Calimoto Erfahrungen, Austausch, Planung etc...

Routenplanungs- und Anwendungs-Software (KEINE Firmware!)
Antworten
Soccerkojak
Beiträge: 467
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R LC, Ducati Scrambler
Wohnort: Vilsbiburg

Re: Calimoto Erfahrungen, Austausch, Planung etc...

#26 Beitrag von Soccerkojak »

schöne Lösung.

Wird Zeit, dass das TFT ein integrietes Navi hat, das seinen Namen auch verdient. Kann auf Dauer ja nicht sein, dass man 2 Bildschirme spazierenfahren muss.
Aber solange bin ich mit meinem NaviV zufrieden. Tut was es soll und ist robust. Das ist für mich der größte Knackpunkt, warum ich mir kein Handy an den Lenker hänge.

Aber jeder wie er will.

Viele Grüße.
Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2707
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Calimoto Erfahrungen, Austausch, Planung etc...

#27 Beitrag von CDDIETER »

Hallo,
Diese voll integrierten Lösungen gibt es in der Schifffahrt schon lange. Garmin bietet Lösungen zur Navigation, Motormanegement und Elektrik auf einem frei gestaltbarem Bildschirm an. Selbst Autopilot und Radar werden dort gleichzeitig angezeigt. Das ganze ist natürlich nicht ganz billig. Für diese Geräte/Computer ist die Navigation ein Kinderspiel. Man kann sich das Kartenmaterial mal bei open Sea Maps anschauen.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter
Benutzeravatar
stromanR1200R
Beiträge: 288
Registriert: 5. November 2014, 15:34
Mopped(s): R1200R LC, Vespa GTS300
Wohnort: Südstadt/H

Re: Calimoto Erfahrungen, Austausch, Planung etc...

#28 Beitrag von stromanR1200R »

der_alpener hat geschrieben: 17. Mai 2020, 11:39 Nachdem das mit offline ja nun geklärt ist, möchte ich gern über die Anwendung weiter diskutieren. Meine anfängliche Frage war, wie komm ich vom Tracking Modus in den planungsmodus, dennoch soll es bei einer Tour bleiben. Das gleiche, fahre eine navigierte Route und möchte doch weiter über Autobahn fahren. Dafür müsste ich wieder eine neue Route planen. So gefahren bestand mein Tag aus 3 Touren, obwohl es ja nur eine war. Wie macht ihr das denn?

VG Udo
Moin Udo,
ich bin mit Calimoto (IPhone X,regendicht mit SP-Connect Halter) inzwischen >13.000km gefahren.
Dein Problem mit den drei Touren kannst Du wie folgt lösen:
Du startest im Tracking Modus und möchtest jetzt aber doch ein bestimmtes Ziel hinzufügen. Dazu pausierst Du den Tracking Modus und gehst auf Planen (Menü am unteren Bildschirmrand) und dort auf Planung. Da kannst Du ein Ziel und auch weitere Via Punkte festlegen sowie die Routenoptionen anpassen. Jetzt gehst Du wieder in die Kartenansicht und auf Fortsetzen.

Mit der selben Logik kannst Du auch aus einer laufenden Routennavigation heraus die noch folgenden Via Punkte, das Ziel und die Routenoptionen anpassen.

Und nachdem Calimoto seit ein paar Tagen die Offline Karten für iOS freigegeben hat, bin ich mit Calimoto richtig glücklich.

Garmin ist für mich dauerhaft gestorben, seitdem die Navigon und Navigon Cruiser einfach eingestampft haben. Ich habe beide gekauft und bestimmt 200 Routen dort gespeichert, die jetzt für die Katz sind. Auch das umfangreiche Adressverzeichnis bekomme ich nicht so exportiert, dass es für andere Programme lesbar wird. Und das sehr fitte Team in Würzburg guckt jetzt auch in die Röhre. A.rsch.l..cher!!
Grüße aus Hannover
Steffen
--- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- ---
Ist das Alter nicht mehr messbar, fährt man besser mit der Vespa
Benutzeravatar
MartinSom
Beiträge: 60
Registriert: 22. April 2020, 07:26
Mopped(s): BMW S 1000 XR + HD Breakout
Wohnort: Roth

Re: Calimoto Erfahrungen, Austausch, Planung etc...

#29 Beitrag von MartinSom »

Servus zusammen,
ich glaube ich habe es schon erwähnt, dass ich letztes Jahr eine Alpentour 5Länder über 3.000km mit calimoto gemacht habe und sehr zufrieden war. Lediglich in den Vogesen war es nicht so prickelnd.
Dieses Jahr habe ich wieder eine Tour gemacht begonnen in BESANCON (F) über Genf, dann Grande tour des alpes mit Abstechern im Aostatal (IT) runter nach Nizza. Dann via Cannes hoch nach GAP (F) über der Canyon du Verdon wieder zurück nach BESANCON. 8Tage ca. 2.500km.
Ich gebe nur einen Zielpunkt grob auf der Route ca. 300km entfernt ein, dann wird sich über HRS oder booking.com ein Hotel gesucht und eingecheckt. Für mich war dieser Urlaub entscheidend, um mir noch einmal ein Urteil über CALIMOTO zu bilden.
Weil ich auf der BMW schon diese Navi-Halterung für den Navigator habe, auch den Multicontroller am Lenker, überlege ich immer wieder doch so ein Ding zu ergattern. Glaubt mir einfach, das CALIMOTO ist einfach zu bedienen, egal ob Laptop oder Smartphone und es erfüllt alle Wünsche, Vorstellungen.
VG Sommi
Antworten