Welches Sicherheitstraining?

Ankündigungen, Berichte und Diskussion
Antworten
Nachricht
Autor
boxer1150r
Beiträge: 2
Registriert: 10. Januar 2005, 10:58
Wohnort: Aschau im Chiemgau

Welches Sicherheitstraining?

#1 Beitrag von boxer1150r » 24. Januar 2005, 07:54

Hallo,
ich habe zu Weihnachten einen Gutschein für ein Sicherheitstraining bekommen.Jetzt habe ich die Qual der Wahl.
Was ist besser??
Auf der einen Seite habe ich einen Intensiv-Kurs für Anfänger und Wiedereinsteiger und auf der anderen Seite habe ich einen Intensiv-Kurs für Fortgeschittene.
Den Führerschein für die A-Klasse habe ich erst vor 1 1/2 Jahren gemacht.
Hat schon jemand von euch ein Intensiv-Training(ADAC) gemacht und kann ein bischen davon erzählen???

mfg Michael :)
Ich bin immer neugierig auf den nächsten Tag.Habe also eine positive Lebenseinstellung!!

Benutzeravatar
Werner
Moderator
Beiträge: 4462
Registriert: 15. März 2004, 20:18
Mopped(s): R1200GS TÜ-K25
Wohnort: im Pfaffenwinkel

#2 Beitrag von Werner » 24. Januar 2005, 09:32

Hi Michael!

Ich hab im Mai 2001, nach jahrzehnte langer Abstinenz(schreibt ma des so?) mir ein Motorrad zugelegt. Ne 600'er Bandit auf die ich 31000Km gefahren bin. 2004 hab ich sie dann gegen die Rockster im März eingetauscht.
Im Mai hab ich dann beim ADAC ein Sicherheitstraining (Intensivkurs 2)für Anfänger gemacht. Es hat mir sehr viel gebracht. Ich hab mich danach viel sicherer gefühlt, besonders was das Bremsen mit dem ABS angeht.

Ein paar Tage später hab ich das ganze dann bei Heikes Dolo-Tour gleich umsetzen können. http://www.cheesebuerger.net/images/smi ... h/a020.gif

http://www.cheesebuerger.net/images/smi ... h/d010.gif Ääähh, des war dann der 2.Teil vom Kurs mit Heike und Jens als Lehrer. http://www.cheesebuerger.net/images/smi ... h/d025.gif

Ich werde warscheinlich nächstes Jahr nochmal so einen Kurs belegen. Für fortgeschrittene halt.
Was dich angeht, bzw welchen Kurs du belegen sollst. Kommt drauf an wieviele Kilometer du schon mit deiner Mühle zurückgelegt hast. Bei meinem Kurs waren keine direkten Anfänger dabei.

Achja, noch was für die jenigen die keinen Gutschein haben. Eure Berufsgenossenschaft übernimmt vielleicht die Kosten zum Teil.
Griaserl Werner Mod: R-Modelle

die knackige Nackte BMW
Rockster Edition R80 Nr.1790
22.03.2004 - 11.10.2008 104.002km
Rockster in orange/schwarz
02.04.2009 - 23.08.2015
R1200GS http://www.macinacs.de/smile/dribb40x21.gif
15.09.2015 -
Bayern-Song

Benutzeravatar
Felicitas
Beiträge: 15
Registriert: 6. Oktober 2004, 09:27
Mopped(s): BMW R 1200 R
Wohnort: Bremen

#3 Beitrag von Felicitas » 24. Januar 2005, 10:00

Hi Michael,

ich habe, nachdem ich meinen Motorrad-Führerschein im Mai 2004 bestanden habe, gleich im August und direkt vor unserem Urlaub ein ADAC-Sicherheitstraining für Anfänger/Wiedereinsteiger mitgemacht.

Es war super! Wir haben haben Kreisfahren, Slalomfahren, Ausweichen, Vollbremsung bei trockener sowie bei nasser Straße geübt. Es war ein hervorragendes Training.

Dieses Jahr werde ich den Kurs nochmal belegen, weil ich meine R erst seit drei Monaten besitze und vorher nur so einen kleinen übersichtlichen Japaner gefahren bin, und etwas später melde ich mich zum Fortgeschrittenen Kurs an. Dieses Jahr also volles Programm.

Anschließend geht´s dann in die Dolomiten... http://www.my-smileys.de/smileys2/tour.gif
Gruß aus Bremen,
Felicitas

F 800 GS sunsetgelb

boxer1150r
Beiträge: 2
Registriert: 10. Januar 2005, 10:58
Wohnort: Aschau im Chiemgau

Sicherheitstraining

#4 Beitrag von boxer1150r » 26. Januar 2005, 10:56

Hallo
und danke für eure antworten.Ich werde wahrscheinlich den Anfänger-Intensivkurs machen.Ich denke mir mal,das man trotz "frischer" Fahrschule (Lappen Neu),bestimmt noch richtig was lernen kann.

mfg Michael
Ich bin immer neugierig auf den nächsten Tag.Habe also eine positive Lebenseinstellung!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste