Restkilometer :.(

automatische Löschung der Beiträge 12 Monate nach der letzten Antwort
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Sweeper
Beiträge: 255
Registriert: 29. April 2006, 12:17
Mopped(s): R1200R AC K27
Wohnort: Wegberg

Restkilometer :.(

#1 Beitrag von Sweeper » 15. Juli 2018, 16:25

Es ist ein Luxusproblem wenn einem der Sprit ausgeht. Ärgerlich wenn man sich auf die Restkilometer Anzeige von 56 km verlassen hat und die Gute dennoch stehen bleibt.
Okay. 6.1 km geschoben und somit auch heute mein Sportprogramm erledigt.


Kurz nach dem tanken ein Knopfdruck und der Sound des Boxers verwöhnte mich wieder.

Sitze nun auf der Terrasse und kippe gerade das dritte Bier nach. Der Schweiß tropft nicht mehr nach.

Alles wieder grün

mit 'nem Handy gedaddelt

Pegeot-105TSA Zündapp Hercules
XT250 CB400N XT550 XJ550 600-Bandit VTR1000F
R1150RT R1100S-BC-DZ K1200RS R1100S-BC-EZ R1200RT F800R SpeedTriple R1200R-AC

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1009
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Restkilometer :.(

#2 Beitrag von Chucky1978 » 15. Juli 2018, 16:43

Man verlässt sich nicht auf die vorliegende Technik, wenn man sie nicht im Vorfeld mal ausgereizt hat, und selbst dann benötigt sie noch stetiger Kontrolle.

Und ich reize die Technik nicht aus, wenn ich eine 250KG-Kiste KM weit schieben müsste.. dafür bin ich zu faul... Aber man lernt ja hoffentlich draus.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Sweeper
Beiträge: 255
Registriert: 29. April 2006, 12:17
Mopped(s): R1200R AC K27
Wohnort: Wegberg

Re: Restkilometer :.(

#3 Beitrag von Sweeper » 15. Juli 2018, 17:09

Ja, ich hatte sie bereits einmal auf Restkilometer 42 als ich an die Tanke rollte. Vermutlich war damals schon quasi Ebbe ohne das ich es gemerkt habe.

Es war so verführerisch als ich noch in der Eifel auf dem Heimweg an der Tanke vorbeikam. Ich muss noch die Inspektion machen und wollte lieber wenig Sprit im Tank. Und da waren es ja noch 130 Restkilometer.

Wegen Spritmangel liegen bleiben ist auch zu doof. Auf den ADAC wollte ich nicht warten. Die letzte Meter nach Hause erschienen nicht zu weit. Das es am Ende doch eine Stunde gedauert hat und eben 6.1 km waren, naja. Ich hatte heute dennoch Spaß und der CR3 bekam seine letzten Meter. Die Neuen liegen ja schon 2 Monate in der Garage. Will Reifenwechsel und Inspektion zusammen machen.

Was mich nur wurmt bei der ganzen Geschichte sind die anderen Mopedfahrer die zwar grüßen können aber mal anhalten und Hilfe anbieten ist genauso aus der Mode gekommen wie blinken.

mit 'nem Handy gedaddelt

Pegeot-105TSA Zündapp Hercules
XT250 CB400N XT550 XJ550 600-Bandit VTR1000F
R1150RT R1100S-BC-DZ K1200RS R1100S-BC-EZ R1200RT F800R SpeedTriple R1200R-AC

yadappes
Beiträge: 170
Registriert: 28. Juli 2013, 19:15
Mopped(s): R1100RT '96
Wohnort: Michelstadt

Re: Restkilometer :.(

#4 Beitrag von yadappes » 15. Juli 2018, 18:39

Hier noch ein Restreichweitenanzeigeopfer. *HANDHEB*

Bei 33 km in der Anzeige, 6 km vor der Tanke liegen geblieben. :?

Benutzeravatar
yy-zz
Beiträge: 110
Registriert: 24. Oktober 2016, 20:32
Wohnort: Bodensee

Re: Restkilometer :.(

#5 Beitrag von yy-zz » 15. Juli 2018, 18:52

6,1 Km geschoben, respekt.

Ich hätte bestimmt angehalten, aber mit geschoben hätte ich nicht.
Bisschen Strafe muss sein :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll:

Benutzeravatar
AndreasOlzog
Beiträge: 103
Registriert: 8. Oktober 2005, 21:43
Mopped(s): K1200LT (2005)
Wohnort: D-01987 Schwarzheide

Re: Restkilometer :.(

#6 Beitrag von AndreasOlzog » 15. Juli 2018, 20:35

Ich fahre meine LT regelmäßig bis die Restreichweite nur noch --- anzeigt. Das sind dann weniger als 15 km, sie ist noch nie wegen Kraftstoffmangel stehen geblieben.
Einmal 24,79 l getankt, 25 sollen reinpassen.
K1200LT EZ-05.2005 Ozeanblau-met.; Reling; DWA-ZV-Bodenbel.; Softtouch beheizt; BMW Navi IV; baehr-anlage mit CAPO3U; GROM-USB2; TireWatch Reifendrucküberwachung; Stand 12/2017 - 124.800 km - 6,20 l/100km

Benutzeravatar
Alt-Boxer
Beiträge: 593
Registriert: 5. April 2010, 20:55
Mopped(s): K 1200 RS
Wohnort: Nähe Bonn

Re: Restkilometer :.(

#7 Beitrag von Alt-Boxer » 15. Juli 2018, 20:42

Ist mir vor 20 Jahren auch mal passiert (mit der R60). Ich schieb also die R so vor mich hin, als ein GS-Fahrer kommt und anhält. 2 Handgriffe, dann hielt er seinen Tank über meinen und ließ Sprit in meinen Tank laufen. Keine 5 Minuten hat's gedauert insgesamt, als er wieder abrauschte. Geht heute leider nicht mehr so einfach....

Gruß

Altboxer
Aktuell K12 (K41) / Typ 0547 / Z8+Z6
Davor: R 27/R 50/R 60/R 100 RS/R 1100 RS

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5890
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Restkilometer :.(

#8 Beitrag von Michael (GF) » 15. Juli 2018, 22:17

Tagesaktuell:

Anzeige an meiner K1300S -> 5 km Restkilometer, an der Tanke 17,8 ltr. getankt, Tankinhalt hat sie 19 ltr.. da ich meine Rennschnecke ja bereits seit einigen km bewege, weiß ich wieviele km mit 19 ltr. möglich sind..., da braucht es im Prinzip keine Restweitenanzeige. Heute waren es 321 km.... ohne nachzutanken (jaja, da fährt ne GS Adventure noch mal 200 km...).

Im Sportmodus sind es natürlich nicht ganz so viele km..........
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
Roadrunner72
Beiträge: 41
Registriert: 30. September 2016, 22:00

Re: Restkilometer :.(

#9 Beitrag von Roadrunner72 » 16. Juli 2018, 07:42

Kann mich Michael nur anschließen, auch wenn ich nicht ganz so mutig war. 10km Restanzeige, und lt. Nachtanken wäre ich bestimmt auf 0 km runtergekommen. Seitdem fahre ich auch entspannter, wenn die Reserveleuchte angeht :D

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 335
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Restkilometer :.(

#10 Beitrag von Alpenbummler » 16. Juli 2018, 08:19

Sweeper hat geschrieben:
15. Juli 2018, 16:25
Ärgerlich wenn man sich auf die Restkilometer Anzeige von 56 km verlassen hat und die Gute dennoch stehen bleibt.
Okay. 6.1 km geschoben und somit auch heute mein Sportprogramm erledigt.
Guck' mal hier.
Ich hab' zwar eine LC, du eine AC, das lässt sich also nicht 1:1 vergleichen. Du hast meinen Test jetzt eben auf die Harte gemacht. Leider konntest du sie nicht voll machen. Sonst wüsstest du jetzt genau, wieviel reingeht.

6,1 km in einer Stunde ist normal zu Fuß unterwegs schon nicht schlecht. Mit einer geschobenen R12R bräuchte ich dafür eher 3 Stunden (je nach Topographie :lol: ). Respekt.

Benutzeravatar
nass01
Beiträge: 92
Registriert: 19. August 2017, 15:18
Mopped(s): R 1200 RS Vespa 300 GTS
Wohnort: Solingen

Re: Restkilometer :.(

#11 Beitrag von nass01 » 16. Juli 2018, 15:24

Bei uns im Bergischen Land keine Cance auch nur 1 Km zu schieben.
Auf der Graden ist es schon sauschwer.
Gruß aus Solingen

Frank

Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit, waagerecht zum Ohr hin abfließen

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1009
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Restkilometer :.(

#12 Beitrag von Chucky1978 » 16. Juli 2018, 15:40

nass01 hat geschrieben:
16. Juli 2018, 15:24
Bei uns im Bergischen Land keine Cance auch nur 1 Km zu schieben.
Auf der Graden ist es schon sauschwer.
Deshalb hat man beim "ausreizen" doch auch so was in der Art dabei.
https://www.amazon.de/Unbekannt-83-21-3 ... B00ZI2B3FG

Nur halt nicht mit dem Originalinhalt, sondern mit Benzin gefüllt und es geht auch nur um das bzw ein Benzin geeignete Behältnis was in den Tankrucksack passt.
1 Liter ergeben nochmal ~15 Km Reichweite
Wenn man nicht ganz Blind durch die Gegend gefahren ist oder zumindest ein Navi hat, dürfte das meistens reichen, um die nächste Tankstelle anzuvisieren, wenn man nicht gerade nur BAB-Tankstellen aufsuchen möchte, oder tief nachts unterwegs ist bzw am Wochenende..

Wobei nachts leer fahren ist günstiger... bei den kühleren Temperaturen ist das schieben angenehmer :-)))
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5890
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Restkilometer :.(

#13 Beitrag von Michael (GF) » 16. Juli 2018, 16:24

Chucky1978 hat geschrieben:
16. Juli 2018, 15:40
Deshalb hat man beim "ausreizen" doch auch so was in der Art dabei.
https://www.amazon.de/Unbekannt-83-21-3 ... B00ZI2B3FG

Nur halt nicht mit dem Originalinhalt, sondern mit Benzin gefüllt und es geht auch nur um das bzw ein Benzin geeignete Behältnis was in den Tankrucksack passt.

....Schnipp.........

Wenn man nicht ganz Blind durch die Gegend gefahren ist oder zumindest ein Navi hat, dürfte das meistens reichen, um die nächste Tankstelle anzuvisieren, wenn man nicht gerade nur BAB-Tankstellen aufsuchen möchte, oder tief nachts unterwegs ist bzw am Wochenende..
1. Mit TR fahren mag ich nicht, schon gar nicht in der Heimatregion.

2. Was nutzt das das Navi, wenn die Tankstellendichte mehr als suboptimal ist (z.b. in Frankreich), da dann doch lieber rechtzeitig bei "jeder Gelegenheit" tanken. Bei einer möglichen Reichweite meiner Rennschnecke von 300 km fange ich in unbekannten Terrain ab 220 km mal Ausschau zu halten, im Sportmodus eher... Es sei denn, ich weiß wie weit ich es noch bis zur Unterkunft und der dazugehörigen Tanke habe.

3. Das Ganze könnte jedoch noch scheitern, wenn plötzlich noch ne Umleitung zu fahren ist.... oder die im Navi ausgewiesene Tanke sich als Kiosk herausstellt (mir so in GB passiert) :twisted: :?
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
Sweeper
Beiträge: 255
Registriert: 29. April 2006, 12:17
Mopped(s): R1200R AC K27
Wohnort: Wegberg

Re: Restkilometer :.(

#14 Beitrag von Sweeper » 16. Juli 2018, 16:47

Normalerweise tanke ich rechtzeitig und ich weiß das ich immer locker 350 km fahren kann ohne nachtanken zu müssen.
Also auf meinen längeren Touren hab ich mir auf alle Böcken zur Angewohnheit gemacht bei rechnerisch 100 km Rest, also das was der Bock tanken kann geteilt durch Ltr. auf 100 km = Gesamtfahrstrecke. Beispiel: 370 km.
Davon 100 km abziehen und man hat die km eigene Tankmeldung 270 km.
Jetzt einfach während der Fahrt die nächsten 40-50 km nach einer Tanke Ausschau halten.
Wenn keine gefunden und vor allem in ländlichen Gebieten dann das Navi nach der nächsten Tanke suchen lassen. In D B NL hat das bisher gut geklappt. In Afrika sicher nicht die beste Möglichkeit ; )
Nachts u.am WE kann man auch mal auf geschlossene Zapfsäulen stoßen und sollte daher zu solchen Zeiten halt eine Tanke an der Tourstrecke nehmen auch wenn man noch ca. 150 km könnte.

Wenn man allerdings bereits zum dritten Mal auf der Kiste sitzt und schlichtweg auch die gefahrenen Kilometer beim letzten Tanken nicht zurückgestellt hat, dann war man halt doppelt doof. und muss sich auf die Technik verlassen. Und wer sich auf Technik verlässt ist halt verlassen.

Also hielt ich mich halt an die Restkilometer. Ich mach da meiner BMW keinen Vorwurf da diese Restkilometer sich aus Folienstand und dem bisherigen berechneten Verbrauchsdaten bestimmt.

Die beiden Fahrten zuvor war ich sehr komod mit meinem Goldschatz unterwegs und hatte sicher einen geringeren Verbrauch als im 'Alleinflug'

Wenn man auf den letzten 50 km dann noch permanent den Boxer fordert ... ja dann hat die Mühle sich einfach mal was mehr reingepfiffen und plötzlich war eben Ebbe im Tank.


Die Strecke ist weitgehend flach. Nur ein unbedeutendes 500 Meter Stück hatte dabei eine Steigung von vielleicht 2 %.
Die BMW läuft sehr gut und teilweise konnte ich mit Anlauf draufspringen und rollen lassen. Doof ist der mächtige Zylinder da dieser beim Schieben sehr stört.
Ich bin Bodybuilder und gehe an Arbeitstagen seit 15 Jahren Mo. bis Fr. vor dem Büro um 5 Uhr in die Muckibude wo ich nach den ca. 45 Minuten rosa Gewichte rumrollen lassen auf jeden Fall 30 Minuten Ausdauersport durchführe.
Die BMW schieben kam von der Anstrengung dem Laufband mit ca. 10 % Steigung und 5 km/h gleich.
Ja okay, anfangs erschien es leichter als es auf dem letzten Kilometer tatsächlich war.

Ich hätte die Karre einfach stehen lassen können und wäre ohne sie nach Hause gelaufen. Mein Goldschatz hätte mich 1000%ig mit Sprit von der Tanke zur BMW zurück gefahren und alles wäre ebenfalls gut gewesen. Der Zeitaufwand wäre sicher ähnlich gewesen.

Nachdem ich auf der Terrasse das dritte wohlverdiente Bier habe zischen lassen spritzte auch kein Schweiß mehr nach. Ich wollte es ja so. Schließlich wartete am Ende des Regenbogens ein Goldschatz auf mich.

Das ich wegen Spritmangel liegen geblieben bin war 1980 das erste u d gestern halt das zweite Mal in fast 45 Jahren motorisierter Fortbewegung.
Ich finde das ist ein guter Wert.

Der Reseveliter liegt übrigens neben dem Regenzeugs in der Garage ...

mit 'nem Handy gedaddelt

Pegeot-105TSA Zündapp Hercules
XT250 CB400N XT550 XJ550 600-Bandit VTR1000F
R1150RT R1100S-BC-DZ K1200RS R1100S-BC-EZ R1200RT F800R SpeedTriple R1200R-AC

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1009
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Restkilometer :.(

#15 Beitrag von Chucky1978 » 16. Juli 2018, 19:58

Michael (GF) hat geschrieben:
16. Juli 2018, 16:24
1. Mit TR fahren mag ich nicht, schon gar nicht in der Heimatregion.

2. Was nutzt das das Navi, wenn die Tankstellendichte mehr als suboptimal ist (z.b. in Frankreich), da dann doch lieber rechtzeitig bei "jeder Gelegenheit" tanken. Bei einer möglichen Reichweite meiner Rennschnecke von 300 km fange ich in unbekannten Terrain ab 220 km mal Ausschau zu halten, im Sportmodus eher... Es sei denn, ich weiß wie weit ich es noch bis zur Unterkunft und der dazugehörigen Tanke habe.

3. Das Ganze könnte jedoch noch scheitern, wenn plötzlich noch ne Umleitung zu fahren ist.... oder die im Navi ausgewiesene Tanke sich als Kiosk herausstellt (mir so in GB passiert) :twisted: :?
Ne du hast das nicht ganz verstanden.. Es geht um das absichtliche Ausreizen, was wie ich finde in den ersten Tagen wenn man die Kiste hat, gemacht werden sollte, ausser wenn man durch Zufall herausgefunden hat, das die Anzeige genau ist.
So ein Ölbehälter ist nicht für den Altagsgebrauch als Reservekanister zu verwenden.

Das Navi dient dann in der eigenen Region dazu, wenn man dann kurz ausrechnet oh 1 Liter reicht für 13 Km, das man auf dem navi sieht oh.. Richtung Heimat reichts nimmer für die Aral mit 15 KM, da muss ich erstmal entgegengesetzt zur BFT fahren die 12KM weit weg ist.

So eine Restreichweitenanzeige ist ja eine ungemeine Erleichterung, aber der Stress während der Tour nimmt sie, und auch ihre Daseinsberechtigung erhält sie nur, wenn man weiß in wie fern man ihr vertrauen kann. So umgeht man unter umständen im teurem Österreich tanken zu müssen, oder noch stressfrei weiß, das man in Slowenien tanken kann.. nur als Beispiel, statt stressig bei 100 KM-Anzeige nach Tankstellen ausschau zu halten, wenn dies nicht nötig ist...

Aber waren nur Tips bzw Anregungen, keine Missionierung wie man was zu tun hat. Könnte noch sagen das Vollgas fahren indem Fall dann besser für den günstigen Spritverbrauch ist um so auf 3 Liter statt 7 Liter Verbrauch zu kommen aber auch das muss jeder für sich dann entscheiden.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

rqqtprt
Beiträge: 90
Registriert: 15. Februar 2015, 11:22
Mopped(s): R1200RT
Wohnort: Winnenden

Re: Restkilometer :.(

#16 Beitrag von rqqtprt » 16. Juli 2018, 22:15

Sweeper hat geschrieben:
16. Juli 2018, 16:47
Also hielt ich mich halt an die Restkilometer. Ich mach da meiner BMW keinen Vorwurf da diese Restkilometer sich aus Folienstand und dem bisherigen berechneten Verbrauchsdaten bestimmt.

Die beiden Fahrten zuvor war ich sehr komod mit meinem Goldschatz unterwegs und hatte sicher einen geringeren Verbrauch als im 'Alleinflug'

Wenn man auf den letzten 50 km dann noch permanent den Boxer fordert ... ja dann hat die Mühle sich einfach mal was mehr reingepfiffen und plötzlich war eben Ebbe im Tank.
Hallo Sweeper,

mach deiner (oder besser dem Hersteller) BMW ruhig den Vorwurf.
Stichwort Foliengeber: diese Dinger sterben oft und langsam.
Nicht ohne Grund wurde später wieder auf Schwimmer umgestellt.
Funktionsweise z.B. hier beschrieben: http://b230fk.de/tankanzeige-der-r1200r/
Anleitungen zur Selbsthilfe gibt´s auch im Netz. (Stichwort Piezo-Zünder bzw Blitzdingsen)

Ich bin übrigens auch ein Leidensgenosse: mit etwa 60km angezeigter Restreichweite auf der Schnellstrasse liegengeblieben.
Anschliessende Piezozünderreparatur bis jetzt noch erfolgreich. (Die hält nämlich leider auch nicht ewig. Aber sonst wär´s ja auch langweilig. :wink: )

Gruss Frankie

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 335
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Restkilometer :.(

#17 Beitrag von Alpenbummler » 17. Juli 2018, 07:22

Jetzt kommt Licht ins dunkle. Der Geber degradiert langsam. Wie könnte man denn das bemerken?

Hat meine R12R LC auch einen Foliengeber? Im Moment funktioniert sowohl die Tankanzeige wie auch die Reichweitenanzeige bei meiner Neuen (4 Monate gelaufen) super. Bin ganz begeistert.

rqqtprt
Beiträge: 90
Registriert: 15. Februar 2015, 11:22
Mopped(s): R1200RT
Wohnort: Winnenden

Re: Restkilometer :.(

#18 Beitrag von rqqtprt » 17. Juli 2018, 10:51

Hallo Alpenbummler,

nein, sondern (wahrscheinlich) diesen hier:
https://www.realoem.com/bmw/de/showpart ... Id=16_1126

Gruss Frankie

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5890
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Restkilometer :.(

#19 Beitrag von Michael (GF) » 17. Juli 2018, 11:45

Chucky1978 hat geschrieben:
16. Juli 2018, 19:58
Es geht um das absichtliche Ausreizen, was wie ich finde in den ersten Tagen wenn man die Kiste hat, gemacht werden sollte, ausser wenn man durch Zufall herausgefunden hat, das die Anzeige genau ist. So ein Ölbehälter ist nicht für den Altagsgebrauch als Reservekanister zu verwenden.
AXO....so ist das gemeint. Inhaltlich sind wir mit dem Ausreizen/Testen beieinander....... ich mache von dieser "Problematik" nur keine "to-do-Liste" oder ne Doktorarbeit. Einfach ein paar Touren fahren, Erfahrungen sammeln und Rückschlüsse ziehen... fertig.
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
Woelleffm
Beiträge: 132
Registriert: 22. August 2013, 20:00
Mopped(s): F 800 GS Adv
Wohnort: 60488 Frankfurt Main

Re: Restkilometer :.(

#20 Beitrag von Woelleffm » 17. Juli 2018, 12:07

Hallo,

ich halte es wie Sweeper. ich komme so 450km mit meinem Tankinhalt. Wenn bei mir die Hälfte angezeigt wird, komme ich noch ca. 200km (man nach tank schauen), sind bei mir noch drei Striche komme ich noch 60km (Dringend an die Tanke). Geht bei mir die Tankanzeige an, habe ich noch mal 50km bis 60km (umgehend tanken)
Viele Grüße
Uwe
F 800 GS Adventure

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 335
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Restkilometer :.(

#21 Beitrag von Alpenbummler » 17. Juli 2018, 20:59

Ich verlasse mich voll und ganz auf die Reichweiten-Anzeige. Seit ich ausprobiert habe, dass nach "Reichweite 0" noch 25 km gehen, fahre ich auch entspannt auf die Null hin. Das ist natürlich anders wenn ich nicht weiß wo die nächste Tanke ist.

Benutzeravatar
Sarea
Beiträge: 209
Registriert: 23. Juni 2015, 12:44
Wohnort: Bremgarten AG

Re: Restkilometer :.(

#22 Beitrag von Sarea » 18. Juli 2018, 06:56

Restkilometer ca minus 10 (da nicht mehr angezeigt weil bei 0 stehen bleibt). 17.2 Liter bei 18.4 Tankvolumen eingefüllt. War in Begleitung und es waren viele Tankstellen in der Umgebung. Deshalb auch mal getestet. Fahre jedoch immer bis ca. 20 km Restweite. Geht immer gut seit 22'000 km und ca. 60 Tankfüllungen. Natürlich stelle ich den Tageskilometerzähler1 beim Tanken zurück und weiss, dass 350km immer drin sind. Maximum war 403km

Benutzeravatar
Sweeper
Beiträge: 255
Registriert: 29. April 2006, 12:17
Mopped(s): R1200R AC K27
Wohnort: Wegberg

Re: Restkilometer :.(

#23 Beitrag von Sweeper » 18. Juli 2018, 17:44

Also, da muss ich was richtig stellen.

Gemäß Uhrzeit Navi Tourstopp und Uhrzeit Tankbeleg war ich exakt 1 Stunde 22 Minuten unterwegs.
Es gibt eine ca. 500 Meter leichte Gefällestrecke von 1-2% wo ich auf der BMW saß und mal mit dem linken, mal dem rechten oder beiden Beinen gerollert bin. Doch dann kam die Rache des "Berges".

Der Radweg an der Tüschenbroicher Mühle hat einen ca. 800 Meter langen Anstieg von durchschnittlich 6 %
Das sieht nicht wild aus aber 100 Meter vorm "Gipfel" musste ich mich geschlagen geben und verschnaufen. Selbst mit dem Fahrrad merkt man dieses Hügelchen schon gut.

Mir ist auch wieder eingefallen das die Reservelampe erst kurz zuvor angezeigt wurde. Normalerweise hätte das und diese 56 km Rest locker gereicht.

Werde den *Foliengeber mal blitzdingsen* nach Piezo Art.
Wenn es ihn himmelt fahre ich eben ohne weiter!

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Pegeot-105TSA Zündapp Hercules
XT250 CB400N XT550 XJ550 600-Bandit VTR1000F
R1150RT R1100S-BC-DZ K1200RS R1100S-BC-EZ R1200RT F800R SpeedTriple R1200R-AC

Benutzeravatar
Sweeper
Beiträge: 255
Registriert: 29. April 2006, 12:17
Mopped(s): R1200R AC K27
Wohnort: Wegberg

Re: Restkilometer :.(

#24 Beitrag von Sweeper » 18. Juli 2018, 17:46

Ach , und eine Blase hab ich mir auch noch gelaufen

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Pegeot-105TSA Zündapp Hercules
XT250 CB400N XT550 XJ550 600-Bandit VTR1000F
R1150RT R1100S-BC-DZ K1200RS R1100S-BC-EZ R1200RT F800R SpeedTriple R1200R-AC

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2053
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Restkilometer :.(

#25 Beitrag von Gollum » 18. Juli 2018, 18:03

Da lobe ich mir halt doch noch meine Erika! Wenn da die Leutidiote
leuchtet, habe ich noch ca. 50km Zeit ne Tanke zu finden. Und wenn ich
keine finde bin ich vielleicht in der Sahara oder Wüste Gobi unterwegs.
Und es gibet auch noch nen Tageskilometerzähler nach dem ich oftmals
gehe, bei spätestens 280km wird einfach getankt! :wink:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast