R1250RS: Bremssattel schleift an Bremsscheibe

Alles, was mit der Technik der WASSERgekühlten R1200/R1250xx zu tun hat
Antworten
Benutzeravatar
BMW-Hoschi
Beiträge: 350
Registriert: 13. September 2020, 11:46

Re: R1250RS: Bremssattel schleift an Bremsscheibe

#226 Beitrag von BMW-Hoschi »

Ich bin mir da nicht 100%ig sicher, ob die zwei Stifte das Bremsmoment aufnehmen können.
Das ist ja in der Regel ein einfacher Stahl mit weichheit.
Der muss ja nichts halten (wenn alles richtig funktioniert) und ist nur ein Führungsbolzen.

Aber Bilder, ich wäre so an Bilder interessiert.
Das hat jetzt mein Ursachenforschungstrieb angefixed.

LG,Hoschi
R1150R R11R
KalleWattCux
Beiträge: 140
Registriert: 10. Dezember 2018, 19:28

Re: R1250RS: Bremssattel schleift an Bremsscheibe

#227 Beitrag von KalleWattCux »

BMW-Hoschi hat geschrieben: 14. Februar 2021, 12:02 Meine Vermutung ging ja anfänglich dahin, dass man die Scheibe verdreht einbauen könnte.
Soll heißen, wenn es eine Kröpfung im Material gäbe, ein zwei Millimeter könnte das die Ursache sein.
Aber an soviel Blödheit glaube ich nicht.
Dass eine Gabel getauscht wird deswegen.
Aber die Aufnahme an der Felge würde mich schon interessieren.
Schöne Detail-Bilder.
Von Schrauben, Unterlagen, Scheibenaufbau......

LG, Hoschi
..... an soviel .......

....... vor Jahrzehnten ..... Urlaub au Kreta ... Motorrad geliehen .... da die beiden 125 er gerade neu angeliefert wurden, wollte der Vermieter noch eine Durchsicht vor der Ausgabe durchführen ... abgeholt und los, den Berg rauf ... bergab, dann irgendwann gehupe ... angehalten " rase doch nicht so, mir tut schon die Hand weh vom Bremsen .... OK, weiter ... wieder gehupe ...." es bremst nicht mehr " .... kann doch nicht heiß sein ! .... war auch nicht, sondern beiden Bremsbeläge auf der einen Seite der Scheibe !!!!! Von Kindern Rasenmäher Werkzeug geliehen, gerichtet und wieder runter.
Es gibt nichts, was es nicht geben kann, egal wieviel Geld man für die Anschaffung ausgegeben hat.
Jedes Werk würde beschwören, daß solch ein Fahrzeug niemals die Qualitätskontrolle passieren könnte.
Gruß Kalle
Benutzeravatar
BMW-Hoschi
Beiträge: 350
Registriert: 13. September 2020, 11:46

Re: R1250RS: Bremssattel schleift an Bremsscheibe

#228 Beitrag von BMW-Hoschi »

Neeeee, oder?
Demjenigen gehören doch jetzt noch die Baggezäh rausgehauen.
Wenn doch einer keine Ahnung von Technik hat soll er Steuerbeamter oder Politiker werden aber die Finger von lebenswichtigen Einrichtungen lassen.
Ich Bau mir ja auch kein Kernkraftwerk in den Garten nur weil ich billig Strom haben will.

My five cents
R1150R R11R
teileklaus
Beiträge: 2322
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1240R, 127 000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: R1250RS: Bremssattel schleift an Bremsscheibe

#229 Beitrag von teileklaus »

ja habe ich auch schon so ausgebaut vor 1 Monat:
Bremsbeläge einer EML R100RT
da waren die Belaäge richtig verbaut aber beim Ausbau sah ich Schleifspuren am Belagträger hinten , die nur von der Bremsscheibe sein konnten. blitzeblank und gefressen. der Belag war noch halb gut..
Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 2203
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: R1250RS: Bremssattel schleift an Bremsscheibe

#230 Beitrag von Alpenbummler »

Einem Kumpel hat man das bei einem Reifenwechsel mal so verbockt. Den hat es aber direkt beim Verlassen des Hofes auf die Gosche gehauen. Da muss sich was verklemmt haben. Das hätte noch beliebig viel schlimmer ausgehen können.
Benutzeravatar
BMW-Hoschi
Beiträge: 350
Registriert: 13. September 2020, 11:46

Re: R1250RS: Bremssattel schleift an Bremsscheibe

#231 Beitrag von BMW-Hoschi »

Unbelievable :roll:
R1150R R11R
Michael1975
Beiträge: 176
Registriert: 24. September 2015, 20:29

Re: R1250RS: Bremssattel schleift an Bremsscheibe

#232 Beitrag von Michael1975 »

Hallo Zusammen,

Im Zuge des Einbaus meiner PVM Felgen habe ich mir die Problematik nochmal angeschaut bzw. anschauen müssen.
Als ich am Samstag die PVM Vorderradfelge eingebaut habe, hat zuerst der rechte Bremssattel massiv in der Scheibe geschliffen, die gut 0,8-1,0mm Luft, die ich vorher hatte, waren komplett aufgebraucht.
Das Rad saß auch außermittig. Ich habe dazu mit einem Messschieber den Abstand von den Aufnahmen des Kotflügels in der Gabel auf die Bremsscheiben und die Felgenmitte gemessen. Dabei ergab sich ein Unterschied von 2,4mm!!
Also habe ich die Distanzbuchse in der Vorderachse um 1,2mm (von 14,5mm auf 13,3mm) abgedreht. Und siehe da, das Rad sitzt jetzt perfekt mittig (auch nochmal mit Laser überprüft, Rad sitzt mittig in der Gabel und die Radmitte läuft genau durch die Steuerkopfmitte). Die Achse, die vorher bündig mit der Außenkante des rechten Gabelholms abgeschlossen hat, ist jetzt 1,2mm nach innen verschoben, so wie es laut BMW CAD Zeichnung auch sein soll, siehe angehängter CAD Screenshot, den BMW mir bei meiner Reklamation hat zukommen lassen.
2E8B581A-33AA-45DD-889C-5BE91A276B55.png
Auf beiden Seiten hat die Bremsscheibe den gleichen Abstand zum Bremssattel, allerdings jeweils nur 0,9mm.
DFA3859C-BBC8-4117-B6C8-CA05C1A167A1.jpeg
52F8B2CB-978C-4F58-8866-073606F94753.jpeg
Dazu muss man allerdings sagen, dass die Bremsscheiben in der PVM Felge einen Außenabstand von 130,4mm haben, die Originalscheiben in den Originalfelgen haben einen Abstand von genau 130,0mm. D.h. mit einem perfekt mittig sitzenden Rad müsste die Originalfelge an beiden Bremssätteln einen Abstand von 1,1mm haben (immer noch zu wenig für eine mittige Ausrichtung des Sattels über der Scheibe, hier sollten es ca. 1,8mm auf beiden Seiten sein)

Ich glaube daher, dass es bei unsymmetrischen Bremssätteln zwei Fehler gibt:

1. Das Rad steht wegen zu langer Distanzbuchse zu weit nach rechts
2. Der Abstand der Bremsscheiben ist etwas zu groß (130mm anstatt ~129mm)

Vielleicht kann ja mal jemand, dessen Bremsen mittig laufen den Außenabstand der Bremsscheiben mit einem Messschieber messen, ob es eher 130mm oder 129mm Abstand sind

Ich glaube übrigens nicht, dass der Bremsbelag aus dem Sattelschacht rutschen kann, weil der Belag ja im oberen Bereich des Sattels (der Steg, der beide Sattelhälften verbindet) durchgehend geführt ist.
Interessanter finde ich die Frage, wie weit der Kolben aus dem Sattel gefahren werden kann, bevor der Kolben rausspringt.
Ich habe mir heute bei ebay mal für 50€ einen gebrauchten Sattel bestellt, um mir das im Detail mal auf dem Schreibtisch anzuschauen und den Sattel bzgl. Abstand Aufnahmebohrung zu Schachtmitte auszumessen, ich werde ein paar Bilder einstellen, wenn ich das Ergebnis habe

Bei den PVM Felgen mit TRW Bremsscheiben kann ich die Scheiben übrigens noch perfekt vermitteln, weil der Fittingkit zur Befestigung der Scheiben eine 2mm Distanzscheibe zur Bremsscheibenadapter an der Felge hat. Diese werde ich durch eine 1mm Distanzscheibe (gibt es auch von TRW) ersetzen, dann liegen die Scheiben auf beiden Seiten mittig im Bremssattel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
k100
Beiträge: 81
Registriert: 9. Mai 2012, 11:27
Mopped(s): R1250RS
Wohnort: Neunkirchen (Saar)

Re: R1250RS: Bremssattel schleift an Bremsscheibe

#233 Beitrag von k100 »

Hallo Michael,
Als erstes mal "top Bericht"
Ich habe den Abstand der Bremsscheiben mit einem Messschieber kontrolliert. Abstand 129,5 mm.
Bei mir ist die rechte Bremsscheibe auch etwas nach links (Ansicht von vorne) verschoben. Wenn ich die Distanzbuchse um ca. 1mm abdrehen würde, wären die Bremsscheiben auch fast mittig, wobei dann die Linke etwas aus der Mitte wandern würde.
Ideal wäre es, wenn der Abstand der Bremsscheiben etwas geringer wäre, so 1 - 1,5 mm, und die Buchse um 1,5 mm abgedreht wird.

BMW hat bei mir zwar einen PUMA-Fall aufgemacht, aber bis da was passiert, habe ich 2 Sätze Bremsbeläge abgefahren. :evil:

Mittlerweile bin ich der Meinung, dass es sich um eine Fertigungstoleranz bei den Felgen handelt, bzw. dass die Bremsscheibenaufnahmen nicht sauber, maßhaltig abgedreht werden, und dadurch bei jedem andere Werte entstehen. :shock:
Zuletzt geändert von Frank@S am 23. Februar 2021, 15:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: direktes Fullquote fachgerecht und nach Umweltschutz entsorgt ...
Gruß
Hans Otto


Honda CB350disc, Kawa Z650, Kawa GPZ900R, Susi GSX750, Honda VFR800, Triumph 1050ST, K1300s, K1300s 30Jahre, R1200RS, R1250RS
teileklaus
Beiträge: 2322
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1240R, 127 000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: R1250RS: Bremssattel schleift an Bremsscheibe

#234 Beitrag von teileklaus »

meine Hochachtung Michael, so hätte ich das auch für mich gelöst und vermittelt auch wenn die Pfienzer und Bedenkenrtäger sagen, das ist aber nicht original BMW.
Das hätte ich von einem guten Händler in Absprache mit dem Kunden so erwartet, und wenn es Abhilfe vom Werk gibt, umgerüstet für meinen Kunden.
Damit schafft man Vertrauen und dort kaufen die leute auch gerne, weil sie sich ernst genommen fühlen..
Benutzeravatar
Alex.
Beiträge: 768
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: R1250RS: Bremssattel schleift an Bremsscheibe

#235 Beitrag von Alex. »

Das Leben kann so einfach sein, gut gemacht Michael.
Gruß Alex
(aka varoque)
Thomas@M
Beiträge: 35
Registriert: 21. September 2019, 16:57
Mopped(s): R1250RS
Wohnort: Kalkofen

Re: R1250RS: Bremssattel schleift an Bremsscheibe

#236 Beitrag von Thomas@M »

Danke Michael für die ausführliche Analyse. Bei meiner RS läuft die rechte Bremschscheibe ebenfalls nicht mittig durch den Sattel, schleift jedoch auch knapp noch nicht. Der :) hat selbst gestaunt.
Mit Hilfe deiner Anmerkungen werde ich demnächst auch mal nachmessen. Wenn es mit dem Abdrehen der Hülse geregelt werden kann, warum nicht?
Freundliche Grüße
Thomas
Michael1975
Beiträge: 176
Registriert: 24. September 2015, 20:29

Re: R1250RS: Bremssattel schleift an Bremsscheibe

#237 Beitrag von Michael1975 »

Wie versprochen habe ich mir einen Brembo Sattel besorgt und zerlegt.
Der Belag kann nicht aus dem Sattel rutschen, weil der maximale Weg durch das Halteblech begrenzt ist.
EBE13FD4-681D-458B-A209-4B1801082741.jpeg
Der Kolben ist dann 9,5mm ausgefahren und der Bremsbelagtröger ist noch ca 1mm von der Kante des Sattelschachts entfernt.
5533B149-C146-453C-A63D-BFB2DAF4FF45.jpeg
Bei komplett abgefahrenem Belag wären dann noch 5,5mm Platz im Sattelschacht
Da die Mindeststärke des Belags aber 1mm beträgt sind dann nur noch 4,5mm Platz im Schacht.
Selbst wenn die Bremsscheibe auf 4,0mm Mindeststärke abgefahren ist, funktioniert das alles noch, wenn mindestens 0,5mm Luft zwischen Bremsscheibe und Sattelschacht ist.
5865220E-98ED-4496-9D96-D830EF52E5A0.jpeg
Der Kolben selbst ist 22mm lang und hat zwei Dichtebenen und zwei Führungen im Bremssattel.
Wenn man davon ausgeht, dass der Kolben unterhalb der zweiten Dichtebene (endet 10mm von der Sattelkante gemessen) mindestens 2,5mm Führung benötigt, passt das zu den 9,5mm, die der Kolben maximal ausgefahren werden kann, bevor die Beläge ans Halteblech stoßen.
DE8BAA9D-11C7-4CB1-90E0-8C1C1AA671F3.jpeg
F9952ADC-DC90-41C5-BE93-80EC5A28E517.jpeg
Mein Fazit für mich:

Wenn man mindestens 0,5mm Luft zwischen Sattelschacht und Bremsscheibe hat,, kann man uneingeschränkt alle Komponenten bis zur Verschleissgrenze nutzen.
Das würde zur Aussage von BMW passen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
BMW-Hoschi
Beiträge: 350
Registriert: 13. September 2020, 11:46

Re: R1250RS: Bremssattel schleift an Bremsscheibe

#238 Beitrag von BMW-Hoschi »

Ist deine Scheibe schwimmend gelagert?

LG
R1150R R11R
Michael1975
Beiträge: 176
Registriert: 24. September 2015, 20:29

Re: R1250RS: Bremssattel schleift an Bremsscheibe

#239 Beitrag von Michael1975 »

Wie alle R1250 Scheiben, die von dem Problem betroffen sind (und wie alle BMW Scheiben seit 2008) sind das halbschwimmende, vernietete Scheiben.
Zumindest im Originalzustand, bei dem das Problem wie bei einigen hier im Forum aufgetreten ist.
An den PVM sind halbschwimmende TRW Scheiben
Worauf willst du hinaus? Auf die leichte axiale Verschiebbarkeit der Scheiben auf dem Floater im 1/10 Bereich?
Irrelevant für das Thema unsymmetrische Bremsscheiben
teileklaus
Beiträge: 2322
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1240R, 127 000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: R1250RS: Bremssattel schleift an Bremsscheibe

#240 Beitrag von teileklaus »

jetzt weiß man, dass die Abteilung, die das Problem im Werk geprüft hat, keinen Quatsch erzählt hat nämlich es kann nichts passieren... ist nun eine Forums verifizierte Aussage.
Antworten