Anlasser probleme

Alles, was mit der Technik der LUFTgekühlten R1200xx zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
dominikc
Beiträge: 2
Registriert: 21. Dezember 2019, 23:32

Anlasser probleme

#1 Beitrag von dominikc » 21. Dezember 2019, 23:42

hallo Leute
ich bin seit dem Sommer stolzer Besitzer einer 2008er R1200r. Das Anlassen des Boxers macht aber je länger je mehr Mühe. Die Batterie ist ca. 3-jährig, wird konstant über den original BMW Lader in der Tiefgarage geladen und doch will der Motor nicht mit Elan anspringen. Nach der ersten halben Umdrehung hält der Anlasser gern mal an um danach eher widerwillig weiterzukurbeln. Danach springt der Motor nach gefühlten 3-5 Umdrehungen an. Nachdem ich die Batterie ausgebaut und mit meinem CTEK Ladegerät sauber aufgeladen habe, zeigte sich wenig Änderung. Gefühlt hatte der Anlasser "etwas" mehr Power beim ersten Anlassversuch, spätestens beim 2. mal war es wieder wie vorher.
Ich habe das meinem Kumpel erzählt welcher das gleiche Motorrad in Version 2011 besitzt und er dachte ich spräche von seinem Moped weil es dort genau dasselbe ist. Der Kollege ist Flugzeugmechaniker und wir werden unsere Anlasser bei nächsten Gelegenheit mal von innen begutachten.
Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen/Probleme damit gehabt?
Weiss jemand warum beim Anlasser immer noch alte Bürstenmotoren in Gebrauch sind in Zeiten von Bürstenlosen? Ich finde ebenso keine Bürstenlose Nachrüst Sets, warum eigentlich nicht?
Ist die Technik aufwendiger? Die Lebensdauer sollte m.M.n. besser sein weil kein Bürstenstaub den Anlasser verstopfen kann.

Ich wäre äusserst froh um Anregungen.
Herzlichen Dank und allzeit gute Fahrt
Gruss aus Zürich
Dominik

Benutzeravatar
Detlev
Beiträge: 1684
Registriert: 18. Dezember 2002, 21:19
Mopped(s): BMW, Kawasaki
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Anlasser probleme

#2 Beitrag von Detlev » 22. Dezember 2019, 00:09

Der 1200er Anlasser ist eigentlich unauffällig. Es könnte aber sein, dass Du mit dem dauerangeschlossenen Ladegerät die Batterie müde gemacht hast. Versuch mal ne andere Batterie oder über ein Starthilfekabel zu starten, wenn es damit deutlich besser ist, weißt Du, woher das Problem rührt.
Grüße, Detlev
2-ventiler.de

Boxergifty
Beiträge: 194
Registriert: 25. September 2018, 12:10

Re: Anlasser probleme

#3 Beitrag von Boxergifty » 22. Dezember 2019, 12:51

Hallo Dominik
Ich habe so etwas schon mal gelesen, fällt mir aber gerade nicht ein. Da ging es um fehlende Masse. Versuche es doch mal mit einem zweiten Masseband von der Batterie zum Anlassergehäuse, vielleicht hilft es ja schon. Viel Glück :!:
Gruß
Hans-Jürgen

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 3479
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: nördl. Odenwald

Re: Anlasser probleme

#4 Beitrag von hixtert » 22. Dezember 2019, 13:09

Das hatte meine 2006er auch. Nur sporadisch, aber Jahre lang.
Es hat mich nicht weiter gestört
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

dominikc
Beiträge: 2
Registriert: 21. Dezember 2019, 23:32

Re: Anlasser probleme

#5 Beitrag von dominikc » 6. Januar 2020, 23:40

Herzlichen Dank ich werde eventuelle Resultate gerne berichten.
Allseits ein gutes neues Jahr

Benutzeravatar
MarkusB
Beiträge: 3
Registriert: 5. Juli 2015, 09:16
Wohnort: Kreis PB

Re: Anlasser probleme

#6 Beitrag von MarkusB » 12. Januar 2020, 17:32

Hallo Dominik
Ich hatte bei meiner 2005`er seit Jahren ähnliche Probleme. Der Anlasser hatte eine so hohe Stromabnahme das bei meiner 2005`er das LCD Display ausging und er sehr langsam drehte. Ich habe den Anlasser dann zur Überprüfung in eine Fachwerkstatt für Anlasser und Lichtmaschinen gebracht. Er wurde gereinigt, gefettet bekam neue Kohlen und der Anker wurde überarbeitet. Und, was soll ich sagen .... Sie springt sofort an, auch nach mehreren Tagen. :D
Gruß, Markus

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste