Geräusche Ventiltrieb

Alles, was mit der Technik der WASSERgekühlten R1200xx zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Karl_MKK
Beiträge: 50
Registriert: 30. August 2010, 21:47
Mopped(s): R 1200 RS LC
Wohnort: 36396 Steinau

Geräusche Ventiltrieb

#1 Beitrag von Karl_MKK » 5. August 2018, 20:28

Hallo,

neben den LC Modellen, die ich bisher probehalber fahren konnte, besitze ich nun mein 2. LC Modell.
Bei der neuen ist mir bereits vor der Einfahrkontrolle aufgefallen, dass beispielsweise beim abbiegen und leichtem Beschleunigen der Ventiltrieb zu hören ist.
Es klingt wie ein nageln, dass man früher bei schlechtem Benzin und zu viel Vorzündung hören konnte. Wenn der Motor warm ist, kann man das Geklapper / "nageln" zwischen 2000 und 3000 U/min ebenfalls hören.
Mein Händler meinte, das sei die Dekompressionswelle. Das sei unproblematisch.
Da ich das von anderen LC Modellen, die ich gefahren bin, nicht kenne, macht mich das etwas stutzig.
Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?
Es gibt wohl auch Umrüstungen
viele Grüße
vom Karl :)

peter56
Beiträge: 24
Registriert: 25. April 2016, 06:01
Mopped(s): R 1200 R LC , R1200 RS LC
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Re: Geräusche Ventiltrieb

#2 Beitrag von peter56 » 5. August 2018, 22:03

Das hat meine R LC auch, aber nur, wenn ich im Stadtverkehr unterwegs bin und das Moped häufig an Ampeln im Standgas läuft. Wenn ich dann wieder anfahre habe ich auch dieses Nageln.
Mir kommt es allerdings mehr wie ein Motorklingeln vor. Der :D meinte, dass das Motorsteuergerät das Gemisch im Standgas soweit abmagert, dass das danach beim Anfahren zu diesem Effekt kommen kann. Es sei vollkommen harmlos. Er hat denke ich soweit Recht, da ich dieses Verhalten auf der Strecke bei immer wechselnden Drehzahlen nicht feststellen konnte. Was bei meiner R allerdings noch hinzu kam waren die unterschiedlichen Anlassfarben der Krümmer, auch nach 14000km. (Siehe hierzu meinen separaten Thread.)

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1458
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Geräusche Ventiltrieb

#3 Beitrag von emca » 6. August 2018, 10:05

Erstaunlich, was alles als Grund angegeben wird. Denke, genaue Auskunft könnten nur die BMW Ingenieure geben und kein Mechaniker, was die aber nicht tun werden, denn über so etwas spricht man nicht. Die Geräusche werden als normal bezeichnet, was sie ja auch sind, unschön sind sie trotzdem.

Die Geräuschentwicklung fiel mir beim Umstieg von meiner luftgekühlten sofort auf und ich habe natürlich auch beim Händler nachgefragt, ob da ein Fehler vorliegt. Antwort vom Meister und seinem Altgesellen, einfach nicht drauf hören, es ist normal. Im Vertrauen wurde mir dann noch gesagt: Als wir die erste Maschine bekommen haben, dachten wir, da ist etwas im Argen und sie waren über die mechanischen Geräusche entsetzt. Da aber alle weiteren Maschinen die gleiche Geräuschentwicklung verursachten, wurde es mit ein paar zusätzlichen Wellen erklärt. Mir ist es mittlerweile vollkommen egal und ich bin nach jetzt 9.000 km mit der LC einfach nur begeistert.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

peter56
Beiträge: 24
Registriert: 25. April 2016, 06:01
Mopped(s): R 1200 R LC , R1200 RS LC
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Re: Geräusche Ventiltrieb

#4 Beitrag von peter56 » 6. August 2018, 15:45

peter56 hat geschrieben:
5. August 2018, 22:03
Das hat meine R LC auch, aber nur, wenn ich im Stadtverkehr unterwegs bin und das Moped häufig an Ampeln im Standgas läuft. Wenn ich dann wieder anfahre habe ich auch dieses Nageln.
Mir kommt es allerdings mehr wie ein Motorklingeln vor. Der :D meinte, dass das Motorsteuergerät das Gemisch im Standgas soweit abmagert, dass das danach beim Anfahren zu diesem Effekt kommen kann. Es sei vollkommen harmlos. Er hat denke ich soweit Recht, da ich dieses Verhalten auf der Strecke bei immer wechselnden Drehzahlen nicht feststellen konnte. Was bei meiner R allerdings noch hinzu kam waren die unterschiedlichen Anlassfarben der Krümmer, auch nach 14000km. (Siehe hierzu meinen separaten Thread.)
Was ich vergaß zu erwähnen: Die R von der ich hier rede ist eine 2015er, also EURO3. Jetzt habe ich eine 2018er RS, also EURO4. Diese zeigt das Phenomen bisher (2700km) nicht; sie läuft sauber in allen "Lebenslagen". Hoffe natürlich, das das auch so bleibt!

Benutzeravatar
Friesland
Beiträge: 412
Registriert: 17. Januar 2003, 09:24
Mopped(s): R 1150 R SCHWARZ
Wohnort: Am Jadebusen

Re: Geräusche Ventiltrieb

#5 Beitrag von Friesland » 6. August 2018, 19:06

Mein Händler meinte, das sei die Dekompressionswelle. Das sei unproblematisch.
wo ist die denn eingebaut ? Würd mich mal intressieren.
Gruß vom Nordseedeich wünscht Holger "Woanders is' auch ******"
die schönen Sternchen stehen für das Wort, welches ich als Kind nicht aussprechen durfte

Benutzeravatar
Redux
Beiträge: 51
Registriert: 2. Juni 2016, 12:40

Re: Geräusche Ventiltrieb

#6 Beitrag von Redux » 10. August 2018, 18:57


Benutzeravatar
Friesland
Beiträge: 412
Registriert: 17. Januar 2003, 09:24
Mopped(s): R 1150 R SCHWARZ
Wohnort: Am Jadebusen

Re: Geräusche Ventiltrieb

#7 Beitrag von Friesland » 10. August 2018, 19:17

Prima !
wie funktioniert das ganze denn ?
Gruß vom Nordseedeich wünscht Holger "Woanders is' auch ******"
die schönen Sternchen stehen für das Wort, welches ich als Kind nicht aussprechen durfte

Benutzeravatar
Weissblau
Beiträge: 315
Registriert: 14. Januar 2017, 13:31
Mopped(s): R1200R LC + GSXR 750
Wohnort: NRW / Kreis RE

Re: Geräusche Ventiltrieb

#8 Beitrag von Weissblau » 11. August 2018, 11:08

Ab 1:00 anschauen.

https://youtu.be/cwOAVFwEJkw
Mal schauen! :)

Benutzeravatar
Friesland
Beiträge: 412
Registriert: 17. Januar 2003, 09:24
Mopped(s): R 1150 R SCHWARZ
Wohnort: Am Jadebusen

Re: Geräusche Ventiltrieb

#9 Beitrag von Friesland » 11. August 2018, 11:40

alles schön und gut.
Ventilespielkontrolle, Motor+Getriebe Montage wie heute üblich.
Aber wie arbeitet der zusätzliche Nocken auf der Auslasswelle ?
Gruß vom Nordseedeich wünscht Holger "Woanders is' auch ******"
die schönen Sternchen stehen für das Wort, welches ich als Kind nicht aussprechen durfte

Benutzeravatar
Redux
Beiträge: 51
Registriert: 2. Juni 2016, 12:40

Re: Geräusche Ventiltrieb

#10 Beitrag von Redux » 12. August 2018, 15:40

Der zusätzliche Nocken ist keiner , das ist ein Fliehgewicht und bei niedriger Drehzahl wird das Auslassventil etwas geöffnet ( Deko ) für leichteren Start.
Wenn der Motor läuft, drückt das Gewicht den Hebel zurück und dass Ventil wird immer geschlossen.
Ist zwar ein Video von KTM, aber Funktion ist in etwa gleich.Nur fehlt wohl bei BMW die Feder ? oder die ist in der Nocke verbaut...... möglich währe aber auch den Hebel mit Öldruck zu steuern ... z.B. bei niedriger Drehzahl - wenig Öldruck und der Hebel schwenkt in Richtung Deko .... wer kann da was zu sagen ?
https://youtu.be/vU0QPhhpJ-E

Benutzeravatar
Friesland
Beiträge: 412
Registriert: 17. Januar 2003, 09:24
Mopped(s): R 1150 R SCHWARZ
Wohnort: Am Jadebusen

Re: Geräusche Ventiltrieb

#11 Beitrag von Friesland » 12. August 2018, 17:17

die Geschichte bei KTM ist nachvollziehbar. Dann müsste aber auch die Spritzufuhr unterbrochen sein damit kein unverbranntes Gemisch im Kat landet.
Danke
Gruß vom Nordseedeich wünscht Holger "Woanders is' auch ******"
die schönen Sternchen stehen für das Wort, welches ich als Kind nicht aussprechen durfte

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lender96 und 3 Gäste