GS LC Motor im Notbetrieb

automatische Löschung der Beiträge 12 Monate nach der letzten Antwort
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1423
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

GS LC Motor im Notbetrieb

#1 Beitrag von emca » 13. Mai 2018, 20:59

Heute (Sonntag) bei strömenden Regen fern der Heimat, Warnleuchte "Notbetrieb" und Motor brachte keine Leistung mehr, gefühlsmäßig, es läuft nur ein Zylinder, die Mühle bockte, Fehlzündungen usw. Diagnose hat die Annahme bestätigt. 20 km bis zur Unterkunft gefahren, bei BMW angerufen, eine Stunde später war ein Techniker vor Ort und hat den Fehlerspeicher ausgelesen. Fehler, rechte Drosselklappe. Sensor wurde "angesprochen", keine Funktion. Motor gestartet und noch einmal die gleiche Prozedur, siehe da, alles lief wie es sein soll. Habe die Maschine trotzdem auf dem mitgebrachten Trailer zur Werkstatt mitnehmen lassen, weil mir das mit dem Fehler zu unsicher ist, habe noch ein paar Kilometer bis in die Ardennen vor mir.

Warum ich geschrieben habe, ist zwar auch der ärgerliche Fehler, aber in erster Linie, die professionelle schnelle Hilfe. :wink: Hätte gedacht, ich muss morgen (Montag) erst einmal viele Telefonate führen, bis mir geholfen wird.

Jetzt schau ich ganz entspannt weiter und hoffe auf die Kulanz von BMW, bzgl Unterkunft usw. Habe noch 1 Jahr Garantie.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4764
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: GS LC Motor im Notbetrieb

#2 Beitrag von ChristianS » 13. Mai 2018, 21:24

Das tut mir leid. :(
Kein guter Start.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
Fahri01
Beiträge: 101
Registriert: 4. Juli 2013, 18:47
Mopped(s): BMW R1200GS, ehedem R1150RS
Wohnort: nah dabei
Kontaktdaten:

Re: GS LC Motor im Notbetrieb

#3 Beitrag von Fahri01 » 13. Mai 2018, 21:36

Hallo,
das hatte ich nach drei Monaten Betrieb auch (Bj 7/15).
Bei mir war es die linke Drosselklappe, innerhakb von drei Tagen wurde eine neue aus Berlin beschafft und eingebaut.
Jeder macht was er will, keiner macht was er soll, aber alle machen mit.

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1423
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: GS LC Motor im Notbetrieb

#4 Beitrag von emca » 13. Mai 2018, 21:58

Meine ist auch Bj. 2015, hoffe aber, die brauchen keine 3 Tage, das wäre extrem ärgerlich. Werkstatt ist in Dortmund.

@Christian, danke für die Anteilnahme.

Als der Defekt auftrat, fiel mir sofort der Standardspruch meines Vaters ein: Was nicht dran ist, kann nicht kaputt gehen, die Vorgänger GS hatte so etwas nicht, trotzdem waren die 600 km mit dem Technikspielzeug im Harz absolut geil.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
DieterQ
Beiträge: 187
Registriert: 7. Dezember 2011, 18:44
Mopped(s): K1300S

Re: GS LC Motor im Notbetrieb

#5 Beitrag von DieterQ » 13. Mai 2018, 22:04

emca hat geschrieben:
13. Mai 2018, 21:58
Was nicht dran ist, kann nicht kaputt gehen
Mit diesem Spruch wäre eine Fahrradtour einer Motorradtour vorzuziehen. Ich fahre aber trotzdem lieber Motorrad
:wink:
Ich hoffe für dich, dass die Reparatur nicht zu lange dauert, anschließend viel Spaß!
Gruß Dieter

Pumpe
Beiträge: 993
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: GS LC Motor im Notbetrieb

#6 Beitrag von Pumpe » 14. Mai 2018, 06:46

Hallo Emca
Schade, aber wenigstens hat bei Dir der Service funktioniert. Nach einer Stunde hatte ich noch nicht mal einen Rückruf....
Hoffen wir, dass es der letzte Ausfall für Dich war!

Gruss

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1423
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: GS LC Motor im Notbetrieb

#7 Beitrag von emca » 14. Mai 2018, 07:37

Ja, das hoffe ich auch sehr. Solche Defekte kommen zwar immer zur Unzeit und in meinem Fall ganz früh, das bleibt irgendwie haften. Ist aber wie im Forum lesen, da erfährst du Dinge, von denen du gar nicht gerahnt hast, dass du sie an deinem Motorrad hast. :lol:

Ich sehe es weiter positiv, dass die Hilfe so schnell kam, wenn es genauso weiter geht, dann ist dies bei mir der letzte Fehler, der aufgetreten ist. Fehler haben zukünftig nur andere, :evil: bei meiner alten GS hatte ich ja 8 Jahre auch keinen. :wink:

Das Wetter ist heute auch nicht so prall, so kann ich mir etwas Zeit nehmen und die Vorfreude auf die Ardennen noch etwas steigern. In Ungnade ist mein Schätzchen jedenfalls nicht gefallen und wenn ich mir eine Zicke angelacht habe, dann liegt die Schuld bei mir und ich hätte den Spruch anwenden sollen: Drum prüfe wer sich ewig bindet, ob sich nicht noch etwas besseres findet. Im Moment sehe ich nichts, auch wenn die LC etwas schwächelt. :lol:

Wenn die Wasserpumpe kaputt gegangen wäre, dann wäre ich allerdings sauer, weil ich immer noch der Meinung bin, Wasser hätte das jahrhundert alte und bewährte BMW Boxerprinzip nicht gebraucht, aber das ist eine andere Geschichte. :lol:
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1423
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: GS LC Motor im Notbetrieb

#8 Beitrag von emca » 14. Mai 2018, 21:18

Jetzt bin ich etwas ernüchtert, die Werkstatt konnte den Fehler nicht reproduzieren, die Probefahrt war auch ok und ein Anruf in München ergab, Drosselklappe wird nicht auf Garantie getauscht. Kunde soll beobachten, also ich. Motorrad zum "Beobachten" abgeholt, nach 20 Meter Fahrt, Kunde, das bin widerum ich, beobachtete den gleichen Fehler. Ich mache der Werkstatt jetzt keinen Vorwurf, sie haben alles richtig gemacht, auch ein Software Update, mehr ging nach der Absage aus München nicht. Was mich ärgert, ich hänge jetzt den zweiten Tag an einem Ort, an dem ich nicht sein wollte und BMW stellt sich wegen ein paar lumpiger Euros an. Mal sehen, wie es morgen weitergeht. Es wurde etwas gemunkelt, ich hätte keine Anschlussgarantie, sondern nur die vom BMW Händler. Ist mir aber völlig egal wie die sich einigen. Was ich diesem Ärgerniss trotzdem noch positives abgewinnen kann, der Fehler ist vor der Werkstatt aufgetreten und nicht an meinem Ziel in den Ardennen.
Zuletzt geändert von emca am 14. Mai 2018, 21:29, insgesamt 1-mal geändert.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Pumpe
Beiträge: 993
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: GS LC Motor im Notbetrieb

#9 Beitrag von Pumpe » 14. Mai 2018, 21:29

Hallo Emca
Sorry, wahrscheinlich könnte ich es irgendwo rausfinden. Wie alt ist Deine Maschine?

Gruss

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1423
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: GS LC Motor im Notbetrieb

#10 Beitrag von emca » 14. Mai 2018, 21:31

Bj. 09..2015
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4764
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: GS LC Motor im Notbetrieb

#11 Beitrag von ChristianS » 14. Mai 2018, 23:01

Das entwickelt sich zum mittelschweren Fiasko. :shock:
Hast du wenigstens bei deiner KFZ Versicherung einen Schutzbrief mit abgeschlossen? Wenn ja, übernimmt "der" alle Kosten (Hotel, Transport, Ersatzfahrzeug). Nur keine Reparatur. Aber für die hast du ja die Händlerversicherung....


















Nur mal so:
Wurde deiner 2008er schon weiterverkauft?
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1423
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: GS LC Motor im Notbetrieb

#12 Beitrag von emca » 15. Mai 2018, 11:48

Ja, habe ich, außer dass ich hier bei bestem Wetter festhänge, geht es mir gut. leihmotorrad habe ich keine Lust zu, meine soll ja heute Nachmittag fertig sein, mache ich mich bei meinem Gastgeber in Haus und Hof nützlich.

Weiterverkauf weiß ich nicht, schaue ich bewusst nicht, weil mir der Händler Preis dann bestimmt die Tränen in die Augen treibt.

Und Rücktausch kommt nicht in Frage, falls Du das meintest, denn die LC ist ein absolut geiles Motorrad.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1423
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: GS LC Motor im Notbetrieb

#13 Beitrag von emca » 15. Mai 2018, 18:05

Ende gut, alles gut, habe mein Schätzchen wieder. Reparaturkosten werden auf grund der Händlergarantie von ihm übernommen. Aber jetzt noch ein Lob an die Niederlassung in Dortmund. Sie haben mich bevorzugt dazwischen geschoben und waren ausgesprochen freundlich und verständnisvoll. Ob ich jetzt noch eine Rechnung vom BMW Service für die Hilfe und den Transport zur Niederlassung bekomme, wird sich zeigen, dafür würde aber mein Schutzbrief mit 200 € einstehen.

Mir alles egal, jetzt geht es erst einmal wieder weiter.

Ach nebenbei bemerkt, so ein Klappenwechsel kostet mal die Kleinigkeit von 500 € und nach Aussage des Freundlichen in Dortmund, ist das kein typischer Defekt.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Pumpe
Beiträge: 993
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: GS LC Motor im Notbetrieb

#14 Beitrag von Pumpe » 15. Mai 2018, 18:42

Hallo

Freut mich für Dich! Hoffentlich wirklich „Alles gut“ Zweimal braucht man sowas nicht!

Gruss

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 3033
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: GS LC Motor im Notbetrieb

#15 Beitrag von manfred180161 » 15. Mai 2018, 21:01

Gute Fahrt und jetzt einfach den Urlaub geniessen.

Gruß
Der Manne aus Echterdingen

Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
Fahri01
Beiträge: 101
Registriert: 4. Juli 2013, 18:47
Mopped(s): BMW R1200GS, ehedem R1150RS
Wohnort: nah dabei
Kontaktdaten:

Re: GS LC Motor im Notbetrieb

#16 Beitrag von Fahri01 » 16. Mai 2018, 06:58

Moin,
Glückwunsch und gute Fahrt.
Genieß deinen Urlaub und immer eine Handbreit Strasse unter den Rädern.

Gruß
Jeder macht was er will, keiner macht was er soll, aber alle machen mit.

Benutzeravatar
Werner
Moderator
Beiträge: 4451
Registriert: 15. März 2004, 20:18
Mopped(s): R1200GS TÜ-K25
Wohnort: im Pfaffenwinkel

Re: GS LC Motor im Notbetrieb

#17 Beitrag von Werner » 16. Mai 2018, 14:46

Ist doch mal schön etwas Positives von einer Werkstatt zu lesen :D
Schönen Urlaub noch 8)
Griaserl Werner Mod: R-Modelle

die knackige Nackte BMW
Rockster Edition R80 Nr.1790
22.03.2004 - 11.10.2008 104.002km
Rockster in orange/schwarz
02.04.2009 - 23.08.2015
R1200GS http://www.macinacs.de/smile/dribb40x21.gif
15.09.2015 -
Bayern-Song

Soccerkojak
Beiträge: 201
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R LC, Ducati Scrambler
Wohnort: Vilsbiburg

Re: GS LC Motor im Notbetrieb

#18 Beitrag von Soccerkojak » 16. Mai 2018, 16:44

ich glaub, dass es öfters was positives über Werkstätten zu berichten gäbe. Aber es liegt in der Natur von Foren, dass viel mehr gemeckert als gelobt wird. LEIDER.

VG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste