38

Thüringer Wald, bzw Süd-West-Thüringen.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
Robi
Beiträge: 1052
Registriert: 11. Januar 2003, 14:01
Mopped(s): R1200GS/LC
Wohnort: Zürich

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#12 Beitrag von Robi » 18. Januar 2018, 14:53

Hallo zusammen
super, da ist ja schon einiges zusammengekommen. :D Vielen Dank.

Muss die angegebenen "Ballungsgebiete", Strassen und Orte mal ein bisschen markieren und verbinden. Mal schauen, was da rauskommt.

gruss
Robi

Benutzeravatar
pejott
Beiträge: 25
Registriert: 3. November 2017, 12:04
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: Zwischen Saar und Mosel

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#13 Beitrag von pejott » 18. Januar 2018, 16:10

Ein bisschen westlich der Mitte von Deutschland findet man noch den Pfälzer Wald, den Hunsrück, den Taunus und den Westerwald.
So lange man einen respektablen Abstand von den Ballungsgebieten einhält und die Fernstraßen meidet, findet man viele schöne Regionen und Strecken in Deutschland 8)
„Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“
Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2051
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#14 Beitrag von Gollum » 18. Januar 2018, 17:45

Robi hat geschrieben:
18. Januar 2018, 14:53
Hallo zusammen
super, da ist ja schon einiges zusammengekommen. :D Vielen Dank.

Muss die angegebenen "Ballungsgebiete", Strassen und Orte mal ein bisschen markieren und verbinden. Mal schauen, was da rauskommt.

gruss
Robi
Falls Du diesen Routenplaner noch nicht kennst, klick einfach mal auf den Link:

http://www.motoplaner.de/#v4&47.43257,8 ... 1,0,0&&1,0

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4605
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#15 Beitrag von ChristianS » 18. Januar 2018, 22:32

Die Strecke von Mühlhausen nach Güntersberge dürfte an Langweiligkeit nicht zu toppen sein :lol:
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
ManuMatt
Beiträge: 13
Registriert: 27. Juli 2017, 18:30
Mopped(s): K 1600 GT
Wohnort: Stade

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#16 Beitrag von ManuMatt » 19. Januar 2018, 11:05


Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1288
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#17 Beitrag von emca » 19. Januar 2018, 13:54

Lest die Frage nocheinmal, Robi hat nicht gefragt, wo er nicht fahren soll! :idea:
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2051
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#18 Beitrag von Gollum » 19. Januar 2018, 16:26

ChristianS hat geschrieben:
18. Januar 2018, 22:32
Die Strecke von Mühlhausen nach Güntersberge dürfte an Langweiligkeit nicht zu toppen sein :lol:
Christian, man wird zwangsläufig immer an Stellen kommen die nicht
unbedingt jedermans Sache sind und es liegt auch im Auge des Betrachters!

Dennoch sollte man sich aber mal in einer größeren Zoomstufe anschauen
was sich so alles in der Nähe der Route befindet, sogar einen Hexentanzplatz! :roll:

http://www.motoplaner.de/#v4&47.43257,8 ... 1,0,0&&1,0

Und unserem Schweizer Leidensgenossen soll es überlassen sein was und wie er fahren
möge. Ein bischen ins Blaue muß man wohl immer schießen und wo bleibt da noch das
Abenteuer und die Überraschung wenn man einem alles vorkaut was man fahren könnte
und empfohlen bekommt?! :wink:

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4605
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#19 Beitrag von ChristianS » 19. Januar 2018, 22:45

Ja Uwe. :)
Christian grüßt den Rest der Welt

Pumpe
Beiträge: 953
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#20 Beitrag von Pumpe » 20. Januar 2018, 15:24

Hallo
Na ja, das ist eine sehr schwierige und sehr einfache Frage. Genau wie in der Schweiz: Solange man die Grossstädte meidet kann man überall fahren und über Sehenswürdigkeiten, Aussichtspunkte, Schlösser, Burgen, Fachwerkhäuser usw. stolpert man in Deutschland doch an jeder Ecke. Ist eher die Frage, was man vielleicht speziell sehen will, oder wo die Interessen liegen.
Einfach losfahren.... :wink:

Gruss

Benutzeravatar
Robi
Beiträge: 1052
Registriert: 11. Januar 2003, 14:01
Mopped(s): R1200GS/LC
Wohnort: Zürich

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#21 Beitrag von Robi » 22. Januar 2018, 07:43

Hallo zusammen
kommt immer mehr zusammen. Wir sind eine 4rer Gruppe und fahren schon sehr lange zusammen kleinere und grössere Touren. Waren ja letztes Jahr auch im Erzgebirge und haben Deutschland, aber auch Polen und Tschechien ein Stückweit abgefahren. Da haben wir uns an die schlechten Strassen und immer möglichst der Grenze entlang gehalten. Hatte sich sehr bewährt. Kaum mal eine Stadt, kein Verkehr, man konnte wirklich fahren und geniessen. Und da wir nicht nur km fressen, haben wir uns auch das eine oder andere angeschaut. Aussichtspunkte, Motorradhöhle, grosse Burgen. Unterkünfte hatte wir uns jeweils da gesucht, wo wir halt bis am Abend gelandet waren.
So ähnlich würden wir das nochmals machen. Ist also nichts in Stein gemeisselt. :D

viele Grüsse
Robi

Benutzeravatar
q.treiber
Beiträge: 505
Registriert: 8. Januar 2010, 02:19
Skype: wad n dad?
Mopped(s): R1100GS "R" / R1200GS LC Mod.
Wohnort: LDK - Land der Könige
Kontaktdaten:

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#22 Beitrag von q.treiber » 22. Januar 2018, 11:22

Wenn du einen Bad Endbacher fragst: Im Lahn-Dill Bergland.
Fragst du einen Westerburger dann empfihlt er den Westerwald,
der Siegener schickt dich ins Wittgensteiner Land.
Wo ist es am schönsten und muss man gesehen haben? Bei mir ums Eck.
Und hier https://www.lahn-dill-bergland.de/ ist jeder bessere Trampelpfad ein "Premiumwanderweg". :)
http://www.qtreiber.eu - Senioren reisen mit der Q

Benutzeravatar
Detlev
Beiträge: 1398
Registriert: 18. Dezember 2002, 21:19
Mopped(s): BMW, Kawasaki, Yamaha
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#23 Beitrag von Detlev » 22. Januar 2018, 12:31

Mein Tipp für Reisen durch Deutschland:
Keine Autobahn benutzen.
Bundesstraßen vermeiden, wenn möglich.
Mittelgebirge bevorzugen.
Wasser (Flüsse, Seen) an die Routen bringen.

Dann macht das überall Spaß.
Grüße, Detlev
2-ventiler.de

Benutzeravatar
Robi
Beiträge: 1052
Registriert: 11. Januar 2003, 14:01
Mopped(s): R1200GS/LC
Wohnort: Zürich

Re: Was sollte man in Deutschland gefahren sein...

#24 Beitrag von Robi » 23. Januar 2018, 13:46

Nochmals allen vielen Dank. Jetzt kommen die Winterferien und wenn das Wetter so bleibt....Zeit zum Planen :D

gruss
Robi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast