R1200R Aussetzer bei 2.500-3.000 Umdrehungen

Alles, was mit der Technik der WASSERgekühlten R1200/R1250xx zu tun hat
Antworten
uumeyer
Beiträge: 19
Registriert: 30. Januar 2012, 17:59

R1200R Aussetzer bei 2.500-3.000 Umdrehungen

#1 Beitrag von uumeyer »

Hi,
seit diesem Wochenende hat meine 1200R (BJ. 2012) Aussetzer bei ca. 2.500 Touren. Manchmal so extrem, dass man Angst hat sie geht aus. Wenn man Gas gibt zieht sie ab ca. 3.000 Umdrehungen wie gewohnt ohne Probleme. Ich kann leider nicht ausmachen ob es Zündaussetzer oder Aussetzer der Einspritzung sind. Hat jemand eine Idee oder auch so etwas schon mal gehabt?
Gruss
Uwe
blueq
Beiträge: 183
Registriert: 28. November 2015, 08:30
Mopped(s): 2019er R1200R
Wohnort: Pfalz

Re: R1200R Aussetzer bei 2.500-3.000 Umdrehungen

#2 Beitrag von blueq »

Ich würde erstmal den Fehlerspeicher auslesen ( lassen )...vielleicht der Hallgeber ?
Benutzeravatar
KugelfanG
Beiträge: 68
Registriert: 15. November 2019, 00:28
Mopped(s): R 1200 R LC
Wohnort: Rüsselsheim

Re: R1200R Aussetzer bei 2.500-3.000 Umdrehungen

#3 Beitrag von KugelfanG »

:D Manchmal habe ich das Gefühl hier will keiner mehr einen Schraubenschlüssel in die Hand nehmen :D
Fang doch mal beim einfachsten an, und zwar dass was jeder selbst machen kann. Das wäre für mich Zündkerzen rausschrauben und das Verbrennungsbild betrachten (Farbe, feucht, Elektrodenabstand, Vergleich links zu rechts...). Dazu Zündkerzenstecker überprüfen (z.B. Feuchtigkeit im Stecker).
Suzuki GSX1400 > Yamaha XSR900 > Yamaha XT1200 Super Tenere > BMW F800R > BMW F800GS > BMW R1200GS LC - BMW R1200R LC
blueq
Beiträge: 183
Registriert: 28. November 2015, 08:30
Mopped(s): 2019er R1200R
Wohnort: Pfalz

Re: R1200R Aussetzer bei 2.500-3.000 Umdrehungen

#4 Beitrag von blueq »

Naja,wenn man den Fehlerspeicher auslesen kann und es ist ein Fehler hinterlegt erspart es einem das Suchen oder Schrauben an der falschen Stelle...
Dafür gibt's eben die moderne Technik...
uumeyer
Beiträge: 19
Registriert: 30. Januar 2012, 17:59

Re: R1200R Aussetzer bei 2.500-3.000 Umdrehungen

#5 Beitrag von uumeyer »

dann werde ich mir mal die Zündkerzen am WE anschauen. Fehlerspeicher auslesen kann ich leider nicht, da fehlt mir der Canbus Tester
Benutzeravatar
KugelfanG
Beiträge: 68
Registriert: 15. November 2019, 00:28
Mopped(s): R 1200 R LC
Wohnort: Rüsselsheim

Re: R1200R Aussetzer bei 2.500-3.000 Umdrehungen

#6 Beitrag von KugelfanG »

blueq hat geschrieben: 16. November 2020, 20:07 Naja,wenn man den Fehlerspeicher auslesen kann und es ist ein Fehler hinterlegt erspart es einem das Suchen oder Schrauben an der falschen Stelle...
Dafür gibt's eben die moderne Technik...
Ich denke nicht das es für jeden selbstverständlich ist, die erforderlichen Mittel zum Fehlerspeicherauslesen im Haus zu haben, geschweige denn den Fehler dann auch richtig interpretieren zu können. Und für die wenigsten Freundlichen ist es selbstverständlich das für umsonst durchzuführen.
Das sieht die Chance ein Steckschlüsselsatz im Keller zu haben größer aus. :D
Suzuki GSX1400 > Yamaha XSR900 > Yamaha XT1200 Super Tenere > BMW F800R > BMW F800GS > BMW R1200GS LC - BMW R1200R LC
Benutzeravatar
RE7
Beiträge: 537
Registriert: 21. August 2018, 11:28
Mopped(s): R 1200 R, ZRX 1200 R, GTS 300,
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: R1200R Aussetzer bei 2.500-3.000 Umdrehungen

#7 Beitrag von RE7 »

Ein OBD Adapter kostet bei Amazon ein paar Euro und die passende Handyapp ist kostenlos....Zum Fehler auslesen reichts, zum Zurücksetzen auch. Da ist ein guter Zündkerzenschlüssel teurer.

Grüße

Martin
uumeyer
Beiträge: 19
Registriert: 30. Januar 2012, 17:59

Re: R1200R Aussetzer bei 2.500-3.000 Umdrehungen

#8 Beitrag von uumeyer »

wo ist der Diagnosestecker an der 1200R versteckt? Bewusst habe ich den noch nicht gesehen. Wenn dann erkannt wird, das etwas mit der Einspritzung nicht stimmt, ist aber wieder Ende.
Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 1271
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er)
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: R1200R Aussetzer bei 2.500-3.000 Umdrehungen

#9 Beitrag von joerg58kr »

Bei deiner K27 aus 2012 ist er rund und sollte unter der Sitzbank zu finden sein. Ohne entsprechenden Adapter wirst du da kein OBD-Dongel anschließen können :D
z.B. wie dieses hier: https://www.obd-2.de/shop/zubehoer/moto ... auf-16-pin
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺
GStreiber1503
Beiträge: 41
Registriert: 27. August 2015, 18:11
Mopped(s): R1150GS Adv + 1250 GS Adv
Wohnort: Nbg

Re: R1200R Aussetzer bei 2.500-3.000 Umdrehungen

#10 Beitrag von GStreiber1503 »

Hört sich nach Kraftstofffilter an. Wieviel hat denn die Maschine runter? Der ist im Tank
uumeyer
Beiträge: 19
Registriert: 30. Januar 2012, 17:59

Re: R1200R Aussetzer bei 2.500-3.000 Umdrehungen

#11 Beitrag von uumeyer »

ca. 44.000 km
Könnte sein, dass würde die Aussetzer erklären. Ich muss dann man bei BMW vorbeifahren. Das dies aber so plötzlich auftaucht hat mich gewundert
Benutzeravatar
BMW-Hoschi
Beiträge: 186
Registriert: 13. September 2020, 11:46

Re: R1200R Aussetzer bei 2.500-3.000 Umdrehungen

#12 Beitrag von BMW-Hoschi »

Möglicherweise treten bei dieser Geschwindigkeit Resonanzen auf welche ein Kontaktproblem hervorrufen.
Wenn sie über 3000 upm normal zieht oder unter Volllast, dann würde ich den Kraftstofffilter ausschließen.
Unter Volllast wird mehr Kraftstoff benötigt, also müsste sie dort auch rum machen.
Wenn es immer bei 2500-3000 auftritt, tippe ich eher auf Resonanzen.
Was nicht viel Arbeit macht, nacheinander alle Relais ziehen und wieder abstecken.
Ebenso die Sicherungen.
Das Problem hatte ich einmal.

Viel Erfolg, Hoschi
R1150R R11R
GStreiber1503
Beiträge: 41
Registriert: 27. August 2015, 18:11
Mopped(s): R1150GS Adv + 1250 GS Adv
Wohnort: Nbg

Re: R1200R Aussetzer bei 2.500-3.000 Umdrehungen

#13 Beitrag von GStreiber1503 »

Kraftstofffilter sollten bei 50000 km getauscht werden.
Läßt sich leicht machen .
Tank leeren und runter.
Benutzeravatar
BMW-Hoschi
Beiträge: 186
Registriert: 13. September 2020, 11:46

Re: R1200R Aussetzer bei 2.500-3.000 Umdrehungen

#14 Beitrag von BMW-Hoschi »

Den Kraftstofffilter zu tauschen ist auf keinem Fall verkehrt, es stellt sich nur die Frage ob es jetzt schon nötig ist.
50tkm bedeutet es ist noch Reserve nach oben.
Sollte er verharzt sein, dann würde das Mopped nach oben hinaus erst recht nicht gehen.
Da ich privat sehr viel Tontechnik mache, kenne ich das Problem von Resonanzen und Interferenzen.
Wenn es immer nur zwischen dem besagten Drehzahlbereich auftritt, dann hat es sicherlich nichts mit dem Kraftstofffilter zu tun.
Es könnte durchaus auch ein in Schwingung geratenes Drosselklappenteil sein wenn dort eine Feder gebrochen oder ermüdet ist.
Unwahrscheinlich aber immer noch Wahrscheinlicher als der Kraftstofffilter.
Was nichts kostet, nur 10 Minuten Arbeit was jeder machen kann, die Relais ziehen und Sicherungen.
Das dürfte jeder geraaaade so noch hinkriegen.

Ich hätte das Thema mit den Relais nicht angesprochen wenn ich es nicht selbst schon erlebt hätte.
Also kommt es aus meiner Erfahrung.
Bei meinem Volvo S60 war der Kraftstofffilter zu, das äußert sich in dem es nicht mehr vorwärts geht.
Leerlauf gut, bisschen Beschleunigung geht, sobald mehr verlangt wird ist Schluss mit lustig.
R1150R R11R
Bubi
Beiträge: 446
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R1200R K27
Wohnort: Bochum

Re: R1200R Aussetzer bei 2.500-3.000 Umdrehungen

#15 Beitrag von Bubi »

kenne ich, bei meiner war die Tankanzeige kaputt, deswegen zu wenig Benzin im Tank und beim Gasgeben Luft geschluckt.
Antworten