S1000XR Modell 2020

technische Probleme und Lösungen
Antworten
x-file
Beiträge: 31
Registriert: 11. Juni 2020, 16:28
Mopped(s): K1200 LT
Wohnort: Landkreis Kaiserslautern

S1000XR Modell 2020

#1 Beitrag von x-file »

Liebe Foristi's,

fährt schon jemand das Neue Modell und kann Gutes, wie auch weniger Gutes berichten?
Wäre für mich bisher "das" Bike schlechthin. Hab schon viel drüber gelesen und Youtube Videos angeschaut.
Nur fehlen mir noch die Erfahrungen der Owner.
Wäre schön wenn ihr von euren Erfahrungen, Eindrücken und Sichtweisen berichtet. Auch mit Sozius.
Danke.
Gruß Frank :idea:
Zuletzt geändert von Frank@S am 3. November 2020, 15:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: titel korrigiert
Benutzeravatar
wohi
Beiträge: 3036
Registriert: 17. April 2011, 19:21
Mopped(s): GS LC
Wohnort: in der Nähe von Wien

Re: S100 XR Modell 2020

#2 Beitrag von wohi »

Youtube Videos schauen und nach Erfahrungen fragen ist ja ok, aber das wichtigste ist eine ausgiebige Probefahrt.
Hast du diese schon gemacht?
Ich habe vom Vorgänger-Modell bei der Präsentation auch sehr viel gelesen und war interessiert.
Eine längere Probefahrt hat mich dann ernüchtert. Die Motorcharakteristik hat für mich einfach nicht für das Fahrzeugkonzept gepasst.

P.S. eine 0 fehlt ;)
lg,
Wolfgang
x-file
Beiträge: 31
Registriert: 11. Juni 2020, 16:28
Mopped(s): K1200 LT
Wohnort: Landkreis Kaiserslautern

Re: S1000 XR Modell 2020

#3 Beitrag von x-file »

Hallo Wolfgang,
nein die Probefahrt kommt erst noch. Ich glaub erst in 2021. Klar, eine Probefahrt ist durch nichts zu ersetzen.
Bis dahin höre ich gerne Erfahrungen und Erlebnisse.

Gruß Frank
Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 814
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1250R, S1000XR

Re: S1000XR Modell 2020

#4 Beitrag von Mangfalltaler »

Erfahrungsgemäß kommen hier nur wenige Beiträge zur XR, ich denke die meisten Nutzer werden sich im S-Forum tummeln. Neben der R1250R habe ich noch eine XR (Vorgänger, K49) und hatte überlegt, diese Maschine mit der aktuellen K69 zu ersetzen. Ich konnte die Neue 2 Tage fahren, während der Boxer beim Service war. Ich erlaube mir mal, mich selbst zu zitieren, ein ausführliches Feedback habe ich und natürlich auch andere im S-Forum gegeben. Klar liegt der Schwerpunkt auf dem Vergleich der beiden XR Generationen, auch wenn es bei mir zu einem Upgrade nicht gereicht hat, als "Neukunde XR" wirst Du ein phantastisches Motorrad bekommen.

Rein optisch kommt die neue schlanker und graziler daher, der ESD ist deutlich schlanker und sieht wirklich schick aus, da würde ich keinen Zubehörtopf mehr kaufen wollen.
Nun zum Wesentlichen, dem Fahren! Natürlich stammt der XR-Motor immer noch von einem reinrassigen Sportmotorrad ab und so ist und bleibt er auch weiterhin ein ziemlich rauer Geselle. Soll heißen, Vibrationen und vermutlich auch ein Stück Konstantfahrruckeln gehören wohl einfach dazu, wobei letzteres aber deutlich geringer ist als beim Vorgänger. Ob die Vibrationen gleich oder geringer geworden sind, vermag ich als Grobmotoriker :lol: nicht abschließend zu beurteilen, Fakt ist aber, es gibt sie nach wie vor.

Der Schaltassi arbeitet gut, aber nicht so butterweich wie beim Vorgänger, auch scheint das Getriebe etwas knorriger zu sein, den Leerlauf zu finden gelingt nicht ganz so gut wie bei der alten XR. Was mich auch irritiert hat ist die Tatsache, dass der Motor beim Kaltstart gleich mal bis 2.000 rpm hochdreht, das nervt schon ein wenig.

Ansonsten ist es ein klasse Motor, durch die längere Übersetzung ist das Fahren auf längeren Touren sicher entspannter geworden. Ob Beschleunigung oder Durchzug sich gravierend unterscheiden, glaube ich nicht, rein subjektiv sind beide Antriebe für mich gleich stark.

Zur Sitzposition - man sitzt ja etwas mehr im Motorrad, was ich als angenehm empfinde, allerdings hat man durch die ausgeprägte Sitzmulde deutlich weniger Bewegungsfreiheiten, was bei längeren Touren eventuell ein Problem werden könnte. Die Ergonomie ist klasse, der schmalere Lenker trägt eindeutig zu einem spielerischen Handling bei im Vergleich zum Vorgängermodell.

Ausstattungsmäßig ist die XR nun auf einem Niveau, was man in dieser Klasse auch erwarten kann, sei es das neue TFT und so einfache Funktionen wie Temperatur- und Reifendruckanzeige, auch Keyless Go ist ein sehr gutes Komfortmerkmal.

Mein Fazit: Die alte XR ist durch das neue Modell keineswegs schlechter geworden, ganz im Gegenteil! Die Unterschiede sind geringer als ich vermutet hatte, gerade motorseitig sind beide bestimmt auf Augenhöhe, fahraktiver und agiler ist indes das neue Modell, wenn auch nur in Nuancen. Die aktuelle XR macht Spass, längere Touren könnten angenehmer und entspannter sein (bis auf die Sitzbank), für die Feierabendrunde ebenfalls bestens geeignet.


Wie gesagt, wenn Du keine ältere XR kennst und das Geld auch in eine Neumaschine investieren magst, dann nimm die neue XR - ein feines Motorrad für Freunde von 4-Zylindermotoren mit deutlich besseren Manieren als die "alte" - insbesondere was Geräuschemissionen angeht.
x-file
Beiträge: 31
Registriert: 11. Juni 2020, 16:28
Mopped(s): K1200 LT
Wohnort: Landkreis Kaiserslautern

Re: S1000XR Modell 2020

#5 Beitrag von x-file »

:!: Vielen Dank Mangfalltaler :!:
Antworten