Bremssattelabdeckungen sinnvoll?

modellunabhängiges Zubehör
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RuDolFiUs
Beiträge: 22
Registriert: 17. September 2019, 15:06

Bremssattelabdeckungen sinnvoll?

#1 Beitrag von RuDolFiUs » 22. Januar 2020, 17:56

Moin Moin,

man findet ja viele neuartige Artikel in der großen Bucht...

So auch Bremssattelabdeckungen für die vordere Bremse:

Bremssattelabdeckungen.jpg

Nun stellen sich mir zwei entscheidene Fragen:

- Sind diese Bremssattelabdeckungen sinnvoll? Oder sind Sie sogar kontraproduktiv?

- Warum sind die vorderen Bremsen "offen" und hinten "geschlossen" (So z.B. bei R1200R LC)? Offene Bremse wegen Kühlung? Warum dann nicht auch hinten?


Die Abdeckungen werden entstehenden Bremsstaub ansammeln, folglich wird dieser nicht auf der Felge niederschlagen bzw. nicht so stark.
Sie werden bestimmt auch etwas Hitze anstauen, vielleicht wird die Bremse dadruch schneller warm, aber vielleicht auch zu warm, da zu wenig Kühlung.

Ich bin gespannt auf eure Ansätze, Ideen und Antworten :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
RE7
Beiträge: 428
Registriert: 21. August 2018, 11:28
Mopped(s): R 1200 R, ZRX 1200 R, GTS 300,
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Bremssattelabdeckungen sinnvoll?

#2 Beitrag von RE7 » 22. Januar 2020, 23:46

Weniger Dreck auf der Felge, mehr Dreck im Bremssattel. Dreck auf der Felge ist einfach nur Dreck. Im Bremssattel kann Dreck die Funktion beeinträchtigen.

Ich würde das weg lassen.

Grüße

Martin

Benutzeravatar
KugelfanG
Beiträge: 37
Registriert: 15. November 2019, 00:28
Mopped(s): R 1200 R LC
Wohnort: Rüsselsheim

Re: Bremssattelabdeckungen sinnvoll?

#3 Beitrag von KugelfanG » 23. Januar 2020, 00:14

Also, ich habe bis vor ein paar Jahren im als Konstrukteur im Chassis Bereich Bremsen und ABS bei einem OEM gearbeitet. Aber wie gesagt nur als Konstrukteur :). Deswegen lehne ich mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster. Trotzdem war ich im Verteiler bei den Untersuchungsergebnissen usw usw. Auch sind Autos nicht immer mit Motorräder vergleichbar...

Bremsen vorne offen: Ist bei uns irrelevant und nimmt keinen Einluss auf Temperatur oder Staubansammlung im Bereich des Sattels. Die Öffnung wurde früher oft oder bei zB BMW (Auto) heute noch zur Durchführung des Kabel des Bremsbelagsensors genutzt. Zudem erleichtern sie die schnelle optische Kontrolle der Bremsbelagstärke (was aber gerade bei Mopeds ohne Probleme von der Seite geht). Abgesehen davon, wenn es die Steifigkeit des Sattels hergibt ist es eine wirkungsvolle Reduktion des Gewichts. Bei ungefederten Massen zählt bei uns jedes Gramm. (Weniger ungefederte Maßen ermöglichen eine feinere Abstimmung des Fahrwerks)
Auf die Verteilung des Bremsstaubes haben dies Kappen auch keinen Einfluss, da dieser sich je nach Drehrichtung zum Großteil nach unten oder oben aus dem Sattel verabschiedet und nicht vorne aus der kleinen Öffnung des Sattels. Auch ein wichtiger Faktor hierbei.... gelochte Bremsscheiben ;) (Ein weiteres Beispiel hierzu: Wir verbauen zum Großteil Sattel ohne Öffnung welche eine geringere Bauraumhöhe aufweisen und somit auch für kleinere Felgen nutzbar sind...)
Zu Aussagen zur Überhitzung halte ich mich zurück. Bei uns wäre das irrelevant da die Bremsbeläge Via Zusatzplatte bzw. Isolator zum Sattel entkoppelt sind. Wichtiger ist da die Kühlung der Bremsscheibe was zum Beispiel mit guter Luftanströmumg über ein optimiertes Hitzeschutzblech gelöst werden kann. Das waren dann meine Themen xD.Beim Moped hingegen stehen die Scheiben jedoch permanent meist ungeschützt im Fahrtwind. Der größte Faktor zur Regelung der Bremsentemperatur sind Bremsscheibengrösse, Anströmung und Auslegung (Innenbelüftet, Lochung......)

Kurz gesagt: Die Abdeckungen für mich nur einen kosmetischen Sinn gegen Steinschlag und einen leichteren Geldbeutel xD
Zuletzt geändert von KugelfanG am 23. Januar 2020, 00:27, insgesamt 2-mal geändert.
Suzuki GSX1400 > Yamaha XSR900 > Yamaha XT1200 Super Tenere > BMW F800R > BMW F800GS > BMW R1200GS - BMW R1200R

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7269
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Bremssattelabdeckungen sinnvoll?

#4 Beitrag von Frank@S » 23. Januar 2020, 06:33

Die Teile machen beim Belagwechsel nur zusätzliche Arbeit.
Wenn Du es schön findest mach es; einen Wert (Funktion) hat das Ding nicht.

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9981
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Bremssattelabdeckungen sinnvoll?

#5 Beitrag von helmi123 » 23. Januar 2020, 09:05

:D Frank, er fährt ja eine ceramic Bremse so wie die Formel eins ,die müßen ja auch die Reifen warm fahren. :P
:lol:

Benutzeravatar
RuDolFiUs
Beiträge: 22
Registriert: 17. September 2019, 15:06

Re: Bremssattelabdeckungen sinnvoll?

#6 Beitrag von RuDolFiUs » 23. Januar 2020, 12:30

helmi123 hat geschrieben:
23. Januar 2020, 09:05
:D Frank, er fährt ja eine ceramic Bremse so wie die Formel eins ,die müßen ja auch die Reifen warm fahren. :P
Schön wär's :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7269
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Bremssattelabdeckungen sinnvoll?

#7 Beitrag von Frank@S » 23. Januar 2020, 20:22

helmi123 hat geschrieben::D Frank, er fährt ja eine ceramic Bremse so wie die Formel eins ,die müßen ja auch die Reifen warm fahren. :P
Helmi, hast Du deine Kloschüssel auch abgedeckt.... Ist ja auch Keramik




Benutzeravatar
RE7
Beiträge: 428
Registriert: 21. August 2018, 11:28
Mopped(s): R 1200 R, ZRX 1200 R, GTS 300,
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Bremssattelabdeckungen sinnvoll?

#8 Beitrag von RE7 » 24. Januar 2020, 08:43

RuDolFiUs hat geschrieben:
23. Januar 2020, 12:30
Schön wär's :lol: :lol: :lol:
Nee, glaub mir, das willst Du nicht haben :D

Grüße,

MArtin

Benutzeravatar
RuDolFiUs
Beiträge: 22
Registriert: 17. September 2019, 15:06

Re: Bremssattelabdeckungen sinnvoll?

#9 Beitrag von RuDolFiUs » 24. Januar 2020, 09:06

RE7 hat geschrieben:
24. Januar 2020, 08:43
Nee, glaub mir, das willst Du nicht haben :D
Allein die Kosten für sowas :shock: :lol:

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9981
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Bremssattelabdeckungen sinnvoll?

#10 Beitrag von helmi123 » 24. Januar 2020, 09:30

:D
Frank@S hat geschrieben:
23. Januar 2020, 20:22
Helmi, hast Du deine Kloschüssel auch abgedeckt.... Ist ja auch Keramik
:D Banause Frank, wir haben noch Donnerbalken. :D
:lol:

Benutzeravatar
BeeMWe
Beiträge: 134
Registriert: 5. September 2008, 16:22
Mopped(s): R1100 RT, R1200 RT LC
Wohnort: 36266 Heringen

Re: Bremssattelabdeckungen sinnvoll?

#11 Beitrag von BeeMWe » 24. Januar 2020, 09:42

Zitat: - Warum sind die vorderen Bremsen "offen" und hinten "geschlossen" (So z.B. bei R1200R LC)? Offene Bremse wegen Kühlung? Warum dann nicht auch hinten?

Hallo,

da ich bei meiner R1200 RT LC - zu 95 % oder meistens nur mit der Handbremse - auch beim Starkabbremsen, so bremse, bin ich der Meinung es auch würde die Wärme schlechter ableiten, bzw. etwas mehr behindern.

Ich halte davon relativ wenig bis nichts.

Es gibt schon zuviel unnötiges Zubehör.


:wink:
es grüßt

Gerald bzw. SieGer

kommt aber von Siebert, Gerald, weil mich Mama und Papa damals eben genau so nannten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste