BMW F900XR

Diskussionen, Vermutungen und Spekulationen über neue BMW- Motorradmodelle
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
DARKMAN
Beiträge: 687
Registriert: 17. März 2011, 11:12
Mopped(s): W650 und BMW R1200R
Wohnort: 64823
Kontaktdaten:

BMW F900XR

#1 Beitrag von DARKMAN » 25. Januar 2020, 21:33

Wie ihr wisst schreibe ich ja immer mal wieder für diverse Magazine in der Branche! Letzte Woche hatte ich die Chance neben der S1000XR auch die neue F900 R und F900XR zu fahren und das kam dabei raus......!

https://ttmotorbikeblog.wordpress.com/ ... lifearide/

Viel Spaß beim lesen und ggf auch ein bisserl miterleben.

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3766
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): R1150GS | Vespa 300
Wohnort: Nürnberg u. Linz

Re: BMW F900XR

#2 Beitrag von Gottfried » 30. Januar 2020, 20:36

Außer weißen Hintergrund nichts zu sehen :lol: :roll:
Gruß und gute Fahrt!

Benutzeravatar
KugelfanG
Beiträge: 58
Registriert: 15. November 2019, 00:28
Mopped(s): R 1200 R LC
Wohnort: Rüsselsheim

Re: BMW F900XR

#3 Beitrag von KugelfanG » 30. Januar 2020, 20:59

Schöner lebendiger Bericht. Mir gefällt auf den ersten Blick die 900er XR recht gut.
Suzuki GSX1400 > Yamaha XSR900 > Yamaha XT1200 Super Tenere > BMW F800R > BMW F800GS > BMW R1200GS LC - BMW R1200R LC

Benutzeravatar
Kleinnotte
Beiträge: 1934
Registriert: 17. August 2007, 18:26
Mopped(s): K1200RS, R1150GS
Wohnort: Rotenburg a.d.F.

Re: BMW F900XR

#4 Beitrag von Kleinnotte » 12. Februar 2020, 16:51

Vielen Dank für den schönen Bericht. Habe die F900XR neulich beim 😁 stehen gesehen und finde es auch vom Design her echt gelungen. Braucht Mann wirklich mehr Motorrad???
Gruß Jens

K-Treiber seit 2002, die 589/72KW von 17,2TKm-89,8TKm gefahren dann auf die K12/96KW umgestiegen, mit 18,9TKm übernommen, gefahren bis jetzt 120Tkm
Zweitmopped R1150GS

Benutzeravatar
Thor63
Beiträge: 279
Registriert: 24. September 2016, 15:31
Mopped(s): BMW R1250 RS
Wohnort: Allmannshofen
Kontaktdaten:

Re: BMW F900XR

#5 Beitrag von Thor63 » 12. Februar 2020, 17:54

Kleinnotte hat geschrieben:
12. Februar 2020, 16:51
Braucht Mann wirklich mehr Motorrad???
Wenn's danach geht: Braucht man überhaupt ein Motorrad?
Gruss, Bernhard
Das Leben ist zu kurz für später!

teileklaus
Beiträge: 2271
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1240R, 123 000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: BMW F900XR

#6 Beitrag von teileklaus » 12. Februar 2020, 19:07

leicht zu lesender schöner Bericht, danke.

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7492
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: BMW F900XR

#7 Beitrag von Frank@S » 12. Februar 2020, 19:16

DARKMAN hat geschrieben:
25. Januar 2020, 21:33
... neben der S1000XR ...
Schöner Bericht über die F ..... ich wart' ja noch auf den anderen ;-)

teileklaus
Beiträge: 2271
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1240R, 123 000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: BMW F900XR

#8 Beitrag von teileklaus » 12. Februar 2020, 19:32

Also brauch "Mann" doch mehr...haha

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7492
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: BMW F900XR

#9 Beitrag von Frank@S » 13. Februar 2020, 08:14

teileklaus hat geschrieben:
12. Februar 2020, 19:32
Also brauch "Mann" doch mehr...
genau ... mehr Berichte, da sie IRL noch nicht zu besichtigen ist ;-)

Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 717
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1250R, S1000XR

Re: BMW F900XR

#10 Beitrag von Mangfalltaler » 13. Februar 2020, 09:51

Frank@S hat geschrieben:
13. Februar 2020, 08:14
genau ... mehr Berichte, da sie IRL noch nicht zu besichtigen ist ;-)
Obwohl die Presse die S1000XR längst schon gefahren hat, hat BMW ein Veröffentlichkeitsverbot bis zum 02.03. verhängt. Erst danach wird es Berichte, Videos etc. geben.

teileklaus
Beiträge: 2271
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1240R, 123 000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: BMW F900XR

#11 Beitrag von teileklaus » 13. Februar 2020, 10:02

Slogan immer besser, neu ist noch besser..
Auf den Zug springe ich nur zögerlich auf.
Bislang bin ich gut damit gefahren, immer das letzte Modell zu nehmen , das perfekt war, bevor ein Neues rauskam mit vielen unerprobten Sachen..die danach dann wieder optimiert, erst gelungen waren.
Klar wenn man die 900 XR mit den Fakten sieht, die zum alten Modell geändert sind, stehen für mich einige Sachen verbessert da, wie der Fronttank, Motor optimiert, sparsam. Gutes Fahrwerk usw.
Da war die damals neueste Evulotion = Tank F800 hinten , BMW nur Vorteile: besserer Luftfilterkasten für mehr Leistung usw.. neues Modell= ah Tank wieder vorne, und trotzdem noch mehr leistung?
Aha und wo ist der Weisheitsspruch vom Vormodell? Luft, Promotion für Verkauf.
Aber ich kanns warten.

Benutzeravatar
OJD71
Beiträge: 5
Registriert: 11. Februar 2020, 10:39

Re: BMW F900XR

#12 Beitrag von OJD71 » 13. Februar 2020, 13:29

Also ich finde sie absolut gelungen und am Dienstag bin ich auch schon meine ersten Runden mit meiner kleinen gefahren. Viel sagen kann ich natürlich noch nicht da ich sie ja erstmal einfahren muß aber vom ersten Fahrgefühl... echt toll. Hoff jetzt mal auf besseres Wetter.

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7492
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: BMW F900XR

#13 Beitrag von Frank@S » 13. Februar 2020, 14:18

teileklaus hat geschrieben:
13. Februar 2020, 10:02
Klar wenn man die 900 XR mit den Fakten sieht, die zum alten Modell geändert sind,
Im Grunde gebe ich Dir Recht; neu ist nicht immer besser.
... nur die F900XR hat keinen Vorgänger und ist m.M.n. nicht mit einer anderen "F" zu vergleichen.
Das Ganze ist sehr subjektiv.

Ich mach mir den Spass und fahr die neue S1000XR trotzdem ;-)

Ollli
Beiträge: 483
Registriert: 11. Juli 2010, 15:11
Mopped(s): R1200R BJ 2007 Triumph Daytona
Wohnort: Feldkirch/A

Re: BMW F900XR

#14 Beitrag von Ollli » 14. Februar 2020, 15:19

Mich interessieren dann auch die erste Berichte, wenn jemand das Ding mal über den Ring prügelt. Müsste ja gut dafür geeignet sein, so wie die S1000XR.

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7492
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: BMW F900XR

#15 Beitrag von Frank@S » 14. Februar 2020, 15:28

Die XR ist (sind) nix für die Renne; viel zu hochbeinig.
Da sind die RR und R besser geeignet, die haben die Sportschuhe, keine Stilettos an ;-)

Benutzeravatar
Thor63
Beiträge: 279
Registriert: 24. September 2016, 15:31
Mopped(s): BMW R1250 RS
Wohnort: Allmannshofen
Kontaktdaten:

Re: BMW F900XR

#16 Beitrag von Thor63 » 14. Februar 2020, 15:32

Bin mal auf das Testergebnis F900XR vs Tracer900 gespannt. Die Tracer sehe ich als direkten Konkurenten.
Gruss, Bernhard
Das Leben ist zu kurz für später!

Ollli
Beiträge: 483
Registriert: 11. Juli 2010, 15:11
Mopped(s): R1200R BJ 2007 Triumph Daytona
Wohnort: Feldkirch/A

Re: BMW F900XR

#17 Beitrag von Ollli » 14. Februar 2020, 15:33

Ich hatte mal in Brünn einen Strucki, der ließ die S1000XR fliegen, da hatten die schnellsten S1000RR Fahrer kein Brot. "Es ist nie die Badehose schuld, wenn man nicht schwimmen kann.", meinte der Strucki und fuhr mit seiner XR 2:12 in Brünn. Das ist sauuuuuuschnell. Er meinte lakonisch, sein Rücken ließe kein anderes Moped mehr zu. Wir mussten lachen und staunen. :D

Benutzeravatar
Thor63
Beiträge: 279
Registriert: 24. September 2016, 15:31
Mopped(s): BMW R1250 RS
Wohnort: Allmannshofen
Kontaktdaten:

Re: BMW F900XR

#18 Beitrag von Thor63 » 14. Februar 2020, 15:38

Die Geschwindigkeit von uns Normalfahrer ist doch größtenteils durch den Grad der lebensverneinenden Fahrweise begrenzt ;)
Gruss, Bernhard
Das Leben ist zu kurz für später!

Ollli
Beiträge: 483
Registriert: 11. Juli 2010, 15:11
Mopped(s): R1200R BJ 2007 Triumph Daytona
Wohnort: Feldkirch/A

Re: BMW F900XR

#19 Beitrag von Ollli » 14. Februar 2020, 15:49

Ich fahre wie ein Opa auf der Straße, seit dem ich am Ring fahre, da ich der Meinung bin, dass es eben nur mutige oder alte Mopedfahrer gibt. Ich wähle zweiteres, auch wenn ich kein Opa bin.
Ein Moped, dass aber unter beiden Bedingungen so funktioniert, dass man Spaß haben kann, ist immer gut. Da ich aber Vierzylinder überhaupt nicht mag, kommt die 1000erXR nicht in Frage. Die 900XR wäre aber eine Überlegung wert, wenn es denn bald Erfahrungen dazu geben wird.

Benutzeravatar
Robi
Beiträge: 1171
Registriert: 11. Januar 2003, 14:01
Mopped(s): R1250GS/LC
Wohnort: Zürich

Re: BMW F900XR

#20 Beitrag von Robi » 26. Februar 2020, 07:57

Besten Dank für den Bericht :D Denke, da bringt BMW mit der XR eine sehr gute Variante auf den Markt.
Persönlich würde mich der Verbrauch etwas stören, Tank 15,5l und eine Verbrauch von 4,4 bis 4,8l/100km. Also spätestens bei 300km Tankstelle suchen. Da wir viel in Italien und Frankreich fahren, wäre ich immer der erste, der an die Tanke müsste. Aber vielleicht liegen bei gemässigtem Touren auch 4l/100km drin...
Ansonsten juckt es mich schon, die Maschine im Frühling mal Probe zu fahren. Die 1250GS dürfte aber nicht gefährdet sein :D
gruss
Robi

rt19777
Beiträge: 2
Registriert: 1. April 2020, 15:17

Re: BMW F900XR

#21 Beitrag von rt19777 » 1. April 2020, 15:20

Hallo

Bin am überlegen mir die F900xr zu kaufen. Was mein Ihr lieber mehr Ausstattung oder Grundaustattung( die auch schon gut ist)?

Danke für euer Feedbacks


MFG Ronny

Benutzeravatar
wohi
Beiträge: 2850
Registriert: 17. April 2011, 19:21
Mopped(s): GS LC
Wohnort: in der Nähe von Wien

Re: BMW F900XR

#22 Beitrag von wohi » 1. April 2020, 15:35

rt19777 hat geschrieben:
1. April 2020, 15:20
Bin am überlegen mir die F900xr zu kaufen. Was mein Ihr lieber mehr Ausstattung oder Grundaustattung( die auch schon gut ist)?
Wenn das Geld bei dir nicht so eine große Rolle spielt, würde ich mir schon mehr Ausstattung gönnen.
Das Meiste davon ist meiner Meinung nach recht sinnvoll und sein Geld wert.
Bei ein paar Sachen gibt es sicherlich unterschiedliche Meinungen, ob man das braucht oder nicht (z.B. Keyless, Schaltassistent..).
Meistens ist es so, dass einem solche Features erst dann abgehen, wenn man sie mal an einem anderen Fahrzeug gehabt und auch öfters benützt hat.
So gesehen kann man mit der Grundaustattung (plus vielleicht einige wirklich sinnvolle Dinge wie etwa Kofferträger und Hauptänder) natürlich auch Geld (und Gewicht) sparen..
lg,
Wolfgang

Ollli
Beiträge: 483
Registriert: 11. Juli 2010, 15:11
Mopped(s): R1200R BJ 2007 Triumph Daytona
Wohnort: Feldkirch/A

Re: BMW F900XR

#23 Beitrag von Ollli » 1. April 2020, 15:39

Etwas verwirrend finde ich die Ausstattungspakete. Was muss man nehmen, wenn man will:
- Tempomat
- SchräglagenABS
- Traktionskontrolle schräglagenabhängig

Den Rest bräuchte ich nicht und will ich nicht wegen dem Geld nicht sondern weil was nicht da ist auch nicht kaputt gehen kann und das ist bei BMW sinnvoll.
Danke
OLI

Wolfgang66
Beiträge: 102
Registriert: 26. April 2017, 13:55
Mopped(s): BMW K1300R, R1100GS
Wohnort: Ansbach

Re: BMW F900XR

#24 Beitrag von Wolfgang66 » 1. April 2020, 16:54

Es gibt mindestens 3 Sachen, die ich an der F900R und XR gerne hätte. (Wenn Interesse an diesen Motorrädern bestehen würde) Stehen aber nicht mal gegen Mehrpreis zur Verfügung.
1. einen spritzigen und Leistungswilligen Motor (genau den hatte BMW von Rotax in der 900er Nuda)
2. ein anständiges und agiles Fahrwerk
3. unbedingt mehr Tankvolumen.

Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 717
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1250R, S1000XR

Re: BMW F900XR

#25 Beitrag von Mangfalltaler » 1. April 2020, 17:12

Wolfgang66 hat geschrieben:
1. April 2020, 16:54
Es gibt mindestens 3 Sachen, die ich an der F900R und XR gerne hätte. (Wenn Interesse an diesen Motorrädern bestehen würde) Stehen aber nicht mal gegen Mehrpreis zur Verfügung.
1. einen spritzigen und Leistungswilligen Motor (genau den hatte BMW von Rotax in der 900er Nuda)
2. ein anständiges und agiles Fahrwerk
3. unbedingt mehr Tankvolumen.
So isses, daran krankt die neue 900 und nachdem fast alle üblich Verdächtigen z.B. Youtuber etc. das hohe Lied auf die Neue gesungen haben, gab es tatsächlich den ersten kritischen Bericht in der letzten MOTORRAD, der genau die o.g. Punkte aufgelistet hatte.

Gegen eine MT-09 (Tracer) oder Kawa 900 sieht die BMW keinen Stich!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste