Mapsource, BaseCamp oder Internet

Routenplanungs- und Anwendungs-Software (KEINE Firmware!)
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 1069
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Mapsource, BaseCamp oder Internet

#1 Beitrag von Steinhuder » 3. August 2016, 05:27

Moin liebe "Leidensgenossen",

ich habe mein bisheriges Navigationsleben seit ca. 2000 stets sehr zufrieden mit der Garmin Mapsource gearbeitet, Routen geplant und anschließend auf meine Navis (aktuell ein Zumo 660) übertragen.
Zwischendurch hatte ich auch einmal BaseCamp installiert und von der Struktur und Menüführung für mich wieder verworfen. Mapsource passt mir einfach besser.
Sicher haben beide Programme Vor- und Nachteile.
Soweit so gut und eigentlich könnte Geschichte an dieser Stelle enden.

Aber neulich wollte ich mir zur auf mein neues Netbook mit Flashspeicher wieder Mapsource installieren und wurde dabei knauserig wegen des begrenzten Speicherplatzes.
Also nach Platz sparenden Alternativen gesucht. Nun wurden auch in diesem Forum bereits die Planungsseiten „Kurviger.de“ und „Motorplaner“ diskutiert.

Daher mal in die Runde gefragt:
Was spricht eigentlich dagegen, unterwegs über eine dieser beiden Seiten seine Routen zu planen und anschließend im GPX Format auf das Navi zu schieben und dort importieren zu lassen.
Es geht mir ausdrücklich nicht darum, die Qualität der beiden Seiten nochmals zu diskutieren. Dafür gab es extra Beiträge. Mir geht es um das Verfahren.

Macht das jemand so? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

wmueller
Beiträge: 284
Registriert: 13. Dezember 2013, 22:02
Mopped(s): XL 500 S (1981), R1200R (2013)
Wohnort: südöstl. Ruhrgebiet

Re: Mapsource, BaseCamp oder Internet

#2 Beitrag von wmueller » 3. August 2016, 07:13

Aus meiner Sicht spricht überhaupt nichts dagegen. Ich habe das bisher ausschließlich so gemacht, daß ich eine Tour mit Motoplaner ( Kurviger.de habe ich noch nicht probiert ) angelegt und als .gpx Datei in mein Zumo 340 LM importiert habe.
Das geht auch prima während der Urlaubstour, weil ich da auch immer ein kleines Notebook dabei habe.

Der Vorteil liegt für mich in der genial einfachen Bedienung des Motoplaner. Man kann natürlich als negativ anmerken, daß man für den Motoplaner immer eine Internetverbindung braucht. Ist aber für mich kein Kriterium, da ich mein Telefon mit Internet Flat ohnehin dabei habe und wenn es gerade kein WLAN gibt, eben damit einen Netzzugang herstelle.

Eigentlich hat man damit also alles, was man braucht. Ich bin allerdings letztens doch auf Probleme gestoßen, die ein Argument für Basecamp sein könnten. Möglicherweise hast Du meinen Beitrag gelesen, in dem ich über nicht nachvollziehbares Routing des Zumo mit einer importierten .gpx Datei geschrieben habe.
Da diese Probleme durchaus daran liegen können, daß der Motoplaner die Google Maps Karten benutzt und Basecamp und das Zumo eben anderes Kartenmaterial, werde ich mich wohl zwangsweise mit Basecamp beschäftigen müssen.

Gruß,
Wolfgang

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 1069
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Mapsource, BaseCamp oder Internet

#3 Beitrag von Steinhuder » 3. August 2016, 07:28

wmueller hat geschrieben:Aus meiner Sicht spricht überhaupt nichts dagegen. Ich habe das bisher ausschließlich so gemacht, daß ich eine Tour mit Motoplaner ( Kurviger.de habe ich noch nicht probiert ) angelegt und als .gpx Datei in mein Zumo 340 LM importiert habe.
Das geht auch prima während der Urlaubstour, weil ich da auch immer ein kleines Notebook dabei habe.

Der Vorteil liegt für mich in der genial einfachen Bedienung des Motoplaner. Man kann natürlich als negativ anmerken, daß man für den Motoplaner immer eine Internetverbindung braucht. Ist aber für mich kein Kriterium, da ich mein Telefon mit Internet Flat ohnehin dabei habe und wenn es gerade kein WLAN gibt, eben damit einen Netzzugang herstelle.
Genau das waren auch meine Gedanken.
wmueller hat geschrieben:Ich bin allerdings letztens doch auf Probleme gestoßen, die ein Argument für Basecamp sein könnten. Möglicherweise hast Du meinen Beitrag gelesen, in dem ich über nicht nachvollziehbares Routing des Zumo mit einer importierten .gpx Datei geschrieben habe.
Da diese Probleme durchaus daran liegen können, daß der Motoplaner die Google Maps Karten benutzt und Basecamp und das Zumo eben anderes Kartenmaterial, werde ich mich wohl zwangsweise mit Basecamp beschäftigen müssen.

Gruß,
Wolfgang
Das müsste doch dann aber ein grds. Problem sein und dürfte sich nicht auf einen Einzelfall beschränken. Bei mir hat der Export/Import von gpx Dateien bisher immer prima geklappt.

Natürlich muss man sich im klaren sein, dass bei der Neuberechnung nach dem Import der Fall eintreten kann, dass die neu berechnete Route aufgrund des etwas anderen Kartenmaterials im Gerät nicht zu 100 % gleich sein wird. Ich kann aber mit 98% hervorragend leben. :lol:
Den gleichen Fall habe ich übrigens auch, wenn ich gdb Dateien mit anderen Garmin Usern tausche, die nicht den gleichen Kartenstand nutzen. Kein neues "Problem" insofern.

wmueller
Beiträge: 284
Registriert: 13. Dezember 2013, 22:02
Mopped(s): XL 500 S (1981), R1200R (2013)
Wohnort: südöstl. Ruhrgebiet

Re: Mapsource, BaseCamp oder Internet

#4 Beitrag von wmueller » 3. August 2016, 08:07

Steinhuder hat geschrieben:Das müsste doch dann aber ein grds. Problem sein und dürfte sich nicht auf einen Einzelfall beschränken. Bei mir hat der Export/Import von gpx Dateien bisher immer prima geklappt.
Der Export/Import klappt bei mir auch zuverlässig. In diesem speziellen Fall war es möglicherweise so, daß die Koordinate eines von mir in der Google Maps Karte auf eine Autobahn gesetzten Wegpunktes im Zumo Kartenmaterial daneben liegt. Deshalb wollte das Navi von der Autobahn herunter.
An ein grundsätzliches Problem glaube ich nicht. Dieser Effekt kommt ja nur vor, wenn die Route über die Autobahn führt. Üblicherweise vermeide ich das nach Möglichkeit. Das das Navi früher schon mal eine andere Straße benutzt hat, als es der Motoplaner getan hat, ist durchaus möglich. Stört mich aber auch nicht. Deine 98% genügen auch mir völlig.

Gruß,
Wolfgang

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5890
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Mapsource, BaseCamp oder Internet

#5 Beitrag von Michael (GF) » 3. August 2016, 08:36

Noch ein anderer Denkanstoß: beim gpx Import am Gerät kann u.U. Durch die notwendige Neuberechnung eine ganz andere Route entstehen als geplant wurde. Ursache sind sind häufig zu wenig und schlecht gesetzte wegpunkte.

Das kann man nur auffangen, wenn mann sehr genau und viele wegpunkte setzt.

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 1069
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Mapsource, BaseCamp oder Internet

#6 Beitrag von Steinhuder » 3. August 2016, 08:50

Korekter Hinweis.
Hängt natürlich immer von den möglichen Alternativrouten aufgrund der Straßendichte der Gegend ab.

Benutzeravatar
Pendeline
Beiträge: 221
Registriert: 4. August 2009, 18:50
Mopped(s): R1200GS/ADV
Wohnort: westlich Stuttgart

Re: RE: Mapsource, BaseCamp oder Internet

#7 Beitrag von Pendeline » 21. August 2016, 12:43

Steinhuder hat geschrieben:Daher mal in die Runde gefragt:
Was spricht eigentlich dagegen, unterwegs über eine dieser beiden Seiten seine Routen zu planen und anschließend im GPX Format auf das Navi zu schieben und dort importieren zu lassen.
Es geht mir ausdrücklich nicht darum, die Qualität der beiden Seiten nochmals zu diskutieren. Dafür gab es extra Beiträge. Mir geht es um das Verfahren.

Macht das jemand so? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
Vom Prinzip geht das durchaus.

Der Teufel steckt im Detail:
Onlineverbindung ist ein Muss (ganz doof in den Highlands beim zelten).

Onlineplanungstool und Garmin-Navi nutzen nicht die selbe Karte (Neuberechnung der importierten "Route " [sprich Wegpunktreihenfolge] erzeugt unter Umständen einen anderen Streckenverlauf)

Umsauber gesetzte Wegpunkte, Shapingpoints, Zwischenziele führen zu überraschenden Routenanweisungen.

Man kann damit leben, nutzt aber das Potential seines teuer angeschafft Navis nicht voll aus.

Gruß - Pendeline

Benutzeravatar
q.treiber
Beiträge: 505
Registriert: 8. Januar 2010, 02:19
Skype: wad n dad?
Mopped(s): R1100GS "R" / R1200GS LC Mod.
Wohnort: LDK - Land der Könige
Kontaktdaten:

Re: Mapsource, BaseCamp oder Internet

#8 Beitrag von q.treiber » 22. August 2016, 18:19

Pendelines Ausführung bringt es auf den Punkt, es ist als wenn man mit ner Doppel-R immer nur mit Halbgas fährt. :)
Eine meinerseitige Anfahrtsroute nach Eppan enthält als Zieladresse die Koordinate des dortigen TIM-Ladens.
Zwischenziele als Wegpunkte mit Annäherungsalarm sind Grenze DE-AT, AB-Auffahrt Innsbruck-Süd, Grenze AT-IT.
Dazwischen liegen ein paar Shapingpoints(gibts nur bei Garmin) die meine Route je nach Gusto z.B. über Brenner-AB, Brenner-Bundesstrasse oder Igls/Patsch führt.
Diese Shapingpoints dienen nur dem Zweck die Route zu spezifizieren, wann und wo so passiert wird interessiert nicht.
Ziel ist zu wissen, wann ich einen wichtigen Zwischenpunkt erreiche, nicht wann ich irgendeinen Routenpunkt passiere.
In der Anlage ist ein Screenshot vom Zumo einer lokalen Route die auch einige solcher versteckten Points enthält.
Was mich dort interessierte: Wann bin ich beim Schinkenwirt zum Mittach. :)
http://qtreiber.selfhost.eu/photo/#!Alb ... 742e6a7067
Eine GPX-Route der Onlinetools enthält nur Wegpunkte in einer festen Reihenfolge, eine Basecamp- oder Mapsourceroute kann zusätzlich Alarme und/oder versteckten Punkte beinhalten. Was auf jeden Fall drin steckt sind alle Abbiegeinformationen
-------------snipline----
<gpxx:rpt lat="51.183612942695618" lon="8.890417814254761"/>
<gpxx:rpt lat="51.18380606174469" lon="8.891147375106812"/>
<gpxx:rpt lat="51.183956265449524" lon="8.891952037811279"/>
<gpxx:rpt lat="51.183988451957703" lon="8.892563581466675"/>
<gpxx:rpt lat="51.184074282646179" lon="8.892649412155151"/>
<gpxx:rpt lat="51.184074282646179" lon="8.892649412155151"/>
<gpxx:rpt lat="51.184133291244507" lon="8.892885446548462">
<gpxx:Subclass>16007635FF00C2E703001F0004005C8A0F00</gpxx:Subclass>
</gpxx:rpt>
<gpxx:rpt lat="51.183907985687256" lon="8.893148303031921"/>
<gpxx:rpt lat="51.18387739174068" lon="8.893218040466309">
<gpxx:Subclass>16007635FF00C2E70300211700000F000F00</gpxx:Subclass>
</gpxx:rpt>
</gpxx:RoutePointExtension>
</extensions>
</rtept>
<rtept lat="51.183877224102616" lon="8.893218291923404">
<ele>241.109375</ele>
<time>2016-08-05T20:18:10Z</time>
<name>Urwaldsteig</name>
<cmt>Urwaldsteig</cmt>
<desc>Urwaldsteig</desc>
<sym>Waypoint</sym>
<extensions>
<gpxx:RoutePointExtension xmlns:gpxx="http://www.garmin.com/xmlschemas/GpxExtensions/v3">
<gpxx:Subclass>4FE07635FF0007800A1B0D240600BD65F652</gpxx:Subclass>
<gpxx:rpt lat="51.18387739174068" lon="8.893218040466309">
<gpxx:Subclass>16007635FF00C2E70300211600000F000F00</gpxx:Subclass>
</gpxx:rpt>
<gpxx:rpt lat="51.183484196662903" lon="8.894113898277283"/>
<gpxx:rpt lat="51.183038949966431" lon="8.895401358604431"/>
-------------------snipline----------------
Beispiel aus der Route einer MTB-Runde um den Edersee(offroad).
Nein, da habe ich kein Zumo, dort fahre ich mit Oregon 450. :)
Zuletzt geändert von Frank@S am 22. August 2016, 20:29, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Screenshot entfernt
http://www.qtreiber.eu - Senioren reisen mit der Q

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4600
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Mapsource, BaseCamp oder Internet

#9 Beitrag von ChristianS » 22. August 2016, 20:09

Nehmt den Screenshot lieber raus. Datenschutz geht alle an :!:

Hat keine 20 Sekunden gedauert...... :(
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
q.treiber
Beiträge: 505
Registriert: 8. Januar 2010, 02:19
Skype: wad n dad?
Mopped(s): R1100GS "R" / R1200GS LC Mod.
Wohnort: LDK - Land der Könige
Kontaktdaten:

Re: Mapsource, BaseCamp oder Internet

#10 Beitrag von q.treiber » 22. August 2016, 23:03

ChristianS hat geschrieben:Nehmt den Screenshot lieber raus. Datenschutz geht alle an :!:(
Den Zusammenhang zwischen meinem Screenshot und Datenschutz verstehe ich nicht, aber es soll ja Fachleute geben.
Wird demnächst auch mein Avatar wegen "Datenschutz" entfernt?

fragt der die Q treibt

*Fachverkäufer - Vertriebsmitarbeiter die wissen oder glauben zu wissen, in welchem Fach die Ware zu finden ist. :)
http://www.qtreiber.eu - Senioren reisen mit der Q

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4600
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Mapsource, BaseCamp oder Internet

#11 Beitrag von ChristianS » 23. August 2016, 03:16

Markiert das "zu Hause" auf dem gescreenshotteten Kartenausschnitt nicht deine Zu-Hause-Adresse?

Das Nummernschild tust du auf Fotos teilweise unkenntlich machen, aber deine Heimatadresse gibst du bekannt?!

Ich meine es nur gut :?
Frank vermutlich auch, denn sonst hätte er es nicht rausgenommen.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3210
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Mapsource, BaseCamp oder Internet

#12 Beitrag von Larsi » 23. August 2016, 05:36

ChristianS hat geschrieben:Markiert das "zu Hause" auf dem gescreenshotteten Kartenausschnitt nicht deine Zu-Hause-Adresse?
...
ist aber eine schöne ortsrandlage mit kurzem schulweg :wink:
Gruß Lars

Benutzeravatar
q.treiber
Beiträge: 505
Registriert: 8. Januar 2010, 02:19
Skype: wad n dad?
Mopped(s): R1100GS "R" / R1200GS LC Mod.
Wohnort: LDK - Land der Könige
Kontaktdaten:

Re: Mapsource, BaseCamp oder Internet

#13 Beitrag von q.treiber » 23. August 2016, 08:11

ChristianS hat geschrieben:Markiert das "zu Hause" auf dem gescreenshotteten Kartenausschnitt nicht deine Zu-Hause-Adresse?
Das Nummernschild tust du auf Fotos teilweise unkenntlich machen, aber deine Heimatadresse gibst du bekannt?!
Haste gegockelt? Auch beim Örtlichen nach Herrn Treiber gesucht? Mal angerufen? Bei G-Map geschaut was an der Adresse zu finden ist?
ChristianS hat geschrieben:Ich meine es nur gut :?
Frank vermutlich auch, denn sonst hätte er es nicht rausgenommen.
"Auf den Spruch hat Oma das copyright" würden meine Enkel sagen. :wink:

http://qtreiber.selfhost.eu/zuHause.html

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4600
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Mapsource, BaseCamp oder Internet

#14 Beitrag von ChristianS » 23. August 2016, 08:34

Nein. Nur nach den beiden Straßen gesucht und anhand der Kreuzungen den Punkt gefunden.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7004
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Mapsource, BaseCamp oder Internet

#15 Beitrag von Frank@S » 23. August 2016, 11:20

:evil: jeder kann und darf seine Adresse veröffentlichen.
Bitte dazuschreiben was und in welcher Menge dort abgeholt werden kann ..... :twisted:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste