K100 Anlassen??

modellunabhängig technische Fragen
Antworten
Nachricht
Autor
BoBBy aus F.
Beiträge: 2
Registriert: 26. Mai 2019, 14:54

K100 Anlassen??

#1 Beitrag von BoBBy aus F. » 26. Mai 2019, 15:03

Guude

ich habe ein Problem...

Habe angefangen meine K100RS umzubauen
Ist vor dem Umbau einwandfrei gelaufen

jetzt nach dem Umbau, es wurde auf Café Racer umgebaut mit offnen Luftfilter.

Jetzt zum Problem
Wenn ich Anlasser drücke geht der Anlasser nach ganz kurzer Zeit wieder aus obwohl Anlasser gedrückt ist?
Wenn sie dann doch mal anspringt geht sie nach kurzer Zeit schlagartig aus, egal bei welcher Drehzahl.

Jemand eine Idee?

Danke schonmal

Grüsse BoBBy

G-Evil
Beiträge: 29
Registriert: 28. Oktober 2018, 18:56

Re: K100 Anlassen??

#2 Beitrag von G-Evil » 29. Mai 2019, 19:42

Woher sollen wir das wissen?

Sag doch erstmal, was du alles gemacht hast.

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1193
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: K100 Anlassen??

#3 Beitrag von Chucky1978 » 29. Mai 2019, 20:11

Das sind einige Probleme die nicht via Ferndiagnose zu beheben sind.

Zum einen mindestens 1 Problem auf der elektrischen Seite im Bezug auf den Anlasser, und zum anderen ein Problem in Richtung Luft,Sprit, Zündung und das dann elektrisch wie mechanisch.

Selbst wenn du sagst was du umgebaut hast, kann dir keiner sagen, was schadhaft ist, oder du einfach nur vergessen hast anzuschließen oder gar verkehrt angeschlossen hast.

Das mit dem Anlasser ist aber ein Problem, was sich vor Ort recht schnell diagnostizieren lässt. Zu wenig Strom/Spannung durch fehlerhafte unterdimensionierte Kabel, defekter Anlasser/Relais oder einfach defekte Batterie.

Beim ausgehen der Kiste wird es dann etwas tricky, und da kann man nur im einzelnen wie erwähnt Luft-Sprit-Zündung kontrollieren
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10151
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: K100 Anlassen??

#4 Beitrag von wolfgang » 29. Mai 2019, 21:39

Danke Ingo, dass du dich auch den hoffnungslosen Fällen annimmst. Bobby aus f baut einen Café-Racer und der springt ihn nicht mehr an im seinem 1. Posting. Eventuell kein Sprit im Tank?? Mühsam solche Fragestellungen
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1193
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: K100 Anlassen??

#5 Beitrag von Chucky1978 » 30. Mai 2019, 05:36

wolfgang hat geschrieben:
29. Mai 2019, 21:39
Danke Ingo, dass du dich auch den hoffnungslosen Fällen annimmst. Bobby aus f baut einen Café-Racer und der springt ihn nicht mehr an im seinem 1. Posting. Eventuell kein Sprit im Tank?? Mühsam solche Fragestellungen
:-P Ich hab halt Verständnis für alles und ich denke einfach nur zu sagen "Die Frage kann man sich sparen", kann man sich als Antwort ebenfalls ersparen was jedoch für den TE einen schlechten Eindruck hinterlässt.
Und angenommen habe ich mich ja nicht, ich habe nur etwas genauer erklärt was da alles grob angeschnitten sein kann, und kreativ genug kann denke ich jeder sein, um allein aus Luft-Sprit-Zündung zu erkennen, das es im Grunde also alles sein kann. Nur halt Patzig antworten möchte ich ja auch nicht, auch wenn mir das doch hin und wieder passiert. Ich kann mich halt gut in Leute rein versetzen die verzweifelt sind oder ein "falsches" Ego haben, um real der Werkstatt vorstellig zu werden, und ganz im ernst... Wir haben im Web so viele unnütze Fragen und Antworten die sogar mehrfach gestellt und immer wieder gerne beantwortet werden, und dann noch Katzenvideos.. da kommt es auf die Art von Fragen auch nimmer an.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

G-Evil
Beiträge: 29
Registriert: 28. Oktober 2018, 18:56

Re: K100 Anlassen??

#6 Beitrag von G-Evil » 30. Mai 2019, 13:23

Hm...

Wurde doch niemand patzig. Nur ohne zu wissen was gemacht wurde, ist jede Diagnose für'n *A---h*.

Aus diesem Grund, erstmal abwarten was der TE sagt.

Larsi
Beiträge: 3399
Registriert: 24. März 2003, 18:58

Re: K100 Anlassen??

#7 Beitrag von Larsi » 30. Mai 2019, 13:35

Scheint nicht sooo wichtig zu sein, wenn vier Tage keine Reaktion kommt.
Gruß Lars

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1193
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: K100 Anlassen??

#8 Beitrag von Chucky1978 » 30. Mai 2019, 15:11

G-Evil hat geschrieben:
30. Mai 2019, 13:23
Hm...

Wurde doch niemand patzig. Nur ohne zu wissen was gemacht wurde, ist jede Diagnose für'n ******.

Aus diesem Grund, erstmal abwarten was der TE sagt.
Dich habe ich damit auch in keiner Weise gemeint, sondern nur erklärt, warum ich sogar auf solche Fragen hin und wieder antworte. Was andere machen ist mir da egal, ziehe aber die nachvollziehbaren Aussagen im Vorfeld gerne als Beispiel heran, wenn dann ein negatives Wort im Zusammenhang fällt, ist das aber dann nicht unbedingt auf diese aussage bezogen... :-) Man darf nie den Fehler machen und meine Wörter auf die Goldwaage legen :D
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

BoBBy aus F.
Beiträge: 2
Registriert: 26. Mai 2019, 14:54

Re: K100 Anlassen??

#9 Beitrag von BoBBy aus F. » 1. Juni 2019, 12:33

ich dachte das jemand vielleicht ein ähnliches Problem gehabt hat und dadurch vielleicht eine Idee!!!

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1193
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: K100 Anlassen??

#10 Beitrag von Chucky1978 » 1. Juni 2019, 12:59

BoBBy aus F. hat geschrieben:
1. Juni 2019, 12:33
ich dachte das jemand vielleicht ein ähnliches Problem gehabt hat und dadurch vielleicht eine Idee!!!
Das Problem haben sicherlich viele, und sicherlich hat das auch schon jeder mal gehabt, der eine Kiste mal "zerlegt" hat.
Aber sicherlich hat hier jeder eine andere Ursache. Nur als Beispiel : Beim ersten zerlegen meiner Kiste war die Ursache ein vertauschen der Spritschläuche. Beim zweiten zerlegen war die Ursache ein nicht angesteckter Kurbelwellensensor. Ein drittes mal gabs nicht mehr, weil ich nach der Nachtschicht nicht mehr schraubte, oder auch vermied zu Schrauben, wenn ich Wochen langen Stillstand beim Schrauben habe. Aber selbst hochkonzentriert, kann man immer mal wieder was vergessen anzuklemmen.

Da kann man jetzt so einiges durchgehen, aber am Ende kann man nur vor Ort erstmal die Kabel suchen, die man abbaute, ob man diese angeschlossen oder auch wieder richtig angeschlossen hat.

Also Grundsätzlich musst du jetzt an deine Kiste gehen, und schauen, bekommt sie überhaupt Sprit. Sprich fördert sie Benzin beim starten.
Dann musst du schauen ob überhaupt auf allen Zylindern ein Zündfunke da ist. Ist das alles gegeben, und die Schläuche und Leitungen alle richtig angeschlossen. Zündreihenfolge der Stecker z.B., verbleibt nur noch die Luft, von den erwähnten Luft-Sprit-Zündung.
Luft bedeutet hier einfach nur Das Benzin-Luftgemisch. Das kann dann von der mechanischen Einstellung der Drosselklappe bis hin zu einem defekten oder nicht angeschlossenen Wassertemperaturgeber hin alles sein.
Aber in aller Regel, reicht es im Grunde aus, nochmal die Verkleidung abzubauen, und alle Komponenten zu sichten, ob man hier was vergessen hat. Leider ist es aber auch so ein Phänomen, das es sein kann, das man nur die Verkleidung z.B. Demontiert, alles sichtet und nichts findet, die Verkleidung montiert, und plötzlich läuft die Kiste wieder. Das sind dann solche Phänomene die Erklärbar sind, aber unerklärlich erscheinen weil man vergessen hat, das man dort einen Handgriff im "Halbschlaf" gemacht hat, der aber genau die Auswirkungen hatte.

Aber ganz vereinfacht ausgedrückt. Lief die Kiste vor dem "zerlegen" einwandfrei, und läuft sie nach dem Umbau nicht mehr, hat der jeweilige Monteur (du) mist gebaut, und was vergessen oder falsch montiert, und keiner aus dem Forum hat die beim Schrauben über die Schulter geguckt, um sagen zu können, wo deine Finger überall waren, wo die Möglichkeit besteht, das du etwas dort vergessen hast, oder ob ob das was die beim zerlegen aus der Hand geglitten ist, evtl. jetzt defekt sein könnte.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

G-Evil
Beiträge: 29
Registriert: 28. Oktober 2018, 18:56

Re: K100 Anlassen??

#11 Beitrag von G-Evil » 1. Juni 2019, 13:18

1. Sollte Bobby sagen was genau er am Bike gemacht hat (so können wir einschätzen wo möglicherweise der Fehler liegt)

Und wenn du noch überprüfst ob Sprit und Zündung in den Zylindern ankommt, dann haben wir schon sehr viel erledigt und eingekreist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste