Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

Routenplanungs- und Anwendungs-Software (KEINE Firmware!)
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1333
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#51 Beitrag von nargero » 27. April 2016, 12:58

emca hat geschrieben: Weshalb jetzt "kurviger" so negativ hingestellt wird, verstehe ich nicht.
Hey, es wird doch nicht negativ dargestellt... Es wird lediglich ins richtige Licht gesetzt.
Ich wollte nur andeuten dass das Tool halt in letzter Konsequenz ziemlich viele Defizite hat und dazu noch eigentlich nur aus kopierten OpenSource Bausteinen besteht.
Wenn da bald Werbung auftaucht... Ein Schelm wer böses denkt. Die Knete ist dann im wahrsten Sinne des Wortes im Schlaf verdient.
Leute die mehrere Mann-Monate in solchen Code gesteckt haben *könnten* sich dann durchaus veräppelt vorkommen... Aber die Mentalität zeigt ja in welche Richtung es geht.

BTW -> Motoplaner ist KEIN Offlineplaner. Deswegen ist das Tool auch nur in der Vorbereitung hilfreich. Ohne Netz ist da nüschd mit Planung.
Was aber bei Motoplaner recht praktisch ist: Man kann verschiedene Ansichten generieren und einfach auf Papier mitnehmen.
Oder: Man kann die Ausdrucke auch kurz georeferenzieren und unter ein Offline-Tool legen... :idea:

Naja, inzwischen kann man ja auch Sat-Aufnahmen günstig bis kostenlos offline verfügbar machen. So gesehen reicht ein MotionX oder ein Locus und wie se alle heißen eigentlich auch schon...

Wenn man nur in Mitteleuropa auf Asphalt von A nach B kommen will kann man wirklich JEDES Navi nehmen, auch das 39 EUR Gerät aus der Wühlkiste.
Wenn man etwas präziser mit vielen Wegpunkten abseites der üblichen Routen arbeiten/fahren möchte, muss man eben etwas mehr Engagement für das Thema zeigen...

Aber wehe das GPS tut nicht mehr... :wink:
Wer von Euch kann noch wirklich mit einem Kompass umgehen und wird nicht nervös wenn er nicht so genau weiß wo er ist? :idea:
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1333
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#52 Beitrag von nargero » 27. April 2016, 13:17

emca hat geschrieben:Wahre Geschichte.
Die NASA hat 11 Jahre einen Kugelschreiber entwickelt, der über Kopf, unter Wasser und in der Schwerelosigkeit schreibt, die Russen nehmen dazu einen Bleistift. Nicht schwer zu erraten, was "kurviger" ist.
Ähhmm... Einspruch. Die NASA hat da GAR NIX entwickelt. Im Gegenteil die NASA wollte sündhaft teure Bleistifte einsetzten.
Das mit dem Bleistift hab ich früher auch gern als Beispiel für "keep it simple" benutzt. Leider erst später mal Recherchiert... Aber egal. ... ich bin heute noch ein Fan von einer gewissen "Einfachheit".
Leider ist hier die Wahrheit, das niemand in der Raumfahrt lange "Bleistifte" verwendet hat. Die Ammis haben bald den Kulli genommen und BTW -> den gleich Kulli haben dann kurz später auch die Sovjets eingesetzt. Soooo "kurviger" ist das alles gar nicht...
Einfach mal nach "fisher space pen" suchen... Gibt tausende Berichte und Links dazu. Was "wahr" ist geht aus dem Kontext dann hervor.
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4602
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#53 Beitrag von ChristianS » 27. April 2016, 14:13

Um nochmal die Kurve zu kurviger.de zu bekommen:

Ich hab mir "einen" 300km Rundkurs in Form einer gpx Datei (für Garmin) mit Track und Wegpunkten (pauschal 100 Stück) generiert und sie auf dem Computer gespeichert. Dann das Navi (Navigator IV) angestöpselt und die Datei mit kopieren/einfügen auf die Speicherkarte übertragen. Anschließend wurde abgestöpselt und "importiert". Ergebnis: stimmt exakt mit dem erstellten Rundkurs überein!
Ich bin immernoch begeistert.

Für A bis B brauch ich keinen Routenplaner, das kann das Navi. Selbiges gilt für Hausnummern.

Und für unterwegs: ich hab ein Smartphone mit Datenflat und USB-OTG. Bedeutet: Rundkurs (mit kurviger.de) planen, gpx Datei speichern und auf die Navispeicherkarte schieben. Fertig.
Christian grüßt den Rest der Welt

zündapp
Beiträge: 302
Registriert: 12. Juni 2014, 14:29
Mopped(s): Zündapp Combinette,BMW R1150RS
Wohnort: Niederrhein

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#54 Beitrag von zündapp » 27. April 2016, 15:09

Kann ich einfach die GPX Datei einfach aufs Garmin 2497 packen, oder muss ich über Basecamp das machen?
Bisher sahen Tagestouren so aus: Navi anmachen, auf einen Punkt auf der Karte tippen, Ziel bestätigen als kürzeste Verbindung ( führt meist über Kuhdörfer, kleine Gassen wenig befahrene Strassen) und losfahren.
Grundsätzlich macht kurviger.de einen guten Eindruck.
Gruss
Andreas

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1288
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#55 Beitrag von emca » 27. April 2016, 16:22

nargero hat geschrieben: Das mit dem Bleistift hab ich früher auch gern als Beispiel für "keep it simple" benutzt.
Leider ist hier die Wahrheit, das niemand in der Raumfahrt lange "Bleistifte" verwendet hat. (...) Was "wahr" ist geht aus dem Kontext dann hervor.
Ersetze "wahre Geschichte, durch "nette Geschichte", dann passt es wieder. :lol:
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Altensteiger

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#56 Beitrag von Altensteiger » 27. April 2016, 20:49

ChristianS hat geschrieben:Um nochmal die Kurve zu kurviger.de zu bekommen:

Ich hab mir "einen" 300km Rundkurs in Form einer gpx Datei (für Garmin) mit Track und Wegpunkten (pauschal 100 Stück) generiert und sie auf dem Computer gespeichert. Dann das Navi (Navigator IV) angestöpselt und die Datei mit kopieren/einfügen auf die Speicherkarte übertragen. Anschließend wurde abgestöpselt und "importiert". Ergebnis: stimmt exakt mit dem erstellten Rundkurs überein!
Und warum ist das so, daß die Route übereinstimmt? Weil Dein Navigator
das eben 1:1 mit der GPX übernehmen kann. Wird denn der Navigator nicht
im Auftrag von BMW bei Garmin hergestellt? :wink:

Altensteiger

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#57 Beitrag von Altensteiger » 27. April 2016, 21:03

Sodele, auch ich geb nochmals meinen Senf zum Thema. Da ich halt
den Motoplaner schon längers gewöhnt bin, war es für mich halt
etwas Umstellung auf den kurviger.de.
Es ist halt auch wie bei einer alten Software zu einer Nachfolgeversion,
man muß sich erst daran gewöhnen. Ansonsten ist aber das Rad bei
kurviger.de nicht neu erfunden worden, was aber nicht heißen soll,
daß deshalb kurviger.de schlecht wäre. Ich finde zum Beispiel jetzt
die Rundtourgeschichte nicht schlecht, ich kann halt die Tracks und Route
auf meinen Oldtimernavis so nicht 1:1 verwenden. Aber dafür habe ich ja
schon einen Ausweg gefunden, in dem ich halt die Roundtour errechnen
lasse und zusätzliche Wegpunkte setze und diese anstatt mit GPX halt
eben als TomTom Datei aufs Navi übertrage. Und wenn ich die Wegpunkte
logisch und richtig setze, dann kommt das so gut wie 1:1 gegenüber
kurviger.de heraus. Dennoch fahre ich so eine Route nicht blindlings
und ungeprüft am nächsten Tag einfach ab. Sie wird zuerst
nach der Übertragung auf dem Navi kontrolliert. Also wer einfach nur
aufs Knöpfle drückt und denkt es klappt so wie man möchte, der kann schon
mal böse überrascht werden. Und um so was zu vermeiden muß man sich schon
etwas intensiver mit einem Navi und der Zusammenarbeit eines Roputenplaners
beschäftigen! Ein Navi und ein Routenplaner ist nur so gut wie derjenige der beides
richtig zu bedienen weiß! :wink:

Kann eigentlich kurviger.de Routen zur Nachbearbeitung importieren?

:wink:

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3210
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#58 Beitrag von Larsi » 27. April 2016, 21:14

nargero hat geschrieben:... die BETA Navi-Lösung von Google ausprobieren. ...
ich hatte gefragt, wo ich diese beta-navilösung finde.
habe ich eine antwort übersehen oder ist das ein geheimnis?
Gruß Lars


Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3210
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#60 Beitrag von Larsi » 27. April 2016, 21:24

das kenne ich alles ... was soll da BETA sein und mich überraschen?
Gruß Lars

Altensteiger

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#61 Beitrag von Altensteiger » 27. April 2016, 21:29

Das kann ich Dir auch nicht sagen Larsi! :(

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3210
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#62 Beitrag von Larsi » 27. April 2016, 21:34

ich hoffe noch auf eine erleuchtung durch "nargero".
Gruß Lars

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1333
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#63 Beitrag von nargero » 27. April 2016, 21:56

Larsi hat geschrieben:ich hatte gefragt, wo ich diese beta-navilösung finde.
habe ich eine antwort übersehen oder ist das ein geheimnis?
Ich hatte das für eine rethorische Frage gehalten... Im 21. Jahrhundert, dazu im Jahr 2016 könnte man von einem Nutzer eines Onlineforums evtl. erwarten mit 30 Sekunden eigenem Aufwand den Rest selber zu finden, auch wenn was nicht direkt verlinkt ist.
Geht jetzt wirklich jeder davon aus, dass alles auf dem Silberbrett serviert wird ohne nur einen eigenen FInger krumm zu machen? Sollen nur noch andere die Arbeit machen? Die Entwicklung voran treiben? Das Testen übernehmen?

Aber als weiteren Hinweis:
Es hilft z.B., ein Gerät einzusetzen auf dem "Android" läuft.
Dabei ist es egal, ob das ein PC, Tablet, Smartphone, Mobile, etc. ist ... Wichtig ist nur, dass eine halbwegs aktuelle Version von "Maps" darauf lauffähig ist und man zumindest für die Planung "online" ist. BTW: Geräte die nicht bei Google lizenziert sind, werden Probleme machen!
Als Geräte empfehlen sich - jetzt geht die Werbung los:
- Allgemein: Jedes Smartphone welches neben Android einen GPS und/oder GLONASS Chip hat.
- Mopped: gut geht z.B. Garmin Monterra und ähnliche, CAT S40 und bald der Nachfolger S60, alles was rüttelfest ist und IP67 oder höher hat...

Im Auto - sofern es richtig von der Straße runter geht - hab ich ein IP67 Tablet neben einem GPS MAP62 und einem CAT S40. Als Backup liegt das Monterra noch in ner Box bei den Ersatzteilen.
Somit hab ich eine 0815 Navi-Lösung neben einer mitlaufenden Karte + einem GPS für weitere relevante Daten.

Beim Testen eines neuen Tablets sah das bei der Trockenübung z.B. so aus:

http://www.sailing-through-history.com/ ... 0-600p.jpg

Allerdings geht das in diesem Thread zu weit, es ging um kurviger.de ... Daher zurück zum Thema.
Ein nettes Tool, aber in meinen Augen noch viel zu tun... ;o)
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3210
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#64 Beitrag von Larsi » 27. April 2016, 22:05

nargero hat geschrieben:Ich hatte das für eine rethorische Frage gehalten... Im 21. Jahrhundert, dazu im Jahr 2016 könnte man von einem Nutzer eines Onlineforums evtl. erwarten mit 30 Sekunden eigenem Aufwand den Rest selber zu finden, auch wenn was nicht direkt verlinkt ist.
Geht jetzt wirklich jeder davon aus, dass alles auf dem Silberbrett serviert wird ohne nur einen eigenen FInger krumm zu machen? Sollen nur noch andere die Arbeit machen? Die Entwicklung voran treiben? Das Testen übernehmen?
...
die google maps navigation nutze ich schon länger in allen möglichen variationen auf meinem phablet und tablet.
sei es on- oder offroad, auto, mopped, zu fuss oder mit dem rad.
eine onlinesuche nach google maps in einer BETA-version ergab verweise auf seiten, die vor 5-6 jahren erstellt wurden.
daher hatte ich nachgehakt, ob es da etwas gäbe, was mir bisher verborgen war.
dem scheint nicht so zu sein ...

danke für deine antwort.
Gruß Lars

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1333
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#65 Beitrag von nargero » 27. April 2016, 22:23

Beim ersten Aufruf weist Google nach wie vor explizit darauf hin, dass es sich bei der Routing-Funktion um eine Beta handelt. Daher darf man auch nicht erwarten, dass das Tool fehlerfrei funktioniert.
Allerdings wertet Google die Verkehrssituation derart genau über die Millionen Smartphones aus, dass es schon fast beängstigend ist.
Wir waren im Winter knapp 7000 km in Italien und Sizilien on- wie offorad unterwegs... Dabei habe ich (mal wieder) ziemlich ausführlich verschiedene Navilösungen verglichen.
Es gab zum Glück keinen Gewinner. Aber Google ist verdammt nah dran die anderen ziemlich alt aussehen zu lassen... So lange man "online" ist.
Warum ich überhaupt Google inzwischen so "ernst" nehme: Wir haben uns mal im Nebel in einem Gebirgs-Gebiet (nicht jetzt in Italien) in dem es KEINE Karten und keine Wege gibt, im Nebel verfahren. OK, man könnte auch sagen... Wir haben uns verirrt als das Roadbook falsch interpretiert wurde... Das hat dazu geführt, dass wir mitten im Gebirge übernachten mussten... ;o)
Aber: Aus Spaß hab ich mal Google-Maps angeschaut... Mist... Die hatten ALLE Wege dort schon georeferenziert, wusste ich nicht und hatte ich auch nicht erwartet... Kein Garmin, kein TomTom, kein Navigon, kein OSM, kein irgendwas kannte diese Wege... Aber Google eben. ;o)) ... (Leider) ...
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3210
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#66 Beitrag von Larsi » 27. April 2016, 22:31

nargero hat geschrieben:... Aber Google ist verdammt nah dran die anderen ziemlich alt aussehen zu lassen... So lange man "online" ist.
...
wenn man etwas vorausplant, kann man google maps auch offline nutzen und kartenbereiche auf dem gerät speichern.
dieses feature habe ich bisher allerdings nicht ausprobiert.
Gruß Lars

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1333
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#67 Beitrag von nargero » 27. April 2016, 22:38

Larsi hat geschrieben:wenn man etwas vorausplant, kann man google maps auch offline nutzen und kartenbereiche auf dem gerät speichern.
dieses feature habe ich bisher allerdings nicht ausprobiert.
Es ... wie fast nicht anders zu erwarten ... tut was es soll. Aber ohne Datenflat (vor allem im Ausland) sollte man bei Kartendaten in die Tiefe, vor allem wenn man gleich alle 17 Layer haben möchte ... vorsichtig sein ... ;o))
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1333
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#68 Beitrag von nargero » 27. April 2016, 22:51

nargero hat geschrieben:... So lange man "online" ist.
Sorry, ich hab grad im ersten Moment nicht verstanden was Lars damit gemeint hat, dass das "Maps" auch offline tut. Das wurde bisher nicht erwähnt... Stimmt. Für mich war das selbstverständlich... SRY.
Ich bezog mich mit dem "Online" auf die Featues die Google nur Online anbietet. Also z.B. die diversen Vorschläge wenn es auf der Route stockt, etc. ... Selbst auf einer Autobahn JWD wird mal eben auf einen Unfall, Baustelle, Stau, etc. hingewiesen und im DIsplay automatisch die eine oder andere Alternative angeboten.
Auch von der Bedienung "erschreckend" gut und einfach.

Ich bin KEIN Google-Fan, im Gegenteil. Aber ich muss anerkennen, dass die Jungs dort einen guten Job machen.
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3210
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#69 Beitrag von Larsi » 27. April 2016, 22:58

Und seit kurzem hat die App auch endlich Routing mit Zwischenzielen ohne den Umweg über den Browser nehmen zu müssen.
Gruß Lars

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1288
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#70 Beitrag von emca » 27. April 2016, 23:25

Meiner Meinung geht es grade ziemlich durcheinander. Online, offline, offroad, usw. usf.

Noch einmal zurück zum Thema, dem Simpl-ONLINE-Planer "kurviger". Das Programm ist öffentlich, ergo kann man davon ausgehen, dass alles legal und nichts geklaut ist.

Für wen ist es gedacht, für den Normalanwender, der ohne Firlefanz blitzschnell eine Route planen möchte, sie in sein Navi übertragen und losfahren kann. Das alles macht es und ohne jedes Problem.

Selbst eine Offroadstrecke, Beispiel im Screenshot, also Schotterstrecke am Mont Cernis, plant es bis zur Schranke, ab der man nur noch illegal weiterfahren kann. Und selbst dann, würde uns "kurviger" wieder zur legalen Straße zurückführen. Hätten wir jetzt nur ein Smartphone oder ähnliches, auch dann wäre es kein Problem. Gesetzt den Fall, der Handyempfang wäre weg, dann könnte ich zB. mit dem OFFLINE-Planer MapFactor arbeiten und wenn das auch nicht mehr funktioniert, dann bliebe mir noch der im Handy integrierte GPS Kompass und wenn das auch nicht mehr funktioniert, dann habe ich meinem Marschkompass im Gepäck. Zugegeben, das ist jetzt eine kurze Strecke. Wäre ich jetzt richtig in der Pampa, dann ist die Vorgehensweise eine andere, die mit unsrer Zivilisationsnavigierung nichts mehr zu tun hat.

All die genannten Probleme, kann ich weder bei "kurviger", bzw. überhaupt entdecken.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4602
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#71 Beitrag von ChristianS » 28. April 2016, 13:19

An der Google Maps Navigation gefällt mir, dass sie weiß wo Stau ist. Nutze nix anderes mehr im Auto.
Schon öfters während der Navigation auf der BAB erlebt. Im Radio war noch nüscht zu hören, aber Google sagte, "Sofort (in 2km) abfahren!".
Ich so: "Hä? Was willsn jetzt schonwieder!? Nix da!" :roll:
1km nach besagter Abfahrt: Stau. :shock:

Fürs Motorrad ist Google Maps aufgrund des überschaubaren Funktionsumfang trotzdem mehr als ungeeignet.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 3200
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#72 Beitrag von hixtert » 28. April 2016, 17:26

ChristianS hat geschrieben:An der Google Maps Navigation gefällt mir, dass sie weiß wo Stau ist. Nutze nix anderes mehr im Auto.
Mein Nüvi kann das auch. Nutze nix anderes mehr im Auto :wink:

An der Google Maps Navigation gefällt mir nicht, das man nicht erfährt, was Google mit meinem Bewegungprofil so alles anstellt.
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1288
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#73 Beitrag von emca » 28. April 2016, 17:36

hixtert hat geschrieben:An der Google Maps Navigation gefällt mir nicht, das man nicht erfährt, was Google mit meinem Bewegungprofil so alles anstellt.
Nichts, sonst müssten sie dich nicht mit Steckbrief suchen und würden nicht so eine horrende Summe von 1.000 $ ausloben. :lol:
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4602
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#74 Beitrag von ChristianS » 28. April 2016, 17:38

Der besorgte Bürger kann ja sein Gewissen beruhigen, indem er das in den Datenschutzeinstellungen seines Googlekontos ausschaltet. Aber hast Recht. Heißt ja nicht, dass es nicht stattfindet, nur weil man es nicht sieht.
Christian grüßt den Rest der Welt

Altensteiger

Re: Onlineroutenplaner: "kurviger.de"

#75 Beitrag von Altensteiger » 29. April 2016, 10:28

nargero hat geschrieben:
Ich wollte nur andeuten dass das Tool halt in letzter Konsequenz ziemlich viele Defizite hat und dazu noch eigentlich nur aus kopierten OpenSource Bausteinen besteht.

Leute die mehrere Mann-Monate in solchen Code gesteckt haben *könnten* sich dann durchaus veräppelt vorkommen... Aber die Mentalität zeigt ja in welche Richtung es geht.

:idea:
Woher nimmst Du diese Gewißheit mit diesen zwei Aussagen?

Bist Du sicher, daß es nur kopierte OpenSource Bausteine sind die kurviger.de
verwendet?
Bist Du sicher, daß kurviger.de, das nur auf andere Leute Kosten ins Netz gestellt hat?

:roll:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast