DLan Netzwerkproblem

automatische Löschung der Beiträge 6 Monate nach der letzten Antwort
Antworten
Nachricht
Autor
zündapp
Beiträge: 313
Registriert: 12. Juni 2014, 14:29
Mopped(s): Zündapp Combinette,BMW R1150RS
Wohnort: Niederrhein

DLan Netzwerkproblem

#1 Beitrag von zündapp » 6. November 2018, 09:59

Hallo,

ich bekomme mit meinem PC ( Win7) keine Verbindung mehr zum Internet. Am Sonntag lief alles ohne Probleme, gestern ist plötzlich die Verbindung weg. Stromleitung ist nicht unterbrochen, weil Licht, PC, Monitor,...usw. auch weiterhin funktionieren. Habe Devolo Dlan 1200+ Set angeschlossen. Dachte an einen Fehler beim Devolo Set und habe zum Test die alten Dlan Geräte von Netgear angeschlossen, aber auch damit keine Verbindung. Das Netgeartool "Genie" zeigte mir die Verbindung vom PC bis zu dem Dlan Teil in der Steckdose neben dem PC an, aber dann war auch Ende. Eigentlich sollte die Verbindung durch die Stromleitung zum DLanteil neben dem Router angezeigt werden, und weiter die Verbindung zum Router nach "draußen".
Schließe ich ein Notebook direkt am Router per Lankabel an komme ich ins Internet. Also liegt es nicht am Router. WLAN vom Router funktioniert auch.

Was kann in der Stromleitung von der ersten Etage ins Erdgeschoß passiert sein? Eine Unterbrechung kann es nicht sein, weil alle elektrischen Geräte noch funktionieren.
Gruss
Andreas

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10043
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: DLan Netzwerkproblem

#2 Beitrag von helmi123 » 6. November 2018, 10:50

Mehrfach Stekdosen,haben öfter eine Lockere Schraubstelle,oder einfach eine Reichweiten Verlängerung . :(
:lol:

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1792
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: DLan Netzwerkproblem

#3 Beitrag von CDDIETER » 6. November 2018, 12:05

Hallo Andreas;
Hast du die Devolos schon mal in den Steckdosen andersrum ausprobiert?
Hatte einen ähnlichen Fall, als die Putzfrau ein Devolo rausgezogen hat, um ihren Staubsauger anzuschließen.
Danach hat sie es wieder andersrum reingesteckt und ich hatte das gleiche Problem wie du. Habe das Devolo umgedreht, da ich mich noch an die "Erst Installation" erinnert habe und alles lief wieder einwandfrei.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

zündapp
Beiträge: 313
Registriert: 12. Juni 2014, 14:29
Mopped(s): Zündapp Combinette,BMW R1150RS
Wohnort: Niederrhein

Re: DLan Netzwerkproblem

#4 Beitrag von zündapp » 6. November 2018, 14:24

helmi123 hat geschrieben:
6. November 2018, 10:50
Mehrfach Stekdosen,haben öfter eine Lockere Schraubstelle,oder einfach eine Reichweiten Verlängerung . :(
Die Devolos (und auch vorher die Netgear) sind in der Wandsteckdose, nicht über Mehrfachsteckdosen. Habe es auch mit der Steckdose im Erdgeschoss ausprobiert. 1.EG und 0 EG haben jeweils eigene Sicherung im Stromkasten. Als auch der Versuch beide Devolos über die selbe Sicherung/Stromkreis laufen zu lassen funktioniert leider nicht.
Wie kann sowas einfach übernacht passieren? Es wurde doch nichts verändert.
Gruss
Andreas

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10043
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: DLan Netzwerkproblem

#5 Beitrag von helmi123 » 6. November 2018, 14:51

Windos 10 hat ein Update gemacht.
:lol:

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1144
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1300GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: DLan Netzwerkproblem

#6 Beitrag von LuK » 6. November 2018, 15:28

Sind die LED´s noch an? Ich hatte mal einen Hardwaredefekt am "Einspeiseteil" des Devolos, natürlich kurz nach der Garantie... Ein Elektroniker hat mir einen Kondensator erneuert, alles wieder i.O...
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
***************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996;
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

Ronny1207
Beiträge: 19
Registriert: 19. August 2015, 12:24
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: 52249 Eschweiler
Kontaktdaten:

Re: DLan Netzwerkproblem

#7 Beitrag von Ronny1207 » 6. November 2018, 15:39

In einem ähnlich gelagerten Fall hat bei mir der Tipp eines Telekomsystem-Technikers geholfen.
Erst von "hinten" nach "vorne" alle Geräte (auch den Router) vom Netz nehmen.
Mindestens 1 Minute warten und in umgekehrter Reihenfolge also mit Router zuerst wieder in Betrieb nehmen.
DLans erst einstecken wenn WLAN bereits läuft.
Danach lief Internet und Entertain Mediabox wieder einwandfrei.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4765
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: DLan Netzwerkproblem

#8 Beitrag von ChristianS » 6. November 2018, 17:15

Bei mir war mal so ein Steckdosennetzwerkding (Netgear) kaputt. Keine Ahnung warum und wieso. Ein neues brachte Abhilfe. Gibts einzeln zu kaufen. Wird bei dir genauso sein.
Christian grüßt den Rest der Welt

zündapp
Beiträge: 313
Registriert: 12. Juni 2014, 14:29
Mopped(s): Zündapp Combinette,BMW R1150RS
Wohnort: Niederrhein

Re: DLan Netzwerkproblem

#9 Beitrag von zündapp » 6. November 2018, 19:37

Probiert habe ich es mit dem Devolo Set und auch mit den Netgear (von denen habe ich sogar 6 Stück), mal nur Devolo mal nur Netgear und mal gemischt. Auch mal über Nacht alles vom Netzt genommen und auf Wunderheilung gehofft. In der Verzweifelung versucht man alles. Leider nicht von Erfolg gekrönt.
Kennt jemand einen guten Schamanen oder Exoristen?
Gruss
Andreas

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1039
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: DLan Netzwerkproblem

#10 Beitrag von Chucky1978 » 7. November 2018, 06:32

zündapp hat geschrieben:
6. November 2018, 19:37
Kennt jemand einen guten Schamanen oder Exoristen?
Bei mir auf der Firma ja... Ein Elektriker. Der Repariert Anlagen nur durch das öffnen eines Schaltschranks.
Der wird dir aber nicht helfen..er ist heiß begehrt und selbst der Chef zahlt ihm nicht genug.

Reine Mutmaßung : Wenn 2 Sets von heute auf Morgen nicht funktionieren ohne das was an den Leitungen gemacht wurde, bleiben meiner Meinung nach am wahrscheinlichsten nur 2 Optionen

1. Das frühe Weihnachtsgeschnek in Form von..keine Ahnung.. Mikrowelle, Klimanlage, Heizlüfter haut da in die Leitung rein
2. Microsoft Windows - Treiberproblem bzw Netzwerk-Konfiguration zerhauen
Weitere Möglichkeiten sind natürlich direkt defekte, die bei zwei Sets gleichermaßen vorhnden sind.. Sprich Netzwerkkabel z.B., oder ein über Nacht eingespieltes Update des Routers.

Es gab in den letzten Tagen wie Helmi sagte tatsächlich ein Update seitens Microsoft. Weiß nicht ob das Zeitlich hinhaut, aber auch ich musste danach wieder ein Backup vom letzten Monat drauf hauen weil nichts mehr ging, und mehr als die NAS aus und eingeschaltet und Onlineshopping auf Amazon hatte ich auch nicht gemacht. Das selbe war dann auf dem Schleppi vorhanden, nur da hab ich kein Backup weil Garagenschleppi ohne wichtige Daten :-(
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

zündapp
Beiträge: 313
Registriert: 12. Juni 2014, 14:29
Mopped(s): Zündapp Combinette,BMW R1150RS
Wohnort: Niederrhein

Re: DLan Netzwerkproblem

#11 Beitrag von zündapp » 7. November 2018, 09:37

Chucky1978 hat geschrieben:
7. November 2018, 06:32
2. Microsoft Windows - Treiberproblem bzw Netzwerk-Konfiguration zerhauen
Weitere Möglichkeiten sind natürlich direkt defekte, die bei zwei Sets gleichermaßen vorhnden sind.. Sprich Netzwerkkabel z.B., oder ein über Nacht eingespieltes Update des Routers.

Es gab in den letzten Tagen wie Helmi sagte tatsächlich ein Update seitens Microsoft. Weiß nicht ob das Zeitlich hinhaut, aber auch ich musste danach wieder ein Backup vom letzten Monat drauf hauen weil nichts mehr ging, und mehr als die NAS aus und eingeschaltet und Onlineshopping auf Amazon hatte ich auch nicht gemacht. Das selbe war dann auf dem Schleppi vorhanden, nur da hab ich kein Backup weil Garagenschleppi ohne wichtige Daten :-(
Kabel habe ich getestet und zusätzlich das ganze Spiel nochmal mit dem Notebook (Win7) und Netbook eee PC R101d (Linux) wiederholt. Kein Erfolg. ich bekomme keine Verbindung zwischen beiden DLanteilen. Der PC findet sein DLanteil und der Router sein DLanteil.

Habe mir in meiner Verzweiflung einen USB WLAN Stick von TP Link gekauft. Das soll aber nicht die Problemlösung sein, sondern ich möchte das DLan wieder zum Laufen kriegen. Das Devolo 1200+ WLAN Kit ist gerade mal ein paar Wochen alt und kostet um die 180€, das möchte ich nicht in den Schrank legen. (oder kann es einer gebrauchen, falls ich bei mir das DLan nicht mehr hinbekomme. Preis VB)
Gruss
Andreas

Benutzeravatar
Charly
Beiträge: 68
Registriert: 18. Februar 2004, 12:16
Mopped(s): K1200LT / Aquilla 125
Wohnort: D-Südpfalz

Re: DLan Netzwerkproblem

#12 Beitrag von Charly » 7. November 2018, 09:40

Hi. Devolo hat mir für vergangenen Montag ein Update mit ev. Störungen angekündigt. Ist anscheinend gut gegangen. Beim letzten Update passierte mir das gleiche wie dir.
Über die DesktopApp nach Update gesucht, installiert und alles hat funktioniert.
Grüsse aus der schönen Südpfalz.

zündapp
Beiträge: 313
Registriert: 12. Juni 2014, 14:29
Mopped(s): Zündapp Combinette,BMW R1150RS
Wohnort: Niederrhein

Re: DLan Netzwerkproblem

#13 Beitrag von zündapp » 7. November 2018, 09:43

Charly hat geschrieben:
7. November 2018, 09:40
Hi. Devolo hat mir für vergangenen Montag ein Update mit ev. Störungen angekündigt. Ist anscheinend gut gegangen. Beim letzten Update passierte mir das gleiche wie dir.
Über die DesktopApp nach Update gesucht, installiert und alles hat funktioniert.
Aber mit den Netgearteilen habe ich das gleiche Problem. :cry:
Gruss
Andreas

Benutzeravatar
Charly
Beiträge: 68
Registriert: 18. Februar 2004, 12:16
Mopped(s): K1200LT / Aquilla 125
Wohnort: D-Südpfalz

Re: DLan Netzwerkproblem

#14 Beitrag von Charly » 7. November 2018, 10:07

Hi. Da dein Router anscheinend funktioniert kann es noch am LanKabel vom Router zum Hauptstecker liegen. (Hat ich schon mal. War etwas straff verlegt?)
2. Möglichkeit auf Werkseinstellung zurücksetzen und neu installieren.
Grüsse aus der schönen Südpfalz.

zündapp
Beiträge: 313
Registriert: 12. Juni 2014, 14:29
Mopped(s): Zündapp Combinette,BMW R1150RS
Wohnort: Niederrhein

Re: DLan Netzwerkproblem

#15 Beitrag von zündapp » 7. November 2018, 10:18

Ich werde mal heute abend die Devolos wieder anklemmen und mir Devolo Cokpit am PC installieren, vielleicht hilft irgendein Update, damit die beiden DLanadapter sich wieder finden.
Warum Netgear das selbe Problem hat, komisch ??????
Gruss
Andreas

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1039
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: DLan Netzwerkproblem

#16 Beitrag von Chucky1978 » 7. November 2018, 10:43

zündapp hat geschrieben:
7. November 2018, 09:37
ich bekomme keine Verbindung zwischen beiden DLanteilen.
Hardware-Reset möglich bzw Rücksetzung auf Werksstandard?

Das wohl simpelste dürfte sein die beiden Teile neu zu pairen, und zwar innerhalb eines Stromstranges.. also selbes Zimmer, oder gar in der selben Mehrfachsteckdose. Sollte das immer noch nicht gehen, entweder schauen wie gesagt wurde bezüglich gemachter Updates der DLAN-Teile, oder da erst ein paar Wochen alt -> Gewährleistungsfall beim Shop oder im Zweifel beim Hersteller eröffnen.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

zündapp
Beiträge: 313
Registriert: 12. Juni 2014, 14:29
Mopped(s): Zündapp Combinette,BMW R1150RS
Wohnort: Niederrhein

Re: DLan Netzwerkproblem

#17 Beitrag von zündapp » 8. November 2018, 12:23

So, mal ein Update:
Habe mir mit dem WLAN-Stick das Tool Devolo Cokpit auf dem PC installiert, damit konnte ich auf den Dlanadapter (PLC) im Büro zugreifen. Ich konnte ihn auf werkszustand zurücksetzen und das aktuellste Update aufspielen. Den DLanadapter aus dem Erdgeschoß am Router habe ich auch ins Büro genommen und an die selbe Stromleitung angeschlossen. Hier konnte ich dann auch auf den Werkszustand zurücksetzen und updaten.

jetzt funktioniert wieder alles. :D :D :D
Wie es mit den Netgearteilen aussieht teste ich ein anderesmal.

Danke für die Hilfe und Tipps.
Gruss
Andreas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast