Notebook auf Reisen

Routenplanungs- und Anwendungs-Software (KEINE Firmware!)
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
KlausRS
Beiträge: 236
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:00
Mopped(s): R 1200 RS, XJR 1300
Wohnort: Südl. Münsterland

Re: Notebook auf Reisen

#51 Beitrag von KlausRS » 30. November 2019, 22:44

@Mangfalltaler: das was du auf der Karte machst kannst du genausogut, wenn nicht besser, abends beim Bier auf BC machen. Kurz das Ziel eingegeben, Zwischenziele, Tankstopp und Pausen rein, Streckenführung kontrolliert und ab aufs Navi. Klappt, bevor das Bier leer ist. 😉
Oder noch einfacher: fertige Routen aus dem Netz, kurz auf den Standort angepasst und fertig.
Mir bereitet die abendliche Planung des nächsten Tages auch immer viel Vorfreude.
Aber jeder so wie er mag. 👍
Gruß
Klaus
Wie schnell ist nichts getan :wink:

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2303
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Notebook auf Reisen

#52 Beitrag von CDDIETER » 30. November 2019, 23:32

Hallo,
Habe schon oft beide Arten der Planung am Vorabend gemacht. Wenn wir zu dritt oder viert fahren, finde ich Planung für den nächsten Tag mit der Karte auf dem Wirtshaus Tisch wesentlich besser, da dann alle garantiert etwas mitbekommen (auch Bier).Da die grobe Planung vor einer mehrtägigen Tour sowieso zu Hause erfolgt ist,ist die Besprechung am Vorabend, nach dem Essen, mehr ein Briefing.Die EIngabe ins Navi macht der Tourführer dann nach Belieben am Laptop, aber doch meistens am Navi direkt. Bei uns hat nicht jeder ein Navi und die eines haben, wollen nicht unbedingt die Tour überspielt bekommen. Motorrad fahren sollte die Hauptsache sein, nicht die "Oberherrschaft" des Navis, das ist nur eine angenehme Hilfe. Sich mal verfahren, kann auch mal lustig sein :oops:
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1474
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Notebook auf Reisen

#53 Beitrag von Alpenbummler » 1. Dezember 2019, 00:40

CDDIETER hat geschrieben:
30. November 2019, 20:12
Dein Netbook scheint ja aus der "Steinzeit" zu sein. SSD und Windows 10 machen aus solch einem Schätzchen noch lange kein Rennpferd. Im Gegenteil, das Gerät ist mit dem Betriebssystem total überfordert, was natürlich auch mit dem veralterten AMD Prozessor zu tun hat.
Das Netbook ist von Anfang 2014. Es kam mit Windows 8.1 und lief von Anfang an nicht richtig. Leider hab' ich das nicht innerhalb der Rückgabefrist bei Aldi erkannt und konsequent reagiert. Nach einigen Versuchen in der Original-Konfiguration habe ich mir empfehlen lassen, Windows 10 drauf zu machen. Das sei resourcenschonender als Win 8.1. Und tatsächlich hat der Umbau (allerdings wurde im gleichen Zug eine SSD eingebaut) das Gerät eher beschleunigt als verlangsamt.
Mangfalltaler hat geschrieben:
30. November 2019, 22:24
ihr seid ja von der ganz harten Sorte, abends im Hotel oder Pension angekommen, Notebook raus und BC angeschmissen und schon gehts los mit der Planung der nächsten Tagesetappe.
Ich bring' mir die Routen normalerweise von zuhause mit. Aber sie müssen noch an das erreichte Zwischenziel und evtl. an das als nächstes gebuchte Hotel angepasst werden. Außerdem lade ich mir gerne die Tracks des Tages runter. Dann noch die Bilder von der Kamera und dem Handy sichern und ein paar WhatsApps tippen. Hier im Forum noch reingucken usw. So ein Netbook ist ein toller Abendfüller :lol: .
KlausRS hat geschrieben:
30. November 2019, 22:30
@Alpenbummler: deine Geduld kann ich nur bewundern. Ohne deine Hardware schlecht machen zu wollen ...
Überschätze meine Geduld nicht. Ich hab' mich bestenfalls damit arrangiert. Ich geb' dem Ding immer wieder einen Tritt und laufe weg um was anderes zu erledigen (Wäsche, Gepäck, Klamotten, duschen, Ladegeräte, Helm, Brille, …) und immer wenn ich an dem Ding vorbeilaufe kriegt es wieder einen Tritt für die nächste Aktion :lol: .

Meine Hardware schlecht machen? Nein, das brauchst du nicht, das ist sie schon :lol: :lol: :lol: .

Ich halte die Augen offen nach einer Alternative. Das hier oben hört sich schon gar nicht so schlecht an. Wenn mich mal die Entscheidungswut überfällt kauf' ich mir wieder eines.

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 769
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: Notebook auf Reisen

#54 Beitrag von gerreg » 1. Dezember 2019, 00:53

Hallo,

Die Planung läuft auch bei mir vorab zu Hause.

Vor Ort, wird der PC zum sichern des Tags für Navi; Virb Cam und den Fotoapparat genutzt. Als Speichererweiterung sind noch zwei externe 2,5" Hdd mit 750GB in der Laptptasche.

Morgens vor dem Frühstück bekommen alle Teilnehmer die Tour mit BC auf Ihr Garmin. Wenn WLan vorhanden ist, mit MyRouteApp, auf Garmin und TomTom oder Handynavigation.

Während des Abends im Wirtshaus läuft über WLan die Sicherung der Daten auf die externen Platten und die Fotos auch auf den Google Drive.

Wenn nötig können noch neue Zwischenziele in die Routen eingearbeitet werden. Wie der bis zum Vorabend unbekannte "Applecross Pass" bei unserer Schottland Tour.
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 595, Schuberth C4 mit Sena20S

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2303
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Notebook auf Reisen

#55 Beitrag von CDDIETER » 1. Dezember 2019, 09:34

Hallo,
Am jeweiligen Abend nach der Tour die Fotos sichern, was soll das? Die sind aus den jeweiligen Kameras oder Handys und werden nach der Tour bei einem geselligen Abend ausgetauscht.Im Nachhinnein mit den Teilnehmern (es können auch die Lebenspartner dabei sein) nochmal die Tour zu erleben finde ich gut. Also mir währe es zu blöd, wie viele andere Handy abhängige, nach so einem schönen Tag, mit der Elektronik vor dem Gesicht schweigend am Tisch zu sitzen.Vielleicht bin ich zu alt, vielleicht unterhalte ich mich lieber als auf einen Bilschirm zu glotzen.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 576
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1250R, S1000XR

Re: Notebook auf Reisen

#56 Beitrag von Mangfalltaler » 1. Dezember 2019, 10:01

CDDIETER hat geschrieben:
1. Dezember 2019, 09:34
Am jeweiligen Abend nach der Tour die Fotos sichern, was soll das?
Ich denke es geht einfach darum, dass man die Fotos einfach nochmal sichert für den Fall, dass die SD-Karte in der Kamera wahrend der Tour den Geist aufgibt. Ich halte das für sinnvoll, mache es aber auch nicht, weil ich eben kein Notebook dabei habe sondern maximal mein iPad.

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1474
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Notebook auf Reisen

#57 Beitrag von Alpenbummler » 1. Dezember 2019, 10:16

SD-Karten und USB-Sticks gehen bei mir reihenweise kaputt. Macht man keine Sicherung kann es passieren, dass alle Bilder einer Reise dahin sind. Um dem vorzubeugen mach' ich mir die Arbeit eben. Vielleicht nicht jeden Abend aber schon öfters.

Ich mach' das übrigens nicht, während ich mit meinen Kumpels am Tisch sitze :wink: .

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2303
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Notebook auf Reisen

#58 Beitrag von CDDIETER » 1. Dezember 2019, 10:32

...SD Karte könnte ins Bier fallen :D
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2303
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Notebook auf Reisen

#59 Beitrag von CDDIETER » 1. Dezember 2019, 10:36

Hallo,
Mein i Phone macht eine cloud Sicherung automatisch und ausgewählte Andere können dann auch darauf zugreifen. :D
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1474
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Notebook auf Reisen

#60 Beitrag von Alpenbummler » 1. Dezember 2019, 11:09

Die Cloudsicherung ist eine feine Sache. Versehentliches Löschen geht allerdings durch bis zur Cloud, oder?

Ich sitze wegen der Bildersicherung ja auch keine Stunde am Laptop. Die läuft während ich dusche.

Die Wichtigkeit von Bildern und Tracks lässt allerdings auch bei mir nach. Vielleicht brauch' ich das Zeugs irgendwann gar nicht mehr.

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2303
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Notebook auf Reisen

#61 Beitrag von CDDIETER » 1. Dezember 2019, 11:35

Hallo Alpenbummler,
Das sind zwei unterschiedliche Speicherorte und müssen, je nach Einstellung, auch separat gelöscht oder auf andere Speicher umgelagert werden.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1474
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Notebook auf Reisen

#62 Beitrag von Alpenbummler » 1. Dezember 2019, 13:01

Ich will das nicht schlechtreden. Interessehalber die Frage: wenn ich versehentlich in meiner im Explorer integrierten Dropbox eine Datei lösche kommt zwar noch eine Rückfrage aber danach ist die Datei auch in der Cloud weg.

Ein Virus geht da auch ganz normal dran, oder nicht?

Keine Sorge, ich hab' keine Paranoia, dass mir ein Virus die Urlaubsbilder frisst. Die Frage geht jetzt eher Richtung allgemeiner Datensicherung - auch zuhause am PC.

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2303
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Notebook auf Reisen

#63 Beitrag von CDDIETER » 1. Dezember 2019, 13:24

Die Drop Box ist ein Cloud Speicher. Auf deinem Handy oder Fotoapparat ist das Bild nochmal im Speicher abgelegt, wenn diese Einstellung gewählt wird,also doppelte Sicherung.Es gibt zudem bei einigen Handys mit zusätzlicher Speicherkarte noch eine Sicherung,also 3mal gesichert sollte wohl ausreichen.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 769
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: Notebook auf Reisen

#64 Beitrag von gerreg » 1. Dezember 2019, 14:14

Mangfalltaler hat geschrieben:
1. Dezember 2019, 10:01
Ich denke es geht einfach darum, dass man die Fotos einfach nochmal sichert für den Fall, dass die SD-Karte in der Kamera wahrend der Tour den Geist aufgibt. Ich halte das für sinnvoll, mache es aber auch nicht, weil ich eben kein Notebook dabei habe sondern maximal mein iPad.
Hallo Männer,

Nach dem Einchecken und Zimmer beziehen wird der Lapi aufgestellt. Die Geräte kommen dran und die Sicherung wird gestartet.

Dazu wird geduscht, nach dem anziehen nochmal ein Kontrollblick. Dann arbeitet das System allein weiter und ich geh essen und was Trinken.

Die Sicherung läuft automatisch und ist nach ca. 2 - 3 Stunden durch.

Wenn Bedarf für eine Routenänderung besteht, bringen die Teilnehmer Ihre Geräte morgens vor dem Frühstück vorbei. Die werden dann mit den benötigten Daten bestückt. Dann EDV wieder Einpacken und Frühstücken!

Kein Stress und ich hab z.b die Fotos auf der Sd Karte, der extra. HDD und der Cloud. Den Film des Tages auf der HDD. Die ggf. angepasste Route im MyRouteapp Accounts in der Cloud.

Mit dem MyRouteApp Account kann ich mit einem OTG Kabel die Routen mit meinem S10 auch auf die Navis schieben.

Diese Vorgehensweise hab ich über mehrere Jahre getestet und bin zufrieden damit.
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 595, Schuberth C4 mit Sena20S

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2303
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Notebook auf Reisen

#65 Beitrag von CDDIETER » 1. Dezember 2019, 21:02

2-3 Stunden Datensicherung, da sind ja Brieftauben schneller. :roll:
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 769
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: Notebook auf Reisen

#66 Beitrag von gerreg » 1. Dezember 2019, 21:16

CDDIETER hat geschrieben:
1. Dezember 2019, 21:02
2-3 Stunden Datensicherung, da sind ja Brieftauben schneller. :roll:
Die größte Datenmenge kommt von der Virb Kamera, wenn das Teil 8 - 10 Stunden läuft. Kommen mit den Photos schon 60 - 80 GB zusammen. Die müssen auf jeden Fall auf die externe HDD, das dauert schon ein bisschen.
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 595, Schuberth C4 mit Sena20S

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1474
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Notebook auf Reisen

#67 Beitrag von Alpenbummler » 1. Dezember 2019, 21:20

Am besten über's Hotel-WLAN in die Cloud. Deswegen fahr' ich unter vier Wochen Urlaub gar nicht los :lol: .

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2303
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Notebook auf Reisen

#68 Beitrag von CDDIETER » 1. Dezember 2019, 21:30

8-10 Stunden Virb, da schläft man ja beim zuschauen ein! :oops: :?:
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1474
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Notebook auf Reisen

#69 Beitrag von Alpenbummler » 1. Dezember 2019, 22:57

Das reduziert man zuhause locker mal auf 5 Minuten - an einem der langen Winterabende :wink: .

Ich hab' keine Kamera weil ich mich echt frage, wann ich diese Arbeiten machen würde. Ich geb' allerdings zu: wenn ein Mitfahrer eine dabei hat, schau' ich mir nach der Tour die Videos mit mir drauf schon gerne an.

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 769
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: Notebook auf Reisen

#70 Beitrag von gerreg » 2. Dezember 2019, 07:28

Alpenbummler hat geschrieben:
1. Dezember 2019, 22:57
Das reduziert man zuhause locker mal auf 5 Minuten - an einem der langen Winterabende :wink: .
Genau so, mann weiß ja nie wann was sehenswertes passiert. Die "Dashcam" läuft immer mit. Ausser ich hab mal vergessen einzuschalten. :lol:
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 595, Schuberth C4 mit Sena20S

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste