Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

automatische Löschung der Beiträge 6 Monate nach der letzten Antwort
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Pendeline
Beiträge: 232
Registriert: 4. August 2009, 18:50
Mopped(s): R1200GS/ADV
Wohnort: westlich Stuttgart

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#26 Beitrag von Pendeline » 15. Juni 2018, 10:18


gerreg hat geschrieben:.Warum brauche ich einen zweiten Schlüssel dabei ??
Vielleicht weil "Der Teufel ist ein Eichhörnchen" und wenn nicht, dann "Man hat schon Pferde vor der A...... k..... gesehen"?

Gruß - Pendeline




Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 580
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#27 Beitrag von varoque » 15. Juni 2018, 10:26

Gegen alle Eventualitäten ist man nicht gefeit - 100% Redundanz wird schwer zu erreichen.
Den Ersatzschlüssel sehe ich vom Aufwand her unkritisch, hatte selbst aber auch noch nie einen dabei, geschweige denn gebraucht. 8)
Gruß Alex

Benutzeravatar
TanSri
Beiträge: 96
Registriert: 23. März 2017, 09:35
Mopped(s): R1200R LC, R1200RS LC
Wohnort: 27639 Wurster Nordseeküste

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#28 Beitrag von TanSri » 15. Juni 2018, 10:55

gerreg hat geschrieben:
15. Juni 2018, 10:02

Warum brauche ich einen zweiten Schlüssel dabei ??
Solange man kein Keyless-System hat, braucht man wohl tatsächlich keinen Reserveschlüssel mitzuführen. Ich hatte aber neulich den Fall, wo auf einer Tour der Schlüssel vom Moped meiner Frau von jetzt auf gleich Batteriekapazitätsverlust anzeigte und die Kiste erst nach einer ganzen Reihe von Versuchen die Zündung einschalten wollte. Seitdem haben wir die Notschlüssel für unsere Maschinen immer dabei, wenns weiter weg von zu Hause geht.
Gruß von der Küste
Udo

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 407
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#29 Beitrag von Alpenbummler » 15. Juni 2018, 11:12

TanSri hat geschrieben:
15. Juni 2018, 10:55
Solange man kein Keyless-System hat, braucht man wohl tatsächlich keinen Reserveschlüssel mitzuführen.
Welch ein Fortschritt ;-) .
TanSri hat geschrieben:
15. Juni 2018, 10:55
Ich hatte aber neulich den Fall, wo auf einer Tour der Schlüssel vom Moped meiner Frau von jetzt auf gleich Batteriekapazitätsverlust anzeigte ...
Wie alt war die Schlüsselbatterie?

Pumpe
Beiträge: 964
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#30 Beitrag von Pumpe » 15. Juni 2018, 11:14

..ist doch auch kein Thema den Notschlüssel mitzuführen. Er ist flach, leicht und passt in den Geldbeutel. Und er hat Spaß, da der vom Audi auch drin ist... :wink:

Pumpe
Beiträge: 964
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#31 Beitrag von Pumpe » 15. Juni 2018, 11:15

..ist ja auch kein Fortschritt, sondern ausgemachter Bullshit! Ist aber halt so, wenn man die ausgestellte Maschine vom Händler kauft..

Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 252
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1200R, S1000XR

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#32 Beitrag von Mangfalltaler » 15. Juni 2018, 11:23

Pumpe hat geschrieben:
15. Juni 2018, 11:15
..ist ja auch kein Fortschritt, sondern ausgemachter Bullshit!
Für Dich vielleicht, Keyless Ride ist eine der genialsten Erfindungen seit geschnitten Brot.

Pumpe
Beiträge: 964
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#33 Beitrag von Pumpe » 15. Juni 2018, 11:36

Ich akzeptieren Deine Meinung natürlich! Aber bei einem Keylesssystem welches Sinn macht und den Namen verdient, kann es nicht sein, dass man die Sitzbank, Koffer und Navihalterung manuell abschließen muss. Und wenn man schon die Sitzbank manuell öffnen muss, dann sollte das Ganze so gestaltet sein, dass man die Bank dann auch wieder bewusst mit dem Schlüssel schließt und nicht einfach zudrücken kann um anschließend mit Schlüssel im Sitzbankschloss losfährt...

Benutzeravatar
Pendeline
Beiträge: 232
Registriert: 4. August 2009, 18:50
Mopped(s): R1200GS/ADV
Wohnort: westlich Stuttgart

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#34 Beitrag von Pendeline » 15. Juni 2018, 11:40

Alles gut, Pumpe.
Es gibt ja noch den mechanischen Schlüssel. Wir haben die Wahl.

Gruß - Pendeline

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 3216
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#35 Beitrag von hixtert » 15. Juni 2018, 11:46

Mangfalltaler hat geschrieben:
15. Juni 2018, 11:23
Für Dich vielleicht, Keyless Ride ist eine der genialsten Erfindungen seit geschnitten Brot.
Finde ich auch.
Ich schließe die Garage auf, schiebe das Mopped heraus, setze das Navi in die Halterung und schließe es ab, vielleicht will ich noch das Topcase mitnehmen. Dann endlich kann ich ich die Schlüssel in die Tasche stecken und keyless losfahren :lol:
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Benutzeravatar
vbehrendt
Beiträge: 147
Registriert: 4. Mai 2013, 13:57
Mopped(s): 2017: R1200R LC
Wohnort: 15831 Mahlow

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#36 Beitrag von vbehrendt » 15. Juni 2018, 12:07

Letztlich ist es wie mit Versicherungen, einen Helm tragen, usw: Man braucht ihn/sie (hoffentlich) nur das eine mal im Leben-oder besser gar nicht ... eine müßige Diskussion .....
Wenn dir mal der Hauptschlüssel in der Pusta abhanden kommt, ist ein Zweitschlüssel sicher hilfreich.
Bitte beachten Sie die Rückseite dieses Schreibens!

Benutzeravatar
TanSri
Beiträge: 96
Registriert: 23. März 2017, 09:35
Mopped(s): R1200R LC, R1200RS LC
Wohnort: 27639 Wurster Nordseeküste

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#37 Beitrag von TanSri » 15. Juni 2018, 12:19

Alpenbummler hat geschrieben:
15. Juni 2018, 11:12
Wie alt war die Schlüsselbatterie?
Ca. 2 Jahre
Gruß von der Küste
Udo

Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 252
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1200R, S1000XR

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#38 Beitrag von Mangfalltaler » 15. Juni 2018, 14:43

TanSri hat geschrieben:
15. Juni 2018, 12:19
Ca. 2 Jahre
Nach meiner Erfahrung ist das in etwa auch die Lebensdauer der Batterie, ich habe mir angewöhnt, mit einem anderen markanten Termin (TÜV) die Batterie spätestens dann auszutauschen.

Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 252
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1200R, S1000XR

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#39 Beitrag von Mangfalltaler » 15. Juni 2018, 14:44

vbehrendt hat geschrieben:
15. Juni 2018, 12:07
Wenn dir mal der Hauptschlüssel in der Pusta abhanden kommt, ist ein Zweitschlüssel sicher hilfreich.
Da fährt doch niemand hin ..... 8)

Benutzeravatar
The Mask
Beiträge: 75
Registriert: 29. Mai 2008, 12:45
Mopped(s): R 1200 GSA LC Exclusive
Wohnort: Mödling bei Wien

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#40 Beitrag von The Mask » 15. Juni 2018, 15:41

Also ich habe den Notschlüssel auch immer bei den Fahrzeugpapieren dabei, wie schon Webse geschrieben hat.

Bei der Gelegenheit, habe ich aber auch gleich eine Frage an Euch: Meine GS Adventure Mod. 2018, die ich letzte Woche beim Händler übernommen habe, hat nur mehr einen Hauptschlüssel und eben diesen Notschlüssel dabei gehabt. Ist das jetzt so, dass nur mehr ein Klappschlüssel dabei ist?
R 1200 R, Nachtschwarz Met., 4/2009 - 4/2014 (verkauft)

R 1200 RT LC, Ebenholz Met., 4/2014 - 3/2016 (verkauft)

K 1600 GTL Exclusive, Mineralweiss Met., 4/2016 - 4/2018 (verkauft)

R 1200 GS LC Adventure, Black Storm Met./Schieferdunkel Met., 6/2018 -

Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 252
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1200R, S1000XR

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#41 Beitrag von Mangfalltaler » 15. Juni 2018, 16:05

The Mask hat geschrieben:
15. Juni 2018, 15:41
... hat nur mehr einen Hauptschlüssel und eben diesen Notschlüssel dabei gehabt. Ist das jetzt so, dass nur mehr ein Klappschlüssel dabei ist?
Ja, ein zweiter Hautpschlüssel kann nur noch separat geordert werden.

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 407
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#42 Beitrag von Alpenbummler » 15. Juni 2018, 23:20

TanSri hat geschrieben:
15. Juni 2018, 12:19
Ca. 2 Jahre
Boah, so schnell ist die Batterie leer? Hammer!

Eine CR2032 gehört da rein. Da tu' ich gleich mal eine her. Prophylaktisch austauschen mit dem TÜV ist eigentlich eine gute Idee. Denn unterwegs feststellen, dass jetzt Pause ist, ist doof.

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 407
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#43 Beitrag von Alpenbummler » 15. Juni 2018, 23:26

Pumpe hat geschrieben:
15. Juni 2018, 11:15
..ist ja auch kein Fortschritt, sondern ausgemachter Bullshit! Ist aber halt so, wenn man die ausgestellte Maschine vom Händler kauft..
Mir geht's gleich. Das Moped war schon fertig und das Keyless war halt drin. So hab' ich's jetzt eben. Das ist mein erstes Moped mit Keyless und anfangs dachte ich, das wäre ein Vorteil. Inzwischen ist mir der dicke Schlüssel eher lästig (im Vergleich zu meinem bisherigen schlanken Metallschlüssel, der auch mal runterfallen konnte ohne dass gleich ein Schaden von 200 € droht). Im TRS kann er nicht sein denn dann ist das Moped beim tanken und bei Fotostopps nicht abgeschlossen. Also muss er in die Hose. Ich find' es eher lästig, den zum Navi hin- und wegmachen rauskramen zu müssen und das dicke Ding da reinzufummeln.

Nett, dass man beim Tanken nichts machen muss. Früher musste ich den schlanken Metallschlüssel aus dem Zündschloss ins Tankschloss umstecken und danach wieder zurück. Das hat mir eigentlich nie ein Problem gemacht.

Aber jetzt isses halt so. Geht auch. Wenn ich mal in die Verlegenheit komme, das frei entscheiden zu können, brauch' ich Keyless nicht mehr.

Jetzt noch zum Thema: ich hab' keine Lust, stunden- oder gar tagelang auf den Schlüssel zu warten wenn mir der Hauptschlüssel irgendwie abhanden kommt. Deshalb hab' ich seit Jahren einen Ersatzschlüssel im TRS. Das ist jetzt eben der Plastikschlüssel. Ich hatte bis jetzt noch keine Störungen.

denisr
Beiträge: 14
Registriert: 24. Juli 2014, 19:19

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#44 Beitrag von denisr » 16. Juni 2018, 09:00

Hallo,

Wie entriegelt man lenkschloss bei leeren batterie ?

Das kann passieren das die batterie von heute auf morgen kaput ist. Das ist mir letztes Jahr im Urlaub passiert. Ich habe keine Keyless auf meine R1200RT LC. Hab ich moped aus enge parklücke problemlos rausbekommen und dann mit starthilfekabel motor starten.
Viele Grüße
Denis

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 407
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#45 Beitrag von Alpenbummler » 16. Juni 2018, 10:25

Powerbank?

Wir entfernen uns Schritt für Schritt vom Thema.

1169365
Beiträge: 16
Registriert: 7. Juni 2015, 19:48

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#46 Beitrag von 1169365 » 20. Juni 2018, 21:17

Mangfalltaler hat geschrieben: Ich wäre Dir dankbar, wenn Du Deine Erfahrungen nicht verallgemeinern würdest, mein Beispiel mit dem Schlüsseldienst ist belegbar.
Meine Antwort ist auch belegbar. Die Rohlinge sind in D nicht erhältlich, kann daher vom seriösen Schlüsseldienst nicht geliefert werden. Zumindest keiner derer, die ich gefragt hatte; gleiche Antwort von allen. Bestätigt von BMW, passende Rohlinge werden in D nicht abgegeben. Ich wäre also dankbar, wenn Du Deine Erfahrung nicht verallgemeinern würdest.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

1169365
Beiträge: 16
Registriert: 7. Juni 2015, 19:48

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#47 Beitrag von 1169365 » 20. Juni 2018, 21:21

TanSri hat geschrieben: Solange man kein Keyless-System hat, braucht man wohl tatsächlich keinen Reserveschlüssel mitzuführen. Ich hatte aber neulich den Fall, wo auf einer Tour der Schlüssel vom Moped meiner Frau von jetzt auf gleich Batteriekapazitätsverlust anzeigte und die Kiste erst nach einer ganzen Reihe von Versuchen die Zündung einschalten wollte. Seitdem haben wir die Notschlüssel für unsere Maschinen immer dabei, wenns weiter weg von zu Hause geht.
Für den Fall braucht man keinen Notschlüssel; auch der Hauptschlüssel funktioniert noch ohne Batterie, nur nicht so komfortabel. Wie jeden Schlüssel kann man auch den keyless verlieren oder beschädigen und dann steht man blöd da, genau wie beim normalen Schlüssel. Deshalb ist ein Zweitschlüssel für den Fall der Fälle nicht verkehrt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

R12R-Maxxer
Beiträge: 42
Registriert: 7. Juli 2017, 12:19

Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#48 Beitrag von R12R-Maxxer » 21. Juni 2018, 21:55

Hi zusammen,

mir kommt Keyless hier viel zu schlecht weg. Klar, wenn man immer mit Koffern unterwegs ist und diese ständig mit dem Schlüssel abbauen oder öffnen muss und bei jeder Kaffeepause das Navi abnimmt, ist der Nutzen begrenzt.

Ich fahre zu 98% ohne Koffer und das Navi kommt nur über Nacht runter, wenn das Moped draußen steht. Deshalb ist es ja abschließbar, dass es keiner im Vorbeigehen während der Kaffeepause einfach klaut.

Ich hab noch keine Sekunde bereut, dass ich es bestellt habe. Draufsetzen - losfahren. Anhalten - Kaffee trinken - weiter geht’s, ohne den Schlüssel jemals berührt zu haben. Und beim Tanken gibt’s auch kein Gefummel mehr. Super praktisch finde ich!

Edit, um nicht nur OT zu schreiben: Hauptschlüssel habe ich immer in der Hosentasche, Notschlüssel im Geldbeutel in der Jackentasche ;-)

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Lender96
Beiträge: 68
Registriert: 23. September 2017, 11:26
Mopped(s): BMW R1200R LC

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#49 Beitrag von Lender96 » 22. Juni 2018, 21:42

Habe den Notschlüssel zusammen mit dem Fahrzeugausweis in einem wasserdichten Beutel in der Jacke. Der Hauptschlüssel kommt ebenfalls in die Jacke, aber anderes fach. Ca. ein halbes Jahr nach dem ich mein Mopped hatte ist der Schlüssel verreckt, die Batterie war ausgelaufen. War im Dorf an der Tanke, aber bei schwarzer Kombi und 30 Grad im Hochsommer werden schon die 500m zur Tortur und in der Unterhose durchs dorf... :? Bin dan mit dem Notschlüssel nach Hause gedüst, Hauptschlüssel wurde auf Garantie ersetzt.
Fürs Topcase brauch ich ihn nur wenn ichs runter nehemn will, ansonsten bleibt der Verschluss einfach auf entriegelt. Navi kommt auch nur über nacht runter.

Soccerkojak
Beiträge: 192
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R LC, Ducati Scrambler
Wohnort: Vilsbiburg

Re: Wohin mit dem Ersatzschlüssel(Keyless)?

#50 Beitrag von Soccerkojak » 11. Juli 2018, 19:30

So burschen, hab heute die Batterie im Schlüssel meiner R12R LC gewechselt. Seit ein paar Tagen zeigte mir das Cockpit an, dass die Batterie im Schlüssel schwächelt.

Das ganze nach 19.000 gefahrenen KM in 1,5 Jahren. Das ist mehr als ok.

Gruß aus Niederbayern.
Kurt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste