Universal Motor Gerät

automatische Löschung der Beiträge 12 Monate nach der letzten Antwort
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2092
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Universal Motor Gerät

#126 Beitrag von CDDIETER » 27. Juli 2018, 10:57

Hallo,
Habe gerade einen Bilderrahmen meiner Frau in der Hand gehabt. Da ist ein schönes abgerundetes Alu Eckprofil verbaut.
Könnte in einem Laden für Einrahmungen erhältlich sein, bestimmt auch als Meterware.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1363
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS, 12er GS-ADV
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#127 Beitrag von nargero » 27. Juli 2018, 11:40

Hey Dieter,
so Zeug (auch für Treppen, und sonst alles mögliche) hatte ich auch schon gefunden... Die lassen sich aber jeden Meter wirklich vergolden. Dazu ist es nicht wie es "eigentlich sein soll"...
Hört sich blöd an, aber es ist unterm Strich "billiger" und zielführender das wirklich selbst in die Hand zu nehmen.
Wie inzwischen leider so vieles...
VG, G
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 641
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: Universal Motor Gerät

#128 Beitrag von varoque » 27. Juli 2018, 12:30

Gruß Alex

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1363
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS, 12er GS-ADV
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#129 Beitrag von nargero » 27. Juli 2018, 12:57

jepp, kenne ich. Trotzdem natürlich vielen Dank für den Link.
Die sind tatsächlich sehr nah dran, aber ich brauche dann doch ein paar Meter von dem Zeug.
Daher - wenn man mal auf die Preise pro Meter schaut - bin ich inzwischen bei "selber machen".
Dann gehört mir die Matrize und ich kann das Zeug ganz exakt so machen wie ich es für richtig halte...

Siehe/Vergleiche nochmal der finale Entwurf:

http://www.sailing-through-history.com/ ... z04-kl.jpg

Dann muss nur noch der Abschluss mit etwas Sika final "verspachtelt" werden, das Ding hält 10x rund um die Welt und macht was es soll...
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10078
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Universal Motor Gerät

#130 Beitrag von wolfgang » 27. Juli 2018, 15:59

Sika final
Final finde ich nicht.

Wenn du das Profil sägen willst mit einer Maschine, kannst du dir gleich Einlegebacken machen. Es geht sonst nicht.

Welche Oberfläche machts du auf das Profil?
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 5024
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Universal Motor Gerät

#131 Beitrag von ChristianS » 27. Juli 2018, 16:40

:roll:
final = abschließend, schlussendlich, als letzten Arbeitsschritt
:wink:

Wolfgang, ich gehe mal davon aus, dass du wegen dem Sommerloch nur ein bisschen Bewegung generieren wolltest :wink: :lol:
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1363
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS, 12er GS-ADV
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#132 Beitrag von nargero » 27. Juli 2018, 19:15

;o))

Aus dem Kopf... Ich nehme glaub Sika 221 UV trallala für die Kanten...
Vorher anrauen, Activator drauf, Primer drauf, Sika drauf... und dann... nobäbba. ;o)

Oberfläche wird angeschliffen, grundiert und lackiert. Farbe unklar... ;o))
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2761
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Universal Motor Gerät

#133 Beitrag von Gollum » 28. Juli 2018, 07:12

Hallo Alex,

Du möchtest Dir das aber nicht wirklich mit gedruckten Kunststoffteilen
auf einem Filamentdrucker machen, oder etwa doch? Oder war das nur ein Muster? :roll:

Und so was sollte doch jede gut ausgestattete Schlosserei abkanten können?:
https://www.google.de/url?sa=i&rct=j&q= ... 5126480557

Oder frag mal hier nach:
Die sind wirklich gut!
Gerhard Hechler Laserbearbeitung
Wagnerstr. 8, 72145 Hirrlingen
Tel: 07478 261539
jsb-hirrlingen@t-online.de

Leider scheinen die keine Homepage zu haben?

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2761
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Universal Motor Gerät

#134 Beitrag von Gollum » 28. Juli 2018, 07:39

Hier der richtige Bild Link von dem Profil was in etwa dem entspricht was Du brauchst:

http://www.litokol.it/media/k2/items/ca ... 84a_XL.jpg

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1363
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS, 12er GS-ADV
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#135 Beitrag von nargero » 28. Juli 2018, 07:39

Die ganzen "Prototypen" drucke ich "natürlich" auf nem "3D-Drucker". FFM/FDM um genau zu sein...
Das finale "Produkt" soll dann "natürlich" ;o) aus Alu sein. Aber in Anbetracht der Kosten, sind ein paar selbstgedruckte Teile im Vorfeld zum "hinhalten" sicher kein Fehler.
Wobei man das alles tatsächlich auch selber drucken könnte... Die neuen Filamente (vor alem die Pro-PLAs mit Additiven) sind teilweise so gut geworden, das die z.B. ABS in nichts mehr nachstehen. Im Gegenteil, viele Nachteile von ABS hat man mit PLA nicht. Wir haben in der Halle mal ein paar Tests gemacht... War beeindruckend.
*Vielleicht* drucke ich die hinteren Ecken selber, mal sehen. Semi-Flex wäre hier vielleicht in der engeren Wahl...

Ich habe gerade viele selbstgedruckte Abdecktungen für die Anhängerkupplung im Bekanntenkreis verteilt. Quasi ein Realtest zwecks UV, Witterung, Haltbarkeit, usw. ... In einem Jahr werde ich mehr wissen.
Ein paar Gimmikteile aus verschiedenen Filamenten stehen auch draußen rum, um zu schauen wie "Witterungsfest" das alles ist...
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2761
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Universal Motor Gerät

#136 Beitrag von Gollum » 28. Juli 2018, 07:54

Genau wegen der Verwitterung ging es mir bei 3D Druckteilen.
Den die Druckteile können auch Wasser ziehen. Es sind halt nun mal
keine Kunststoff Spritzguß Teile und nicht genauso gut verschmolzen
wie diese!

Ich drucke schon seid ca. 2 1/2 Jahren herum! Demnächst gibet es einen
eigenen 3D Drucker!

Die Adresse hast Du aber von mir gesehen, der Dir eventuell das machen kann
was Du brauchst? Und der ist auch in BaWü! Vielleicht gar nicht mal so weit
von Dir weg? :roll:

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1363
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS, 12er GS-ADV
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#137 Beitrag von nargero » 28. Juli 2018, 08:50

Ich habe fürs "Umfeld" inzwischen alles mögliche gedruckt. Von Testdrucken über Spielkram bis zu Unimog-Ersatzteilen...
"Gebrochen" sind bisher nur Teile, welche falsch Konstruiert waren oder beim Testen *wann* es denn real bricht.
Verwitterung... PLA ist "im Prinzip" ja Kompostierbar... Aber nur im industriellen Prozess. ;o)) Ich schätze, dass es ne ganze Zeit dauert, bis das Material (vor allem das mit Additiven) aufgrund von Umwelteinflüssen anfällig wird. Und man setzt es ja nur mit entsprechender Nachbearbeitung (und lackiert und somit ohne UV-Belastung) im sichtbaren Bereich ein.

Gut zum Thema passt... Heute baue ich mein "Upgrade Kit MK2S -> MK3" endlich mal fertig...
In absehbarer Zeit werde ich wohl von kartesischen Druckern auf Deltas umsteigen. Da ist einiges recht geschmeidiges "in der Pipeline".

Links und Adresse wegen dem Kantenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.
Wobei ich dabei bleibe, es wird - wenn nix ganz komisch daneben läuft - ein eigenes Stangenpressprofil. Mit dem Vorteil, dass ich das dann auch selber vertreiben kann.
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2761
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Universal Motor Gerät

#138 Beitrag von Gollum » 28. Juli 2018, 09:01

nargero hat geschrieben:
28. Juli 2018, 08:50
Links und Adresse wegen dem Kantenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.
Wobei ich dabei bleibe, es wird - wenn nix ganz komisch daneben läuft - ein eigenes Stangenpressprofil. Mit dem Vorteil, dass ich das dann auch selber vertreiben kann.
Na dann wünsch ich viel Spaß dabei. So ein Werkzeug für ein Stangenpressprofil
wird wohl nicht ganz günstig werden???

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10078
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Universal Motor Gerät

#139 Beitrag von wolfgang » 28. Juli 2018, 09:52

Werkzeugpreis ist relativ. Es wird wohl ein 2-4 Kammer Profil werden. Preise zwischen 1.500 und 4.000€.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2761
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Universal Motor Gerät

#140 Beitrag von Gollum » 28. Juli 2018, 10:05

Oh, doch auch so günstig! Und wieviel Kilometer oder Tonnen
muß man dann bei Alu Singen (Beispiel) abnehmen? Ich weiß nicht ob das wirklich
rentabel ist? :roll:

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1363
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS, 12er GS-ADV
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#141 Beitrag von nargero » 28. Juli 2018, 12:34

Gollum hat geschrieben:
28. Juli 2018, 10:05
Ich weiß nicht ob das wirklich
rentabel ist? :roll:
Es kommt drauf an. Solche Sachen kauft man ja eh nur gewerblich, und stellt dann eben die jeweils abgenommene Menge dem Privatmann mit MwSt. in Rechnung.
Wenn dann halt noch 450 Meter "rumliegen", dann braucht es halt 2 Jahre bis das "verklopft" ist, aber dann ist es halt so...
Mir geht die ganze Pfuscherei in nahezu allen Bereich inzwischen echt auf den Senkel, alles "schnell-schnell" und "billig-billig". Ohne Nachdenken, ohne Verstand.
So lange ich da einen alternativen (qualitativ guten) Weg finde, werde ich immer auch diesen gehen.

Schönes Beispiel ist der "Blitz" vom Wolfgang. Das ist ein Kompressor, der wird bei normaler Benutzung und Pflege/Wartung noch laufen, wenn die jetzt produzierten Kompressoren schon längst wieder der Verwertung zugefürht wurden.
"Früher" hat man "Maschinen" für eine Nutzung von MINIMAL 30 Jahren im 24x7 Betrieb ausgelegt. Heute reden wir teilweise über wenige "Betriebsstunden", was die Grütze noch hält.

In einem Betrieb wo ich früher öfters als Ferienjobber war, da laufen noch Maschinen (und zwar SEHR große) produktiv mit, die sind zwischen 50 und 100 Jahre alt... Es geht schon, wenn man nur will.

BTW -> eins der Kunststoffteile für den MK3 Umbau hab ich doch vorher glatt selber geschrottet... 3 Stunden Druckzeit für das Neuteil geben einem die Möglichkeit das Büro aufzuräumen... ;o))
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10078
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Universal Motor Gerät

#142 Beitrag von wolfgang » 28. Juli 2018, 15:08

Alu singen hat sehr hohe Decken in den Zimmern, damit Platz für die Nase ist. Ich denke, du kommst über den Pförtner nicht hinaus :lol: :lol:

Das mit der Laufzeit ist schon richtig, aber eben welche Produktion. Die Maschinen können aber nicht mehr die Leistung bringen wie neue, geht eigentlich in keinem Bereich. Zum nebenher mitlaufen, ansonsten nein. Die heutige Belegschaft ist auch durchaus anspruchsvoll und die Kunden sowieso.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2761
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Universal Motor Gerät

#143 Beitrag von Gollum » 28. Juli 2018, 15:14

Gero, zu dem was Du hier schreibst, da fällt mir ehrlich gesagt nix mehr dazu ein!

Ich steh da voll auf Deiner Seite! Ich komme aus der Orthopädie und aus dem Maschinenbau
und habe das Glück gehabt noch von alten Geschäftskollegen lernen zu dürfen! Und ich erinnere
mich immer wieder gerne an die weisen Worte des Vaters meines ersten Lehrmeisters:

"Bub, wenn Du ein guter Handwerker werden möchtest mußt Du improvisieren können,
aber fang niemals das Murksen dabei an!" :wink:

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 3289
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200 GS LC 2017
Wohnort: Echterdingen

Re: Universal Motor Gerät

#144 Beitrag von manfred180161 » 28. Juli 2018, 19:16

Aber so wird der Unimog möglicherweise erst in einem deiner nächsten Leben fertig...

Gruß
Der Manne aus Echterdingen

Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1363
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS, 12er GS-ADV
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#145 Beitrag von nargero » 22. November 2018, 08:48

Hallo zusammen!

Und endlich - quasi mit einem Jahr Verspätung - hat es geklappt:
Das "Sternchen" hat nun ganz offiziell die Erlaubnis in Umweltzonen zu fahren... ;o))

Oder mit anderen Worten: Das Oldtimer-Gutachten ist vollbracht und das Auto hat seit dieser Woche ein H-Kennzeichen. :D

So gesehen war es gut, dass ich mit dem Projekt so langsam voran gekommen bin, das Auto haben wir technisch wie optisch im Sommer derart "herausgeputzt", dass es um den neuwertigen Zustand praktisch keine Diskussionen gab. Da praktisch noch keine "H-relevanten Umbauten" vorgenommen wurden, gab es auch an der Stelle nix zu meckern. Lack unverändert, "Außenhaut" ist zeitgenössischer, zulässiger Werkstoff, Rahmen und Fahrwerk original, Motor und Getriebe sind original, Bremse, Lenkung, etc. alles Erstausrüster-Qualität, dazu originale Sitze (aufbereitet), original Armaturenbrett, kein Radio, elektrische Anlage original (OK fast, aber ich meine Strippen so gezogen, dass man die tatsächlich nicht sieht), originale Bereifung, etc. etc. etc., alles wie es für einen Oldtimer sein soll.
Puh, wenn ich da so an die vielen Umbauen der "Kollegen" denke, das wird bei denen eher nix mit dem H-Kennzeichen, sofern das so geprüft wird wie bei mir... Das wird immer strenger und die Prüfingenieure sind angehalten das auch entsprechend hart zu prüfen...

Auf jeden Fall ist eine ziemlich wichtige Hürde für die Zukunft genommen. Jetzt hat man auch wieder mehr Lust um zügig weiter zu machen.

Viele Grüße
Gero
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 3289
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200 GS LC 2017
Wohnort: Echterdingen

Re: Universal Motor Gerät

#146 Beitrag von manfred180161 » 22. November 2018, 12:04

Gibt's schon neue Bilder vom aktuellen Ausbaustand?

Gruß
Der Manne aus Echterdingen

Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1363
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS, 12er GS-ADV
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#147 Beitrag von nargero » 23. November 2018, 08:36

Am Koffer selber ist nichts passiert, in erster Linie wollte ich die Technik und Optik auf "Null Stunden" bringen, damit es beim H-Kennzeichen keine Probleme gibt.
Die nächsten Schritte sind dann die Tür, 3 Fenster und 2 Dachfenster, aussuchen, beschaffen und einbauen. Danach kommt der Boden bzw. die Fußbodenheizung...
Im Frühjahr sollte ich fertig sein. (Die Frage ist: welches Jahr)... ;o))

BTW -> @Wolfgang. Es geschehen Zeichen und Wunder. Vorletztes Wochenende haben wir den Kompressor an das große Fass angeschlossen und mal so halb zum Testen in Betrieb genommen... Das Ding läuft noch... ;o)) Aber im finsteren Odenwald werden die Lichter noch dunkler wenn das Teil anläuft... *lach*
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10078
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Universal Motor Gerät

#148 Beitrag von wolfgang » 23. November 2018, 09:14

ein H-Kennzeichen
Früher war es doch einmal so, mit H-Kennzeichen durfte man nicht aus Deutschland raus. Ich habe mal geschaut, da hat sich wohl etwas geändert. Sicherlich sehr kostengünstig somit.

Mit dem Blitz freut es mich. Der Kerl zieht natürlich Leistung, keine Frage. Habt ihr in richtig angeschlossen wg. Stern-Dreieck Anlauf?
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1363
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS, 12er GS-ADV
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#149 Beitrag von nargero » 23. November 2018, 09:50

Jepp, der BLitz hat zuerst einen Phasenverzögerer gegrillt, danach kam dann für doch SEHR viel Geld eine automatische Stern-Dreickschaltung von Eaton mit mehr als ausreichend Reserve hin. Seither geht nur beim Nachbarn das Licht aus, hehehe, aber der BLitz läuft... ;o))
Auch gegen Druck hat das Ding so viel Dampf, dass es halt kurz "ump ump ump" macht, dann schalten alle Phasen zu und umpumpumpump.... ;o)

H-Kennzeichen ist leider für ältere Fahrzeuge die einzige Chance die halbwegs legal in Stadtnähe zu bewegen. Für die OM352 und OM366 gibt es eigentlich keine Chance auf aktuelle Abgaswerte umzurüsten. Euro 2 kriegt man mit viel Aufwand noch hin, dann ist Schluss. Ergo -> H-Kennzeichen und man fährt außer Konkurrenz.
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1363
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS, 12er GS-ADV
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#150 Beitrag von nargero » 12. Juni 2019, 11:19

Bevor der Thread unten rausfällt...
News gibt es durchaus einige:
- Fenster und Abmessungen festgelegt, werden die Tage bestellt.
- Dachluken ebenfalls festgelegt, werden auch die Tage bestellt.
- Tür ist noch in der Schwebe... Selbstbau vs. Kauf-Frickel-Arbeit. Tür ist echt noch ein ungelöstes Problem... Gute Ideen bei jemand von euch???
- Edelstahlauspuff kommt die Tage auch dran, danach der Zusatztank an die Stelle wo der alte Auspuff im weg war.
Bilder werden natürlich folgen.

Viele Grüße
Gero

PS Seit Anfang des jahres wieder mit 3 BMWs im Stall... Die letzte luftgekühlte GS-ADV TripleBlack ist mir im Januar neuwertig über den Weg gelaufen, da konnte ich einfach nicht nein sagen... ;o) Und meine letzte "Dribbel" ist ja mit einem A6 uneins gewesen - beide Fahrzeuge Totalschaden -, und mit der Käte ADV wurde ich einfach nicht richtig warm, ... naja, so kam es, und jetzt ist alles wieder gut... ;o) )
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste