BMW Navi 5 - Ignoriert Routenpunkte

Planung von Routen, Austausch von gespeicherten Routen und Waypoints
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1161
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: BMW Navi 5 - Ignoriert Routenpunkte

#26 Beitrag von Alpenbummler » 22. Juli 2018, 21:32

Pendeline hat geschrieben:
22. Juli 2018, 13:32
Bevor du die Route mit "Los" startest, einfach auf "Karte" tippen. Man bekommt die BC-Route mit den möglichen Einstiegspunkten (Alarmzwischenziele) und den eigenen Standort angezeigt, ggfs. etwas rein- oder rauszoomen.
So, ich hab' gleich mal eine Regenpause für den Test genutzt (und hab' mich dabei verpokert - jetzt ist die R dreckig :roll: :wink: ).

Das hat im Prinzip geklappt - mit einer Einschränkung: wenn man mit der Kartenvorschau unterwegs ist darf man nicht ans Controllerrad am Lenker kommen (außer zum zoomen) denn dann ist die Karte weg und sie kommt auch nicht wieder. Ebenso die eben ausgewählte Route. Das muss wohl der Grund sein, warum zwei oder drei mal die Karte plötzlich weg war. Oder gibt es dazu auch noch einen Trick?

Im Prinzip aber eine gute Möglichkeit, sich wieder zur Route zu bringen.

Dazu noch eine Frage: Start, Ziel und die Zwischenziele mit Alarm sind in der Routenvorschau gut zu erkennen. Allerdings stehen die Namen der Zwischenziele nicht dabei. Wenn man im Unbekannten rumfährt weiß man vielleicht nicht mehr so genau welches welches ist. Evtl. hat man die Route ja auch von jemandem bekommen. Wie kriegt man denn für den Routenstart raus, welches Zwischenziel das nächste ist? Oder wählt man dann auf der Route fahrend einfach das letzte an?

Soccerkojak
Beiträge: 264
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R LC, Ducati Scrambler
Wohnort: Vilsbiburg

Re: BMW Navi 5 - Ignoriert Routenpunkte

#27 Beitrag von Soccerkojak » 23. Juli 2018, 06:23

Man könnte sich doch die geplante Route als Track quasi unterlegen. Hab das mal gelesen, aber selber noch nicht versucht.

VG

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1161
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: BMW Navi 5 - Ignoriert Routenpunkte

#28 Beitrag von Alpenbummler » 23. Juli 2018, 07:50

Ja, hab' ich auch gelesen und ebenso wie du noch nicht probiert. Das halte ich aber eher für ein Backup. Die obige Lösung geht flüssig in die Routenführung über und gefällt mir deshalb besser.

Vielleicht hängt die Wahl des Vorgehens auch davon ab, wie weit abseits der Route man das startet.

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 700
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: BMW Navi 5 - Ignoriert Routenpunkte

#29 Beitrag von gerreg » 23. Juli 2018, 07:54

Pendeline hat geschrieben:
22. Juli 2018, 12:02
Meiner Erfahrung nach passiert beim Starten einer Route folgendes:

Das Gerät errechnet beim Starten der Route von aktuellen Standstandort an zu einem der ausgewählten 5 Alarm-Punkte der BC-Route die Anfahrstrecke nach den Vorgaben des Geräts. Ab diesem einen Alarm-Punkt bleibt die Restroute von Basecamp unverändert.

Du hast somit eine andere Erfahrung gemacht als ich. Womöglich haben wir ja Unterschiede wie wir solche Basecamprouten designen?!?

Gruß - Pendeline
Guten Morgen,

Grundsätzlich hast Du recht! Wobei ich nach meiner Erfahrung bestimmt keinen Anderen Erfahrungen gemacht hab als Du. Ich hab halt immer auf eine 1:1 Routendarstellung geachtet.

Mach einfach mal einen Versuch, wenn Du die auf Bascamp geplante Route die du lädst auch mit der Trackapp laden kannst, dann lass Dir die Route mal mit einer Auffälligen Farbe auf dem Bildschrim einblenden und beobachte mal wie sich die errechnete Route bei der Navigation verhält. Meiner Erfahrung nach weicht die Route die das Gerät errechnet immer etwas vom Geplanten Streckenverlauf ab. Die geplanten Punkte werden alle angefahren, aber der verlauf der Strecke kann ein anderer sein als geplant!
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 595, Schuberth C4 mit Sena20S

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 700
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: BMW Navi 5 - Ignoriert Routenpunkte

#30 Beitrag von gerreg » 23. Juli 2018, 07:57

Pendeline hat geschrieben:
22. Juli 2018, 13:32
Bevor du die Route mit "Los" startest, einfach auf "Karte" tippen. Man bekommt die BC-Route mit den möglichen Einstiegspunkten (Alarmzwischenziele) und den eigenen Standort angezeigt, ggfs. etwas rein- oder rauszoomen.

Gruß - Pendeline
Das muss ich auch mal probieren, da bin ich noch nicht drauf gekommen!

Das wäre ja dann ein ähnliches Vorgehen wie ich es beim 660er. Wenn ich immer nach dem Start der Route und dem verneinen der Berechnung einer Strecke zur Route gemacht hatte.
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 595, Schuberth C4 mit Sena20S

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 700
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: BMW Navi 5 - Ignoriert Routenpunkte

#31 Beitrag von gerreg » 23. Juli 2018, 07:58

Soccerkojak hat geschrieben:
23. Juli 2018, 06:23
Man könnte sich doch die geplante Route als Track quasi unterlegen. Hab das mal gelesen, aber selber noch nicht versucht.

VG

Genau das mach ich ab und zu, und dabei ist mir aufgefallen, das die Berechnung doch manchmal sehr stark abweicht!
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 595, Schuberth C4 mit Sena20S

Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 702
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: BMW Navi 5 - Ignoriert Routenpunkte

#32 Beitrag von joerg58kr » 23. Juli 2018, 10:37

Jetzt muss ich mich als Themenstarter auch nochmal melden und wie ich sehe bin ich ja nicht der einzige der im Dunkeln tappt. Ich danke euch allen, jetzt ist schon mal etwas Licht in die Sache gekommen.

Ich bin zwar noch nicht groß zum Testen und Gegenüberstellen gekommen, da ich diesen Monat noch nicht viel und auch immer alleine unterwegs war. Damit war auch kein direkter Vergleich zu unserem 660er möglich.

Ich kann mir zumindest jetzt das Navigationsverhalten des Navi 5 erklären und entsprechend gegen steuern: Ich hatte in der letzten Zeit die Startpunkte meiner Routen immer weiter von meiner direkten Heimatadressen verteilt, bzw. habe dann beim Start einfach den 2. oder 3. Startpunkt ausgewählt den mir das 5er angeboten hat. Dies hat dann zu den ersten Problemen geführt, da dann direkt zu dem nächsten oder übernächsten Zwischenziel navigiert wurde, ohne die Routenpunkte zu beachten. Meine Frau hat beim 660er einfach auf Start gedrückt und sich dann über meine (Navi 5) Navigation gewundert. Etwas Ähnliches passiert wenn ich unterwegs wegen einer Umleitung o.ä. ein Zwischenziel wegdrücke und damit eine Neuberechnung anstoße. Das 660er kennt ja dies bewusste Wegdrücken der Zwischenziele in dem Sinne nicht, sonder möchte einfach zum nächsten Routenpunkt, usw. bis man wieder auf der Route ist. Das Navi 5 aber direkt zum nächsten Zwischenziel. Ich setze die Zwischenziele jetzt bewusster ein, sprich wandele Routenpunkte in Zwischenziele um und benenne sie teilweise auch eindeutig, damit mir die Orientierung unterwegs einfacher fällt.

Was mir allerdings immer noch nicht klar ist, nach welcher Logik BC eigenständig Zwischenziele setzt. Auch wäre eine genaue Definition durch Garmin zu den Routenpunkten/Zwischenzielen und deren Abarbeitung/Logik, die j a auch noch in den einzelnen Gerätegenerationen unterschiedlich zu sein scheint, ganz hilfreich. Aber da schweigt sich Garmin ja aus. Weder in den einzeln Online-Hilfen noch im Garmin-Forum ist eine genau Erklärung zu finden, oder ich bin zu blöd sie zu finden.
Mal sehen wie es weiter geht, wenn wir wieder zusammen ( 660er & Navi 5) auf Tour sind.

Viele Grüße Jörg
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺

Benutzeravatar
Pendeline
Beiträge: 288
Registriert: 4. August 2009, 18:50
Mopped(s): R1250GS, R9T
Wohnort: westlich Stuttgart

Re: BMW Navi 5 - Ignoriert Routenpunkte

#33 Beitrag von Pendeline » 23. Juli 2018, 16:32

Bin gerade auf dem Rückweg aus Norwegen. 3500 km Touren, alle mit Basecamp geplant. Deckungsgleich zu den Touren auf dem Navi auch noch die Track. Was soll ich sagen, es kam zu keiner einzigen Abweichung von Routen zu den Tracks, nix, nada. BC und N6 sind einfach geil.

Gruß - Pendeline

Benutzeravatar
Pendeline
Beiträge: 288
Registriert: 4. August 2009, 18:50
Mopped(s): R1250GS, R9T
Wohnort: westlich Stuttgart

Re: BMW Navi 5 - Ignoriert Routenpunkte

#34 Beitrag von Pendeline » 23. Juli 2018, 16:39


joerg58kr hat geschrieben:.Was mir allerdings immer noch nicht klar ist, nach welcher Logik BC eigenständig Zwischenziele setzt. Auch wäre eine genaue Definition durch Garmin zu den Routenpunkten/Zwischenzielen und deren Abarbeitung/Logik, die j a auch noch in den einzelnen Gerätegenerationen unterschiedlich zu sein scheint, ganz hilfreich. Aber da schweigt sich Garmin ja aus. Weder in den einzeln Online-Hilfen noch im Garmin-Forum ist eine genau Erklärung zu finden, oder ich bin zu blöd sie zu finden.
Mal sehen wie es weiter geht, wenn wir wieder zusammen ( 660er & Navi 5) auf Tour sind.

Viele Grüße Jörg
Ich habe auch noch kein System erkannt, mit dem BC die mit dem Routenwerkzeug gesetzten Zwischenziele mal mit oder mal ohne Alarm ausstattet. Das ist für mich auch nicht wichtig. Ich stelle in den Eigenschaften der Route selbst ein, welches Zwischenziel ich mit und welches ich ohne Alarm haben möchte.

Gruß - Pendeline


Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1161
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: BMW Navi 5 - Ignoriert Routenpunkte

#35 Beitrag von Alpenbummler » 23. Juli 2018, 18:03

Wie geht denn "Track hinterlegen"?
Wie man in BC eine Route in einen Track umrechnet weiß ich (Rechtsklick auf die Route und dann den ensprechenden Punkt wählen). Diesen Track zusammen mit der Route an den Navi senden ist auch kein Problem. Aber was macht man dann am Navi? Ich hab' oben was vom Tracktool gelesen. Damit? Wie genau?

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 700
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: BMW Navi 5 - Ignoriert Routenpunkte

#36 Beitrag von gerreg » 24. Juli 2018, 08:11

Alpenbummler hat geschrieben:
23. Juli 2018, 18:03
Wie geht denn "Track hinterlegen"?
Wie man in BC eine Route in einen Track umrechnet weiß ich (Rechtsklick auf die Route und dann den ensprechenden Punkt wählen). Diesen Track zusammen mit der Route an den Navi senden ist auch kein Problem. Aber was macht man dann am Navi? Ich hab' oben was vom Tracktool gelesen. Damit? Wie genau?
Hallo,

ich hab mal versucht das zu erklären, schau bitte auf meine Webseite:

http://k1100lt.de/index.php/garmin-gps/ ... armin-zumo

Wer noch Tips hat was ich verbessern kann bitte Melden!!
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 595, Schuberth C4 mit Sena20S

Benutzeravatar
q.treiber
Beiträge: 563
Registriert: 8. Januar 2010, 02:19
Skype: wad n dad?
Mopped(s): R1100GS "R" / R1200GS LC Mod.
Wohnort: LDK - Land der Könige
Kontaktdaten:

Re: BMW Navi 5 - Ignoriert Routenpunkte

#37 Beitrag von q.treiber » 8. August 2018, 10:18

@Alpenbummler: Nach einem Track fahren macht i.d.R. nur Sinn wenn man zu dem Gebiet über kein Kartenmaterial oder Routen verfügt.
Siehe https://alpenrouten.de/Ligurische-Grenz ... ack57.html oder https://alpenrouten.de/Assietta-Colle-d ... int32.html und nach "Sicht" navigiert.
Tracks werden wegen ihrer Unveränderlichkeit eher im Outdoorbereich genutzt. Dabei kommt es auch auf eine höhere Genauigkeit an, wenn man da 5km dem falschen Pfad folgt kann das ordentlich Zeit. kosten. :)
https://www.fernwege.de/gps/tracks/hexe ... index.html & https://base.qtreiber.eu/photo/#!Albums ... 352e6a7067

Im Motorradbereich nutze ich die nicht, wenn ich einer mit routingfähigen Topokarte erstellen Route folge muss die Karte nicht auf dem Navi vorhanden sein, aber "Neuberechnung" bereits beim laden aus sein.
Teste: Miniroute im Homebereich erstellen, ins Navi laden und die CNE abschalten. :)
http://www.qtreiber.eu - Senioren reisen mit der Q

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 1011
Registriert: 6. November 2002, 21:32
Mopped(s): S1000XR
Wohnort: 24146 Kiel

Re: BMW Navi 5 - Ignoriert Routenpunkte

#38 Beitrag von Thomas » 8. August 2018, 10:40

Die wenigen! Zwischenziele mit Alarm benenne ich so, dass ich immer weiß, welches ich noch nicht angefahren habe, z.B. Pause 1, Pause 2 oder ähnlich. Keinesfalls darf man bei der Auswahl ein Ziel überspringen, selbst wenn man sich schon auf der Route befindet. Es muss immer das nächstfolgende sein! Andernfalls verlässt er die Route und führt einen direkt zum übernächsten Zwischenziel.
Basecamp ist leider nicht intuitiv zu bedienen, aber wenn man feste Regeln beachtet und die Punkte sauber setzt, gibt es keinerlei Pannen! Meine letzte ausgearbeitete Reise ging über 7800 km und wurde ohne jegliches Fragezeichen zu 100% abgefahren!
Rückwärts verstehen und vorwärts leben!

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1161
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: BMW Navi 5 - Ignoriert Routenpunkte

#39 Beitrag von Alpenbummler » 8. August 2018, 22:28

q.treiber hat geschrieben:
8. August 2018, 10:18
@Alpenbummler: Nach einem Track fahren macht i.d.R. nur Sinn wenn man zu dem Gebiet über kein Kartenmaterial oder Routen verfügt.
Ich würde nicht nach dem Track fahren wollen sondern ihn als unveränderbare Linie unter der Route haben wollen.

Das hätte den Vorteil, dass man bei einer Neuberechnung der Route den alten Verlauf noch sieht.

Hab's inzwischen auch hingekriegt. Per BC auf den Navi laden und dann bei Apps/Tracks einstellen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast