Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

Alles, was mit der Technik der WASSERgekühlten R1200/R1250xx zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 1832
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58
Mopped(s): Schwarzes

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#26 Beitrag von qtreiber » 14. August 2020, 18:26

es gibt bei jedem Hersteller gute und weniger gute Werkstätten und Ansprechpartner. Der Mensch vor Ort ist entscheidend.

Zusammen mit meinen zwei Jungs bin ich einige Marken durch, auch die schweineteuren Triumph-Ersatzteile, und pauschal bin ich bei BMW nicht nur immer am besten gefahren sondern die Gegenleistungen und Preise stimmten. Inspektionen sind überwiegend günstiger als bei den anderen Marken ... und nicht jeder kann oder möchte selber schrauben.

Für die 30.000er meiner Multi habe ich rein für die Inspektion 1.275 Euro gezahlt, dort ein relativ guter Kurs. Durchschnittlich werden dafür ca. 1.500 Euro aufgerufen. Soviel habe ich bei noch keiner einzigen BMW-Inspektion gezahlt.

Bei meiner R1200R (EZ 02/2007) war die 40.000er mit 367 Euro (15.08.2008!) die teuerste Inspektion.

Wie geschrieben, überall arbeiten nur Menschen und Fehler können überall passieren. Wichtig für mich ist dann, wie damit umgegangen wird.
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
ehemals schöne, schwarze R1200R, jetzt auf Multi unterwegs und Xcountry für's Kleine
...hier fehlt das Danone-Logo...

Benutzeravatar
chefffe
Beiträge: 571
Registriert: 12. Juni 2019, 12:01

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#27 Beitrag von chefffe » 14. August 2020, 18:40

Wie gesagt, Leben und Leben lassen, das trifft hier gut zu. Wenn man nicht selbst schrauben kann, möchte, dann gibt es sicherlich guten Service beim Händler ... aber was auch klar ist ... NICHT ÜBERALL !!

Benutzeravatar
Thor63
Beiträge: 297
Registriert: 24. September 2016, 15:31
Mopped(s): BMW R1250 RS
Wohnort: Allmannshofen
Kontaktdaten:

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#28 Beitrag von Thor63 » 14. August 2020, 19:26

Wuppi hat geschrieben:
14. August 2020, 15:17
Die Werksgarantie ist jetzt vorbei, zukünftig gehe ich wieder zu Frank's Motorradcenter, da gibt's sogar nen Kaffee (bei Triumph auch).
Der Frank ist auch bestimmt 15% billiger! Kann er auch, denn er und (wenn vorhanden) sein Mechaniker müssen bzw. gehen nicht 2x im Jahr auf Schulung.
Ich habe so meine Meinung von den Universalmechanikern. Alles Spezialisten und Könner auf allen Maschinen.

Übrigens gibt's zur Zeit nirgends Kaffee. Hat was mit den Vorschriften wegen Corona zu tun!
Gruss, Bernhard
Das Leben ist zu kurz für später!

Benutzeravatar
chefffe
Beiträge: 571
Registriert: 12. Juni 2019, 12:01

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#29 Beitrag von chefffe » 14. August 2020, 19:59

Thor63 hat geschrieben:
14. August 2020, 19:26
Der Frank ist auch bestimmt 15% billiger! Kann er auch, denn er und (wenn vorhanden) sein Mechaniker müssen bzw. gehen nicht 2x im Jahr auf Schulung.
Ich habe so meine Meinung von den Universalmechanikern. Alles Spezialisten und Könner auf allen Maschinen.

Übrigens gibt's zur Zeit nirgends Kaffee. Hat was mit den Vorschriften wegen Corona zu tun!
Jetzte überleg aber mal welche arbeiten am Meisten durchgeführt werdne müssen ;)
Die Spezialistenaufgaben sind insbesonders bei BMW rar gesät, Gottseidank!

Benutzeravatar
Vmax
Beiträge: 96
Registriert: 9. Februar 2020, 10:24

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#30 Beitrag von Vmax » 15. August 2020, 05:03

Meine Erfahrngen mit Inspektionskosten bei unterschiedlichen Marken:
Kawasaki: sehr preiswert (geringer Std Satz von 60 Euro /2016)
Honda: mittlerer Std Satz (88 Euro /2015)
Yamaha: mittlerer Std Satz (80 Euro / 2019)
BMW: hoher Std Satz (120 Euro/2020), aber Motorad dafür wartungsfreundlich, benötigt viel weniger Aufwand. Hatte die Ventile im Juni kontrollieren lassen, nebst Luftfilter- und Zündkerzenwechsel.

In der Zeit (4 Std) gab es ein kostenloses Ersatz Moped. Ich bin sehr zufrieden und fühle mich bei der BMW Niederlassung in guten Händen.

Selbstschrauben: Ist auch nicht mein Ding, würde die X fache Zeit benötigen. Jeder so wie er/sie will.

Benutzeravatar
Laberkopp
Beiträge: 42
Registriert: 15. Oktober 2018, 07:33

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#31 Beitrag von Laberkopp » 16. August 2020, 20:47

Wuppi hat geschrieben:
12. August 2020, 19:02
Ich wollte die Blinkerrückstellung auf den kürzesten Wert eingestellt haben
Was wurde hier eingestellt? Was meinst damit?

Benutzeravatar
Thor63
Beiträge: 297
Registriert: 24. September 2016, 15:31
Mopped(s): BMW R1250 RS
Wohnort: Allmannshofen
Kontaktdaten:

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#32 Beitrag von Thor63 » 17. August 2020, 19:47

Laberkopp hat geschrieben:
16. August 2020, 20:47
Was wurde hier eingestellt? Was meinst damit?
Evtl. hast Du's noch nicht gemerkt, aber BMW hat eine automatische Blinkerrückstellung und die Zeit bis zur Abschaltung kann der :) einstellen!
Gruss, Bernhard
Das Leben ist zu kurz für später!

Benutzeravatar
Wuppi
Beiträge: 19
Registriert: 24. Januar 2020, 15:54
Mopped(s): R1200R LC

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#33 Beitrag von Wuppi » 18. August 2020, 09:58

@laberkopp
Genau wie schon gesagt kann der Händler über die Serviceapp hier Zeit in Weg verändern. Allerdings haben sie das bei mir nicht gemacht, es hat sich nichts geändert. Dafür wurde aber ein Reset auf alle Einstellungen durchgeführt, die gesamte Display Konfiguration war im Eimer.
Ich sag ja, Service der besonderen Art.

Benutzeravatar
Thor63
Beiträge: 297
Registriert: 24. September 2016, 15:31
Mopped(s): BMW R1250 RS
Wohnort: Allmannshofen
Kontaktdaten:

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#34 Beitrag von Thor63 » 18. August 2020, 17:07

Wuppi hat geschrieben:
18. August 2020, 09:58
Dafür wurde aber ein Reset auf alle Einstellungen durchgeführt, die gesamte Display Konfiguration war im Eimer.
Ich sag ja, Service der besonderen Art.
Das ist aber nach jedem Update der Fall!
Gruss, Bernhard
Das Leben ist zu kurz für später!

Benutzeravatar
Laberkopp
Beiträge: 42
Registriert: 15. Oktober 2018, 07:33

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#35 Beitrag von Laberkopp » 18. August 2020, 20:50

Thor63 hat geschrieben:
17. August 2020, 19:47
Evtl. hast Du's noch nicht gemerkt, aber BMW hat eine automatische Blinkerrückstellung und die Zeit bis zur Abschaltung kann der :) einstellen!
Dachte ich doch, dass du das meinst.
Kenne ich und die Verzögerung ist viel zu lange.
Wie schnell geht der Blinker bei dir jetzt aus?

Benutzeravatar
Megaliner
Beiträge: 177
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:55
Skype: Mondeo_Racer
Mopped(s): BMW R1250GS HP
Wohnort: 97230 Estenfeld

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#36 Beitrag von Megaliner » 18. August 2020, 21:04

Mmhh bei mir geht er zu schnell aus , zum Beispiel auf der Autobahn 4 mal und aus ist mir auf der Schnellstraße oder Autobahnabfahrt zu wenig.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 1214
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er)
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#37 Beitrag von joerg58kr » 19. August 2020, 07:04

Wird die Blinkerabschaltung bei den 1250er nicht auch über den Schräglagensensor ausgelöst? Da reicht vielleicht ein Schlenker und aus...
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10465
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#38 Beitrag von wolfgang » 19. August 2020, 09:00

Mmhh bei mir geht er zu schnell aus
Eventuell bist du zu langsam :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
Jürgen VAI
Beiträge: 245
Registriert: 6. Oktober 2013, 16:01
Mopped(s): Triumph Thruxton 1200
Wohnort: 71665 Vaihingen

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#39 Beitrag von Jürgen VAI » 19. August 2020, 09:32

Die automatische Blinkerrückstellung hatte meine K100 BJ 1984 schon.
Meines Wissens waren zwei Parameter (Zeit / Strecke) hinterlegt, je nachdem was zu erst erreicht wurde. Abstellen mit einem Tastendruck ist jederzeit möglich.
Gruß aus Vaihingen an der Enz, der schwäbischen Toskana.
Jürgen

Benutzeravatar
skoss
Beiträge: 216
Registriert: 5. Februar 2015, 21:19
Mopped(s): R1100RT(2x),R1200RT-LC,R1250RT
Wohnort: CH-3977 Granges

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#40 Beitrag von skoss » 19. August 2020, 09:48

joerg58kr hat geschrieben:
19. August 2020, 07:04
Wird die Blinkerabschaltung bei den 1250er nicht auch über den Schräglagensensor ausgelöst? Da reicht vielleicht ein Schlenker und aus...
Vermutlich nicht, jedenfalls bei der R1250RT nicht. Dort ist das in der Bedienungsanleitung so beschrieben (Taste 1 ist der Blinkerschalter):
Wurde Taste 1 nach rechts oder links gedrückt, schalten die Blinker automatisch unter folgenden Bedingungen ab:

Geschwindigkeit unter 30 km/h:
Nach 50 m Wegstrecke.

Geschwindigkeit zwischen 30 km/h und 100 km/h:
Nach geschwindigkeitsabhängiger Wegstrecke oder bei Beschleunigung.

Geschwindigkeit über100 km/h:
Nach fünf Mal Blinken.

Wurde Taste 1 etwas länger nach rechts oder links gedrückt, schalten die Blinker nur noch automatisch nach Erreichen der geschwindigkeitsabhängigen Wegstrecke ab.
Bei der R1200RT-LC war das noch einfacher gelöst; funktioniert weniger gut als bei der 1250er:
Die Blinker schalten automatisch nach Erreichen der definierten Fahrtzeit und Wegstrecke ab.
Viele Grüsse aus dem Wallis
Stefan
----------
R1100RT 4/1996
R1100RT 3/2000
R1200RT 2/2016
R1250RT 10/2018

Benutzeravatar
Laberkopp
Beiträge: 42
Registriert: 15. Oktober 2018, 07:33

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#41 Beitrag von Laberkopp » 19. August 2020, 19:21

Interessant. Bei meiner r1200r (k53) dauert es ewig, bis der Blinker aufhört.
Muss ich auch mal in der Anleitung schauen.

Benutzeravatar
Taxicup
Beiträge: 176
Registriert: 8. August 2019, 00:35
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: südliches OstWestfalen

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#42 Beitrag von Taxicup » 19. August 2020, 19:46

Hi,
habe mich auch über die Blinkerrückstellung bei meiner K53 geärgert. Leider nichts zu machen.
Lt. Handbuch:
"Die Blinker schalten automatisch nach Erreichen der definierten Fahrtzeit und Wegstrecke ab. Die definierte Fahrzeit und Wegstrecke können von einem BMW Motorrad Partner einge- stellt werden."
Habe bei der letzten Inspektion dies Thema "bearbeitet": War auf die kürzeste Zeit und Strecke eingestellt. Konfigurationstechnisch ist da nichts zu machen.
Total unrealistisch die Funktion. Nützt nur, wenn man es wirklich verpennt ...
Ich habe keine Zeit mich zu beeilen

Benutzeravatar
Laberkopp
Beiträge: 42
Registriert: 15. Oktober 2018, 07:33

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#43 Beitrag von Laberkopp » 21. August 2020, 06:33

Taxicup hat geschrieben:
19. August 2020, 19:46
Hi,
habe mich auch über die Blinkerrückstellung bei meiner K53 geärgert. Leider nichts zu machen.
Lt. Handbuch:
"Die Blinker schalten automatisch nach Erreichen der definierten Fahrtzeit und Wegstrecke ab. Die definierte Fahrzeit und Wegstrecke können von einem BMW Motorrad Partner einge- stellt werden."
Habe bei der letzten Inspektion dies Thema "bearbeitet": War auf die kürzeste Zeit und Strecke eingestellt. Konfigurationstechnisch ist da nichts zu machen.
Total unrealistisch die Funktion. Nützt nur, wenn man es wirklich verpennt ...
Thx.
Dann halt weiterhin selber ausmachen

Benutzeravatar
Vmax
Beiträge: 96
Registriert: 9. Februar 2020, 10:24

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#44 Beitrag von Vmax » 22. August 2020, 04:12

und teilweise auch selbst wieder anmachen. Bei langen Autobahnausfahrten schaltet mir der Blinker oftmals zu schnell wieder aus.
Aber man gewühnt sich an alles, schalte das Ding dann einfach wieder ein.

Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 1214
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er)
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#45 Beitrag von joerg58kr » 22. August 2020, 08:21

Ich bin ja nun seit über 20 Jahren mit der automatischen Rückstellung, also seit meiner seligen K12RS unterwegs. Bisher war es immer Zeitwege-/Wegeabhängig, mal 200m, mal 250m, jetzt 300m. Man gewöhnt sich an alles. Je nach Situation passt es mal und manchmal eben nicht. Auch gut, dann muss man halt ein wenig nachkorrigieren und das Ding entweder noch mal an- oder schon wieder abschalten.
Ich habe jetzt vermehrt die neuen Modelle mit der Schräglagensteuerung im Schlepp. Das ist auch nicht das gelbe vom Ei, weil in vielen Fällen einfach die nötige Schräglage fehlt und sie dann dauerblinkend hinter mir her fahren, bis ich sie darauf aufmerksam mache.

So eine Abschaltung ist schön und nett, gerade wenn man die Blinker mal vergessen hat, dann sollte es aber wirklich Wegeabhänigig sein. Wer weiß wie die Dinger funzen, kann es auch bewusst einsetzen, ansonsten Kontrolle und so fahren, dass die anderen wissen wohin man will :D
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 1832
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58
Mopped(s): Schwarzes

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#46 Beitrag von qtreiber » 22. August 2020, 08:38

joerg58kr hat geschrieben:
22. August 2020, 08:21
Ich bin ja nun seit über 20 Jahren mit der automatischen Rückstellung ... unterwegs.
und mindestens genau so lange wird über diese Funktion diskutiert. Dem einen zu kurz, zu schnell, dem anderen zu lang ... herrlich!

Ich habe gehört, dass bei den Luftboxern ein 20W/50 Öl gut sein soll. Ob damit die Blinkfrequenz individuell eingestellt werden kann, weiß ich nicht.

Schön wäre es, wenn BMW die Möglichkeit der individuellen Programierung bietet, interessant wären dann die Stilblüten die dabei - durch die User - herauskommen. Eine Begrenzung der individuellen Möglichkeiten ab Werk wäre für einige evtl. ein Eingriff in die Persönlichkeits- und Grundrechte.

Auf die nächsten 20 Jahre! Mindestens! :wink:
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
ehemals schöne, schwarze R1200R, jetzt auf Multi unterwegs und Xcountry für's Kleine
...hier fehlt das Danone-Logo...

Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 1214
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er)
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#47 Beitrag von joerg58kr » 22. August 2020, 09:24

... und wehe man hat es dann auf 100m eingestellt (lassen) und fährt doch mal Autobahn oder umgekehrt auf 400m :D :D :D

Mit weiteren 20 Jahren könnte es bei mir allerdings etwas eng werden, obwohl ob wir dann überhaupt noch "Motorräder" mit/ohne Verbrennungsmotoren fahren dürfen :) :roll:
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺

Benutzeravatar
walt@d
Beiträge: 8
Registriert: 2. März 2020, 09:59
Mopped(s): R1200R LC / Tiger 800 XC
Wohnort: Dachau

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#48 Beitrag von walt@d » 22. August 2020, 13:26

Manchmal versteh ich die ganzen Diskussionen nicht - braucht man denn wirklich für alles eine Automatik? Eigentlich langt doch schon Hirn einschalten und manuell ausschalten!

Benutzeravatar
Wuppi
Beiträge: 19
Registriert: 24. Januar 2020, 15:54
Mopped(s): R1200R LC

Re: Inspektion BMW Niederlassung Berlin der besonderen Art

#49 Beitrag von Wuppi » 3. September 2020, 12:01

Nun, bei meiner letzten Tiger 800 hat das super funktionert mit der Rückstellung. Da konnte man sogar mit einem kurzen Anklicken des Blinkers 3 mal blinken für einen Spurwechsel und danach war er aus.
Man kann halt nicht alles haben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste