Anhänger kaufen

modellunabhängiges Zubehör
Antworten
Nachricht
Autor
janleder67
Beiträge: 2
Registriert: 7. Februar 2020, 20:37

Anhänger kaufen

#1 Beitrag von janleder67 » 18. Februar 2020, 20:09

Hallo,

Ich möchte einen neuen anhänger kaufen. Ich würde gerne einige Vorschläge und Tipps hören.

Könnt Ihr mir da eine empfehlen oder gar abraten?

Benutzeravatar
R1150
Beiträge: 267
Registriert: 13. Dezember 2019, 17:05

Re: Anhänger kaufen

#2 Beitrag von R1150 » 18. Februar 2020, 20:15

Mein Vorschlag: Du schreibst erst einmal, was Du transportieren willst, was Du für ein Budget hast usw. usf., weil Dir sonst die Antworten nicht helfen werden.


Gruß Michael
5. April 2020 Tour zum Anlassen am Nürburgring (Anfahrt von Norden) - wer hat Lust mitzufahren?
Mehr Infos: https://www.bmw-bike-forum.info/viewtop ... 28#p692280

wogkla
Beiträge: 36
Registriert: 22. Januar 2020, 14:38
Mopped(s): R1100 RT
Wohnort: Hüls

Re: Anhänger kaufen

#3 Beitrag von wogkla » 18. Februar 2020, 21:17

Ich empfehle immer Pferdeanhänger. Da gehen auch Kühe und anderes Getier rein. :D
Taugen auch mal zum Möbel Transport oder für die große Fuhre Gartenabfälle.
Dank Auffahrampe könnte das auch als Wintergarage für ein Moped herhalten.
Und alles ist immer schön Wetter geschützt.

Benutzeravatar
Thor63
Beiträge: 238
Registriert: 24. September 2016, 15:31
Mopped(s): BMW R1250 RS
Wohnort: Allmannshofen
Kontaktdaten:

Re: Anhänger kaufen

#4 Beitrag von Thor63 » 18. Februar 2020, 22:19

Hallo und willkommen im Forum. Lass Dich nicht vo den überschwänglich herzlichen Begrüßungen meiner Vorschreiber schocken ;)
Möchtest Du einen reinen Motorradanhänger oder einen universellen?
Gruss, Bernhard
Das Leben ist zu kurz für später!

Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 846
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er)
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Anhänger kaufen

#5 Beitrag von joerg58kr » 19. Februar 2020, 12:10

Einzelnes Mopped oder zwei K1600GT bzw. Goldwings? Lowbudget oder Nobelausführung als Absenker? und und und.......

Ansonsten möglichst kurz aber breit, damit agil und trotzdem stabil, durchgehende Plattform/Platte, gebremste Ausführung mit 100er Zulassung

Meine Wahl war der Stema STLP 850, noch etwas aufgepimpt mit ein paar zusätzlichen Ösen und Vorderradwippe.
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺

Benutzeravatar
R1150
Beiträge: 267
Registriert: 13. Dezember 2019, 17:05

Re: Anhänger kaufen

#6 Beitrag von R1150 » 19. Februar 2020, 12:31

https://up.picr.de/37491588yp.jpg

Ich hatte in den letzten 15 Jahren zwei "echte" Motorradanhänger. Beide habe ich wieder abgeschafft, weil mich der Platzbedarf störte und ich in der Zeit immer weitere Anhänger hatte. Die beiden Wohnwagen zähle ich da mal nicht mit, aber über die Jahre hatte ich drei Allrounder. Wer nicht zu oft ein Motorrad transportieren will kommt damit sehr gut aus.

Nach einem Markenanhänger mit nur 450 kg zGG hatte ich einen 750 kg zGG Anhänger von STEMA mit 13" Rädern und nun einen TPV EU2 mit ebenfalls 750 kg zGG. Diese Baumarktklasse ist eindeutig besser als ihr Ruf, ich kann beide Hersteller empfehlen. Ich habe den EU2 mit Hochplane und einer zusätzlichen Flachplane und habe den Anhänger selber mit Stützen hinten, Bugrad und Halteösen in allen Ecken ausgerüstet.

Für den Motorradtransport benötigt man noch Spanngurte und eine Schiene/Rampe, wer ängstlich ist kauft sich noch eine Vorderradwippe dazu.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wer nur ab und zu ein Motorrad transportiert und Haus und Garten hat und deshalb öfter auch etwas anderes transportieren möchte, der ist mit einem TPV EU2 oder einem vergleichbaren Anhänger von STEMA gut bedient. Wer auf die Angebote der Baumärkte achtet, der kann locker 100 bis 200 € sparen, bekommt dafür in aller Regel aber eine Plane mit Werbung drauf. Ob die stört oder nicht muss jeder selber entscheiden.


Gruß MIchael


https://up.picr.de/37491589rr.jpg
5. April 2020 Tour zum Anlassen am Nürburgring (Anfahrt von Norden) - wer hat Lust mitzufahren?
Mehr Infos: https://www.bmw-bike-forum.info/viewtop ... 28#p692280

Benutzeravatar
Egi
Beiträge: 9
Registriert: 20. Oktober 2019, 10:36
Mopped(s): F800ST
Wohnort: 71672
Kontaktdaten:

Re: Anhänger kaufen

#7 Beitrag von Egi » 19. Februar 2020, 14:45

so'n 750'er Stema Hänger hab ich auch. Ist für mich so'n Allrounder. Mal Rasenmähertrecker, mal Moped, mal mit 4 Fahrrädern und Angelzeug, mal Müll , egal, funktioniert alles perfekt.
Auch aus'm Baumarkt und mit Spriegel und Plane (ohne Werbung)....
Allerdings, klar, geht nur EIN Moped drauf..... wem es reicht...
Gruss Egi
...es ist nicht schlimm etwas nicht erreicht zu haben.Es ist nur schlimm es gar nicht erst versucht zu haben.
Samuel Langhorne Clemens alias "Mark Twain"

Benutzeravatar
KlausRS
Beiträge: 250
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:00
Mopped(s): R 1200 RS, XJR 1300
Wohnort: Südl. Münsterland

Re: Anhänger kaufen

#8 Beitrag von KlausRS » 22. Februar 2020, 08:56

Hab mir einen Brenderup 1205Sub gekauft:
Moped passt drauf, für Haus und Garten reicht er allemal. Und er hat eine Kippfunktion, dadurch hat er eine einklappbare Deichsel. Somit kann ich ihn platzsparend in der Garage hochkant an die Wand stellen.
Das war für mich die Kaufentscheidung.

https://youtu.be/IKqNMscrHqo

Gruß
Klaus
Wie schnell ist nichts getan :wink:

Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 846
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er)
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Anhänger kaufen

#9 Beitrag von joerg58kr » 22. Februar 2020, 10:42

Hier nochmal zwei Fotos vom STLP 850 mit unseren beiden Moppeds. Die Schiene lässt sich übrigens mit nur vier Schrauben auch schnell in der Mitte befestigen. Durch die 153 cm breite Plattform hat man genug Platz für zwei Motorräder, damit die sich nicht ins Gehege kommen. Es lassen sich übrigens ohne Probleme auch anstatt der Ösen auch Bordwände nachrüsten. Der Anschlag für die Heckklappe ist schon vorhanden.
STLP850-01.JPG
STLP850-02.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺

Benutzeravatar
Peter38
Beiträge: 497
Registriert: 26. Januar 2003, 11:54
Mopped(s): K1600GT
Wohnort: 64668 Rimbach
Kontaktdaten:

Re: Anhänger kaufen

#10 Beitrag von Peter38 » 22. Februar 2020, 15:02

Ich habe den Stema Anhänger. https://www.stema.de/de/sortiment/anhaenger/wom-xt.42.html

Der Anhänger ist absenkbar und ich kann mit dem Motorrad einfach auf den Anhänger fahren.
Zusätzlich gibt es eine Wippe, so dass das Motorrad sofort fest steht.

Gruß
Peter
K1200RS - bis 04.2012 - 143.000 km
K1600GT - seit 04.2012 (3x) - 100.000 km

Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag. :-)

www.motouren.de

Benutzeravatar
Code:QR
Beiträge: 345
Registriert: 16. Mai 2016, 14:48
Mopped(s): R1200R '08/ R1200R classic '13
Wohnort: Bei Wiesbaden

Re: Anhänger kaufen

#11 Beitrag von Code:QR » 23. Februar 2020, 08:11

Gruß Bernd

Benutzeravatar
TheDuck
Beiträge: 223
Registriert: 22. September 2016, 21:51
Mopped(s): 1200GS TÜ, XL1200C, VS800
Wohnort: Bayern

Re: Anhänger kaufen

#12 Beitrag von TheDuck » 23. Februar 2020, 15:52

Hier biete ich meinen Anhänger an.

janleder67
Beiträge: 2
Registriert: 7. Februar 2020, 20:37

Re: Anhänger kaufen

#13 Beitrag von janleder67 » 23. Februar 2020, 20:07

janleder67 hat geschrieben:
18. Februar 2020, 20:09
Hallo,

Ich möchte einen neuen anhänger kaufen. Ich würde gerne einige Vorschläge und Tipps hören.
https://hapert.com/de
Könnt Ihr mir da eine empfehlen oder gar abraten?
joerg58kr hat geschrieben:
22. Februar 2020, 10:42
Hier nochmal zwei Fotos vom STLP 850 mit unseren beiden Moppeds. Die Schiene lässt sich übrigens mit nur vier Schrauben auch schnell in der Mitte befestigen. Durch die 153 cm breite Plattform hat man genug Platz für zwei Motorräder, damit die sich nicht ins Gehege kommen. Es lassen sich übrigens ohne Probleme auch anstatt der Ösen auch Bordwände nachrüsten. Der Anschlag für die Heckklappe ist schon vorhanden.

STLP850-01.JPG

STLP850-02.jpg
Das ist was ich suche

Fredy
Beiträge: 4
Registriert: 7. Juni 2018, 11:05
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: direkt vor der Eifel

Re: Anhänger kaufen

#14 Beitrag von Fredy » 23. Februar 2020, 20:48

du suchst einen anhänger für 2 motorräder, mit der möglichkeit auch mal nur ein motorrad mittig zu transportieren.
überdachter stellplatz vorhanden?
befestigung mit wippe oder schiene?
bordwände nachrüstbar?
möglichst leicht zu handhabende verladung der motorräder? (man wird ja nicht jünger)

dann schau mal hier rein.

http://www.wenner-technologies.de/de/an ... 50-kg.html

MfG

Fredy

Benutzeravatar
R1150
Beiträge: 267
Registriert: 13. Dezember 2019, 17:05

Re: Anhänger kaufen

#15 Beitrag von R1150 » 23. Februar 2020, 20:52

Für über 4.000 € kaufe ich mir lieber ein zweites Moped für den Urlaubsort! *lach*


Gruß Michael
5. April 2020 Tour zum Anlassen am Nürburgring (Anfahrt von Norden) - wer hat Lust mitzufahren?
Mehr Infos: https://www.bmw-bike-forum.info/viewtop ... 28#p692280

Fredy
Beiträge: 4
Registriert: 7. Juni 2018, 11:05
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: direkt vor der Eifel

Re: Anhänger kaufen

#16 Beitrag von Fredy » 23. Februar 2020, 21:32

R1150 hat geschrieben:
23. Februar 2020, 20:52
Für über 4.000 € kaufe ich mir lieber ein zweites Moped für den Urlaubsort! *lach*


Gruß Michael
für jeden einzelnen?

der threadersteller schrieb nix von budgetgrenzen oder ich habs überlesen.

MfG

Fredy

Benutzeravatar
TheDuck
Beiträge: 223
Registriert: 22. September 2016, 21:51
Mopped(s): 1200GS TÜ, XL1200C, VS800
Wohnort: Bayern

Re: Anhänger kaufen

#17 Beitrag von TheDuck » 23. Februar 2020, 22:28

janleder67 hat geschrieben:
23. Februar 2020, 20:07
Das ist was ich suche
Den habe ich als ungebremsten Hänger auch noch falls ich mit zwei Dickschiffen unterwegs bin.
- Ist halt ein sehr einfacher Aufbau.
- keine Antischlingerkupplung dran.
- Keine Möglichkeit, einen vernünftigen Koffer für Zubehör drauf zu montieren.
- Du brauchst zum Verladen und Verzurren die ganze Zeit über einen Helfer.
- Keine Möglichkeit, andere Sachen in den Urlaub mitzunehmen (e-bikes, Schlauchboot o.ä.)
- Und dann steht Dein Bike bei jeder Fahrt im Freien auf dem Hänger.

1300 Euro Anschaffung + 350 Euro für ne Antischlingerkupplung. Keine Bordwände usw usw....
Deshalb habe ich mir einen Planenhänger umgebaut.

Gruss

Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 846
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er)
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Anhänger kaufen

#18 Beitrag von joerg58kr » 24. Februar 2020, 12:47

Ungebremst wird es halt "schwierig" mit der 100er Zulassung. Der Stema läuft auch bei höheren Geschwindigkeiten :D sauber hinterher und um die Ecken. Die Alpenanreise macht richtig Spass damit, auch wenn man die Pässe/Serpentinen noch nicht mit dem Mopped direkt fahren kann :D Bei aktuellen Zugfahrzeugen brauchst du auch keine Antischlingerkupplung mehr. Mein aktueller Focus mit ESP-Anhängerstabilisierung schafft das auch ohne. :)

Verladen geht, dank der Wippen (nachgerüstet) auf der Schiene, auch solo ohne Hilfskraft. Bei mir ist eine große, verschließbare Metallkiste auf der Deichsel verschraubt, um Zubehör und weitere Spanngurte etc. zu verstauen. Auffahrschiene ist ebenfalls sauber verschließbar untergebracht.

Nach dem Urlaub müssen die Motorräder meistens eh geduscht werden, dann können sie auch auf dem Hänger mal im Wind (Regen) stehen, vom Luftwiderstand mal ganz abgesehen oder ich muss mir einen Excalibur kaufen :)

Stema850.jpg
Ob nun zwei Boxer oder Boxer + F800 oder solo, für mich die ideale Lösung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺

Benutzeravatar
Thor63
Beiträge: 238
Registriert: 24. September 2016, 15:31
Mopped(s): BMW R1250 RS
Wohnort: Allmannshofen
Kontaktdaten:

Re: Anhänger kaufen

#19 Beitrag von Thor63 » 24. Februar 2020, 16:09

Ich habe einen SyStema, den ich für Transport von Grünabfällen, Baumaterial, Sperrmüll, bis hin zu Quad und Motorrad nutze. Er ist gebremst und kann 1,3t.
Motorrad.jpg
Quad.jpg
Die Bordwände sind abnehmbar. Die Stützen und die Halteböcke gibts immer wieder günstig bei Norma und ein Paar Auffahrschienen aus Alu bei Globus für 70 €.
Dann Noch die Schienen, oder nur zwei Vorderradhalter/wippe für ca. 70 €/St. und dem Motorradtransport steht nichts mehr im Weg.

Wippen haben den Vorteil variabler zu sein, z.B. bei Koffern am Motorrad.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss, Bernhard
Das Leben ist zu kurz für später!

Soccerkojak
Beiträge: 305
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R LC, Ducati Scrambler
Wohnort: Vilsbiburg

Re: Anhänger kaufen

#20 Beitrag von Soccerkojak » 24. Februar 2020, 17:17

Mal eine Frage: schraubt ihr eure Wippen am Hänger fest?

Benutzeravatar
TheDuck
Beiträge: 223
Registriert: 22. September 2016, 21:51
Mopped(s): 1200GS TÜ, XL1200C, VS800
Wohnort: Bayern

Re: Anhänger kaufen

#21 Beitrag von TheDuck » 24. Februar 2020, 19:47

Ich hab meine Wippe auf einem massiven Holzbrett verschraubt. Das Brett hat exat die Breite des Hängers, kein Spiel.
Das Brett mit der WIppe liegt im Hänger, das Bike darin wird nach vorne und seitlich nach unten abgespannt, dadurch hält auch das Brett bombenfest.
Festschrauben am Hänger wollte ich nicht, wenn die Bike-Halterung heraussen ist soll der Boden unbeschädigt sein.
Kann ja sein, dass ich mal Sand oder Erde holen will. Möchte da dann keine Spur zu mir heim legen :-)

Soccerkojak
Beiträge: 305
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R LC, Ducati Scrambler
Wohnort: Vilsbiburg

Re: Anhänger kaufen

#22 Beitrag von Soccerkojak » 24. Februar 2020, 20:07

So mache ich das auch. Hab nur gefragt, weil man es immer öfter sieht, dass die Wippen nicht festgemacht sind.

Larsi
Beiträge: 3263
Registriert: 24. März 2003, 18:58

Re: Anhänger kaufen

#23 Beitrag von Larsi » 24. Februar 2020, 21:12

Soccerkojak hat geschrieben:
24. Februar 2020, 17:17
Mal eine Frage: schraubt ihr eure Wippen am Hänger fest?

Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 846
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er)
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Anhänger kaufen

#24 Beitrag von joerg58kr » 25. Februar 2020, 08:48

TheDuck ohne formschlüssige Verschraubung mit dem Hänger bringt dein Brett mit den Wippen aber auch nicht viel, insbesondere, da die Bremskräfte komplett über die Wippe bei dir ins Brett gehen. Bei einer normalen Bremsung mag das alles noch funktionieren, bei einer Notbremsung könnte die Sache schon ganz anders aussehen. Die Bordwände sollen/dürfen keine Horizontalkräfte aufnehmen und eine glatte Schalungsplatte hat keinerlei Reibwiderstand. Mit korrekter Ladungssicherung hat das auf jeden Fall nichts zu tun. Sorry
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺

Soccerkojak
Beiträge: 305
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R LC, Ducati Scrambler
Wohnort: Vilsbiburg

Re: Anhänger kaufen

#25 Beitrag von Soccerkojak » 25. Februar 2020, 10:31

Bei einer Vollbremsung wird aber mittels der Platte der Druck auf die ganze Bordwand vorne verteilt, wenn die Wippe dagegen allein gestellt ist, die Kraft nur auf die Auflagepunkte der Wippe an der bordwand wirkt.

Oder verstehe ich da was falsch.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste