Meine erste GS

für Bilder/Vorstellung des/der EIGENEN Moppeds (bitte jeweils in einem eigenen Thread)
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Sturmvogel
Beiträge: 217
Registriert: 24. Juni 2015, 22:05
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: Region Köln / Bonn

Meine erste GS

#1 Beitrag von Sturmvogel » 11. Juni 2018, 12:00

Anbei ein Foto meiner ersten GS.
Hätte niemals gedacht, dass mir so ein Teil vom fahren, als auch vom optischen her so gut gefallen würde.
Der Antrieb ist auch in schwarz.
http://www.bilder-upload.eu/thumb/849c32-1528714490.jpg

… wo bei anderen Leuten Gartenzwerge stehen, steht bei mir das Moped :-) das setzt aber garantiert kein Moos an!

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4690
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Meine erste GS

#2 Beitrag von ChristianS » 11. Juni 2018, 18:47

Schick schick :D
Viel Spaß damit.

Der Schwachpunkt, auf dem regelmäßig ein Auge geworfen werden sollte, sind sicherlich die Speichenräder. :(

Wieso der Wechsel zur GS?
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
Sturmvogel
Beiträge: 217
Registriert: 24. Juni 2015, 22:05
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: Region Köln / Bonn

Re: Meine erste GS

#3 Beitrag von Sturmvogel » 11. Juni 2018, 20:47

ChristianS hat geschrieben:
11. Juni 2018, 18:47
Wieso der Wechsel zur GS?
In erster Linie der Federungskomfort, der ideal ist für die oftmals sehr schlechten Eifel-Straßen.
Wenn ich mir dann die hart gefederten Supersportler ansehe, denen bei jedem Schlagloch das Gebiss klappert... dann habe ich alles richtig gemacht :-)
Davon abgesehen habe ich es ja schon öfters gelesen, aber nie so richtig glauben wollen, wie geil die GS durch enge Kurven geht! Manche Dinge muss man erst selbst erfahren.

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1344
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Meine erste GS

#4 Beitrag von emca » 11. Juni 2018, 21:08

Kann dir nur zustimmen, aber nicht nur in der Eifel findest du solche Straßen, es werden immer mehr. :(
Fahre jetzt schon die zweite GS und vorher alles mögliche, von Sportler bis Sänfte, an das Fahrwerk der GS ist bis jetzt keine herangekommen.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
hawkuser
Beiträge: 108
Registriert: 11. Juli 2017, 21:53
Mopped(s): R1200R '17 & NT650 HAWK '89
Wohnort: 61267

Re: Meine erste GS

#5 Beitrag von hawkuser » 12. Juni 2018, 09:14

Na da bin ich ja froh das es mir letzte Woche bei der Inspektion meiner R nicht möglich war die GS Probe zu fahren.
Wenn ich jedesmal nach der Inspektion mit nem neuen Mopped nach Hause komm , dann .....

So geschehen bei der Inspektion der F800R , da kam ich mit der großen R nach Hause 😊

Aber die GS ist wohl wirklich genial , hatte letztens ne Tour mit 2x Luft GSen und ich mit der R , sehr wendig und mit Leichtigkeit sind die GSen durch die Kurven.
Gruß Dirk :wink:

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1344
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Meine erste GS

#6 Beitrag von emca » 12. Juni 2018, 10:05

hawkuser hat geschrieben:
12. Juni 2018, 09:14

Wenn ich jedesmal nach der Inspektion mit nem neuen Mopped nach Hause komm , dann .....

So geschehen bei der Inspektion der F800R , da kam ich mit der großen R nach Hause 😊
Bei mir war der umgekehrte Fall, meine GS war zur Inspektion und ich musste auf eine nägenewe F 800 R umsteigen, keinerlei Wechselgefühle entstanden. :lol:

Wenn bei dir der Service in der Alpenregion gemacht worden wäre und du hättest als Ersatz eine GS bekommen, du hättest deine Maschine nicht mehr abgeholt. :lol:

Leider verstehen einige Zeitgenossen fälschlicherweise immer dann, wenn man etwas lobt, dass man gleichzeitig anderes schlecht macht. Deine R ist ein tolles Motorrad und zB. dem hässlichen Vogel von GS optisch deutlich überlegen, trotzdem bietet die GS die uneingeschränkte Bandbreite, vom sportlichen Fahren, über das Touren und das auf jedem Geläuf und besonders wenn es mal bergauf geht. Die GS ist der Allrounder schlechthin.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
MondMann
Beiträge: 959
Registriert: 7. Januar 2005, 15:32
Mopped(s): 2 x BMW K 1200 RS
Wohnort: Kreis Wesel / Fürth Odw.

Re: Meine erste GS

#7 Beitrag von MondMann » 12. Juni 2018, 10:47

Selbst die Italiener fahren überwiegend GS'sen wie ich in Mittelitalien immer wieder feststelle.., bei den rustikalen Straßenbelägen dort ist das aber auch kein Wunder.. :)
"Bis die Tage", viele Grüße,
Erwin

1) K 1200 RS, ALT, Ez. 03/2003, bisher selbstgefahrene 209.000 km, 130 PS, Metzeler Z 8,M/O
2) K 1200 RS, NEU, Ez. 05/2003, Kauf am 30.03.2015 mit 17.500 km, bisher 61.000 Km, 130 PS

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast