Indoor Abdeckplane

Zubehör: Gepäck etc.
Antworten
JoergBS
Beiträge: 9
Registriert: 9. Juli 2020, 06:49

Indoor Abdeckplane

#1 Beitrag von JoergBS »

Hi,
meine R 1250 rt steht über Winter in einer trockenen Garage. Macht eine Indoor-Abdeckplane Sinn? Was spricht dafür, was dagegen?

Beste Grüße
Jörg

P.S. Ist der rt-Tank aus Plastik oder Metall? Vollmachen fürs Überwintern?
Benutzeravatar
Boxergifty
Beiträge: 393
Registriert: 25. September 2018, 12:10

Re: Indoor Abdeckplane

#2 Beitrag von Boxergifty »

Hallo Jörg
Ich habe immer eine Plane über dem Motorrad in der Garage. Da ich zwei habe steht auch eine im Sommer teils unter eine Plane und staubt nicht zu! :D
Gruß
Hans-Jürgen
JoergBS
Beiträge: 9
Registriert: 9. Juli 2020, 06:49

Re: Indoor Abdeckplane

#3 Beitrag von JoergBS »

Muss ich mir keine Gedanken machen, dass sich Feuchtigkeit unter der Plane sammelt?
Benutzeravatar
RSAnton
Beiträge: 11
Registriert: 3. Juli 2020, 14:41
Mopped(s): R 1200 RS
Wohnort: Am Fuße der Alb

Re: Indoor Abdeckplane

#4 Beitrag von RSAnton »

In der Garage ohne Plane, es könnte sich Feuchtigkeit bilden.
Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1183
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Indoor Abdeckplane

#5 Beitrag von Chucky1978 »

Es gibt spezielle Indoorabdeckplanen die Atmungsaktiv sind. Ich halte aber persönlich nicht viel von diesen "Polyester-Abfällen", jedoch sind sie an fast jeder Ecke zu haben und leichter zu finden als ein Stoffladen.

Bei Indoor geht es ja letztlich nur darum vor Staub und vielleicht Mäusen usw zu schützen die z.B. den Lack zerkratzen könnten.

Ein Spannbettlaken, oder neutraler, ein ganz normales, großes Baumwolltuch aus dem Schneiderladen ist mehr als ausreichend. Manche Leute nutzen für ihre Wertvollsten Stücke auch Satin bzw Mako-Satin/Ägyptische Baumwolle, aber das sieht dann am Ende einfach nur edler aus.
Man muss aber natürlich erstmal einen Stoffladen finden, der einen günstigen Baumwollstoff da hat, der die Dichte aufweist, die einem liegt. Wenn der Stoff zu dick ist, ist das wie eine Platte die man drauf legt, und ist er zu dünn, ist der Staubschutz nicht 100%. Daher Spannbettlaken, die sind meistens ausreichend dicht und sehr flexibel durch 40-60% Polyesteranteil. Auch keine reine Baumwolle, aber es reicht halt im Grunde oft das aus, was man eh zu Hause hat solange es in die Richtung Stoff geht.

Solange man also "richtigen" Stoff verwendet, gibt es auch "kein" Problem mit Feuchtigkeit, aber sobald es mehr in Richtung Plastik (Polyester) geht, steigt die Gefahr von Kondensat.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo
Benutzeravatar
Boxergifty
Beiträge: 393
Registriert: 25. September 2018, 12:10

Re: Indoor Abdeckplane

#6 Beitrag von Boxergifty »

Hallo Ingo
Warum benutzen Sportler keine reinen Baumwollwäsche? Na weil sie Feuchtigkeit bindet und nicht Weitertransportiert , also nicht atmungsaktiv!
Genau das ist aber der Fall bei den Indoor Abdeckungen.
Gruß
Hans-Jürgen
Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 3406
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: nördl. Odenwald

Re: Indoor Abdeckplane

#7 Beitrag von hixtert »

Boxergifty hat geschrieben: 17. Oktober 2020, 12:06Warum benutzen Sportler keine reinen Baumwollwäsche?
Weil sie beim Sport schwitzen.

Wenn Fahrzeug und Garage trocken sind, passiert genau gar nichts.
Meine Oldies ruhen seit Jahrzehnten unter Baumwolllaken, rostfrei und ohne sonstigen Gammel.
Grüße
Reinhard
Unser WIKI
Benutzeravatar
KlausRS
Beiträge: 319
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:00
Mopped(s): R 1200 RS, XJR 1300
Wohnort: Südl. Münsterland

Re: Indoor Abdeckplane

#8 Beitrag von KlausRS »

Hatte für meine XJR mal eine Indoorplane aus Kunststoff von der Tante. Das war nix.

Seitdem benutzte ich alte Bettlaken und alles ist gut und kostet nix. Ausser der Verhandlung mit der Holden, welche Laken ausrangiert werden können. :roll:
Wie schnell ist nichts getan :wink:
Je mehr Käse desto mehr Löcher.
Je mehr Löcher desto weniger Käse.
Also: Je mehr Käse desto weniger Käse....
Benutzeravatar
Boxergifty
Beiträge: 393
Registriert: 25. September 2018, 12:10

Re: Indoor Abdeckplane

#9 Beitrag von Boxergifty »

In meiner ungeheizten Garage schwitzt der Bock schon ein wenig, dass durfte ich schon mal in € wieder gut machen☹️ Das könnte an den unterschiedlichen Materialien liegen die verbaut sind.
Aber wie gesagt „ ungeheizte Garage“ und da ist es , zu mindest bei mir im Winter immer etwas feucht!
Gruß
Hans-Jürgen
Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1183
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Indoor Abdeckplane

#10 Beitrag von Chucky1978 »

Boxergifty hat geschrieben: 17. Oktober 2020, 12:06 Hallo Ingo
Warum benutzen Sportler keine reinen Baumwollwäsche? Na weil sie Feuchtigkeit bindet und nicht Weitertransportiert , also nicht atmungsaktiv!
Genau das ist aber der Fall bei den Indoor Abdeckungen.
Weil Profi-Sportler heute keinen Stoff tragen, sondern ein Hightechtextil, der ganz andere Eigenschaften haben muss.

Atmungsaktiv bedeutet Luftdurchlässig, Ich glaube du verwechselst gerade Luftdurchlässig mit der Membrantechnologie bei unter anderem z.B. GoreTex.

Wenn Baumwolle bzw Wollarten diese Eigenschatften nicht hätten, gäbe es kein Wet-Shirt-Contests, weil wo Wasser durch kann, kann auch Luft durch. Bei Hightechtextilien ist aber Augenmerk darauf gelegt, das die Luft/Wasser, eben nur durch eine Seite kann, aber das ist ja bei Fahrzeugen Kontraproduktiv, da wir wollen, das das Klima unter der Plane das selbe ist, wie über der Plane, und das egal wie sich das Klima verändert. Wenn du unter der Plane stetig trockenere Luft haben möchtest, weil die Garage zu feuch ist, ist die Plane kein gutes Hilfmittel, da dein Mopped dann nicht wegen Kondenzwasser seitens einer Plane zugrunde geht, sondern schlicht wegen einer viel zu hohen Luftfeuchte. Aber für genau diese Fälle gibt es dann auch ein Moppedkondom
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo
Benutzeravatar
Vulcanowesti
Beiträge: 68
Registriert: 31. März 2020, 15:07
Mopped(s): R1200R Classic
Wohnort: 39326 Hohenwarsleben

Re: Indoor Abdeckplane

#11 Beitrag von Vulcanowesti »

Ich benutze im Winter immer eine VCI-Faltgarage,also ein Ganzmoppedkondom.Die enthält ein korrosionsverhindernes Gas , das in alle Ecken geht und konserviert.In jedem neuen Winter kann man die Wirkung mittels nachkaufbaren Aktivator die Wirkung wieder herstellen.
Mopped in die Faltgarage, Aktivator rein , die im Prinzip ein großer Zippbeutel ist.Mittels Staubsauger die Luft raussaugen und und den Reißverschluß zu machen.Sicherheitshalber hänge ich immer noch zwei Trockenbeutel an den Lenker.
Das Mopped ist im Frühjahr pupetrocken und Rostfrei.
Warum laufen,solange ich 2 gesunde Räder habe?
2highlander
Beiträge: 354
Registriert: 2. Oktober 2019, 15:20
Mopped(s): BMW R1250RS (2020)

Re: Indoor Abdeckplane

#12 Beitrag von 2highlander »

Du vakuumierst Dein Moped? :shock: :shock: :shock:
2020 BMW R1250RS
2012 Moto Guzzi Griso 1200 SE 8V
1977 Moto Guzzi LeMans I

Manche Zeitgenossen haben einen Horizont entsprechend dem Radius 0. Das nennen sie dann ihren Standpunkt.
Benutzeravatar
RE7
Beiträge: 510
Registriert: 21. August 2018, 11:28
Mopped(s): R 1200 R, ZRX 1200 R, GTS 300,
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Indoor Abdeckplane

#13 Beitrag von RE7 »

VCI Folien sind geil, da rostet nix. Noch ein Silikatbeutel dazu und das Moped ist für die Ewigkeit konserviert. Die Foliengaragen gibt es m Zubehörhandel, sind nichtmal teuer.
Ich halte es wie etliche Vorredner und decke mit alten Betttüchern ab, zumindest die Fahrzeuge, die nicht in der beheizten Werkstatt stehen. Das tuts schon recht gut für die drei oder vier Monate, die ich nicht damit fahre.

Grüße

Martin
Benutzeravatar
Vulcanowesti
Beiträge: 68
Registriert: 31. März 2020, 15:07
Mopped(s): R1200R Classic
Wohnort: 39326 Hohenwarsleben

Re: Indoor Abdeckplane

#14 Beitrag von Vulcanowesti »

Ja, gewissermaßen eine Vakuumierung per Staubsauger-. Wo keine Luft ist , auch keine Luftfeuchtigkeit.Ich nehme den Superzipbeutel nun schon das 4. Jahr.Jedes Jahr einen neuen Emitter rein der die Konservierungsgasathmosphäre erneuert und gut ist , sicherheitshalber noch 2 Trockensäcke an die Lenkerenden und die Faltgarage hat ein total trockenes Innenleben .Kosten : die VCI Garage ca.26 € ein Ersatzemitter 15 €. Gibt`s bei Tante Louise.
Eine normale Abdeckplane oder Bettlaken würde mir nicht viel nutzen ,da ich täglich mein Auto reinfahre über Nacht und so immer Feuchtigkeit durch das nasse Auto oder noch Schlimmer Schnee von den Radkästen auftaut.Die Garage ist also im Winter feucht und kalt.Trotzdem in der VCI-Garage keinerlei Feuchtigkeit. Bin von dem Ding begeistert
Warum laufen,solange ich 2 gesunde Räder habe?
Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1183
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Indoor Abdeckplane

#15 Beitrag von Chucky1978 »

Die VCI ist tatsächlich eine gute Sache für die, mit feuchten Garagen. Ich halte aber nicht von dem Zusatzeug. Ein ausreichend großer Silica-Beutel oder überpitzt gesagt schon eine Schüssel mit Salz auf dem Boden würde schon reichen.


Man kann sich ja recht leicht ausrechnen, wie groß der Silikabeutel sein muss, damit die Feuchtigkeit im innere Volumen gebunden wird. Gutes Bindemittel nimmt ~350ml/kg auf, und "billiges" um die 50-100ml/kg.
Hat man also eine Tüte von 7m³ sind das bei bei 30 Grad im Sommer und gesättigt ~220g Wasser in dieser Tüte, sofern er wirklich dicht ist. Einer der 1KG Zubehörbeutel der von Louis mit angeboten wird, ist also Prinzipiell auch ohne Emitterzeug ausreichend, auch wenn ich nicht weiß, wie die auf 600ml/kg kommen, vermutlich trieft er dann schon, aber vielleicht ist es ja auch ein anderes Zeug als Silica was ich kenne.

Dieses Emitterzeug würde ich wenn überhaupt nur einsetzen, wenn ich tatächlich über Jahre da Mopped darin belassen will, jedoch würde ich dann doch eher die gesamte Kiste mit Balistoll, SX70 oder WD40 einsprühen, aber selbst da wäre ich mir unsicher was langfristig passiert.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo
Benutzeravatar
Werner
Moderator
Beiträge: 4512
Registriert: 15. März 2004, 20:18
Mopped(s): R1200GS TÜ-K25
Wohnort: im Pfaffenwinkel

Re: Indoor Abdeckplane

#16 Beitrag von Werner »

Also entweder ein altes Spannbettlaken oder eine Abdeckplane von DS-Covers :D
Ich hab mir eine solche geholt weil das Moto eine zeitlang draußen gestanden war. Das Preis/Leistungsverhältnis ist echt top und wesentlich besser als die von Louis, Polo oder anderen.
Jetzt steht meine GS in der TG und wenn ich die länger nicht fahre kommt die Plane drüber wegen Staub und so.
Griaserl Werner Mod: R-Modelle

die knackige Nackte BMW
Rockster Edition R80 Nr.1790
22.03.2004 - 11.10.2008 104.002km
Rockster in orange/schwarz
02.04.2009 - 23.08.2015
R1200GS http://www.macinacs.de/smile/dribb40x21.gif
15.09.2015 -
Bayern-Song
Benutzeravatar
Südstadler
Beiträge: 62
Registriert: 3. Oktober 2019, 16:12
Mopped(s): BMW R1200R
Wohnort: Bodman-Ludwigshafen

Re: Indoor Abdeckplane

#17 Beitrag von Südstadler »

Ein interessantes Thema.
Meine R- wird in einer Halle, zusammen mit meinem VW EOS, überwintern. In der Halle stehen noch ca. 15 Wohnmobile und 10 ältere Autos. Die Halle wird so beheizt, das es keinen Frost gibt (ca.+10 bis 15 Grad ). Mein EOS ist jetzt den 4ten Winter unter einem DS-Cover. Die qualitativ wirklich gut.
Aber was nehme ich denn am besten in der Umgebung für meine R dort?
Ich wollte gerade wieder eine Abdeckung von DS-Cover fürs Mopped kaufen, bin aber durch das Thema hier etwas unsicher geworden.

Grüße
Mathias
Benutzeravatar
Tester
Beiträge: 33
Registriert: 25. Februar 2018, 15:08
Mopped(s): K1300s / S51
Wohnort: Leipziger Umland

Re: Indoor Abdeckplane

#18 Beitrag von Tester »

Ich packe mein Motorrad immer in diese Faltgarage.

https://www.louis.de/artikel/louis-vci- ... 43fd0840f0

Dazu noch den Entfeuchter:

https://www.louis.de/artikel/airdry-bik ... r=10006795

Gruß
Ralf
Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1183
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Indoor Abdeckplane

#19 Beitrag von Chucky1978 »

Südstadler hat geschrieben: 19. Oktober 2020, 16:25 Ein interessantes Thema.
Meine R- wird in einer Halle, zusammen mit meinem VW EOS, überwintern. In der Halle stehen noch ca. 15 Wohnmobile und 10 ältere Autos. Die Halle wird so beheizt, das es keinen Frost gibt (ca.+10 bis 15 Grad ). Mein EOS ist jetzt den 4ten Winter unter einem DS-Cover. Die qualitativ wirklich gut.
Aber was nehme ich denn am besten in der Umgebung für meine R dort?
Ich wollte gerade wieder eine Abdeckung von DS-Cover fürs Mopped kaufen, bin aber durch das Thema hier etwas unsicher geworden.

Grüße
Mathias
Warum unsicher. Es ist recht simpel.

Je höher deine relative Luftfeuchtigkeit ist, desto mehr musst du in Richtung Vollgarage mit eigenem Klima gehen.
Je geringer die relative Luftfeuchtigkeit ist, desto unwichtiger wird eine Abdeckung ausgenommen vom Staub.
Hier ist aber das Augenmerk auf die relative Luftfeuchtigkeit auch beim Übergang vom Herbst in den Winter, und vom Winter in den Frühling/Sommer

Hasst du einen Stellplatz, der im Herbst 20 Grad warm ist und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50% hat, und diese Halle wird nicht durchlüftet, steigt die Luftfeuchte in diesem Raum auf >90% wenn die Temperatur auf 10 Grad absackt, und das Wasser in dem Beipiel von ~4gramm pro Kubikliter Luft schlägt sich auf allen Gegenständen nieder, die kälter als diese 10 Grad sind, und das sind z.B. dann die Innenseiten von "dichten" Abdeckungen, wo das Kondenzwasser dann via Schwerkraft zurück aufs Mopped tropft. Bei einem Stofftuch, oder Materialien, die diese Feuchtigkeit aufnehmen könnten, würde sich dieses mit der Feuchtigkeit "vollsaugen", und an die obere Umgebungsluft dieses wieder abgeben und der Physik folgen, das warme/feuchte Luft nach oben steigt.

Sprich Indoor brauchst du nur eine Staubdichte, aber nicht Wasser-/Gasdichte Abdeckung. Und je mehr Feuchtigkeit das Material aufnehmen kann zzgl. der Möglichkeit wie leicht sie Feuchtigkeit wieder auch abgibt (trocknet), desto besser ist dieses Material. Kunstoffe ssind zwar richtig genial wenn es um Gewicht, Dichtheit, Flexibilität und Aussehen geht, sind aber recht bescheiden, wenn es um Aufnahmekapazität von Feuchtigkeit geht.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo
Benutzeravatar
Vulcanowesti
Beiträge: 68
Registriert: 31. März 2020, 15:07
Mopped(s): R1200R Classic
Wohnort: 39326 Hohenwarsleben

Re: Indoor Abdeckplane

#20 Beitrag von Vulcanowesti »

@Tester genau dieses Teil nehme ich auch. Bin super zufrieden.
Warum laufen,solange ich 2 gesunde Räder habe?
Benutzeravatar
Thor63
Beiträge: 301
Registriert: 24. September 2016, 15:31
Mopped(s): BMW R1250 RS
Wohnort: Allmannshofen
Kontaktdaten:

Re: Indoor Abdeckplane

#21 Beitrag von Thor63 »

Ich habe die BÜSE Abdeckplane Indoor XXL und finde sie gut.
Es gab mal ein Test von der Zeitschrift Motorrad
Gruss, Bernhard
Das Leben ist zu kurz für später!
Antworten