Universal Motor Gerät

automatische Löschung der Beiträge 12 Monate nach der letzten Antwort
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10123
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Universal Motor Gerät

#226 Beitrag von wolfgang » 3. Februar 2020, 21:16

Du hast den Unsinn gepachtet. Ok, es soll deines sein. :lol: :lol: :lol: :lol:
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Gollum

Re: Universal Motor Gerät

#227 Beitrag von Gollum » 3. Februar 2020, 21:26

wolfgang hat geschrieben:
3. Februar 2020, 21:16
Du hast den Unsinn gepachtet. Ok, es soll deines sein. :lol: :lol: :lol: :lol:
Aber bloß bis zom Aschermittwoch! :wink:

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10123
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Universal Motor Gerät

#228 Beitrag von wolfgang » 3. Februar 2020, 21:32

Aschermittwoch ist bei dir aber ganzjährig, so wie ich deine Beiträge lese :twisted: :twisted:
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1530
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS, 12er GS-ADV
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#229 Beitrag von nargero » 4. Februar 2020, 08:29

wolfgang hat geschrieben:
3. Februar 2020, 19:45
...wenn man sich dann täglich sieht ...
Ach, Du kommst auch mit uns an den Neckar? :D
Hatte Erwin auch am WE schon gefragt, wohin wir denn dann fahren, wenn das Auto mal fertig ist?
Hab dann ganz ehrlich geantwortet: An dr Näggr zom Bier drenga... :wink:
Ich fahre nicht so gerne weit weg,,,
Und wer weiß ob so ein filigranes Fahrzeug längere Distanzen überhaupt fahren möchte... :roll:

Hab mir mal die Tatra-Fahrzeuge auf deren Homepage angeschaut. WOW, da hat sich einiges getan in den letzten Jahren.
Gegen den 6x6 spricht in meinen Augen aber die Praxistauglichkeit in etwas engeren Abschnitten. Man kommt dann echt deutlich schlechter um enge Ecken...
Und ab und zu muss man eh mal nen Camping o.Ä. ansteuern, zwecks Wasser usw. ... und der Eigentümer da findet das ziemlich doof, wenn man beim Wenden aus Versehen das Klohaus wegräumt... :lol:
Wolfgang, falls Du Dir die Tatras mal real anschauen gehst, dann würde ich mich vielleicht tatsächlich kurz zu Dir ins Auto setzen und mitkommen. Ist ja ein ziemlich spannendes Thema...

Aber noch kurz ein grundsätzlicher Gedanke zwecks Aufbau... Ich habe immer wieder versucht mir auf der CMT und der BOOT das eine oder andere Abzuschauen. Je länger ich darüber nachdenke, desto besser finde ich mein eigenes Konzept.
Allein schon wenn man an Kondenswasser denkt: Unvermeidbar. Die meisten Fahrzeuge haben kaum brauchbare Lösungen eingebaut... Wie also damit umgehen?
Die Kombination aus Dämmung, Fußbodenheizung, Schurwolle und diffusionsoffenen Materialien im Innenraum (Pappelsperrholz in unserem Fall) plus eine halbwegs intelligente Zwangsbelüftung sollte eigentlich funktionieren.
Wer will schaue sich mal bei Youtube ein paar Videos an, man ist nahezu fassungslos, was da teilweise für Schrott da in 100.000 EUR teure Autos eingebaut wird...
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10123
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Universal Motor Gerät

#230 Beitrag von wolfgang » 4. Februar 2020, 13:27

Gegen den 6x6 spricht in meinen Augen aber die Praxistauglichkeit in etwas engeren Abschnitten.
Im Grundsatz ja, der erste Radstand sollte wohl unter 4 m liegen und die 3. Acgse gibt es gelenkt. Sollte dann wieder passen.
was da teilweise für Schrott
Ist mir auch schon aufgefallen.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Gollum

Re: Universal Motor Gerät

#231 Beitrag von Gollum » 4. Februar 2020, 15:29

wolfgang hat geschrieben:
3. Februar 2020, 21:32
Aschermittwoch ist bei dir aber ganzjährig, so wie ich deine Beiträge lese :twisted: :twisted:
Na d'Gelbfiaßler hend da 30ig Jährige au ned gwonna! :P

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1530
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS, 12er GS-ADV
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#232 Beitrag von nargero » 4. Februar 2020, 17:18

Uwe, do muasch jedzd aber ufbassa und genau lesa, denn dr Wolfgang komd midda ausm Schwäbischa... :idea:
Wenn de den noamoal als Gelbfiasler schembfa duasch, dann said der Dir des *vielleichd* no oimmal em Guada, aber dann muasch em Dsweifel echt gugga das de ford komsch... Der schlaid dr sonschd grads Greiz ah!
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Pumpe
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Universal Motor Gerät

#233 Beitrag von Pumpe » 4. Februar 2020, 18:15

Tja, womit auch einer der letzten interessanten Beiträge zerstört wäre....
Keine Ahnung, warum man den Troll immer weiter füttert, bzw. dem Affen Zucker gibt...
Ich für meinen Teil habe nun langsam, aber sicher keinen Bock mehr auf dieses Forum. GollEmca sei dank!

Trotzdem Gruss

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10123
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Universal Motor Gerät

#234 Beitrag von wolfgang » 4. Februar 2020, 19:55

Pumpe wir sind doch bei dir.
Ich betreue das Forum seit 2000 oder 2001. In dieser Zeit gab es ganz andere Kaliber. Lass dir von diesem troll das Forum nicht vermiesen. Der kommt und der geht auch wieder. Getreu dem Motto: Was schert es eine deutsche Eiche, wenn sich eine Wi.... oder ein Da.... daran scherrt.

@Gollum
Merkst du es nicht, deine Späße kommen nicht an. Lass es einfach.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1530
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS, 12er GS-ADV
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#235 Beitrag von nargero » 5. Februar 2020, 10:13

Mal wieder was zur Technik, diesmal "Strom"...

Am WE mal so ganz grob zusammengerechnet, wie viel Kabel in welchem Querschnitt so benötigt werden... Recht beeindruckend für die paar Quadratmeter "Wohnfläche":
kabelplanung.jpg

Das Ganze wird so ähnlich verdrahtet wie Zuhause, also über eine Art Schaltschrank mit insgesamt 15 Stromkreisen und Sicherungsautomaten. Gibt's auch für Gleichstrom, muss ich aber mal testen wie die so auslösen... Da hab ich noch keinerlei Erfahrungswerte. Man wird sehen ob die Selbstversuche ohne Zitterer überstehe... ;o)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2327
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Universal Motor Gerät

#236 Beitrag von CDDIETER » 5. Februar 2020, 11:38

Hallo Nagero,
Könnte dabei ein Steuerelement eines Wohnmobils nicht hilfreich sein? Da wird auch mit 12Volt und 230Volt und diversen Anschlüssen gearbeitet.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1530
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS, 12er GS-ADV
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#237 Beitrag von nargero » 5. Februar 2020, 11:58

Hallo Dieter,

ich verfolge einen etwas anderen Plan als die "üblichen" WoMos... Beginnend damit, dass ich 24V / 24V / 24V verbaue, also Eingang, Speicherung und Ausgang durchgängig in 24V.
Dazu verbaue ich alles rüttel- und pistenfest auf Hutschienen, von der Stromschiene, über die Automaten bis zum Netzteil, etc. ...
Habe mir dazu das eine oder andere vom Bootsbau und auch von der Bahn abgeschaut. Beispielsweise ist das Netzteil (Landstrom, 85 - 264 V/AC auf 24 - 28 V/DC) für beeindruckende 120.000h minimale Betriebszeit unter erschwerten Bedingungen ausgelegt...

Batterien (Winston), Relais und BMS sind ebenfalls für diese Bedingungen freigegeben... Im normalen WoMo-Bereich gibt's da m.E. wenig bis nix, was zuverlässig funktioniert.
Dazu kommt natürlich, wenn man alles beim Verbauen selber mal in der Hand hatte, dann weiß man im Fehlerfall schnell wo man suchen muss. Auch nicht unwichtig, so ganz weit draußen...

Besondere Steuerungen wollte ich nicht verbauen, und *wenn* ich auf die Idee kommen sollte, in der Richtung was zu basteln, dann tut es ein Raspi oder vergleichbar im robusten Alugehäuse. ABER: Habe auch amit schon mal experimentiert, um einen WLAN-LTE-Router im WoMo zu haben. War mir aber nicht stabil genug (also die Funktion, nicht das Gehäuse), habe es daher wieder verworfen.

Naja, so tastet man sich im Lauf der Monate eben an das Auto ran... ;o)

Ach so -> Nachtrag... Das hier sind im Moment meine geplanten Stromkreise:

Licht Bett
Licht Essen
Licht Küche
Licht Außen normal
Licht Außen Flutlicht hinten / links
Licht Außen Flutlicht rechts
Kühlschrank
Boiler
Wasserpumpe
Batterie zu Verteiler
2. LiMa zu Batterie
230V Wandler
Lüftung
24V Steckdosen DIN/USB
Schaltschrank
Heizung
2. Heizungspumpe
Audio Verst. 1
Audio Verst. 2
Beamer

... so in etwa ... ;o)

Die Querschnitte der Kabel ergeben sich aus der Leistung der Abnehmer und der Kabellänge... Muss man bei Gleichstrom halt ein bissi mehr drauf achten...

Viele Grüße
Gero
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10123
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Universal Motor Gerät

#238 Beitrag von wolfgang » 5. Februar 2020, 13:05

Fahrzeug lässt du im Fahrzeug?
Was ist mit Kamera?
Was ist mit mech. Trennschalter?
Was ist mit Alarmanlage?
Was ist mit Gasmelder, auch wenn du kein Gas hast?
Was ist mit Kommunikation (CB-Funk, Satelit)?

Mehr fällt mir nicht ein um dich zu plagen :twisted: :twisted: :twisted:
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2327
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Universal Motor Gerät

#239 Beitrag von CDDIETER » 5. Februar 2020, 13:06

Hallo,
Ich hatte bei meinem Boot ein Panel dieser Firma eingebaut.https://www.philippi-online.de/dc-strom ... ie100.html
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1530
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS, 12er GS-ADV
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#240 Beitrag von nargero » 5. Februar 2020, 18:17

Dieter, MERCI für den Link zum Philippi! Aber wie oben geschrieben, ich wollte alles etwas individueller und detaillierter anpassen können. Die hübsche Optik ist zweitrangig, denn das verschwindet ja alles in einer Technikecke und ist hinter einer Tür/Klappe.

Wolfgang, keine Sorge, ich plage Dich doch gerne... ;o))

>>>Fahrzeug lässt du im Fahrzeug?
Hatte ich eigentlich so vor? Warum sollte ich das Fahrzeug aus dem Fahrzeug entfernen? :roll: :wink:
Vielleicht nehme ich mein mit Braunkohlestrom betriebenes Fahrrad mit, aber geht das wirklich als Fahrzeug durch? Das muss im Zweifel nämlich wirklich draußen schlafen...

>>>Was ist mit Kamera?
Gute Frage, aber bisher rangieren wir in der Halle und im Werk2 unter teils wirklich engen Bedingungen. Wenn ich da schon keine Kamera brauche, vielleicht brauch ich dann da draußen erst recht keine...?
Habe im Moment drei Spiegel, da tut's mir glaub soweit.

>>>Was ist mit mech. Trennschalter?
Gibt es, aber dazu möchte ich nicht viel mehr schreiben, denn es wäre mir recht, dass das Auto nur dann vom Hof fährt, wenn ich das auch möchte... ;o))

>>>Was ist mit Alarmanlage?
Das Auto wiegt 7,5 Tonnen, das trägt keiner einfach so weg. Und wegfahren tut es auch keiner, weil: Ohne Strom und/oder Diesel fährt auch kein Unimog... ;o)

>>>Was ist mit Gasmelder, auch wenn du kein Gas hast?
Habe Gas zum Kochen geplant. Brauche aber keinen Gasmelder. Bin tapfer und mutig, hat die letzten 45 Jahre auch ohne funktioniert... ;o)

>>>Was ist mit Kommunikation (CB-Funk, Satelit)?
Andere Baustelle: Fahrerhaus. Stichworte: nix CB, Anfängerkram... Man nehme ne ECHTE Funke, z.B. YAESU (fix), nochmal YAESU (mobil als Ergänzung), vernünftige Antennen aus abendländischer Ingenieurskunst, dann noch was von Iridium, und eben das Trallala drummrumm... Wie gesagt, alles Thema im Fahrerhaus, ... OK, abgesehen von einem Iridium-Telefon. Das ist ja quasi ein "Handy".... Zwecks Notfall gibt es inzwischen viele recht gute 2-Wege-Systeme. Selbst Garmin hat das in einige Geräte implementiert.

>>>Mehr fällt mir nicht ein um dich zu plagen :twisted: :twisted: :twisted:
GERNE! ;o)) Aber man kann/muss es auch anders sehen... *WENN* Du eine Lücke bei mir erwischen solltest, dann wäre uns beiden geholfen... Von daher feel free und löcher wo Du nur kannst!
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10123
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Universal Motor Gerät

#241 Beitrag von wolfgang » 5. Februar 2020, 21:11

Gero ich mache etwas weiter mit dem iPad. Wenn es in die hose geht, Pech gehabt.

Fahrzeugelektrik ist dir klar was ich meine.
Das ganze Zeug mit Kamera, Alarmanlage letztendlich die Überwachung vom Fahrzeug. Schon lange her mit einem geliehenen vw bus auf Tour gewesen. Im Wald abgestellt und den Wald erkundet. Zurück war das Fahrzeug aufgebrochen, Dinge entwendet und ein Reifen durchstochen wg. Verfolgung. Die Zeiten sind nicht besser geworden.
Gaswarner zum gleichen Zweck, für Gas das von außen kommt und deine holde und du in der Koje liegen.
Ich habe mir auch noch etwas anderes überlegt. Das können wir mal bereden.
Trennschalter, falls du einen kabelbrand hast oder ein Relais hängt.

Thema wäre auch eine kleine löschanlage, auch für die Batterien oder gleich eine abwurfanlage :twisted: :twisted:

Ich lerne auch gerne dazu und ich habe einen großen Vorteil, ich habe keine Ahnung und kann sehr gut dumme Fragen stellen und möchte aber eine logische Antwort haben :lol: :lol: :lol:
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2327
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Universal Motor Gerät

#242 Beitrag von CDDIETER » 5. Februar 2020, 21:49

Hallo,
Einen BW Unimog ohne Trennschalter - Natoknochen gab es nicht.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10123
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Universal Motor Gerät

#243 Beitrag von wolfgang » 5. Februar 2020, 21:56

Was ist eigentlich mit einem blitzschutz? Die Kabine ist gfk und somit kein farahdayscher Käfig mehr. Überspannungsschutz ist eventuell auch ein Thema.

Bei bumo habe ich noch gesehen, er hat am küchenwasserhahn 2 Knaufe. Mit dem kleineren holt er Trinkwasser aus dem Tank über einen zusätzlichen Filter. Macht Sinn aus meiner Sicht.

Dieter wo war der Knochen? Wahrscheinlich außen auf dem batteriekasten.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1530
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS, 12er GS-ADV
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#244 Beitrag von nargero » 6. Februar 2020, 07:39

Kurz zum Thema Sicherheit und Überwachung...
Wer mit einem auffälligen Fahrzeug unterwegs ist, der sollte sich im Klaren darüber sein, dass die ganze Gegend Bescheid weiß, bevor man überhaupt den Motor abgestellt hat.
*WENN* da jemand was unbedingt haben möchte, dann kriegen die das auch. Da helfen alle Vorsichtsmaßnahmen nichts.
In unsicheren Gegenden frei zu stehen geht, aber ich würde aber erst nach Einbruch der Dunkelheit zum vorher ausgesuchten Standplatz fahren. Oder eben mit 3 oder mehr Fahrzeugen stehen, dann noch 1-2 Hunde und man ist gut aufgestellt... ;o)

Alarmanlage und Kamera sind daher zumindest in meinen Augen eher ein nettes "Nice-to-have", ich denke aber nicht, dass das im Ernstfall was hilft... Und man bräuchte ja konsequenter Weise 4 Kameras...

Den Gaswarner muss ich mal recherchieren. Man hört zwar immer wieder von diesen Gasgeschichten, wenn man denen aber genauer hinterhergeht, dann kommt raus: "nix genaues weiß man nicht". Auch im Netz findet man viel Blah Blah dazu, aber nix konkretes. Interessant dabei ist, dass befragte Ärzte / Anästhesisten sich nicht vorstellen können, dass das funktioniert. Die richtige "Dosis" in ein WoMo zu leiten scheint schwer bis unmöglich...
Und dann müsste der Gaswarner ja auch auf das "richtige" Gas reagieren. Schwierig...

Kabelbrand kann und darf eigentlich nicht sein. Wirklich jedes einzelne Kabel ist abgesichert und die Kabel selbst sind sehr großzügig dimensioniert. Sogar das große Kabel von der Batterie zur Stromschiene bekommt eine eigene Sicherung. Lediglich das Kabel von der zweiten LiMa zur Batterie wird ohne Sicherung verlegt. Das ist aber auch bei jedem Auto so...
Die Trenn- / Hauptschalter sind bei mir dazu da, zwischen "Aus" und "Ganz aus" nochmal zu trennen... ;o)

Kabine ist komplett Alu, nicht GFK...

Bei durchgängig 24V sollte Überspannung kein Thema sein. Und sonst muss eine Sicherung fliegen. Und nach einem Blitzeinschlag muss man eh alles mal durchschauen.
Erden ist nicht möglich, aber ich schon recherchiert und gerechnet.
Es gäbe nur 2 sichere Möglichkeiten:
Eine mindestens 5 Meter tiefe sehr dicke Stahlstange in den Boden Klopfen, oder in mindestens 0,5m Tiefe einen Metallring ums Auto rum in den Boden legen...
Beides erscheint mir recht aufwändig, wenn man jeden Tag weiter zieht... ;o))
Bleibt: Nicht so hinstellen, dass dem Blitz keine andere Wahl bleibt, als das Auto zu nehmen... ;o))

Der Knochen ist bei den Mogs rechts neben dem Fahrersitz, bei den Wölfen/Puchs mittig unter der Mittelkonsole...
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste