Conti Sport Attack 3 überfordert?

Alles rund um die Reifen: Tests, Kommentare
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Hoger
Beiträge: 326
Registriert: 19. August 2016, 11:36
Mopped(s): S1000XR + S1000R
Wohnort: Nähe Kassel

Conti Sport Attack 3 überfordert?

#1 Beitrag von Hoger » 20. Juni 2018, 06:22

Hallo,
nachdem ich den Thread über den Michelin Pilot Power gelesen habe, mache ich mir ein paar Gedanken um meinen Sport Attack 3 auf der XR.
Wenn ich den Reifen nur 5 km forciert fahre, sieht er fast aus wie auf der Renne gefahren.
Der Hinterreifen hat 3500km gehalten (unter 1mm Restprofil) Find ich jetzt gar nicht so übel.

Daher meine Frage, habe ich bei dem Reifenbild noch Reserven nach oben, oder bin ich da schon an der Grenze dessen was der Reifen verträgt?
Ich würde den Reifen auch gern auf der Renne in Rijeka fahren, 2 Tage Fahrertraining, nicht gegen die Uhr! Wird der das schaffen oder überhitze ich ihn da?

Bild 1-Vorsichtig eingefahren
Bild 2-Forciert gefahren, nur 5km!
Bild 3-Harzring, langsame Kurven, um 30-40km/h, auf der Geraden max. 120km/h im 2. Gang möglich.
Conti Einfahren_1_k.jpg
Conti Landstraße 5km_k.jpg
Conti Harzring_k.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Roadrunner72
Beiträge: 41
Registriert: 30. September 2016, 22:00

Re: Conti Sport Attack 3 überfordert?

#2 Beitrag von Roadrunner72 » 20. Juni 2018, 10:46

Ohne dir zu nahe treten zu wollen, sieht mir das eher nach (zu) kleinem Gang und digitaler Gashand aus. Ist ja nicht schlimm, halt nur Reifenmordend. Wenn's beim "Vorsichtig einfahren" schon so aussieht...
Auf der Renne würde ich probieren, tendenziell im höheren Gang zu fahren und eine gefühlvolle Gashand an den Tag zu legen. Das dürfte die Reifen etwas schonen. Du sagtest ja, du willst nicht gegen die Uhr fahren.
Aushalten sollte er es, ist ja ein Sportreifen. Kannst den Instruktor ja nach dem passenden Reifendruck fragen.

Beste Grüße und viel Spaß,
Dirk

GStrecker
Beiträge: 167
Registriert: 17. Februar 2003, 19:52
Wohnort: Künzell

Re: Conti Sport Attack 3 überfordert?

#3 Beitrag von GStrecker » 20. Juni 2018, 11:40

Alles i.o.

Die Conti haben so ein verschleissbild.

Benutzeravatar
Hoger
Beiträge: 326
Registriert: 19. August 2016, 11:36
Mopped(s): S1000XR + S1000R
Wohnort: Nähe Kassel

Re: Conti Sport Attack 3 überfordert?

#4 Beitrag von Hoger » 20. Juni 2018, 16:05

Ne digitale Gashand habe ich nicht, ich gehe in Kurven sehr sanft ans Gas, aber die Vollgasstellung bleibt nicht unerreicht.
Höherer Gang ist eher schwierig, auf der Landstraße war bereits alles im 5 oder 6. Gang. Klar, Gas geben tu ich schon, teils auch mit Nachdruck, macht ja auch Spaß. Nur hat mich das Reifenbild doch ein wenig irritiert.
Auf dem Harzring waren Kurven im 3. Gang mit 30km/h eher im etwas besseren Standgasbereich zu fahren, daher bin ich in aller Regel im 2. Gang gefahren.

Mit einem M7RR schaffe ich so ein Reifenbild auf der Landstraße übrigens nicht mal so nebenbei, da muss ich mit der Lupe nach solch einer Schuppenbildung suchen. Auf der Renne siehts dann ganz ähnlich aus wie der Conti.

Der Conti Sport Attack 3 fühlt sich halt agiler als der M7RR an, und vermittelt mir ein sagenhaftes Vertrauen welches ich so bisher noch nicht hatte und das, bis zur beinahe völligen Glatze. Find ich bemerkenswert.
Hätte zwar gern einen Gummi der mehr Kilometer schafft, aber da GStrecker sagt bei Conti ist das Verschleißbild so, dann wird das wohl so sein.
Habe mir jetzt noch einen Sport Attack 3 bestellt, danke für die Info! Es eilt gerade etwas...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast