k100 Bremslichtschalter hinten Ersatz oder Alternative

modellunabhängig technische Fragen
Antworten
Nachricht
Autor
dv99
Beiträge: 5
Registriert: 11. September 2018, 17:45

k100 Bremslichtschalter hinten Ersatz oder Alternative

#1 Beitrag von dv99 » 4. Dezember 2018, 17:58

Hallo Forenmitglieder, nun mein Schalter für die hintere Bremsleuchte ist defekt. So wie ich das verstanden hab ist das ein Öffner Taster. Die Dinger scheinen nicht sehr lange zu halten. Gibt es kompatible ? Ein Umbau auf Hydraulikschalter hat mir das Motorradgeschäft vor Ort vorgeschlagen - nun das ist auch nicht so einfach - da keine Hohlschrauben verwendet werden und die Druckschalter als Hohlschraube angeboten werden - so bei z.B. ebay. Dann müßte es ein T-Stück geben. M10x1 . Neuteil , Gebraucht , andere Lösung ? Danke für jegliche Vorschläge

G-Evil
Beiträge: 13
Registriert: 28. Oktober 2018, 18:56

Re: k100 Bremslichtschalter hinten Ersatz oder Alternative

#2 Beitrag von G-Evil » 5. Dezember 2018, 22:46

Ich glaube der Taster ist ein Schließer, so ist er zumindest im Stromlaufplan gezeichnet.

Bei meiner Sportster ist eine Bremsleitung mit einem Druckschalter verbaut, welcher dann das Bremslicht schaltet.

Ich weiß jetzt nicht wie die Verlegung der Bremsleitung ist aber in einer guten Motorrad Werkstatt sollte sich was passendes finden lassen. Einfach mal zu Werkstätten verschiedener Hersteller fahren und das Problem schildern. Zur Not wird man bestimmt jemand finden, der sowas auch bördeln kann.

dv99
Beiträge: 5
Registriert: 11. September 2018, 17:45

Re: k100 Bremslichtschalter hinten Ersatz oder Alternative

#3 Beitrag von dv99 » 6. Dezember 2018, 11:05

Danke für die Antwort. Die K100 hat keine Bremsleitung - lediglich Schlauch. Der Schlauch bei der K100 endet nicht mit einer Öse für eine Hohlschraube sondern mit einer Mutter oder auf der anderen Seite mit einer Schraube. Wenn ich da etwas abzweigen möchte - brauche ich ein T-Stück. T-Stücker die es gibt, haben wohl alle die Ausführung 3 - fach innengewinde . Wenn ich sowas machen will bräuchte ich also noch einen Doppelnippel M10x1. und dann gibt es ein Gebastel.

G-Evil
Beiträge: 13
Registriert: 28. Oktober 2018, 18:56

Re: k100 Bremslichtschalter hinten Ersatz oder Alternative

#4 Beitrag von G-Evil » 6. Dezember 2018, 19:57

Ich kann dir nur empfehlen zu gucken, wie es bei anderen Motorrädern gelöst ist und mit Sicherheit findest du irgendwo was passendes.

Bei alten Mofas wurde die Bremse mit einer Zugstange betätigt. An dieser Zugstange war ein kleiner Schalter mit einer Schelle befestigt.
Vielleicht kann man so einen Schalter in der nähe des Bremszylinders befestigen.

Guck dir mal diese beiden Links an:

https://www.scooter-center.com/de/brems ... al-7672354

https://www.mofa-shop.de/Bremslichtscha ... inten.html

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2425
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: k100 Bremslichtschalter hinten Ersatz oder Alternative

#5 Beitrag von Gollum » 6. Dezember 2018, 20:43

Sei mal die Frage erlaubt, bei BMW gibet so was nicht mehr und in Ebay findet man auch nix?

Und wenn Du hier mal schaust wo der Schalter überall noch in anderen BMW Modellen verwendet wurde? Ich kenne jetzt Dein Baujahr
nicht, sonst hätte ich gleich den richtigen Link hier eingestellt!
http://www.realoem.com/bmw/de/part?id=0 ... 1311459588

Nach den vielen anderen Modellen kannst Du ja dann auch in Ebay suchen gehen, dann brauchst Du Dich nicht
nur auf die K100 beschränken! :wink:
Wär Schreibkehler pfindet kahn die pehalten unt zoll Sie an die Wand Tackern!
Miar Schwoba könnat älles, bloß koi Hochdeitsch! :wink:
http://i63.tinypic.com/2gt0r9v.jpg

G-Evil
Beiträge: 13
Registriert: 28. Oktober 2018, 18:56

Re: k100 Bremslichtschalter hinten Ersatz oder Alternative

#6 Beitrag von G-Evil » 7. Dezember 2018, 17:49

Ich habe mir das Teil mal auf Bildern angesehen und da ist ein Microswitch von Burgess verbaut.

Im Katalog von Burgess müsste es der V4NS sein aber welcher genau kannst du herausfinden, indem du das Teil ausbaust und vermisst.

Guck dir dazu mal diesen Katalog an: https://www.wagnergmbh.de/wp-content/up ... auszug.pdf

Der V4NS ist ab Seite 23 beschrieben. Du musst nun gucken wie weit der Taster reingedrückt wird, wenn du auf das Bremspedal trittst und dann
vom Mittelpunkt der Bohrungen bzw Nieten bis zum oberen Punkt des Tasters messen. Entweder 8,4 10,6 oder 15,6 mm.

Und dann wählst du den passenden Schalter aus und bestellst diesen entweder bedrahtet oder mit Lötfahnen.

Wenn du dann schon den Schalter in der Hand hast, dann kannst du aber auch bei Conrad gucken ob du einen passenden findest.
Kostet dann nur einen Bruchteil von dem was das neuteil kostet.

dv99
Beiträge: 5
Registriert: 11. September 2018, 17:45

Re: k100 Bremslichtschalter hinten Ersatz oder Alternative

#7 Beitrag von dv99 » 8. Dezember 2018, 15:55

Hallo - danke für die Antworten - meiner sieht anders aus. Ist zum einschrauben . M8x ??? jedenfalls keine Normsteigung. Ich möchte nun die Hydraulische Lösung machen. 35cm Stück stahlflexschlauch mit zwei Winkelenden einer Innengewinde / Außengewinde Muffe und einem Druckschalter in form einer Hohlschraube . Dann sollte das gehen und auch langfristig funktionieren.

G-Evil
Beiträge: 13
Registriert: 28. Oktober 2018, 18:56

Re: k100 Bremslichtschalter hinten Ersatz oder Alternative

#8 Beitrag von G-Evil » 8. Dezember 2018, 19:35

Bitte anständig Dokumentieren. Damit jeder was davon hat.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast