Wespenstiche

automatische Löschung der Beiträge 12 Monate nach der letzten Antwort
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1289
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Wespenstiche

#1 Beitrag von emca » 19. Mai 2018, 21:50

Heute hat mich während der Fahrt eine Wespe zweimal in den Oberschenkel gestochen und zum guten Schluss ein drittesmal in die Kniekehle. Habe sofort angehalten, mir die Hose vom Leibgerissen und das belgische Mistvieh gekillt. Sie war durch die Lüftungsöffnung eingedrungen und hat mich maltretiert. Gott sei Dank bin ich auf Insektenstiche nicht allergisch, allerdings ist die Kniebeugung schon sehr eingeschränkt, säuisch gebrannt hat es trotzdem. So hat eine Lüftungsöffnung auch ihre Schattenseiten. :shock:

Meine Jagdtrophäe, die ichzu Hause aus dem Hosensaum gefischt habe. :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
Zyndros
Beiträge: 152
Registriert: 30. Juni 2015, 14:57
Mopped(s): R 1200 R LC, EURO 4
Wohnort: Nordschwarzwald

Re: Wespenstiche

#2 Beitrag von Zyndros » 20. Mai 2018, 06:06

Meine Lüftungsöffnungen haben da so ein Netzgewebe, da müsste ja bei dir etwas eingerissen sein, dass die Wespe da rein kam. Aber da schaue ich nicht vor der Fahrt nach, ob etwas defekt ist. Jetzt werde ich das mal kompl. kontrollieren.
Schon Kacke wenn einem das passiert.
Zyndros, der Boxerfan

Benutzeravatar
Chico Malo
Beiträge: 432
Registriert: 24. Juli 2017, 19:18
Mopped(s): R1200R 90Jahre Edition
Wohnort: Im Norden

Re: Wespenstiche

#3 Beitrag von Chico Malo » 20. Mai 2018, 07:07

Mir ist ähnliches in den 80ern in Südfrankreich passiert. Da es so warm war hatte ich die Lederjacke vorne etwas geöffnet (Lüftungsschlitze gab es damals noch nicht) und eie Hornisse hat den Weg herein gefunden.

Ich also rechts ran um das Tier zu befreien. Bis dahin hatte es noch nicht gestochen, aber beim Befreiungsversuch aus dem T-Shirt hat das Viech wohl Panik bekommen und mir 3 Mal in die Brust gestochen. Als nichtsahneneder Jungspund hab ich mich an Filmen orientiert und den Hauptstich per Rasierklingekreuzweise aufgeschnitten, damit das Gift rauskommt. :roll:

Egal, es war schmerzhaft und ich hatte den Rest der Tour damit zu tun.

Benutzeravatar
stromanR1200R
Beiträge: 288
Registriert: 5. November 2014, 15:34
Mopped(s): R1200R LC, Vespa GTS300
Wohnort: Südstadt/H

Re: Wespenstiche

#4 Beitrag von stromanR1200R » 20. Mai 2018, 09:32

Na da bin ich ja froh, dass das nicht nur mir passiert.
Letztes Jahr kurz vor dem Gipfel des Mont Ventoux ist mir eine Vespe in die Lüftungsöffnung am Oberschenkel geraten und hat mir mehrfach in den Grenzbereich zwischen Oberschenkel und Hintern gestochen. Oben erstmal Hosen runter und in der nächsten Apotheke nach Kortisoncreme gefragt. Das hat für einige Tage doch ordentlich weh getan, wenn die Hose drauf gescheuert hat.
Grüße aus Hannover
Steffen
--- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- ---
Ist das Alter nicht mehr messbar, fährt man besser mit der Vespa

Benutzeravatar
wohi
Beiträge: 1924
Registriert: 17. April 2011, 19:21
Mopped(s): GS LC
Wohnort: in der Nähe von Wien

Re: Wespenstiche

#5 Beitrag von wohi » 20. Mai 2018, 09:38

Deswegen nur Lederanazug und alle Schoten dicht :D
lg,
Wolfgang

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1289
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Wespenstiche

#6 Beitrag von emca » 20. Mai 2018, 09:47

wohi hat geschrieben:
20. Mai 2018, 09:38
Deswegen nur Lederanazug und alle Schoten dicht :D
Im eigenen Saft im zarten Saitling. :lol: Bin jahrzehnte lang nur in Leder gefahren, der Komfort eines Sommeranzuges geht beimir deutlich über einen Insektenstich.

Hinter der Öffnung ist bei mir auch ein Netz, da hat sie das erste mal gestochen, dann hat sie sich weiter auf Entdeckungstour gemacht, das Netz ist nämlich nur ein breiter Streifen und an beiden Seiten offen. Wenn ich daran denke, sie hätte sich auf den Weg nach so mitte oben gemacht, da wird mir jetzt noch Angst und Bang. :lol:

Heute wird die Lüftung wieder geöffnet, so wie man nicht jeden Tag gewinnt, so verliert man auch nicht. S.h., bin mir sicher, heute macht keine einen Stich, jedenfalls nicht bei mir.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1289
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Wespenstiche

#7 Beitrag von emca » 20. Mai 2018, 10:20

S.o., belgisches Mistvieh deshalb, weil es in den geschichtsträchtigen Ardennen passiert ist, vielleicht eine späte Rache vom IIWK. :twisted:
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast