Forum S1000XR

technische Probleme und Lösungen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
MartinSom
Beiträge: 54
Registriert: 22. April 2020, 07:26
Mopped(s): BMW s1000xr und HD Breakout
Wohnort: Roth

Re: Forum S1000XR

#76 Beitrag von MartinSom » 11. Mai 2020, 09:31

Servus Marcus,
ich bin jetzt die ersten 400km auf der S1000XR gefahren. Bisher habe ich als kleinen Nachteil empfunden, dass der Blinkerhebel etwas weit entfernt ist durch den MULTICONTROLER, ist nur etwas gewöhnungsbedürftig und dass der Blinker sich erst nach 15 Sekunden abschaltet, funktioniert bei der Harley besser, aber auch das ist nur eine kleine Gewöhnungssache, den Blinker dann einfach wieder von Hand abzuschalten.

BigT
Beiträge: 3
Registriert: 6. Mai 2020, 14:01

Re: Forum S1000XR

#77 Beitrag von BigT » 11. Mai 2020, 15:48

Das ist ein allgemeines Problem bei BMW. Wer auch immer in der Entwicklung diese riesigen Hände hat, aber ich hab Handschuhgröße 15 und muss bei gezogener Kupplung auch umgreifen. Der Griffdurchmesser ist dafür viel zu klein. Da reicht Größe 6. Dieses Missverhältnis fühlt sich bei der GS mindestens genauso schlimm an.
Also die Puppies aus Neopren für 20€ kaufen und dann hat man gleich noch was gegen die Vibrationen gemacht.
Gruß BigT

BigT
Beiträge: 3
Registriert: 6. Mai 2020, 14:01

Probleme S1000XR

#78 Beitrag von BigT » 25. Mai 2020, 11:17

Moin liebe Biker,
Kurze Fortschreibung meines Berichtes zu den Problemen mit dem Bike und wichtig für alle.
87500 km
Ausfall des Displays

Wie beschrieben war zuvor meine Batterie tiefenentladen. Jetzt geht das Display, der Multifunktionsschalter, Tempomat, Lichthupe, LED-Frontlicht,Seitenständerschalter nicht mehr.

Ursache: Der Kabelbaum ist durchgescheuert

Auf Höhe Sitzbank Übergang zum Tank auf der rechten Seite. Dort ist eine Bohrung im Rahmen die auf der Innenseite eine Buchse mit einer angeflanschten Unterlegscheibe (untechnisch gesprochen) hat. Die Kante der Scheibe scheuert am Kabelbaum. Dort laufen gut 30 Kabel. Teilweise waren diese bei mir durchgescheutert und verschmort. Darüber sitzt der Kuststofftank. Ein Blindstopfen hätte den Schaden verhindert. Da alle Maschinen gleich gebaut werden, könnte euch alle das Problem ereilen. Vorschlag: Die Stelle bei der nächsten Inspektion prüfen lassen und ggf. Den Kabelbaum anders verlegen lassen oder vor der Kante einen Schutz einbauen.

Reparaturkosten: rund 1700 Euro

Ich hab den Kundenservice von BMW angeschrieben. Die haben nach einer Woche den Eingang bestätigt und versprochen, dass sich die Werkstatt oder der Kundenservice meldet.
Bei der Werkstatt hat niemand angerufen. Bei mir hat sich auch keiner gemeldet.

BMW sollte mal die geplante Laufleistung beim Kauf mit angeben. Dann weiß ich was der Bock pro Kilometer kostet.
Den Hinweis des Meisters, auf die Hohe Laufleistung und was ich da noch erwarten wolle, finde ich gelinde gesagt bei 4 Jahren und 18.000 Euro eine Frechheit.
By the way: Hab mehrere Werkstätten angerufen. Dort wurde noch nie ein Kabelbaum getauscht. Jetzt ist das wohl auch ein Verschleißteil. Bei meiner Intruder ist seit 30 Jahren der gleiche Kabelbaum drin.

Bei BMW handelt es sich wohl doch nicht um einen Premiumhersteller. Sonst würden sie das auch mit dem Kundenservice beherschen.

Christian_Stuttgart
Beiträge: 3
Registriert: 13. September 2020, 05:05
Skype: christian.jagiella@merz-akadem
Mopped(s): BMW S1000XR
Wohnort: Remseck

Re: Forum S1000XR

#79 Beitrag von Christian_Stuttgart » 13. September 2020, 05:35

Mai 2020 kaufte ich mir eine gebrauchte s1000xr mit 14.000 km Baujahr 2017 in sehr gutem Zustand von Privat mit Komplettausstattung Neupreis € 23000,-- vor Ca. 6 Wochen dann Motorschaden ein Ventil abgebrochen, habe das Bike zum Ludwigsburger BMW Händler gebracht der Wekstattmeister meinte ich bräuchte einen neuen Motor für Ca. € 11000,-- zuzüglich Einbau ich fragte ihn ob es möglich wäre einen Kulanzantrag zu stellen er verneinte und außerden hätte er keine Zeit und könnte und würde den Auftrag nicht annehmen. Diese Info kostete mich € 250,-- Nach Recherche wer einen Motor richten kann kam auf Alpha-Racing Rosenheim dort wurde der Motor komplett zerlegt und festgestellt das es ein schleichender Schaden ist das die Nockenwelle eingelaufen ist also Materialfehler. Kostenvoranschlag Ca. € 7000,-- Ich habe vor 6 Wochen bei BMW Kundenservice einen Kulanzantrag gestellt und bis heute keine Antwort nach telefonischer Nachfrage bekam ich zu Hören das das Motorrad ja schon fast 4 Jahre alt ist und außerdem ja schon 17000 km gelaufen ist und ich müsste im moment auf die Bearbeitung 2 Monate warten also (Wegwerfartikel) Kundenservice Premiummarke sorry ich bin sehr enttäuscht Hängepartie mal sehen was noch kommt bin leider schon 61 Jahre hatte einen Traum noch mal ein schönes Bike zu fahren

Christian_Stuttgart
Beiträge: 3
Registriert: 13. September 2020, 05:05
Skype: christian.jagiella@merz-akadem
Mopped(s): BMW S1000XR
Wohnort: Remseck

Re: Forum S1000XR

#80 Beitrag von Christian_Stuttgart » 13. September 2020, 05:55

Anbei ein paar Bilder Hallo Herr xxxxx,

anbei sende ich Ihnen die Bilder vom Motorschaden Ihrer BMW S 1000 XR.

Man kann sehr gut erkennen, wie abgenutzt die Beschichtung der Schlepphebel bereits ist.
Sie sehen auch, wie stark ein Schlepphebel die Nockenwelle angegriffen hat. Dies ist ursächlich für den Ventilabriss und damit dem hohen Schaden.

Aus unserer Erfahrung heraus, ist ein so stark Verschleiß außergewöhnlich und sollte bei dem angegebenen km-Stand definitiv nicht sein.


Mit freundlichen Grüßen / Best Regards

---------------------------------------------------------------------------
Zuletzt geändert von wolfgang am 13. September 2020, 07:05, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Keine persönliche Daten im Forum bitte wg Datenschutz.

Christian_Stuttgart
Beiträge: 3
Registriert: 13. September 2020, 05:05
Skype: christian.jagiella@merz-akadem
Mopped(s): BMW S1000XR
Wohnort: Remseck

Re: Forum S1000XR

#81 Beitrag von Christian_Stuttgart » 13. September 2020, 05:58

bmw.jpg
Bilder
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

blueq
Beiträge: 163
Registriert: 28. November 2015, 08:30
Mopped(s): 2019er R1200R
Wohnort: Pfalz

Re: Forum S1000XR

#82 Beitrag von blueq » 24. September 2020, 05:48

Das Thema Schlepphebel und eingelaufene Nockenwelle gibts bei der GS ja auch,meine 2018er GS mit 24000 Km wurde die letzten Wochen immer lauter aus dem rechten Zylinderkopf,bin froh das ich sie gegen eine R1200R mit nur 3400 Km getauscht habe,der Unterschied der Geräuschkulisse ist gewaltig.
Ich wollte auch nicht das die Nockenwellen getauscht werden,der Abrieb ist im Motor und sorgt zwangsläufig dafür das der Motor früher über den Jordan geht...da braucht mir auch niemand was von Motorspülung und so erzählen,als Alternative gibts da nur eine Austauschmaschine.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast